Elektromechanischer Gong an Schaltnetzteil 12VDC

Diskutiere Elektromechanischer Gong an Schaltnetzteil 12VDC im Türsprechanlagen Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; Hallo, wir hatten vor der Renovierung einen elektromechanischen Gong von Grothe, Modell "Köln Gong 83". Aus rein optischen Gründen haben wir...

  1. mabu

    mabu Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    wir hatten vor der Renovierung einen elektromechanischen Gong von Grothe, Modell "Köln Gong 83". Aus rein optischen Gründen haben wir diesen entsorgen müssen und dafür einen neuen elektromechanischen Gong erworben, natürlich von Grothe, da wir den Klang immer liebten.
    Aktuell gibt es scheinbar nur noch das eine Modell (https://www.grothegmbh.de/nc/grothe-gesamtkatalog/detail.html?tt_products[product]=107]), den wir nun installiert haben. Dieser Gong hat leider nicht den dunklen vollen Klang des alten Gongs, der Glockenstahl ist wesentlich kleiner. Der neue Gong hat leider einen sehr hellen Klang. Wir haben uns besonders wegen des natürlichen Glockenklangs bewusst gegen einen Elektronischen entschieden.

    Nun zur Verdrahtung: Die Leitung zum Gong wurde zum Verteiler verlegt und wird hier mit einer Siemens Logo getastet. Wenn ich den Gong mit einer 9V Batterie taste, dann löst er wie üblich aus, die hohe Glocke beim drücken, die tiefe beim loslassen. Da im Verteiler bereits 24V DC und 12V DC vorliegen, wollte ich 12V DC für den Gong und auch für den Türöffner verwenden. Mit 12V DC schlägt der Gong aber viel zu stark aus. Wenn man die Taste gedrückt hält, dann schlägt er zum einen zu stark und verfällt außerdem in ein schnelles Endlos-Läuten, weil er direkt wieder dunkel und hell anschlägt, obwohl die Taste gedrückt bleibt. Wie gesagt, mit 9V DC von der Batterie geht das Drücken und Loslassen einwandfrei, mit 12V DC hat man beim ersten Drücken meist bereits 3mal geläutet, und mit zu festem Anschlag.

    Verwendetes Netzteil ist ein Eltako SNT12 12VDC 1A:
    https://www.eltako.com/fileadmin/downloads/de/Prospekte/Prospekt_Schaltnetzteile_high_res.pdf

    Ich vermute, die Spannung bricht bei diesem Netzteil zu schnell ein. Im Leerlauf stimmt die Spannung von 12V.

    In der Dokumentation zum Gong finde ich 8-12V AC (4VA). Muss es wirklich ein AC-Netzteil sein, obwohl es genau wie auch die Batterie angeschlossen wird?
    Mit 4VA, d.h. 4W, wäre mein Schaltnetzteil mit 12W ausreichend.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 _Martin_, 09.09.2018
    _Martin_

    _Martin_ Strippenstrolch

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    10
    Kann das Netzteil denn den Einschaltstrom liefern oder bricht die Spannung am Netzteil ein?
    Mal die Spannung unter Belastung messen.
     
  4. mabu

    mabu Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    1
    Mit einem Multimeter werde ich das nicht ermitteln können, da der Gong nach Spannungsabfall immer wieder zurückfällt und erneut auslöst. Es wird aber wahrscheinlich schon dieses Problem sein. Die nächste Stufe an 2A Netzteilen sind schon doppelt so breit bei Eltako. Klar, ein echter Klingeltrafo nimmt auch entsprechend Platz ein, aber muss es für so einen Gong wirklich so ein großes Netzteil sein? Mit dem gleichen Netzteil möchte ich auch den Elektrischen Türöffner betreiben, der braucht laut Aufkleber 10-24V AC/DC (11-13V EE), was bedeutet EE? Zumindest hörte sich 12V-DC als größter gemeinsamer Nenner an. Nachteil von "DC" beim Türöffnen, es gibt keine akustische Rückmeldung :)

    Wenn es beim Gong nur um den Einschaltstrom geht, könnte ich den mit einer kleinen Induktivität begrenzen, und wenn ja wieviel? Der Anschlag mit dem 12V Netzteil ist uns eh viel zu hart und ich werde beim Klöppel mit etwas Tape oder Filz nachhelfen müssen. Etwas kleinerer Einschaltstrom wäre aber evtl. auch schon dienlich.
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    17.461
    Zustimmungen:
    138
    Bei einem normalen Elektromagneten für AC fließt bei DC mitunter der 5-6 fache Strom, weil der Induktive Widerstand wegfällt. Ich hab mir z.B. für meinen Türöffner eine kleine Platine gemacht mit einer Konstantstromquelle wie für LEDs. Da hab ich den gleichen Strom eingestellt, den das Teil auch bei AC zieht. Und dahinter noch einen 2200µ Elko. Der liefert dann kurzzeitig 12V und dann begrenzt die KSQ den Strom. Den kurzzeitig größeren Strom braucht man, damit die Anzugsleistung stimmt. Bei AC ist der Strom anfangs auch größer.
     
  6. mabu

    mabu Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    1
    Wenn man nur den Einschaltstrom begrenzen möchte, würde doch eine Induktivität ausreichen, wäre da nicht der Aufwand für eine Konstantstromquelle höher? Bei 9V Batterie funkt der Kontakt ganz schön, da glaube ich nicht, dass bei dem hohen Einschaltstrom so eine Batterie lange halten würde. Komisch, der Gong ist auf diese Spannung ausgelegt, ich wundere mich, dass da 12V AC in der Anleitung steht, er aber auch mit Batterie betrieben werden kann.
     
  7. mabu

    mabu Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    1
    Warum hast du das für deinen Türöffner gebraucht, hat der auch zuviel Strom gezogen? d.h. du tastest Konstantstromquellenplatine? Denn eine Konstantstromquelle am offenen Taster wäre schlecht. Was passiert bei deinem Öffner ohne diese Platine?
    Wenn AC besser für den Gong und auch den Öffner wäre, gibt es in der Baugröße 1 TE auch AC-Netzteile mit ähnlichem Wirkungsgrad wie die Schaltnetzteile?
     
  8. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    17.461
    Zustimmungen:
    138
    Wie gesagt das ist logisch. Bei einer Spule gibt es einen rein ohmschen Widerstand und einen induktiven. Baut man eine Spule für AC, ist der ohmsche Anteil sehr klein. Der Induktive ist nicht konstant, sondern hängt vom Luftspalt im mag. Kreis ab. Ist der Luftspalt groß, dann ist der induktive Widerstand klein. Es fließt also viel Strom. Ist der Luftspalt klein oder nicht mehr vorhanden, wird der induktive Widerstand groß und der Strom sinkt. Deshalb gibt es bei AC Schützen auch immer eine Angabe für Anzugsleistung und Halteleistung. Und wenn man die Spule irgendwie hindert anzuziehen, dann brennt die Schützspule durch.
    Bei DC wird der Strom nur durch den ohmschen Widerstand der Spule begrenzt. Deshalb ist dann die Leistung bei einer AC Spule wesentlich größer. Nach meiner KSQ hab ich am TÖ z.B. weniger als 3V DC beim gleichen Strom, den er bei AC bei 12V zieht. Ich hab das aber beim TÖ nur gemacht, weil ich den über die Logo dauerhaft bzw. mehrere Stunden ansteuern kann. Beim normalen Tür öffnen über die Sprechanlage bekommt er weiterhin AC von einem Trafo, weil man ihn sonst ja nicht hört. Wenn ich aber mal den Schlüssel vergessen hab, kann ich mich per smartem Telefon ins heimische Wlan einwählen und die Tür öffnen. Geht auch über ein uraltes Telefon mit Wählscheibe in der Gartenlaube. Wähle ich eine bestimmte interne Nummer, bleibt der Türöffner so viele Minuten aktiv, wie ich im Höhrer Klingeltöne höhre. Und bei einer anderen Nummer bleibt der TÖ so lange auf bis ich die Nummer nochmal wähle, max. aber 5 Stunden. Ist dann praktisch bei einer Gartenparty oder wenn ich an meinem Wohnmobil herum baue und ständig Werkzeug und Material aus dem Keller brauche.
    Früher hatte ich so einen TÖ mit so einem kleinen Hebel zum dauerhaft entriegeln, das gab aber immer Zoff, wenn mal einer vergessen hat den Hebel wieder zurück zu stellen. Jetzt ist spätestens nach 5h die Tür wieder zu.
     
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    17.461
    Zustimmungen:
    138
    Für den Gong gibt es auch noch eine einfache Möglichkeit. Du brauchst dazu aber einen Wechslerkontakt.
    gong.JPG
    Die Größe vom Elko musst du probieren, evtl reichen auch 1000µ, kann aber auch sein, du brauchst 4700µ
     
  10. mabu

    mabu Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    1
    Ganz ähnliche Ideen hab ich auch, um den Öffner auch mal im Notfall von außen zu öffnen :) Allerdings ist der einfache Schnapper als Türöffner für die Versicherung "nicht verschlossen". Es gibt richtige Elektrische Schließanlagen, die hätten wir auch bestellen können hab ich später erfahren. Man könnte die Tür aner angeblich auch nachrüsten. Vorteil ist, dass man die Tür dann nie mehr abschließen muss, weil die Tür im Schloß bereits sicher verschlossen ist.
    Du hälst den Öffner mit dem Konstantstromteil also stundenlang offen? Das braucht wohl auch relativ viel Energie, ist nicht gerade ein sparsamer Relais so ein Türöffner.
    Danke für die Ausführung zu den Spulen. Was bringt aber denn ein Konstantstromteil, wenn der Gong einfach zu viel Strom zieht? Angenommen man begrenzt den Strom auf die 1A, die das Schaltnetzteil liefern kann, dann bricht danach ja doch die Spannung ein und der Gong fällt zurück. Und wenn es nur um den Anfangsstrom geht, dann reicht doch scheinbar nichtmal der Strom von 1A für das Halten des Gongs. Mit der 9V Batterie könnte ich mal den Strom und Spannungsabfall im gehaltenen Zustand messen, würde das helfen? Kenne aber den Innenwiderstand der Batterie nicht.
    Oder ist das Zurückfallen des Gongs wegen einer Sicherheitsschaltung im Schaltnetzteil, so dass bei übersteigen der nominellen Stromstärke von 1A die Spannung runtergeregelt wird? Dann würde ich den Nutzen von dem Feststromregler noch verstehen, damit die Schutzschaltung des Netzteils nicht anschlägt.

    Die Schaltung mit dem Elko hab ich nun noch nicht ganz verstanden, da wäre also die Klingelbetätigung mit einem Wechsler-Taster notwending? Wollte an der Logo keine 2 Ausgänge für den Gong verschwenden.
     
  11. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    17.461
    Zustimmungen:
    138
    Ich glaub der Haltestrom ist 300mA bei ca 3V = 0,9W Durch den Step Up. Anfangs hatte ich eine lineare Konstantstromquelle. Da musste ich knapp 4W an einem Kühlkörper verheizen. Aber auch das wäre bei den paar h im Jahr egal. Mich hat nur der Kühlkörper gestört. Deshalb hab ich das dann irgendwann mal geändert und eine Platine gemacht, auf der auch gleich die Koppelung der analogen Ausgänge der Telefonanlage zur Logo drauf ist, zur Klingelerkennung.
    Ist einfach, der Elko hat leer praktisch 0 Ohm Widerstand. Der Strom wird also nur vom Gong und dem 12 Ohm Widerstand begrenzt. Gong zieht an, aber nur so lange bis der Elko voll geladen ist. Wenn du den Taster los lässt, entläd sich die gespeicherte Energie über den Gong. Der Strom fließt dabei aber anders herum durch den Gong. Ob das funktioniert, musst du selber testen.:D
    Ich denke mal das Netzteil schaltet ab bei Überstrom und dann wieder zu. und das ergibt dein Bimmeln. Helfen würde auch ein netzteil, welches einfach den Strom begrenzt.
     
Thema:

Elektromechanischer Gong an Schaltnetzteil 12VDC

Die Seite wird geladen...

Elektromechanischer Gong an Schaltnetzteil 12VDC - Ähnliche Themen

  1. Gira Gong DC mit Türklingel AC betreiben

    Gira Gong DC mit Türklingel AC betreiben: Hallo zusammen, Ich möchte ein Gira Türgong 120003 mit Öffnungsfunktion, welcher mit 24V DC betrieben wird, an einen Klingeltaster mit LED...
  2. Funkgong - Sender und Empfänger ohne Batterie

    Funkgong - Sender und Empfänger ohne Batterie: Hi, ich suche einen Funkgong wo Sender und Empfänger ohne Batterien zu betreiben sind. Habe jetzt schon mehrfach gegoogelt aber nix gefunden....
  3. Suche eine schöne (klanglich) Türklingel (also Gong)?

    Suche eine schöne (klanglich) Türklingel (also Gong)?: Also was besonderes, das nicht künstlich klingt! Also mehr nach Glocke, mit 2 bis 3 Tonarten. Ich will es einmal bei mir oben klingeln lassen, und...
  4. Funkgong Friedland Libra wird Honeywell

    Funkgong Friedland Libra wird Honeywell: Hallo, früher haben wir immer die Friedland Libra genutzt. Diese konnte man einfach an den vorhandenen Gong anschliessen. Auch wenn es eine...
  5. Sprechanlage mit Funkgong nachrüsten

    Sprechanlage mit Funkgong nachrüsten: Hallo, ich möchte eine LT Terraneo Sprechanlage mit einem Funkgong nachrüsten. leider weiß ich nicht an welche Klemmen ich den Sender des...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden