1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einfache Zeitschaltuhr

Diskutiere Einfache Zeitschaltuhr im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo, Ich habe ein recht enfachen Verstärker gebaut. Diesen wollte ich jetzt mit einer einfachen Zeitschaltuhr versehen. Dazu dachte ich mir, das...

  1. GURKE

    GURKE Strippenstrolch

    Dabei seit:
    01.11.2008
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    Ich habe ein recht enfachen Verstärker gebaut. Diesen wollte ich jetzt mit einer einfachen Zeitschaltuhr versehen. Dazu dachte ich mir, das ich den Verstärker über einen Transistor versorge. Dort wollte ich die Basis an einem Kondensator klemmen, parallel zu einem Schalter. Wenn ich nun einschalte wird der Kondensator geladen. Schalte ich nun wieder ab, entlädt sich der Kondensator langsam, bis er irgendwann zu leer ist und den Transistor nicht mehr anschalten kann. Um die Zeit zu regulieren könnte man ein Poti an die Basis hängen um den Kondensator parallel zu entladen.

    Nun ist meine Frage. Geht das so? Und wenn ja wie muss ich den Transistor anschließen? Wo kommt der Emitter und wo der Kollektor ran? Und muss Masse oder eine positive Spannung an der Basis anliegen?

    Gruß
    Julian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 NachtHacker, 18.01.2011
    NachtHacker

    NachtHacker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    6
    AW: Einfache Zeitschaltuhr

    Wie wird der Verstärker versorgt, mit Gleichspannung, oder willst du etwa 230V schalten?
    So einfach geht es nicht, denn ein Transistor alleine ist kein Schalter wie ein Relais, das zwei Zustände (aus / ein) hat, sondern es handelt sich quasi um ein variables "Strom-Stellglied" indem ein kleiner Basisstrom einen größeren Kollektorstrom bewirkt. Würdest du das mit dem Kondensator an der Basis machen, würde der Transistor erst leiten und dann in einer e-Funktion abfallend immer weniger Strom leiten. Also vom Ausschalten kann man hier nicht reden!
    Warum nimmst du nicht den NE555 mit einem Relais, da kannst du soetwas problemlos machen.
     
  4. #3 GURKE, 19.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2011
    GURKE

    GURKE Strippenstrolch

    Dabei seit:
    01.11.2008
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    AW: Einfache Zeitschaltuhr

    Hallo Nachthacker,
    Ich habe eine Schaltung mit dem NE555 aufgebaut. Dabei fiel mir allerdings auf, das der NE555 im StandBy immernoch 10mA verbraucht. Da ich den Verstärker mit Akkus betreibe würde der NE555 den Akku recht schnell entladen (Akku: 6V 2Ah -> 12Wh; NE555 6V 10mA -> 0,06W; 12Wh/0,06W=200h=~8 Tage)

    Deswegen dachte ich nochmal an meine anfängliche Idee. Allerdings steuert diesmal der Transistor ein Relais an. Dazu habe ich eine Emitterschaltung aufgebaut. An die Basis habe ich ein 4700µF Kondensator gegen Masse gehängt. Um den Strom zu begrenzen hängt vor der Basis ein Poti, es fließen dort etwa 500µA bei gut 100µA schaltet das Relais ab.
    Abschaltverzögerung.jpg

    Nehme ich jetzt die Spannung vom Kondensator so versorgt dieser die Basis mit Spannung, soweit auch gut so. Allerdings hält der 4700µF Kondensator gerade mal 30 Sekunden.

    Ich dachte eigentlich das ein recht großer Kondensator wesentlich länger hält?
    Mache ich da was falsch oder ist das einfach so?

    Gruß
    Julian


    PS: Achtung der Anhang besitzt den falschen Schaltplan! Nur das Bild im Text ist das richtige!
     

    Anhänge:

  5. GURKE

    GURKE Strippenstrolch

    Dabei seit:
    01.11.2008
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    AW: Einfache Zeitschaltuhr

    Hallo,
    Ich habe jetzt mal folgende Schaltung nachgebaut:
    http://www.elektrikforen.de/attachments/sonstiges/2653d1256886288-ausschaltverz-gerung-schaltung.bmp

    Allerdings sind 100kOhm zu viel sodass das Relais nicht schaltet. Ich habe diesen also kleiner gemacht. Nun hält der Kondensator aber auch nur gut 2 Minuten. Um die Effiziens des Kondensators zu erhöhen, habe ich dem Kondensator ein eigenen Widerstand gegeben, da der das Relais lediglich halten muss. Soll heißen, wenn ich den Taster drücke, schalte ich den Transistor mit 1kOhm. Nebenbei wird der Kondensator geladen. Lasse ich den Taster los so schaltet der Kondensator den Transistor über 20kOhm. Damit der Kondensator nicht über den 1kOhm läuft sitzt dort eine Diode, die den Kondensator laden lässt aber nicht entladen über den kleinen Widerstand. Hat kaum was gebracht. Für 15Minuten bräuchte ich ein ziemlich großen Kondensator...

    Brauche ich evtl ein anderes Relais?

    Gruß
    GURKE
     
  6. #5 NachtHacker, 23.01.2011
    NachtHacker

    NachtHacker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    6
    AW: Einfache Zeitschaltuhr

    Schalte doch noch einen 2. BC547 davor und erhöhe damit die Eingangsimpedanz, dann entlädt sich der Elko langsamer.
     

    Anhänge:

  7. triti

    triti Leitungssucher

    Dabei seit:
    11.06.2008
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
Thema:

Einfache Zeitschaltuhr

Die Seite wird geladen...

Einfache Zeitschaltuhr - Ähnliche Themen

  1. Einfache? Reihenschaltung Elektrolyse

    Einfache? Reihenschaltung Elektrolyse: Hallo liebe Elektriker, ich und ein Kommilitone haben die "einfache" Aufgabe bekommen mittels einfacher Reihenschaltung eine Elektrolyse zu...
  2. einfache Hausaufgabe aus Physik-Unterricht?

    einfache Hausaufgabe aus Physik-Unterricht?: Hallo, meine Tochter hat als "Projekt-Aufgabe" bekommen, eine einfache "Alarm"-Schaltung zu bauen. Bei Öffnung einer Tür soll eine Lampe als...
  3. Frage zu einer einfachen Transistorschaltung

    Frage zu einer einfachen Transistorschaltung: Hallo, ich bin Tom und 13 Jahre alt. Ich bastle gern mit Transistoren und habe schon einen Wechselblinker und einen Detektor gebaut. Nun möchte...
  4. einfache Frage zu LED Betrieb an Batterie

    einfache Frage zu LED Betrieb an Batterie: Einen schönen guten Abend zusammen, ich würde gerne eine LED an zwei Batterien betreiben. Soweit so einfach und gut. Aber ein paar Fragen stellen...
  5. Suche einfache Triggerschaltung zwecks automatischer Zuschaltung meines Subwoofers

    Suche einfache Triggerschaltung zwecks automatischer Zuschaltung meines Subwoofers: Hallo, zunächst vorab: Ich besitze nur geringe Elektrokenntnisse, Platinenlötkenntnisse sind jedoch vorhanden. Meine Anfrage: Ich besitze einen...