1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Elektroleitungen in Rollladenkästen

Diskutiere Elektroleitungen in Rollladenkästen im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Elektroleitungen in Rollladenkästen Hallo an alle, die sich viel Mühe gegeben haben, meine Frage zu beantworten. Ich hoffe ich vergesse...

  1. OXIMO

    OXIMO Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    05.01.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Elektroleitungen in Rollladenkästen

    Hallo an alle, die sich viel Mühe gegeben haben, meine Frage zu beantworten. Ich hoffe ich vergesse keinen Hionweis:
    1.) Rolladenmotoren die schutzisoliert sind brauchen keinen Erdschutzleiter (Beispiel: Rasierapparat oder Radiogerät)
    2. Rollladenmotoren gibt es nur in 230 Volt Ausführung. Dabei gibt es zweiadrige, dreiadrige und vieradrige Ausführungen. Wer will kann mal im Internet z.B. bei der Firma Rademacher oder Somfy genaues nachlesen.
    3.) an henk. Mit SOMFY kenne ich mich etwas aus. Ob Somfy eine Gleichspannungsumwandlung durchführt bezweifle ich, wäre doch aufwändig, wo man nur einen schutzisoliertes Motorgehäuse braucht um weiterhin die 230 V nutzen zu können. Schliesslich braucht ein solcher Motor doch einige Newtonmeter Zugkraft. Mit der Steuereung Auf Ab hast du Recht. Also ich habe im Rollladenkasten ein zweiadriges (230 V) Kabel und demnach keinen SChutzleiter. Der dort derzeit befindliche Motor (cli&up der Firma Somfy) ist schutzisoliert, braucht also kein drittes Kabel für den Schutzleiteranschluss. Auf dem Markt gibt es aber keine ferngesteuerten,programmierbaren Motoren die schutzisoliert sind, also brauche ich das dritte Erdschutzleiterkabel (das aber im Rollladenkasten nicht da ist). Vermutlich hat die Baufirma Schwörer-Haus das Kabel des Motors einfach soweit verlängert, bis sie die vorhandene "Ringleitung" des Hauses erwischte und dann direkt an dor vorhandene Verteilerdosen angeschlossen. Das würde ich allerdings für nicht fachgerecht betrachten. Von daher war auch meine Frage, ob die Firma, die den ersten Motor eingebaut hatte den SChutzleiter nicht bis zum Anschlusskabel des Motors hätte verlegen müssen um diesen dann über eine Klemmleiste anzuschliessen. Dann wäre der Schutzleiter im Kasten und ein Motortausch in 30 Minuten erledigt. Die Firma Somfy sieht das für Ihre Motoren in der Einbauanleitung aus ausdrücklich vor.
    4. Kafferuhler. Stimmt nicht ganz was du über Somfy sagst. Alle programmierbaren, ferngesteuerten Motoren (und die haben etliche im Angebot) brauchen 3 oder 4-Adern zum Anschluss. Ausnahme ist lediglich der ALTUS 40 RTS (entsprechend teuer). Die Sache mit der Anschlussstelle im Rollladenkasten oder nicht versteh ich nicht recht. Wenn ein Motor z.B. 4 Meter zweiadriges Anschlusskabel hat, dann darf der Elektriker 4 meter bis zu einer geeigneten Anschlussstelle dieses Kabel verlegen ? Dass würde doch bedeuten, dass man in einem solchen Fall nie mehr einen Motor mit zwei adrigem Anschluss gegen einen Motor austauschen kann, der einen dreiadrigen Anschluss erfordert. Ich habe immer gedacht, dass ein Anschluss eines Motors auch im Bedarfsfall zugänglich sein muss - und ein Kabel was im Mauerwerk versteckt liegt, ist ja nun nicht zugänglich.
    Das würde doch bedeuten, dass man nie mehr einen anderen Motor verbauen kann.
    5.) an ego. Das mit der Vorschrift, dass grundsätzlich dreiadrige Leitungen zu verlegen sind hatte ich auch immer angenommen. Von daher verstehe ich ja nicht, dass die Firma Schwörer-Haus in meinen Rollladenkästen KEINE dreiadrige Leitung gelegt hat. Augenscheinlich hat sie dort wo es ging die zweiadrigen Leitungen einfach bis zu irgendwelchen Revisionsdosen gelegt und dort wo das Motorkabel zu kurz und die Revisionsdosen zu weit weg waren das bestehende Motorkabel einfach verlängert. Ich würde das als Pfuscharbeit der Firma Schwörer-Haus bezeichnen, denn jetzt fehlt im Rollladenkasten der Erschutzleiter.
    Ich hoffe, allen geantwortet zu haben und vielleicht ergibt sich daraus eines: Die Firma Schwörer hätte das dreiadrige Kabel mit SChutzleiteranschluss bis in den Rollladenkasten verlegen müssen, gleichgülitg ob sie daran einen schutzisolierten Motor anschliesst oder nicht.
    Grüsse von OXIMO.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ego

    ego Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    11
    AW: Elektroleitungen in Rollladenkästen

    Vielmehr würde ich mir Gedanken darüber mache, wo denn diese Leitungen geklemmt sind, und wie sie verlegt sind. Wenn diese in einem Leerohr bis zu einer Dose liegen, wäre alles in Ordnung, da sie ja austauschbar sind. So macht man das üblicherweise.
     
  4. henk

    henk Leitungssucher

    Dabei seit:
    18.11.2009
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    AW: Elektroleitungen in Rollladenkästen

    Hallo OXIMO
    Somfy hat 24V.DC Motoren und entsprechendes Schaltnetzteil. Gehe mal bei google unter Somfy Inis DC: SCHALTNETZTEIL Inis 1870054
    Inis DC Rollo 230/24V.DC 0,7A:
    Hier findest Du Klemmbelegungsplan mit 24V. Gleichspannungsmotor sowie Antriebbezeichnungen.
    Also gibt es doch.
    Gruß, Henk
     
  5. #14 Kaffeeruler, 06.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2011
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    8.909
    Zustimmungen:
    60
    AW: Elektroleitungen in Rollladenkästen

    Der Hersteller ist nur als bsp. angeführt für 2-Draht technik ;) Das die mehr als den einen haben sollte allen klar sein, ebenso auch andere Hersteller.. i kannte ihn nur gerade noch :D


    Jein, da müssen ein paar bedingungen für erfüllt sein

    - Wenn die Leitung am Motor nur H03 VV od. ähnlich ist darf man die Leitung net unterputz legen und auch nicht wenn sie im Rohr liegt. Somit muss im RK verbleiben (od AP verlegt werden )und muss von dort verlängert werden mit einer geeigneten Leitung die dann zum Schalter o.ä. geht. In diesem Fall dann auch mit Schutzleiter da ich ne Klemmstelle habe.
    - Wenn die Leitung H05VV od. besser ist darf er sie in einem Rohr up Verlegen bis zur nächsten klemmstelle, aber auch nur wenn der Querschnitt >= 1,5mm² ist VDE 0100-520 Tabelle 52J Min.Querschnitte ferst verlegung .Ansonsten muss auch sie im RK verbleiben...(od AP verlegt werden )
    zusätzlich VDE 293-300 t.4.4, bezieht sich auf die Bauarten der Leitungen für feste Verlegung

    Da i nur Motoren kenne die max. H05 / H07 haben liegt die Leitung also wenn dann in einem Rohr und ist auswechselbar.. oder liegt im RK oder in eine AP Dose.

    Das Verlängern der Leitung ist somit meiner Meinung nach eigentlich auch net zulässig da ja nun min. 1 klemmstelle da ist wo schon ein PE hätte sein können/ müssen..


    Mfg Dierk
     
  6. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.437
    Zustimmungen:
    62
    AW: Elektroleitungen in Rollladenkästen

    Hallo
    Ich will zwar nicht behaupten, das es technisch unmöglich ist, einem 230V Wechselstrommotor links und rechtsherum laufen zu lassen mit 2 Drähten. 2 Möglichkeiten würden mir da einfallen. Ich hab es aber noch nie gesehen. Eher glaube ich an die 24V DC oder auch 230V DC.
     
  7. ego

    ego Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    11
    AW: Elektroleitungen in Rollladenkästen

    Funkferbedienung
     
  8. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.437
    Zustimmungen:
    62
    AW: Elektroleitungen in Rollladenkästen

    Ich dachte eher an Drahtgebundene Möglichkeiten. Wie z.B. Powerline oder ganz simpel ein eingebautes Stromstoßrelais im Motor und eine Eintasten- Bedienung.
     
  9. ego

    ego Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    11
    AW: Elektroleitungen in Rollladenkästen

    Nöö, sind Funkfernbedienungen.
     
  10. OXIMO

    OXIMO Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    05.01.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Elektroleitungen in Rollladenkästen

    Hallo Leute,
    danke für die vielen Tipps und Hinweise, werde mal googeln bezgl Somfy 24 V. Mal sehen ob der auch über Zeitschaltuhr gesteuert werden kann und eine Blockiererkennung hat. Dieses ist der Grund, warum ich umrüsten will, denn ohne Festfrierschutz/Blockiererkennung fetzt es meine Alu-Rollläden regelmässig, wenn diese festgefroren sind. Dann zieht der Motor solange bis die Lamellen reissen, denn der Motorschutz springt ja erst an, wenn Überhitzung des Motors eintritt.
    Übrigens : Leerrohre kann ich nicht sehen - dürfte bei einem Fertighaus wohl nicht gerade üblich sein, denn die verlegen doch alles bereits bei der Montage der Einzelteile in der Fabrik so wie ein Sandwich. Beim Aufbau des Hauses werden dann nur noch die aus den Fertig-Seiten-Teilen herausragenden Kabel miteinander verbunden. Ich denke da hat mit meiner Person mal einer dummerweise eine "Schwachstelle" beim Anbieter entdeckt.
    Gruss OXIMO
     
  11. OXIMO

    OXIMO Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    05.01.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Elektroleitungen in Rollladenkästen

    Hallo Henk,
    habe mal nach INIS DC bei Somfy nachgeschaut und dort nur den Hinweis gefunden, dass es sich bei dem Ding um ein Schaltteil handelt. Konnte aber keinen INIS-Motor dazu finden, der Blockiererkennung und Frostschutzfunktion hat und auch sonst habe ich keinen Rollladenmotor mit 24 V Arbeitsspannung gefunden. Kannst du mir mal den genauen Link zu diesem Motor geben ?
    Hallo Kaffeeruler,
    deine Hinweise sind richtig professionell und doch verständlich. Ob die Leitung nun Ho3 oder o5 hat bin ich überfragt, ich weiss nur soviel, dass diese für Leitungen mit geringer mechanischer Belastung verwendet wird. Jedenfalls ist sie nur zweiadrig bis in den Rollladenkasten geführt. Und ich denke man muss die Leitung bis in den Kasten grundsätzlich dreiadrig führen - schliesslich weiss man nie, ob man dann im Kasten mal einen Erdschutzleiteranschluss braucht. Ich interpretiere die Bestimmungen zumindest so, dass die LEITUNGEN dreiadrig auszulegen sind, während man dann AN die Leitungen Geräte mit oder ohne Schutzkontakt anschliessen darf. (egal ob mit Stecker oder Klemmleiste)
    Grüsse von OXIMO
     
Thema:

Elektroleitungen in Rollladenkästen