1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

EDV-Unterverteilung mit USV-Einspeisung

Diskutiere EDV-Unterverteilung mit USV-Einspeisung im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo Forum, ich versuche mal meine Anfrage möglichst kurz zu halten, ansonsten wird schnell ein Roman daraus. Sollte etwas wichtiges fehlen,...

  1. sce

    sce Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    19.01.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,

    ich versuche mal meine Anfrage möglichst kurz zu halten, ansonsten wird schnell ein Roman daraus. Sollte etwas wichtiges fehlen, werde ich das natürlich noch ergänzen!

    Demnächst möchte ich für die hausinterne EDV eine eigene Unterverteilung installieren.
    Angeschlossen werden:
    • 19" Schrank mit Switch
    • Rack mit 3 Servern
    • EDV-Stromkreis für das Arbeitszimmer (1 PC)
    • Telefonanlage & DSL-Modem

    Diese Teile der Anlage sollen außerdem über eine USV abgesichert werden.
    Dazu möchte ich eine einfache USV von APC verwenden, die 1500VA leistet und hier schon steht.

    Außerdem sollen die Stromkreise einzeln schaltbar sein sowie auf zwei RCDs aufgeteilt werden.
    Dazu soll die USV fest an die Unterverteilung angeschlossen werden.

    Im normalen Betrieb schaltet die USV über ein Relais die Eingangsspannung einfach an die Ausgänge durch.
    Hinter der USV können also normale RCD angeschlossen werden und funktionieren erwartungsgemäß.

    Fällt der Strom aus, trennt die USV L und N auf, wodurch lokal ein IT-Netz entsteht.
    Ein RCD funktioniert hier natürlich nicht mehr.

    Wie könnte ich das umgehen?

    Die N-Leiter von Aus- und Eingang könnte ich dazu einfach verbinden. Allerdings "missbrauche" ich dabei den Sternpunkt von der Trafostation. Reißt ein Bagger das Kabel aus der Straße, wäre der N dann auch unterbrochen.

    Vielen Dank schonmal für eure Ideen!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kaffeeruler, 19.01.2010
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.351
    Zustimmungen:
    92
    AW: EDV-Unterverteilung mit USV-Einspeisung


    Da behaupte ich mal pauschal das es net zulässig ist den N nach der USV auf den N der EVU zu legen ( dürfte vergleichbar mit Generator Betrieb sein, also allpolige Trennung )

    ...Ansonsten verstehe ich dein vorhaben auch net ganz bzw die vorteile davon....
    Wenn z.B ne Sicherung ausgelöst hat, was ist dann ??


    Mfg Dierk
     
  4. sce

    sce Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    19.01.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: EDV-Unterverteilung mit USV-Einspeisung

    Moin Dierk,

    das ist genau mein Problem. Notstrom z.B. per Generator kenne ich auch nur so, dass die Anlage allpolig umgeschaltet wird.
    Allerdings habe ich "hinter" dem Generator ein TN-Netz und kann daran die Anlage ohne Umbau weiter betreiben.
    Die USV stellt leider nur ein IT-Netz zur Verfügung :(

    Gestern Abend hatte ein Bekannter noch eine andere Idee, dazu müsste man die USV umbauen: Bei Stromausfall wird über ein Relais der N mit dem PE verbunden. Dadurch würde sich die USV wie ein normaler Generator verhalten, mit geerdetem N.

    Was ist davon zu halten? Etwas Sorgen machen mir dabei die Querschnitte der Zuleitung.

    Die Vorteile von meinem Vorhaben...
    Später soll die EDV über die USV abgesichert sein, damit die wichtigsten Server & PCs heruntergefahren werden bzw. weiter laufen, wenn der Strom ausfällt.

    Wenn eine Sicherung auslöst ist der Stromkreis natürlich weg. Die löst allerdings auch nicht einfach so aus, bzw. wäre die Selektivität & Co meine letzte Sorge, wenn ich irgendwo im Rack einen Kurzschluss habe.

    Außerdem schützt der Kurzschluss-Auslöser in den LSS die USV. Hinter dem Wandler ist kein Überlast-Schutz in der USV vorgesehen, ein Kurzschluss fegt dann jedes mal in die Elektronik.
     
  5. #4 Kaffeeruler, 19.01.2010
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.351
    Zustimmungen:
    92
    AW: EDV-Unterverteilung mit USV-Einspeisung

    Ähm, Online USV mit mehr als1 Abgang wäre glaube ich das einfachste...
    vorteil, ein Netz ist gefiltert, keine umschalterei usw...


    mfg Dierk
     
  6. #5 august72, 19.01.2010
    august72

    august72 Leitungssucher

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    AW: EDV-Unterverteilung mit USV-Einspeisung

    > Ähm, Online USV mit mehr als1 Abgang wäre glaube ich das einfachste...
    > vorteil, ein Netz ist gefiltert, keine umschalterei usw...

    Das wäre auch meine Empfehlung. Zusätzlich eine entsprechende Management-Software (müsste bei APC-Produkten sogar beiliegen), welche die Server und PCs bei einem Stromausfall sicher herunterfährt.

    Du gehst davon aus, daß die USV selbst ungesichert ist (also ein technisches Problem bei einem Server beispielsweise der USV schaden könne), dem ist nicht so. Jede USV besitzt entweder eine Feinsicherung oder sogar eine rücksetzbare (müsste jetzt bei den APC-Modellen aber nachsehen).
     
  7. asdf

    asdf Strippenstrolch

    Dabei seit:
    26.04.2009
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    AW: EDV-Unterverteilung mit USV-Einspeisung

    Ich hab mal ein bißchen was gezeichnet. Kann sein dass der Umschalter nicht normgerecht ist, aber Prinzip sollte verständlich sein. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass dieses Lösung keine finale Lösung darstellen, sondern lediglich zur Diskussion dienen soll..



    [​IMG]


    Was wäre daran falsch? Ok, die FIs würden bei einem Fehler im USV-Betrieb nicht auslösen. Aber sollen die das denn in einem IT-Netz? Da kann doch eh keine gefährliche Berührungsspannung auftreten, oder?[​IMG]
     
  8. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.449
    Zustimmungen:
    76
    AW: EDV-Unterverteilung mit USV-Einspeisung

    Seite 23 unter 4 USV-Anlagen dann braucht ihr euch weniger Gedanken machen.
     

    Anhänge:

  9. sce

    sce Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    19.01.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: EDV-Unterverteilung mit USV-Einspeisung

    Eine Online-USV ist leider im Budget nicht vorgesehen :(
    Die jetzige USV reicht auch vollkommen aus, sie fängt Über- und Unterspannungen zuverlässig ab.

    Gestern konnte ich nochmal länger mit meinem Bekannten telefonieren, der über seinen Meister versuchen möchte, die Abnahme machen zu lassen.

    Sein Vorschlag:

    USV-Einspeisung mit
    • RCD 300mA selektiv
    • LSS C10 / C13, ggf. mit N-Hilfsschalter

    Abgänge zu den Geräten/Stromkreisen
    • RCD 30mA
    • LSS C10 / B10

    C-Charakter LSS wegen der Einschaltströme vom Trafo und dem Serverrack.
    Die Schukos für die Telefonanlagem Switch etc. werden über B10 LSS versorgt.

    An der USV werden die Kaltgeräte-Buchsen entfernt und Leitungen fest angeschlossen, damit niemand ein Gerät dort anschließen kann.
    Evtl. soll das Gehäuse der USV noch zusätzlich mit 2,5mm² an die PA-Schiene vom 19" Schrank angeschlossen werden.

    Der N vom Ausgang der USV hat keine Verbindung zum Eingang der USV.
    Fällt der Strom aus, wird also auf das lokale IT-System geschaltet.

    Die LSS hinter der USV sollen nicht nur die USV schützen. Außerdem möchte ich eine Möglichkeit haben, einzelne Stromkreise abzuschalten.
    Wenn später mal die USV ausgebaut werden sollte, kann man den RCD direkt an die Zuleitung der Verteilung anschließen und hat wieder "normale" Stromkreise.

    Was haltet ihr von diesem Konzept?

    Außerdem würde ich gerne noch einen Umschalter vorsehen, um die USV bei einem Defekt überbrücken zu können. Dazu soll ein zweipoliger Umschalter vorgesehen werden, der N und L vom USV-Ausgang auf einen weiteren LSS umschaltet.

    Reicht dazu ein einfacher Hutschienen-Umschalter (z.B. Hager)?
     
  10. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: EDV-Unterverteilung mit USV-Einspeisung

    Hallo
    Den Kaltgerätestecker und die Buchse an der USV würde ich dran lassen. Dann kannst du das Gerät einfacher mal ausbauen und sparst auch noch die Umschalterei weil du die Teile enfach zusammenstecken kannst. Hinter der USV würde ich 2polige LSS nehmen oder das Ganze weglassen. Die Rechner sind doch eh über Steckdosen angeschlossen.
     
  11. sce

    sce Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    19.01.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: EDV-Unterverteilung mit USV-Einspeisung

    Hallo,
    danke nochmals für die guten Ratschläge.
    So langsam läuft die Aktion an! Zunächst soll die Zuleitung für die Unterverteilung vorbereitet werden.

    Als Zuleitung ist ein 5x6mm² vorgesehen, verlegt im Kabelkanal ca. 7 Meter, abgesichert mit 25A.

    Da hier ein TT-Netz besteht, muss wahrscheinlich ein selektiver RCD eingebaut werden.

    Heute kam nach Feierabend mein Bekannter vorbei und hat sich die Verteilung mal angesehen. Für die Verdrahtung wäre es am einfachsten, den selektiven RCD hinter dem Zähler anzuschließen.
    Allerdings würde dann die gesamte Installation hinter diesem RCD liegen.

    Vor dem Zähler sitzt ein SLS 50A. Als RCD hat er einen 300mA 63A von Hager vorgeschlagen. Überlastung sollte durch den SLS also verhindert werden.

    Würdet ihr das so installieren (lassen)?
    Ich bin etwas verunsichert, weil der RCD vor der kompletten Installation sitzen würde. Sollte also irgendwo mal ein Fehlerstrom >300mA auftreten, wäre das gesamte Haus dunkel...

    Die nächste Frage betrifft die Vorsicherung der UV:
    Spricht eigentlich etwas dagegen, auch dort einen SLS mit 25A einzusetzen?

    Einen SLS für die Hutschiene mit 3x25A (von Hager) könnte ich für 50-60€ bekommen. Der Schalter würde problemlos in der HV Platz finden und würde mir persönlich wesentlich besser gefallen, als diese "Oldschool" Neozed.

    Hier nochmal die zwei möglichen Schaltungsvarianten in Kurzform:

    Code:
    1.
    NH 63A --- SLS 50A --- Zähler --- Selektiver RCD --- RCD 1-3 Wohnung
                                                      |- SLS 25A --- Zuleitung UV
    
    2. 
    NH 63A --- SLS 50A --- Zähler --- RCD 1-3 Wohnung
                                   |- Selektiver RCD --- SLS 25A --- Zuleitung UV
    
    Welche Variante würdet ihr wählen?
    Bei Variante 1. wäre die Verdrahtung sicher wesentlich einfacher, allerdings ist dann im Fehlerfall alles dunkel...

    Danke & Grüße
     
Thema:

EDV-Unterverteilung mit USV-Einspeisung

Die Seite wird geladen...

EDV-Unterverteilung mit USV-Einspeisung - Ähnliche Themen

  1. Neutralleiter mit grauer Farbe

    Neutralleiter mit grauer Farbe: Ich weiß, dass Strom farbenblind ist aber die VDE nicht. Welche Konsequenzen hat es, wenn in einem Kabel 5x2mm² mit...
  2. Schalter mit Kontrollleuchte

    Schalter mit Kontrollleuchte: <p>HAllo, ich habe ein Problem. Ein Schalter in unserem gekauften Haus ist defekt. Nun wollte ich Ihn ersetzen. Ich bekomme ihn aber nicht...
  3. Warum sind zwei unabhängige Lichtschalter miteinander verbunden?

    Warum sind zwei unabhängige Lichtschalter miteinander verbunden?: Hallo zusammen, nach langem Suchen im Internet versuche ich mein Glück nun hier: Zuvor die folgende Anmerkung: Ich bin kein Fachmann. Ich weiß,...
  4. Lampe mit Bewegungsmelder in Wechselschaltung integrieren

    Lampe mit Bewegungsmelder in Wechselschaltung integrieren: Hallo, ich möchte eine LED Deckenleuchte mit integriertem Bewegungsmelder in eine bestehende Wechselschaltung so integrieren, dass der...
  5. Miele Dunstabzugshaube DA 90E-1 mit Broko BL220Fi Kontaktschalter

    Miele Dunstabzugshaube DA 90E-1 mit Broko BL220Fi Kontaktschalter: Hallo Alle Elektrofans, Unsere Situation: Wir haben eine Dunstabzugshaube (Miele DA 90E-1) mit 2 x Abluftventilatoren und einer Einbauleuchte....