1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Energiekosten Messgerät spinnt ?

Diskutiere Energiekosten Messgerät spinnt ? im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo! also ich habe seit geraumer Zeit ein Energiekostenmessgerät namens Wetekom PM 30. Wenn ich meinen Laptop anschließe zeigt es so um die 40...

Schlagworte:
  1. #1 stromfresser, 01.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2011
    stromfresser

    stromfresser Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    01.02.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    also ich habe seit geraumer Zeit ein Energiekostenmessgerät namens Wetekom PM 30. Wenn ich meinen Laptop anschließe zeigt es so um die 40 W an. Schalte ich noch eine 60 W Lampe dazu addiert es diese auch richtig. Eine zweite ebenso. Aber wehe wenn ich dann meine (ausgeschaltete) HP Digicam anschließe (zusätzlich zum Laptop, ohne die Lampe). Dann geht die Leistungsanzeige um 10 W zurück (also von 40 auf 30 W). Trenne ich die Cam wieder vom Netz liegt die Leistung wieder bei 40 W. Wie kann das sein ?!

    da mir das sehr suspekt vorkam habe ich mal gegoogelt und fand heraus, daß das Gerät im Test teilweise mit Mangelhaft abschneidet. Warum es aber die offensichtlich falschen Werte anzeigt - also Leistung abzieht anstatt dazu rechnet - ist mir ein Rätsel. Hat das was mit diesem cos-Phi Wert zu tun oder was könnte die Ursache sein ?

    und: welche Energiekosten Messgeräte, die gut und günstig sind, könnt ihr empfehlen ?

    Viele Grüße :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 NachtHacker, 01.02.2011
    NachtHacker

    NachtHacker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    6
  4. #3 stromfresser, 01.02.2011
    stromfresser

    stromfresser Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    01.02.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Energiekosten Messgerät spinnt ?

    aha, Blindleistung steigt - und wieso fällt dadurch die Gesamtleistung auf der Anzeige des EKMs? Das er nix taugt hab ich ja schon geschrieben. Und welche Geräte sind brauchbar + günstig ?
     
  5. #4 NachtHacker, 01.02.2011
    NachtHacker

    NachtHacker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    6
    AW: Energiekosten Messgerät spinnt ?

    Da wirst du in der unteren Preisklasse nichts brauchbares beskommen. Die billigen messen nur den Strom über einen Stromwandler, berücksichtigen aber nicht den Phasenwinkel, daher sind sie nur Schätzeisen!
     
  6. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Energiekosten Messgerät spinnt ?

    Hallo
    Ein gutes Messgerät ist dieses:
    http://www.***.de/output/controller.aspx?cid=74&detail=10&detail2=28345
    Die 3 *** im Link mußt du durch e l v ersetzen.
    Wenn es billiger sein soll, nimm so etwas:
    Wechselstrom-Zwischenzähler - Messtechnik / Uhren - Messtechnik - Sonstige Messgeräte - Pollin Electronic
    kauf dir eine Velängerung dazu, die du teilst und am Zähler anschließt. Ob der richtig misst, weis ich nicht aber er misst zumindest das Gleiche wie dein Stromzähler, nachdem du deinen Strom bezahlst.
     
  7. #6 stromfresser, 01.02.2011
    stromfresser

    stromfresser Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    01.02.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Energiekosten Messgerät spinnt ?

    also 50 Euro wären noch okay für so ein Teil. Danke für die Tips, Leute! Wäre toll wenn mir noch jemand genau erklären kann wieso mein Messgerät weniger Leistung anzeigt -> dazu nochmal eine genauere Beschreibung meinerseits, in Form einer Skizze:

    http://img709.imageshack.us/img709/2923/bildas.jpg

    MFS= Mehrfachsteckdose. Ich hatte die Beschreibung eingangs (aus ersichtlichen Gründen :D) etwas vereinfacht, aber vlt. ist eine vollständige Beschreibung der Konfiguration nötig. Es geht sich mir nur darum wieso die Anzeige nach Anschluß der ausgeschalteten Digicam (Standby?) weniger anzeigt, was ja eigentlich nicht sein dürfte, es sei denn die Cam gibt 10W Leistung AB oder der Laptop verbraucht bei Anschluß derselben weniger...

    Gruß
    stromfresser
     
  8. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Energiekosten Messgerät spinnt ?

    Hallo
    Die Messung der Leistung und damit der Stromkosten ist theoretisch ganz einfach. Man misst Spannung und Strom, errechnet daraus Leistung und kwh. In der Praxis ist das aufgrund der Wechselspannung viel komplizierter. Da ist zum einen der unterschied von Wirkleistung und Blindleistung. Kondensatoren verursachen im Netz, das der Strom eher auf dem höchsten wert ist wie die Spannung, bei Induktivitäten ist es umgekehrt. die dabei entstehende Blindleistung fließt ins Netz zurück. Das 2. Problem sind Schaltnetzteile, die heute viele elektronische Geräte haben. Dort befindet sich im Eingang ein Brückengleichrichter und danach ein großer Elektrolytkondensator als Energiespeicher. Der wird im Leerlauf auf die Spitzenspannung der Wechselspannung >300V aufgeladen. Je nach der entnommenen Leistung entläd sich dieser Kondensator. Bei geringer entnommener Leistung sinkt die Spannung z.B. nicht unter 310V das bedeutet, das er auch nur in dem kurzen Moment wenn die Wechselspannung über die 310V steigt, wieder geladen werden kann. Daraus folgt, das der Strom in einem sehr kurzen Zeitraum sehr hoch ist und in der restlichen Zeit keiner fließt. Einfache Energiemessgeräte messen den Strom über den Spannungsfall über einem Widerstand, der dann einfach gleichgerichtet, mit einem Kondensator geglättet und gemessen wird. das Ganze durch 1,4 dividiert um den Effektivwert zu erhalten. Das funktioniert aber nur bei rein Ohmschen Verbrauchern aber nicht bei Induktivitäten, Kapazitäten oder Schaltnetzteilen. Mitunter kommen dazu noch Stromwandler, die ähnlich wie ein Trafo den Primärstrom in einem bestimmten Verhältnis in einen kleineren Sekundärstrom wandeln. Diese Ministromwandler gehen aber bei kurzen starken Stromimpulsen in die magnetische Sättigung, sodaß das Ergebnis zusätzlich verfälscht wird.
    Ich hoffe diese Beschreibung erklärt einiges über das Problem der Energiekostenmeßgeräte. Warum bei dir das von dir geschilderte Problem auftritt, kann man eigentlich nur sagen, wenn man die Schaltungen der entsprechenden Netzteile der Geräte und das Innenleben des Meßgerätes kennt.
     
  9. #8 stromfresser, 01.02.2011
    stromfresser

    stromfresser Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    01.02.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Energiekosten Messgerät spinnt ?

    danke für die ausführliche Info bigdie. also ganz so einfach wie bei einem WasserStrom ist es dann wohl doch nicht, wie ich dachte. Also es fließt nicht nur Strom aus der Steckdose sondern auch wieder welcher hinein, das was du als Blindleistung erwähnst. Also mißt das Gerät beide Ströme (summiert sie) obwohl es eigentlich nur den Strom messen sollte, der zum Gerät geht. Hmm, ich vermute mal, daß das bei den geeichten Stromzählern, also die, die der Energieerzeuger verbaut/ abliest, nicht der Fall ist, oder ? Wenn ich z.B. in einem Mietshaus wohne und der Vermieter den Verbrauch auf meinem Messgerät abliest anstatt auf dem vom Stromanbieter müßte ich wohl weniger zahlen als er selbst. Bei dem unteren Stromzähler deiner beiden Links sagest du ja bereits, daß der mit dem geeichten Werkszähler übereinstimmt. Weißt du zufällig ob dies auch bei dem von e l v zutrifft ?
     
  10. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Energiekosten Messgerät spinnt ?

    Der von e l v soll das alles können. Ich hab das aber nur im e l v -Journal gelesen und noch nicht selber ausprobiert. Der Zähler vom Energieversorger misst nur die Wirkleistung
     
  11. #10 Jörg67, 02.02.2011
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Energiekosten Messgerät spinnt ?

    Ich habe zwei die das schon tun, aber dennoch Schätzeisen sind. Selbstverständlich sind sie sich beim cos phi auch nie einig :D

    Mehrere Induktivlasten zusammen messen geht gar nicht, dabei kommt nur Unsinn raus. Eine alleine paßt hingegen grob. Recht unbrauchbar.

    Ob das Gerät von E L V das hinkriegt?
     
Thema:

Energiekosten Messgerät spinnt ?

Die Seite wird geladen...

Energiekosten Messgerät spinnt ? - Ähnliche Themen

  1. Energiekosten berechnen? Wie?

    Energiekosten berechnen? Wie?: Hallo Gemeinde... Ich als Elektriker sitz ganz schön auf dem Schlauch und komm nicht mehr weiter.:confused: Ich will von einer Maschine durch...
  2. Energiekosten

    Energiekosten: Hallo zusammen! Wie hoch sind die Energiekosten für nen Fernseher und Hifi-anlage im Standby-betrieb , wenn nachfolgende Daten als...
  3. bitte um Vorschlag für Messgeräte

    bitte um Vorschlag für Messgeräte: Hallo, ich sollte einige Messgeräte kaufen und bitte euch um euere Vorschlaege. Vorhandene Messinstrumente sollten mit neueren ersetzt werden:...
  4. Welche Messgeräte verwendet ihr für die Prüfung von Anlagen?

    Welche Messgeräte verwendet ihr für die Prüfung von Anlagen?: Hallo zusammen, welche VDE Messgeräte verwendet ihr für die Prüfung von Anlagen? Was gefällt euch? Wo sind Verbesserungen nötig? Auswertung von...
  5. Benning ST710 VDE-Messgerät

    Benning ST710 VDE-Messgerät: Moin, Ich habe eine VDE-Messgerät Benning ST710, aus Hinterlassenschaft eines Familienmitglieds, erhalten. Wurde soweit ich weiß kaum benutzt,...