1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eigener Neutralleiter für jeden Stromkreis?

Diskutiere Eigener Neutralleiter für jeden Stromkreis? im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Eigener Neutralleiter für jeden Stromkreis? Hi Flasher 1. Grundregel in der Ausbildung (und die liegt Lichtjahre zurück): Für jede Phase...

  1. G-Tech

    G-Tech Hülsenpresser

    Dabei seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    AW: Eigener Neutralleiter für jeden Stromkreis?

    Hi Flasher

    1. Grundregel in der Ausbildung (und die liegt Lichtjahre zurück):
    Für jede Phase die du bringst, hast du einen eigenen N-Leiter zurückzubringen (Querschnittsgleichheit vorausgesetzt).
    Also jedes L, das von einem Sicherungsautomaten weg geht, hat eine eigene N-Rückleitung verdient! Trennst du die Phase in einem Zimmer auf mehrere Kreise, ist das aber kein Problem,
    da der Gesamtinput dieser Phase z. B. für 1,5mm² über den Leitungsschutzschalter begrenzt wird, und derzugehörige N-Leiter mit dem Elektronenstrom zurecht kommt.

    Auf irgendwelche Berechnungen würde ich mich gar nicht einlassen. Das was "reingeht" muss auch wieder "rausgehen". Alles andere ergibt gefährliche Flaschenhälse...

    Gruß G-Tech
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.437
    Zustimmungen:
    62
    AW: Eigener Neutralleiter für jeden Stromkreis?

    Dann legst du also für einen Herd 7x1,5 mit 3 blauen Adern?
     
  4. G-Tech

    G-Tech Hülsenpresser

    Dabei seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    AW: Eigener Neutralleiter für jeden Stromkreis?

    Hi bigdie

    Nein, ein Herd ist was anderes. Dort hast du Drehstrom um 120 Grad gedreht. Die Phasenverschiebung zusammen mit der 2,5mm² und 3x16A sind hier unproblematisch.

    Gruß G-Tech
     
  5. #14 Flasher, 22.04.2014
    Flasher

    Flasher Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    21.04.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: Eigener Neutralleiter für jeden Stromkreis?

    @ bigdie
    Nein ich komme nicht aus Österreich oder der Schweiz sondern aus Bayern.
    Das habe ich bereits http://www.elektrikforen.de/grundla...alleiter-f-r-jeden-stromkreis.html#post141038
    Auch habe ich in dieser Antwort nochmal einen weiteren Lösungsvorschlag formuliert.

    Wäre das ebenfalls unzulässig?

    @ G-Tech
    Ich sehe das nicht als "irgendeine Berechnung" an sondern als gelebte Praxis. Jeder Drehstromverbraucher wird mit einem Neutralleiter angeschlossen. Ich konnte auch bis zum Wandverteiler 2,5 mm² in das Leerrohr reinziehen, dann wäre das Szenario identisch mit dem Herd.
     
  6. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.437
    Zustimmungen:
    62
    AW: Eigener Neutralleiter für jeden Stromkreis?

    Und wovon reden wir hier? von einem aufgeteiltem Drehstromkreis in 3 Wechslestromkreise. also das Gleiche wie im Herd.
     
  7. G-Tech

    G-Tech Hülsenpresser

    Dabei seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    AW: Eigener Neutralleiter für jeden Stromkreis?

    Hi Flasher

    Dann lass mich präzisieren:
    2x L1 a 16A je 1,5mm² = 32A (3,0mm²)
    1x N zu 1,5mm² zugelassen für max 16 A

    Das sieht man ja das Problem deutlich. Es geht hier um die Ströme und die Leitungen, die diese Ströme beherschen müssen.

    Gruß G-Tech
     
  8. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.437
    Zustimmungen:
    62
    AW: Eigener Neutralleiter für jeden Stromkreis?

    Das mit Süddeutschland hab ich überlesen.
    Wie gesagt, bleibt dann das Problem der gemeinsamen Abschaltung der Drehstromkreise. Also z.B. 3 4-polige FI Schutzschalter und danach jeweils 3 Leitungsschutzschalter 16A. Dann spricht nichts dagegen, vorausgesetzt die Rohre liegen nicht in Dämmstoffen oder sind länger als 15m.
     
  9. G-Tech

    G-Tech Hülsenpresser

    Dabei seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    AW: Eigener Neutralleiter für jeden Stromkreis?

    Hi

    @Flasher
    Abgesehen davon, dass dies nicht meine Art der Verdrahtung ist, würde ich den N, wie von dir vorgeschlagen, doch auf 2,5mm² "upgraden". Wenn auch nur um die Nerven zu beruhigen *lol*

    Gruß und Bye

    G-Tech
     
  10. #19 Flasher, 22.04.2014
    Flasher

    Flasher Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    21.04.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: Eigener Neutralleiter für jeden Stromkreis?

    @ bigdie
    Habe ich dich gerade richtig verstanden, dass jeder Drehstromkreis mit einem eigenen 4 poligen FI-Schutzschalter und anschließend jeder Leiter mit einer Leitungsschutzhalter abgesichert werden sollte?
    Sprich:
    3 x 4-poliger FI-Schutzschalter
    9 x Leitungsschutzschalter

    Das kann ich nur schwer realisieren, da muss ich den gesamten Etagensicherungskasten gegen einen größeren austauschen.

    Aktuell habe ich 1 x 4 poligen FI-Schutzschalter (40 A / 0,03 Auslösestrom) für den Etagensicherungskasten verbaut. Über diesen FI-Schutzschalter sind alle Zimmer der Etage verbunden. Eingang sind 6 mm² Adern.

    Was ich mir noch vorstellen kann, ist dass ich die drei Drehstromkreise mit einem 3-poligen Sicherungsautomaten absichere ( z.B. ABB S203-B16 COMPACT Sicherungsautomat 3polig B 16) um die geforderte gemeinsame Abschaltung zu realisieren. Aber den Grund für einen separaten FI-Schutzschalter pro Drehstromkreis habe ich noch nicht verstanden.
     
  11. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.437
    Zustimmungen:
    62
    AW: Eigener Neutralleiter für jeden Stromkreis?

    Es geht schlicht und einfach um einen Schalter mit dem der Stromkreis komplett abgeschalten werden kann. Das kann auch der 3pol LSS sein oser ein zusätzlicher 3pol Schalter.

    Es gibt übrigens auch noch eine andere Möglichkeit. wenn du so eine Leitung 7x2,5mm² einziehst, gehst du allen anderen problemen aus dem Weg.
    Startseite - NEUPHA/Z
     
Thema:

Eigener Neutralleiter für jeden Stromkreis?

Die Seite wird geladen...

Eigener Neutralleiter für jeden Stromkreis? - Ähnliche Themen

  1. Mini-12Volt Taster mit eigener Stromversorgung

    Mini-12Volt Taster mit eigener Stromversorgung: Hallo. Ich bin auf der Suche nach einem kleinen Taster mit eigener Stromversorgung. Also einfach gesagt, ein minikasterl mit nem druckknopf der...
  2. Eigener Potentialausgleich notwendig?

    Eigener Potentialausgleich notwendig?: Hallo! Im Moment renovieren wir einen Teil unseres Hauses. Es handelt sich dabei aber nu um einen Nebenbau. Es gibt sozusagen ein Haupthaus,...
  3. Ritto Twinbus eigener Klingelton

    Ritto Twinbus eigener Klingelton: Hallo, ich habe ein Ritto Türsprechanlage mit Twinbus 4865, angeschlossen an eine ISDN Anlage Eumex 5000 PC. Funktioniert soweit einwandfrei, nur...
  4. eigener Stromkreis für Backofen?

    eigener Stromkreis für Backofen?: Hallo, machen gerade die Elektroplanung für unser Haus. Kann mir jemand sagen ob wir für den Backofen (separates Gerät) in der Küche einen eigenen...
  5. Demnächst eigener Blog für jeden Elektrikforen.de Nutzer

    Demnächst eigener Blog für jeden Elektrikforen.de Nutzer: Hallo liebe Forengemeinde, ich habe mir überlegt mal etwas Geld zu investieren um die Community hier noch spannender für euch zu machen. Ihr hab...