1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Elektroleitung neu verlegen

Diskutiere Elektroleitung neu verlegen im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo , als neuer will ich gleich mal eine oder vielmehr mehrere Fragen loswerden… also: wir haben ein kleines Haus und ich habe mir eine...

  1. Magoo

    Magoo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ,

    als neuer will ich gleich mal eine oder vielmehr mehrere Fragen loswerden…

    also:
    wir haben ein kleines Haus und ich habe mir eine Werkstatt (Garage) Gebaut und will nun diese mit Strom bestücken(vom Haus ).

    nun mein plan wäre alles schon vorzubereiten so das der Elektriker es nur noch anklemmen muss.


    Also würde ich von der Hauptleitung ein Leer Rohr verlegen ca.80cm Tief in der Erde in dem ein 5x4mm Erdkabel kommt. (Entfernung ca.19m)
    Bis zur Garage wo ein Sicherungskasten untergebracht werden soll

    Sicherung = Verteiler

    -also Licht 10A
    -Steckdosen für Maschinen ect. 16A
    -eine Starkstrom Leitung (diese Roten Steckdosen) für Häcksler ect.
    -eine Leitung soll vorbereitet sein für die Spätere Gas Heizanlage
    -eine 10A für Außensteckdosen


    Wäre meine Vorstellung so umsetzbar ?????

    Vielen Dank schon mal…
    Magoo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schosch, 16.10.2011
    schosch

    schosch Hülsenpresser

    Dabei seit:
    20.01.2010
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    AW: Elektroleitung neu verlegen

    Hallo Magoo,
    als erstes kann ich dir raten dich mit dem elektriker abzusprechen wie er was haben möchte weil der das anklemmen und abnehmen muss.

    das 4 qmm Kaqbel reicht nicht aus weil du für die Unterverteilung eine Leitung legen musst die 63A aushält auch wenn du sie niedriger absichern möchtest, bei deiner vorgegebenen Strecke von 19m und der Verlegung im Rohr im Erdreich müsstest du nach VDE 0298-4 oder VDE 0276-603 Verlegeart D einen Querschnitt von 25qmm haben.
     
  4. #3 Kaffeeruler, 16.10.2011
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.349
    Zustimmungen:
    92
    AW: Elektroleitung neu verlegen

    Die 63A gelten für Whng und Zähler, sicher aber nicht für kleine Unterverteiler in Garagen / Schuppen usw. Da kann ich davon ausgehen das u.u ein 4mm² durchaus reichen kann.
    Außerdem liegt die Leitung im Rohr und könnte somit ausgewechselt werden wenn aus der Garage ein Wohnheim werden soll

    Mfg Dierk
     
  5. #4 schosch, 16.10.2011
    schosch

    schosch Hülsenpresser

    Dabei seit:
    20.01.2010
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    AW: Elektroleitung neu verlegen

    @Kaffeeruler,

    er hat geschrieben das er von der Hauptleitung abgehen will , außerdem will er eine Starkstromsteckdose haben so reichen ihm schonmal 4qmm nicht weil bei Verlegeart D und 32A schon 6qmm sein müssen.
    bei 16A würde er noch hinkommen aber das ist knapp...

    und die 19m hab ich auch noch nicht berücksichtigt, da wird er schon mindestens bei 10qmm liegen...

    die 63A kann er streichen mein Fehler aber 4qmm ist definitiv nix.
     
  6. #5 Strippentod, 16.10.2011
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Elektroleitung neu verlegen

    Ich denke mal das war nur Laienhaft verkehrt ausgedrückt, er muss schon nach dem Zähler weg.

    Wenn es eine CEE 16 sein soll (Ich meine das sollte reichen für einen Hächsler) dann kann er problemlos ein 5x4² nehmen, und dieses mit D02 25 A absichern. Spannungsfall wäre bei 19 m nur knapp 4 V und Selektivität wäre ebenfalls gegeben. Obwohl ich auch eher zu einem 6² / 32 A tendieren würde, das erhöht nochmal die gleichzeitige Nutzung von Hächsler und ewt. anderen grossen Maschinen.
     
  7. #6 Kaffeeruler, 16.10.2011
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.349
    Zustimmungen:
    92
    AW: Elektroleitung neu verlegen

    @ schosch

    Ja, mein Fehler. Ich hatte nur die 63A gelesen und bin auch davon ausgegangen das er von der HVT abgeht und net wie er es ausdrückte "von der Hauptleitung"
    da haben wir uns miss verstanden denn ohne Vorsicherung würde ich auch kein 4mm² nehmen wollen

    Ich würde auch das 6mm² wählen denn etwas Reserve kann net schaden, jedoch obliegt es dem Ausführenden vor Ort. Er klemmt es an und muss dafür gerade stehen



    Mfg Dierk
     
  8. #7 Zelmani, 16.10.2011
    Zelmani

    Zelmani Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    1
    AW: Elektroleitung neu verlegen

    Mal abgesehen davon, dass wir gar nicht wissen, ob er eine 32A- oder eine 16A-CEE-Steckdose haben will, liegt der Spannungsfall bei 32A, 4mm² und 19m bei knapp über einem Prozent! Wie Du da auf 10mm² ist mir schleierhaft. :confused:

    Und dass das 4mm² von der Strombelastbarkeit nicht reicht, wag ich auch zu bezweifeln. Ich hab zwar keine Tabelle für Verlegeart D, aber die Werte werden ja wohl irgendwo zwischen denen von Verlegeart C bei 25°C und denen für direkte Verlegung im Erdreich liegen... Genaues kann man erst sagen, wenn man weiß, wie er in der Hauptverteilung vorsichern will - bei 25A reichen die 4mm² auf alle Fälle, bei 35A würde ich auch eher zu 6mm² tendieren, aber wie gesagt, ich hab keine Tabelle für Verlegeart D.

    Eine weitere Frage ist die, wie wichtig dem Fragesteller die Selektivität ist (die Forderung, dass bei einem Kurzschluss nur der LSS im Garagenverteiler auslösen soll, nicht aber die Vorsicherung in der Hauptverteileung). Je nach Schleifenimpedanz kann bei einem 32A-LSS unter Umständen eine Vorsicherung mit 50A-Schmelzsicherungen erforderlich sein, um die Selektivität einzuhalten, und dann kommt man bei Verlegung im Rohr wohl tatsächlich nicht mehr an 10mm² vorbei...
     
  9. #8 Jörg67, 16.10.2011
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Elektroleitung neu verlegen

    Ich finde grad gar keine Unterscheidung, ob direkt in Erde oder in Rohr in Erde.
    Ich hab hier nur: D = in Erde bei 20°C, 4mm² = 47A.

    Aber das Ding wird ja wohl nochn paar Meter durchs Haus gehen? Dann ist die dortige Verlegeart zugrunde zu legen.
     
  10. #9 schosch, 16.10.2011
    schosch

    schosch Hülsenpresser

    Dabei seit:
    20.01.2010
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    AW: Elektroleitung neu verlegen

    Also. ich habe die Quelle ja mitgepostet woraus ich die Daten entnommen habe, 4qmm reichen für 27A bei Verlegeart D, 6qmm für 34A.
    mit 3 belasteten Adern!

    Verlegung im Elektroinstallationsrohr oder Kabelschacht im Erdboden.Umgebungstemperatur 20° ; 0,7m tief;

    Für die 32A CEE also mindestens 6qmm.

    und die 10 sind mit Reserve oder auch Selektivität je nach der Absicherung da die dann bis 45A reichen.
    und bei 50A Vorsicherung sind es dann sogar 16qmm die reichen bis 59A.

    soviel dazu, Empfehlung war meinerseits ja den Elektriker zu holen und das mit ihm abzuklären.
     
  11. #10 Strippentod, 16.10.2011
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Elektroleitung neu verlegen

    Das ganze könnte man jetzt auch für ne 63er CEE ausrechnen, ist aber völlig unsinnig, wenn wir nicht wissen um was es sich nun handelt. Der Fragesteller muss mit einer Antwort diesbezüglich um die Ecke kommen.
     
Thema:

Elektroleitung neu verlegen

Die Seite wird geladen...

Elektroleitung neu verlegen - Ähnliche Themen

  1. Elektroleitungsbau?

    Elektroleitungsbau?: Hallo, Ich hab letzte Woche meine Ausbildung als Elektroniker abgeschlossen und bin derzeit auf Jobsuche. Komischerweise taucht in vielen Stellen...
  2. Elektroleitungen in Rollladenkästen

    Elektroleitungen in Rollladenkästen: Hallo Spezialisten, ich habe im Haus elektrische Rollläden mit schutzisolierten Motoren. Was mich verwundert ist, dass zu diesen Motoren nur...
  3. Verlegung von Elektroleitung

    Verlegung von Elektroleitung: Hallo Leute, ich möcht auf einem nicht ausgebauten Speicher Lampen, Schalter und Steckdosen verlegen. Ist es zulässig auf dem Holz des Dachstuhles...
  4. Neutralleiter mit grauer Farbe

    Neutralleiter mit grauer Farbe: Ich weiß, dass Strom farbenblind ist aber die VDE nicht. Welche Konsequenzen hat es, wenn in einem Kabel 5x2mm² mit...
  5. Wieder ein neuer

    Wieder ein neuer: Hallo zusammen, auch ich möchte mich kurz Vorstellen, so wie es sich m b M n gehört. Mein Name im reallife ist Andi, bin 38 und Elektrofachkraft...