1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einbauleuchten, Abwärme und Dampfsperre

Diskutiere Einbauleuchten, Abwärme und Dampfsperre im Lichttechnik Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo Leute, habe mir ein 3er Set von Einbauleuchten gekauft: 3 x 35W 12V (inkl. Trafo). von "Home Lighting". Die Leuchten sind ca 7cm tief...

  1. peters

    peters Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    habe mir ein 3er Set von Einbauleuchten gekauft: 3 x 35W 12V (inkl. Trafo).
    von "Home Lighting". Die Leuchten sind ca 7cm tief (Einbautiefe) und sind nach vorne zu und rundherum mit einer Silikondichtung versehen (ist eine Badezimmerausführung), was allerdings die Luftzirkulation nach unten verhindert.
    Das Gehäuse ist aus AL-Druckguss und ausgebildet wird ein Kühlkörper (mit Rippen).
    Die Anschlussleitung des Trafos hat einen Eurostecker (ist das normal bei Sets?).

    Habe die Lampen jetzt trocken auf einen zusammengeklappten Zollstock draufgeschnallt und lasse es ca 50cm über dem Tisch seit ca einer Stunde brennen. Die Leuchten werden ziemlich heiss.

    Die Leuchten sollen ins Bad OG, dort gibt es aber: Rigips 12mm + ca 3cm Luft (Lattung) + Dampfsperre + ca 20cm Isolierung. Es ist geplant den Dachboden irgendwannmal auszubauen, dh. die Decke dann von oben "zuzubrettern".

    Ich habe jetzt wegen der Hitze starke Bedenken, daß die Folie schmelzen könnte (meine Hand brennt immer noch :-).
    Deshalb möchte ich diese Leuchten nicht einfach so einbauen, ist mir zu riskant.

    Jetzt habe ich im Internet einiges von Einbaugehäusen gesehen. Unter anderem KAISER ThermoX. Kennt jemand diese Teile ? Sind sie gut ?
    Man bekommt sie schon für ca 20 EUR.

    Oder sollte ich lieber etwas anderes nehmen.
    Wie sieht das aus mit dem Brandschutz ?
    Was sollte man nehmen um keinen Ärger mit der Wohngebäudeversicherung zu bekommen ?


    Gruß
    Peter
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lötauge35, 19.12.2007
    Lötauge35

    Lötauge35 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    7
    AW: Einbauleuchten, Abwärme und Dampfsperre

    in deinem Fall wäre es besser keramische Blumentöpfe als Gehäuse zu benutzen.
     
  4. #3 denizjustin, 19.12.2007
    denizjustin

    denizjustin Hülsenpresser

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    1
    AW: Einbauleuchten, Abwärme und Dampfsperre

    Hallo Lötauge
    ich lese immer mehr aus Deinen Antworten einen gewissen Sarkasmus heraus.Finde das so nicht in Ordnung:confused: dj
     
  5. #4 Lötauge35, 19.12.2007
    Lötauge35

    Lötauge35 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    7
    AW: Einbauleuchten, Abwärme und Dampfsperre

    Hallo dj,

    nicht jeder kann sich solche Einbaudosen für 20€ das Stück kaufen, gefährlich ist es dann schon wenn auf einen zusätzlichen Thermoschutz ganz verzichtet wird,
     
  6. Kawa

    Kawa Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    13.12.2005
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    13
    AW: Einbauleuchten, Abwärme und Dampfsperre

    Hallo Peter Welcome ,

    du hast Recht, im Bereich der Isolierung und Dampfsperre sollte man wirklich auf zu starke Wärmeentwickung verzichten.
    Deshalb würde ich in deinem Fall auch nur Leuchtmittel mit 20W Leistung wählen.
    Auch bei den ThermoX- Dosen von Kaiser sollte man keine Cool-Beam sondern " Alu"- Lampen einsetzen.
    Im Gegensatz zu den Cool-Beam strahen sie ihre produzierte Wärme überwiegend nach unten ab!
    Vorschlag: Voltus Elektro Shop | Osram 41861 WFL Halogenlampe Decostar 51 ALU 20W/12V. Ausstrahlungswinkel: 38 Grad |

    Besser wären in diesem Bereich jedoch Möbeleinbauleuchten.
    Voltus Elektro Shop | BRUMBERG 2007.02 Möbeleinbauleuchte NV 20W | Niedervolt
    Hiermit bekommst du bestimmt keine Wärmeprobleme.
    Möbeleinbauleuchten erkennt man an dem MM-Zeichen.

    Gruß Kawa :)
     
  7. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.922
    Zustimmungen:
    48
    AW: Einbauleuchten, Abwärme und Dampfsperre

    Hallo peters!

    Einbauleuchten in Decken mit eingebauter Isolierung und Dampfsperre / Dampfbremse sind in der Praxis immer wieder problematisch. Manchmal müsste man zum Einbau sogar die Dampfbremse aufschneiden. Es soll auch Kollegen geben, die so vorgehen.

    Ich habe schon manchen Auftrag nicht erhalten, weil ich mich geweigert habe, solches zu tun. Ich fordere grundsätzlich unterhalb der "Dämm-Ebene", die sowohl wärmedämmtechnisch als auch brandschutztechnisch unverletzt bleibt, eine Installationsebene, wenn Einbauleuchten montiert werden sollen.

    Gruß Gert
     
  8. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.922
    Zustimmungen:
    48
    AW: Einbauleuchten, Abwärme und Dampfsperre

    PS: Ich hab schon manchen Nonsens erlebt, wo z.B. winddichte Schalterdosen montiert wurden, aber dann wie gesagt, die Dampfsperre aufgeschnitten wurde.

    Gruß Gert
     
  9. peters

    peters Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Einbauleuchten, Abwärme und Dampfsperre

    Was spricht dagegen die Dampfsperre aufzuschneiden ?
    Es gibt doch super Klebebänder zB: von SIGA, die Kleben wie nichts gutes.
    Damit bekommt man doch alles wieder zu.

    Also, für mich würde das Aufschneiden eigentlich nur in Frage kommen, wenn die Folie zu sehr nach oben weggedrückt werden muesste, oder um die Installation zu erleichtern.

    Danke für die Tips mit den Strahlern, aber ich möchte keine neuen Spots kaufen sondern die vorhandenen sinnvoll einbauen. Lediglich die Wärme möchte ich irgendwo los werden.

    @gert
    wie hoch sollte die Installationebene sein ? Das Problem heute ist doch, bei neubauten ist alles sehr knapp kalkuliert, 10cm Decke abhängen sieht schon komisch aus. Deshalb interessiert mich das mit den Dosen/Gehäuse.

    @Lötauge35
    wer soll sich bitte schön keine 20EUR teure/günstige Dosen kaufen können ? Wir sprechen doch von Brandschutz, da sind doch 100 EUR gar nichts im Vergleich zum Risiko welches man eingeht wenn man es nicht tut.
    Das mit dem Topf ich wohl ein schlechter Scherz oder ? :-) Sowas muss man gleich wieder entschärfen, sonst findet das einer mit der Suchfunktion, hält das für Ernst und macht es noch wo möglich auch so.
     
  10. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.922
    Zustimmungen:
    48
    AW: Einbauleuchten, Abwärme und Dampfsperre

    Hallo peters!

    Dampfbremse aufschneiden, na ja.
    Wie gesagt, ich nicht.
    Nicht jeder Elektriker hat eine Rolle Sica sicrall oder eine Tube sica primur in der Werkzeugtasche. Deshalb immer Vorsicht bei der Verletzung der Dampf/Wind- Sperre!

    Details der Ausführung sind natürlich mit dem bauleitenden Architekten zu klären.
     
  11. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.922
    Zustimmungen:
    48
    AW: Einbauleuchten, Abwärme und Dampfsperre

    PS:
    alle Folien haben eine gewisse Zeitkonstanz.
    Wenn du mit erhöhten Temperaturen rangehst, wird die Folie schnell spröde und brüchig, weil die Weichmacher schneller ausgasen. Das gleiche gilt für die Klebstoffe.

    Gruß Gert
     
Thema:

Einbauleuchten, Abwärme und Dampfsperre

Die Seite wird geladen...

Einbauleuchten, Abwärme und Dampfsperre - Ähnliche Themen

  1. Konventioneller Trafo für LED Einbauleuchten nur zu 50% Belastet.... ist das okay?

    Konventioneller Trafo für LED Einbauleuchten nur zu 50% Belastet.... ist das okay?: Hallo, nachdem ich mit Schaltnetzteilen immer Störungen beim DAB Radio Empfang hatte habe ich mir nun von Paulmann Konventionelle LED Trafos...
  2. Umstellung Einbauleuchten auf LED

    Umstellung Einbauleuchten auf LED: Hallo, ich habe eine Frage an Euch. Wir haben in einigen Räumen in den Holzdecken Einbauleuchten mit Halogenglühlampen. Wir möchten auf...
  3. 230V oder 12V Led Einbauleuchten

    230V oder 12V Led Einbauleuchten: Hallo Ich brauche mal euren Rat. Ich würde gerne Leds verbauen in einer Betondecke also gleich die Dosen alles einlegen.....und dort dann Leds...
  4. Einbauleuchten ansteuern

    Einbauleuchten ansteuern: Hallo zusammen. Folgende Konstellation: Ein Flur mit mehreren LED-Rastereinbauleuchten. Alle werden mit 3 Wechselschaltern eingeschaltet. Jetzt...
  5. Verkaufe TRILUX LED Deckeneinbauleuchten 625x625

    Verkaufe TRILUX LED Deckeneinbauleuchten 625x625: Guten Morgen, ich habe noch 7 St. LED Deckeneinbauleuchten von TRILUX die ich gerne verkaufen möchte. Es handelt sich allerdings um...