1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Effektivwert

Diskutiere Effektivwert im Lehrling und Studi Forum Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; hallo, ich hab mal ein paar verständnisfragen zur effektivwertberechnung. [ATTACH] also unser prof. hat halt den effektivwert zur obigen grafik...

  1. #1 Student, 03.01.2011
    Student

    Student Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    ich hab mal ein paar verständnisfragen zur effektivwertberechnung. effwert.jpg

    also unser prof. hat halt den effektivwert zur obigen grafik ausgerechnet. beim zeitabschnitt von 2-3 handelt es sich um eine sinusfkt.
    dafür hat er f(t)=Fmax*sin(pi*t) verwendet. mir ist hinterher aufgefallen, dass die sinusfkt. doch normal sin(2*pi*t) ist. ist das ein fehler vom prof. oder hab ich da einen denkfehler?
    bei meiner nächsten frage geht es um die berechnung vom eff.wert einer quadratischen fkt.
    quadratischeff.jpg

    hab für den zeitbereich 0-0,5 die fkt. f(t)=4*t^2 genommen und von 0,5-1 dieselbe fkt., da sie ja vom eff.wert gleich sind. wollte eigentlich nur wissen ob die fkt. richtig ist.
    danke im voraus.

    PS: sorry für die schlechte grafik, aber ich denke man weiß was damit gemeint ist.:D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Damien

    Damien Hülsenpresser

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    6
    AW: Effektivwert

    Kann dir nur beim 1. Teil was zu sagen.

    Das ist ja keine vollständige Sinuswelle die du zwischen 2 und 3 hast. Das ist ja nur eine Halbwelle. Also 1*pi.

    Gruß David
     
  4. #3 alterlich, 03.01.2011
    alterlich

    alterlich Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    5
    AW: Effektivwert

    hi,

    klar wenn deine funktion quadratisch ist passt die funktionsgleichung für t=0-0,5 und reicht bei symmetrie um den kompletten "mittelwert" auszurechnen.

    gruss
     
  5. #4 alterlich, 03.01.2011
    alterlich

    alterlich Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    5
    AW: Effektivwert

    nachtrag: frage 1 hatte ich vergessen:
    woher kommt denn die weisheit, dass "normalerweise" die sinusfunktion sin(2pi*t) ist ? allgemein ist f=sin(wt-p) also ohne phase =sin(wt). mit w=2pi*f bzw w=2pi/T.
    deine grundfunktion ist also f=sin(2pi/T*t). deine formel gilt nur für periodischen sinus mit schwingungsdauer T=1.

    in einer sekunde (zwischen 2 und 3) hast du eine halbwelle. eine komplette schwingung hat also die dauer 2s. f=1/T=1/2
    f=sin(wt) mit w=2pi*f also w=pi und damit f=sin(pi*t)
     
  6. #5 Student, 03.01.2011
    Student

    Student Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: Effektivwert

    ahh jetzt hab ich es endlich verstanden. thx für die antwort.
     
Thema:

Effektivwert

Die Seite wird geladen...

Effektivwert - Ähnliche Themen

  1. Effektivwertbestimmung

    Effektivwertbestimmung: Hallo, ich habe diese Aufgabe bekommen und soll hierzu den Effektivwert über das Integral herstellen. Kann mir jemand helfen die Formel...
  2. Effektivwert

    Effektivwert: Guten Tag, ich hab Probleme mit dieser Übungsaufgabe: "Erklären Sie ausführlich was man unter dem Effektivwert einer sinusförmigen...