1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Elektroinstallation modernisieren

Diskutiere Elektroinstallation modernisieren im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Elektroinstallation modernisieren aha. Also 2 Leitungstypen für verschiedene Arten von Verbraucher im Haushalt. Ich hab bis dato immer...

  1. #11 PatBonner, 20.09.2007
    PatBonner

    PatBonner Guest

    AW: Elektroinstallation modernisieren

    aha.

    Also 2 Leitungstypen für verschiedene Arten von Verbraucher im Haushalt.

    Ich hab bis dato immer gedacht dass ich Leitungen absichere, und diese dann auch für die Belastung entsprechend der Automaten freigebe...

    will damit sagen:

    Wenn ich eine Leitung mit 16A absichere muss diese auch entsprechend Belastbar sein. Egal ob ein Radio oder ein Trockner angeschlossen werden.



    Grüsse
    Paddy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12 Erwin1965, 20.09.2007
    Erwin1965

    Erwin1965 Strippenstrolch

    Dabei seit:
    19.09.2007
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    1
    AW: Elektroinstallation modernisieren

    Danke für die vielen Antowrten.

    Wusste gar nicht, das es unter Elektrikern auch einen Glaubenskrieg gibt ;)

    1,5mm² oder 2,5mm²... kenn ich bisher nur aus IT Foren mit Intel vs. AMD bzw. Nvidia vs. ATI :D

    Okay, aber zurück zum Thema.

    Wie schon am Anfang erwähnt, hab ich vor 2,5mm² zu den Steckdosen zu legen. Ob es nun nötig ist oder nicht bzw. überdimensioniert ist, sei mal dahin gestellt.
    Schaden kann´s nicht und die paar Euro´s mehr werd ich noch in der Kaffeekasse finden. VDE technisch spricht ja nix dagegen (oder doch???) :confused:

    Und wie ist es jetzt mit den FI´s für die Steckdosen? Ist es schon Pflicht oder wird es noch Pflicht? Und wenn es noch Pflicht wird, gibt´s dann eine Bestandswahrung geben oder muss ich dann nachrüsten???

    Aber ansonsten scheint meine Plaung ja nicht nicht ganz so verkehrt zu sein. Gelernt ist eben gelernt :)

    Weitere Anregungen, Verbesserungen oder ähnliches???

    Gruß

    Erwin
     
  4. Anni

    Anni Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    9
    AW: Elektroinstallation modernisieren

    100 % Zustimmung.....
     
  5. #14 trekmann, 20.09.2007
    trekmann

    trekmann Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    10
    AW: Elektroinstallation modernisieren

    Hallo,

    @sommer666

    da du ja noch weis wann ihr es gemacht habt solltest du auch noch wissen was durt durchgenommen wurde. Trotzdem möchte ich dir nochmal erklären warum ich nur 2.5mm² verlege.

    1. 1.5mm² 16A Sicherung, Nach Spannungsfall 3% max. 18m. Ich denke das sollte kla sein, also sind deine 20m schonmal hinfällig.

    2. Welche Sicherung sollte genommen werden? Grade du als Meister solltest dir bewust sein das es immer schlimmer kommt als man es plant. Also ist in einem EFH immer mit den 16A der Sicherung zu rechnen und nicht mit irgendwelchen pseudomöglichen Werten. Einfach deshalb, weil du nie sicher sein kannst ob es nicht doch mal mehr betreibt und das wird irgendwann def. so sein.

    * 1,5mm² wir bei max. Auslastung schon Grenzwertig belastet. Ein Leitungsschutzschalter kann dauerhaft 18A fließen lassen OHNE dass er auslöst. Natürlich zähle die Nennstromstärke für eine Berechnung. Ein guten Elektriker erkannt man daran, dass er die Situation analysiert und erkennt, dass dringend Reserven notwendig sind. Dies sind die Worte meines Ausbilders der Meisterschule und ich stimme ihm da 100% zu.

    *Bei einem Herd kann man davon ausgehen das er den Stromkreis auslastet bei voller Belastung. Die Belastbarkeit der Leitung ist bei Verlegeart C mit 18,5A bei 1,5mm² gegeben. Die meist verwendete Verlegeart in einem Privathaushalt ist C. Bei den weiteren Betrachtungen gehe ich auch von Verlegeart C aus. Aber was ist im Bereich der Einführung der Leitungen in die UV? Ein einfaches Beispiel:


    Wir gehen von der Häufung mit insgesamt 3 Leitungen, flach auf der Wand verlegt aus. Sie sind also nicht Gebündelt oder in einem Rohr verlegt, was ja auch B2 währe. Jetzt sagt mit bitte keiner „aber so viel wir doch nie Verbraucht.
    Also: Waschmaschine, Trockner, Geschirrspühler, Herd, Staubsauger …. ich denke das sollte reichen als Beispiele und dort kommt locker eine Häufung von 3 Leitungen zusammen.
    Aber weiter bei de Berechnung:

    I = 18,5A
    Faktor zur Verringerung der Belastbarkeit der Leitung liegt bei 0,79. So liegt die Belastbarkeit bei unter 16A. Dies ist eine normale Situation wie sie fast jede Woche in einem normalen Haushalt vorkommen kann. Also ist diese Berechnung realistisch. Falls gleich jemand aufschreibt „aber das sind doch die Werte von 30°C“
    frage ich nur
    Und was ist im SOMMER?
    Die Leitung wird mit 9% Überlastet. Was passieren kann siehe unten.


    Beispiel Nr. 2:

    Wir betrachten eine Wohnung. Die Leitungen zur Küche und zwar folgende:
    Zuleitung Herd <-- Volle Auslastung, Mittag essen zubereiten
    Zuleitung Arbeitssteckdosen <-- Mann möchte ein Kaffee und die Frau ein Tee
    Zuleitung GS <-- Was braucht man wohl zu Essen ?

    Wieder reden wir von einer Häufung von drei Leitungen. Diese Leitungen sind meistens gebündelt irgendwo in der Wand verlegt um Platz zu sparen. ALSO:

    Belastbarkeit 1,5mm² I = 18,5A
    Faktor Häufung 0,7

    Belastbarkeit UNTER 14A. Auch hier noch mal gesagt, beim Kochen wird es generell doch etwas wärmer als 25°C .
    Die Leitung wir also mit 20% Überlastet und hat somit eine Temperatur am Leiter von ca. 85°C. Bei der Temperatur wir die Leitung spröde und sie kann Isolationsfehler hervorrufen.

    Das sind alles Situationen wie sie in jeden halbwegs normalen Haushalt täglich vorkommen können. Denk drüber nach dann wisst ihr dass meine Worte stimmen.

    * Kurzschlussschutz. Man gucke sich die Längeangabe im Kiefer an, wenn man nicht weit entfernt von Trafo wohnt passt das.

    Ich möchte mich mit den Gefahren einer falsch ausgeführten Installation beschäftigen.

    Hierzu kann ich jeden folgenden Link ans Herz legen

    http://www.de-online.info/service/erfa/a_de-eb01.html




    Darauf möchte ich noch mal genauer eingehen.
    Die NYM Leitung erwärmt sich bei ihrer Nennbelastung auf 70°C. Wer den Beitrag oben gelesen hat weis dass es nicht passieren darf das die Leitung wärmer wird. Dies muss verhindert werden, EGAL IN WELCHER SITUATION DIE ERWÄRMUNG AUFTRETEN KANN. Also auch kurzzeitige Überlastungen.

    Eine fehlerhafte Isolation kann die oben genannten Sachen anrichten. Aber es können auch Kriechtröme über den PE fließen und plötzlich an einem Metallgehäuse eine Spannung anliegen lassen. Was passieren kann siehe Link

     
  6. #15 trekmann, 20.09.2007
    trekmann

    trekmann Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    10
    AW: Elektroinstallation modernisieren

    http://www.u-thews.de/eta.html
    Ich wollte mit dem Artikel klar machen was passieren kann bei unsachgemäßer Installation. Aber mal ehrlich, ist es nicht egal wo der Strom für das Kind her kam? Tot oder schwer verletzt ist es eh.
    Ich habe schon von Fällen mit fehlerhafter Isolation gehört, dort ist auch nur ein kleiner Kriechstrom über den Körper des Kindes geflossen. Dieser reichte aber aus um das Herz am arbeiten zu hindern und somit wurde das Gehirn nicht ausreichen mit Sauerstoff versorgt und dies Kind ist nun Schwerbehindern.

    Und warum dass? Nur weil irgend ein Elektriker nicht in der Lage war zu erkennen das die Leitung überlastet wird und dabei beschädigt wird. Das schlimme ist einfach, dass die meisten Leute nicht wissen wie gefährlich ihr Job wirklich ist, weil man einfach zu wenig davon liest in den Zeitungen. Daher muss diesen Leute das mal vor Augen geführt werden was passiert wenn sie Pfuschen.

    Mit freundlichen Grüßen MArcell
     
    1 Person gefällt das.
  7. #16 Heimwerker, 20.09.2007
    Heimwerker

    Heimwerker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    6
    AW: Elektroinstallation modernisieren

    @ Erwin: ein höherer Querschnitt schadet nicht.
    [ot]Intel bzw. nVidia[/ot]
     
  8. #17 PatBonner, 20.09.2007
    PatBonner

    PatBonner Guest

    AW: Elektroinstallation modernisieren

    Trekman:

    Sehr schöne Erklärung!

    Anni:

    Danke !


    Ich dacht schon ich stehe allein auf verlorenem Posten ;)


    Grüsse
    Paddy
     
  9. #18 trekmann, 20.09.2007
    trekmann

    trekmann Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    10
    AW: Elektroinstallation modernisieren

    Hallo,

    danke Paddy *rotwerd*

    MFg Marcell
     
  10. #19 AC DC Master, 20.09.2007
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.094
    Zustimmungen:
    6
    AW: Elektroinstallation modernisieren

    Moin Loiute! Für Erwin 1965! Gut durch dacht das ganze. Leitungen bis auf Trockner und WM und Herd ruhig 1,5mm nehmen. Trockner, WM und Herd würde ich mit 2,5mm Querschnitt verlegen. Wie schon der Paddy anmerkte, sind bis zum Jahr 2009 eine Übergangsfrist für den Fi einbau. Machste gleich richtig, bauste gleich einen 4pol. Fi-Schalter ein mit 63A / 30mA. Dann biste mit allem fein raus.
    So Loiute, ich bin auch dafür, das der Erwin ruhig 1,5mm für die Leitungen nehmen kann. Was soll bitte dagegen sprechen? Wir nehmen auch nur 1,5mm ( NYM ) für die normalen Stromkreise Licht / Strom. Alle anderen mit großen Verbrauchern eben entsprechend größerer Querschnitt. Und? Es klappt auch! Ohne größeren Spannungsverlust oder sonsitgen diversen Arten von Problemen.
    Erwin, Licht mit 10A würde ich spontan empfehlen und für die Steckdosenkreise ruhig 16A wobei man doch eine Nummer kleiner wählen würde. Falls ich es noch nicht erwähnt haben sollte, Trockner und WM bitte auch getrennt absichern ! ! !
     
Thema:

Elektroinstallation modernisieren

Die Seite wird geladen...

Elektroinstallation modernisieren - Ähnliche Themen

  1. Elektroinstallation

    Elektroinstallation: [ATTACH] Hallo zusammen, ich bin vor zwei Monaten in ein EFH aus dem Jahre 1974 gezogen. Zum besseren Verständnis habe ich eine Skizze...
  2. Grundfragen zur Elektroinstallation

    Grundfragen zur Elektroinstallation: Schönen guten Tag, ich habe in mehreren foren nach antworten meiner fragen gesucht, doch habe nie das entsprechende gefunden. Nun da das ja ein...
  3. Altes Elektroinstallationsmaterial gesucht

    Altes Elektroinstallationsmaterial gesucht: Moin, ich habe eine etwas spezielle Suchanfrage :D Wie einige sicher wissen, sammle ich alte Radios und Gerätschaften. Nun soll auch noch ein...
  4. Neubau: Elektroinstallation mit 2 Verteilerschränk

    Neubau: Elektroinstallation mit 2 Verteilerschränk: Hi Community, letzte Woche hatte ich einen Termin mit unserem zukünftigen Elektriker der für unser EFH (EG+OG) die Elektroinstallation übernimmt....
  5. Schaltersymbole für Elektroinstallation was bedeutet das Symbol?

    Schaltersymbole für Elektroinstallation was bedeutet das Symbol?: Hallo, ich hoffe mir kann jemand weiter helfen. Weis jemand was das für ein Symbol ist, mit dem Dreieck und den 6 punkten. Gruß Bruce