1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einfache Gleichrichterschalung

Diskutiere Einfache Gleichrichterschalung im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Guten Morgen, ich hänge hier gerade an einer Aufgabe, die ich einfach nicht verstehe. Wir haben in der Schule gerade mit Transformatoren und...

  1. bit61

    bit61 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.11.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    ich hänge hier gerade an einer Aufgabe, die ich einfach nicht verstehe. Wir haben in der Schule gerade mit Transformatoren und Gleichrichtern begonnen, so viel dazu.

    Ich schreibe einfach mal die Aufgabe und die dazugehörgen Probleme meinerseits:

    Die Aufgabe gliedert sich in 8 Teilaufgaben:

    Sie sollen mir die Aufgabe nicht komplett vorrechnen, nicht das Sie dies denken.

    Meine Fragen sind nun folgende:

    In der ersten Aufgabe haben wir für die Ausgangsgleichspannung des Gleichrichters folgende Formel benutzt U_gleichspannung = u_dach / pi, nach u_dach umgestellt = 28,3 V. Dieses Ergebnis stimmt wohl so weit.

    in der zweiten Aufgabe muss die Eingangswechselspannung berechnet werden, diese ist ebenfalls 28,3 V, nur eben sinusförmig.

    Nun muss die Ausgangsspannung des Transformators berechnet werden. Nun, da der Gleichrichter direkt am Transformator angeschlossen ist muss 28,3 V doch auch die Ausgangsspannung des Trafos sein? Eben nicht, sie beträgt 20 V durch die Formel u_dach / wurzel aus 2. WIESO? Unverständlich, ich habe keine Ahnung wieso man diese Formel benutzt und wieso die Ausgangsspannung(Trafo) und Eingangsspannung(Gleichrichter) unterschiedlich sind. Hier herscht totale Unverständnis.

    Bei der vierten Aufgabe muss nun N1 ausgerechnet werden. Dies haben wir folgendermaßen gelöst: N1 = (N2 * U1)/20 V = 6440. Ist dann soweit richtig.

    Aufgabe 5 verlangt den Ausgangsgleichstrom des Gleichrichters. Hier haben wir einfach 9 V / ((9 V)^2/2 W) gerechnet, die sind 0,222 A.

    Wie man den Eingangswechselstrom des Gleichrichters berechnet kann ich leider nicht sagen.

    Für den Ausgangswechselstrom (I2) des Trafos weiß ich auch nicht, was ich berechnen soll.

    Der Primärstrom wäre mir klar, jedoch benötige ich dazu I2.



    Noch folgendes: Was hat es mit den arithmetischen und quadratischen Mittelwert auf sich? Wofür wird dieser benötigt? Was genau ist eigentlich der Strom und die Spannung mit der ich später im Stromkreis rechnen muss (wenn dort z. B. ein größerer Stromkreis wäre)?


    Vielen Dank dass ich euch an einem Sonntag die Mühe macht mir zu helfen, ich bin euch sehr dankbar dafür.

    Freundliche Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 trekmann, 14.12.2008
    trekmann

    trekmann Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    10
    AW: Einfache Gleichrichterschalung

    Hallo,

    also du kannst uns ruhig duzen ;).

    Warum keine 9V? Du hast doch auch ein 9V Betriebsmittel?

    Das versteh ich nicht so ganz ....

    MFG MArcell
     
  4. bit61

    bit61 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.11.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Einfache Gleichrichterschalung

    Nun bin ich verwirrt.
     
  5. #4 trekmann, 14.12.2008
    trekmann

    trekmann Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    10
    AW: Einfache Gleichrichterschalung

    Hallo,

    und ich erst. Sollte es nicht einfach 9V sein als Ausgangsgleichspannung? Immerhin benötigt dies der Verbraucher.

    MFG MArcell
     
  6. bit61

    bit61 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.11.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Einfache Gleichrichterschalung

    Dann frage ich einfach mal, u_dach (Ausgangsgleichspannung der Gleichrichters) ist die Spannung, mit der gerechnet werden muss?
     
Thema:

Einfache Gleichrichterschalung

Die Seite wird geladen...

Einfache Gleichrichterschalung - Ähnliche Themen

  1. Einfache? Reihenschaltung Elektrolyse

    Einfache? Reihenschaltung Elektrolyse: Hallo liebe Elektriker, ich und ein Kommilitone haben die "einfache" Aufgabe bekommen mittels einfacher Reihenschaltung eine Elektrolyse zu...
  2. einfache Hausaufgabe aus Physik-Unterricht?

    einfache Hausaufgabe aus Physik-Unterricht?: Hallo, meine Tochter hat als "Projekt-Aufgabe" bekommen, eine einfache "Alarm"-Schaltung zu bauen. Bei Öffnung einer Tür soll eine Lampe als...
  3. Frage zu einer einfachen Transistorschaltung

    Frage zu einer einfachen Transistorschaltung: Hallo, ich bin Tom und 13 Jahre alt. Ich bastle gern mit Transistoren und habe schon einen Wechselblinker und einen Detektor gebaut. Nun möchte...
  4. einfache Frage zu LED Betrieb an Batterie

    einfache Frage zu LED Betrieb an Batterie: Einen schönen guten Abend zusammen, ich würde gerne eine LED an zwei Batterien betreiben. Soweit so einfach und gut. Aber ein paar Fragen stellen...
  5. Suche einfache Triggerschaltung zwecks automatischer Zuschaltung meines Subwoofers

    Suche einfache Triggerschaltung zwecks automatischer Zuschaltung meines Subwoofers: Hallo, zunächst vorab: Ich besitze nur geringe Elektrokenntnisse, Platinenlötkenntnisse sind jedoch vorhanden. Meine Anfrage: Ich besitze einen...