1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Elektroinstallation von 1972

Diskutiere Elektroinstallation von 1972 im DIN / VDE Richtlinien Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo zusammen! Hier ist der UV einer Wohnung (ca 145m²) zu sehen: [ATTACH] und hier die "Belegung" dazu: [ATTACH] Das Haus wurde 1972...

  1. #1 yestheday, 24.03.2011
    yestheday

    yestheday Strippenzieher

    Dabei seit:
    25.02.2010
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Hier ist der UV einer Wohnung (ca 145m²) zu sehen:

    Innenansicht2.jpg


    und hier die "Belegung" dazu:

    Belegung.jpg

    Das Haus wurde 1972 gebaut, die elektrische Anlage ist aus selbigem Jahr.
    Leider ist es auf dem Bild schlecht zu erkennen, aber alle LS sind "S"-Typen 16A, der FI hat 25A/0,3A.

    An der Anlage (den Dosen und Schaltern) wurde wohl mehrfach rumgebastelt, z.B. existieren in der Küche 3(!) UP-Dosen 80x80mm für Herdanschluß...:rolleyes:

    Der größte Hit ist allerdings die nachträgliche Raumteilung:
    Im (sehr großen) Wohnzimmer wurde L-förmig ein Bereich als neues Zimmer mit einer Ständerwand abgetrennt. Diese trifft an einer Außenwand genau auf eine Steckdose (die somit nicht mehr zu sehen ist). Ob nun da ein Stecker eingesteckt wurde oder die Dose ausgebaut und fest angeklemmt wurde weiß niemand mehr. Fakt ist aber, dass hiervon Strom abgezapft und mittels flexiblem 3x1,5mm² (kann auch 3x0,75mm² sein, habs nicht nachgemessen) samt Schaltern und Steckdosen in der Ständerwand verlegt wurde.

    Die Wohnung wird seit über 10 Jahren gewerbsmäßig vom Eigentümer vermietet. Lt. Eigentümer ist die Anlage (UV-seitig) seit der Errichtung unverändert. Er will auch nur investieren wenn er muß.

    Wie sind eure Meinungen dazu - kann die Anlage in Betrieb bleiben?
    Kann man den Eigentümer zwingen die Anlage zu erneuern?
    Kann mir jemand detaillierte Angaben zu Vorschriften machen die gegen einen Weiterbetrieb sprechen?
    Gibt es eine Möglichkeit diese Anlage zwangsweise außer Betrieb setzen zu lassen?

    Danke schonmal für alle Meinungen und Kritiken!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.867
    Zustimmungen:
    88
    AW: Elektroinstallation von 1972

    Was willst du dagegen tun?
    Bist du eine Behörde oder der Staatsanwalt oder doch nur ein Dienstleister?
    Die Wohnung ist Privateigentum und du darfst dort ohne den Auftrag des Eigentümers überhaupt nichts. Wenn er dir den Auftrag erteilt hat, die Wohnung zu überprüfen, kannst du ein Protokoll mit Mängeln erstellen und gegebenenfalls ein Angebot für die Beseitigung der Mängel abgeben mehr nicht.
     
  4. #3 yestheday, 24.03.2011
    yestheday

    yestheday Strippenzieher

    Dabei seit:
    25.02.2010
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    AW: Elektroinstallation von 1972

    Ich brauche niemanden, der mir sagt, was ich schon weiß!!! Oberschlaue Tipps gebe ich mir lieber selber...

    Ich wollte zu dieser vorhandenen Anlage einfach wissen, ob es da Vorschriften gibt, wie z.B. irgendwelche Pflichten die Anlage aktuell und sicher zu halten oder sowas in der Richtung.
    Und, ob es vielleicht im privaten Wohnbereich andere Vorschriften, Richtlinien oder Gesetze gibt als bei gewerblicher Vermietung.
    Und Antworten auf meine Fragen, sonst nichts.

    Ist das denn so schwer?
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.867
    Zustimmungen:
    88
    AW: Elektroinstallation von 1972

    Ich hab nur auf deine Fragen geantwortet. Das in den dunklen Feldern waren deine Fragen. Wenn dir die Antworten nicht gefallen, dann stelle andere Fragen.
     
  6. #5 yestheday, 24.03.2011
    yestheday

    yestheday Strippenzieher

    Dabei seit:
    25.02.2010
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    AW: Elektroinstallation von 1972

    Ach komm, vergiß es einfach!
    Ich dachte eigentlich, dass ich ernsthafte Antworten bekomme und nicht so ne Kinderkacke mit unnützen Gegenfragen. Auf dieses Niveau lasse ich mich nicht herab.

    Bevor ich hier nochmal was frag geb ich lieber gleich Geld aus für einen der mir fachlich wirklich weiterhelfen kann und will.


    Kann geschlossen werden.
     
  7. #6 Jörg67, 24.03.2011
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Elektroinstallation von 1972


    aktuell: nein

    sicher: ja

    Ganz einfach :D

    Es kommt halt schon sehr restriktiv rüber, wenn Du anderleuts Eigentum zwangsstillegen willst, nur weil es dir nicht gefällt. Was anderes ist, wenn Du schwerwiegende Mängel feststellst. Erstellungsjahr '72 ist kein Mangel. Die flexible Leitung wohl schon. Aber deshalb muß der gewiß nicht die ganze Anlage rausreißen.

    Stell dir mal vor Du fährst ein altes Auto, und dann kommt einer und sagt so, das leg ich jetzt still, weil diese Bremse würde ja heutzutage nicht mehr zugelassen.

    Was einmal zulässig war, bleibt zulässig, solange es besteht.
     
  8. #7 dwarslöper, 24.03.2011
    dwarslöper

    dwarslöper Strippenzieher

    Dabei seit:
    27.11.2010
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    AW: Elektroinstallation von 1972


    Moin.

    Ganz so einfach ist es denn doch nicht.
    Deine Aussage gilt ausschließlich für den privaten Bereich, nach dem Motto, "My Home is my Castle" und die Anlage muss zum Zeitpunkt der Errichtung normenkonform gewesen sein.

    Im gewerblichen Bereich besteht, je nach Art, Nachrüstpflicht. Kann z.B. seitens der BG, AfA oder Versicherung gefordert werden.
     
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.867
    Zustimmungen:
    88
    AW: Elektroinstallation von 1972

    Aber nur in ganz seltenen Fällen. Wir betreiben Elektroanlagen vom Anfang 1960er Jahre. Bis auf ein paar wenigen Änderungen in der Mittelspannung und in einer ISA2000 Schaltanlage der DDR gibt es keine Nachrüstforderung. Ölauffangwanne unterm Trafo hab ich noch vergessen.
    Steckdosen, Schalter, klassische Nullung, Gussverteilungen Aluleitungen ist alles noch erlaubt Ausnahme DDR Kragensteckdosen mussten ausgetauscht werden. Das galt aber sowohl in privaten wie auch im gewerblichen Anlagen.
     
  10. #9 dwarslöper, 24.03.2011
    dwarslöper

    dwarslöper Strippenzieher

    Dabei seit:
    27.11.2010
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    AW: Elektroinstallation von 1972

    Moin

    DDR, Altlasten. Inwieweit dort noch Sonderregelungen bestehen, vermag ich nicht zu beurteilen.
    Aber wenn in einer z.B. BG-"Vorschrift" eine Forderung enthalten ist, z.B. Berührungsschutz /Fingersicherheit, dann ist diese automatisch bis zum Ablauf der Um- bzw. Nachrüstpflicht auszuführen.
    Ansonsten, wo kein Prüfer, da kein Kläger, da kein Richter.
     
  11. #10 Strippentod, 24.03.2011
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Elektroinstallation von 1972

    Genau so läuft´s . Damit weist du den Kunden auf die Gefahren und Mängel hin, bietest ihm die Beseitigung derer an (sonst gibts eh keine Plakette) und bist somit aus dem Schneider.
    Und nach 16 Uhr nicht mehr drüber nachdenken. Klingt hart - ist aber so.
    Ob der Eigentümer drauf eingeht, ist einzig und allein seine Sache. Er muss dann auch damit klarkommen wenn die Bewohner mit den langen, schwarzen Kombis abgeholt werden müssen...
     
Thema:

Elektroinstallation von 1972

Die Seite wird geladen...

Elektroinstallation von 1972 - Ähnliche Themen

  1. Vorschrift zur Farbwahl von Elektroinstallationssymbolen

    Vorschrift zur Farbwahl von Elektroinstallationssymbolen: Hallo liebes Forum, ich habe da derzeit ein kleines Problem. Ich wurde durch meinen Auftraggeber dazu aufgefordert, die Farbwahl meiner...
  2. TÜV Prüfungen von Elektroinstallationen?

    TÜV Prüfungen von Elektroinstallationen?: Hallo! Ich habe hier im Forum mal gelesen, dass z.B. bei fehlenden Beschriftungen von Stromkreisen usw. der TÜV etwas bemängelt. Da ich eben in...
  3. Befähigung zur Wiederholungsprüfung von Elektroinstallationen

    Befähigung zur Wiederholungsprüfung von Elektroinstallationen: Hallo zusammen. Danke für die viele tollen Beiträge die mir/uns schon oft geholfen haben. Nun allerdings ist es Zeit sich doch einmal anzumelden....
  4. Kosten Elektroinstallation erneuern

    Kosten Elektroinstallation erneuern: Guten Tag, ich habe vor ein Haus aus den 60er Jahren zu kaufen und es soll etwas an der Elekroinstallation gemacht werden, da hier noch alles...
  5. Elektroinstallation

    Elektroinstallation: [ATTACH] Hallo zusammen, ich bin vor zwei Monaten in ein EFH aus dem Jahre 1974 gezogen. Zum besseren Verständnis habe ich eine Skizze...