1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Entladungslampe

Diskutiere Entladungslampe im Lichttechnik Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Entladungslampe Also über Quecksilberdampflampen hab ich auch schon nachgedacht, aber von der Leuchtintensität fand ich die etwas schwach....

  1. #11 Funzelmann, 26.04.2010
    Funzelmann

    Funzelmann Strippenstrolch

    Dabei seit:
    02.10.2008
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    AW: Entladungslampe

    Also über Quecksilberdampflampen hab ich auch schon nachgedacht, aber von der Leuchtintensität fand ich die etwas schwach. Das Farbspektrum ist eigentlich egal, ein Neutralweiß wäre ok. das Problem ist halt, das dass ganze einigermaßen bezahlbar bleibt und ich eine Lampe u. Vorschaltgerät mit hoher Leuchtkraft finde. Habe diesbezüglich auch schon über Xenon nachgedacht aber die sind mir schlicht zu teuer.

    Gruß Funzelmann:)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12 alterlich, 26.04.2010
    alterlich

    alterlich Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    5
    AW: Entladungslampe

    Hallo,


    mit einer "normalen" Halogenbirne kommst Du (bei Normanschlußwerten) nicht an 20lm/W ran. Es gibt allerdings für Film und Fernsehen spezielle Typen, die mit höheren Temperaturen gefahren werden können. Allerdings leben die nicht lange und sind auch recht teuer.

    Wenn´s ein Linienspektrum sein darf und nicht unbedingt "weiß",dann ist z.B. die Na-Dampflampe (orangene Straßenbeleuchtung) ziemlch effizient, da die Na-Linien nicht durch eine Glasbeschichtung "zu Kontinuum" gezwungen werden. Bei allen anderen "weißen" Entladungslampen oder LED´s, hast Du weniger Effizienz, da die Linienspektren an der Kolbenbeschichtung erst in ein pseudo-kontinuierliches Spektrum umgewandelt werden muss - dabei geht nat. Energie flöten.

    Um einen hellen Strahler zu bauen braucht Du also irgendwas mit hoher Lichtausbeute (Lumen/Watt) und dann nat. auch noch mit viel Watt.
    Hier fangen dann u.U. die Probleme mit LED und anderen ESL an, da hier zwar die Ausbeute gut ist, aber oft hohe Wattzahlen ein Problem bringen (Abwärme etc.)

    Gruss
     
  4. #13 Funzelmann, 26.04.2010
    Funzelmann

    Funzelmann Strippenstrolch

    Dabei seit:
    02.10.2008
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
  5. #14 kabelmafia, 27.04.2010
    kabelmafia

    kabelmafia Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    3
    AW: Entladungslampe

    Moin,

    ich rate nochmals dringend davon ab, Leuchten in dieser Größenordnung als nicht-Fachmann selbst zu bauen. Je nach Leuchtmitteltyp ist die Gefährdung durch zerplatzen unter hohem Druck, große Wärmeentwicklung und UV-Strahlung sehr groß.
    Nochmal: was ist der vorgesehene Verwendungszweck?
    Wenn du die Leuchte verkaufen oder nicht selbst verwenden möchtest, so müssen umfangreiche Prüfungen durchgeführt und Sicherheitsanforderungen eingehalten werden nach DIN VDE 0712 und eine CE-Kennzeichnung vorgenommen werden.
     
  6. #15 Funzelmann, 27.04.2010
    Funzelmann

    Funzelmann Strippenstrolch

    Dabei seit:
    02.10.2008
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    AW: Entladungslampe

    Ich will es zur Ausleuchtun während Bauarbeiten, da ich möglichst große Leistung möchte und sowas auch gerne selbst bauen.:)Kurz: Die Hütte soll mächtig Dampf haben
     
  7. #16 alterlich, 27.04.2010
    alterlich

    alterlich Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    5
    AW: Entladungslampe

    hi,

    das ist jetzt nicht dein ernst, oder ? den anzen Aufwand um eine Baustelle ausleuchten ? für diesen Zweck Na-Lampen ???? Ich hoffe Du planst keine Malerarbeiten...außer nat. Du planst orange zu streichen :D.

    Naja, wegen der vom Vorredner angewarnten UV-Strahlung brauchst Du dir dann wenigstens keine Gedankem zu machen....

    Tipp: für deine Zwecke gibt es Baustrahler um 10€. Nimm mehrere, dann riskierst nix und die Ausleuchtung ist allemal besser als mit einem einzigen starken Strahler - wenn Du zwischen Strahler und Wand stehst um die Wand zu verputzen, nimmst Du dir mit deinem Schatten doch das meiste Licht selbst....

    Gruss
     
  8. #17 RobbyJump, 11.06.2010
    RobbyJump

    RobbyJump Strippenstrolch

    Dabei seit:
    19.06.2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    AW: Entladungslampe

    Es gibt aber doch auch die normalen Halogenstablampen in 1500W ausführung.
     
Thema:

Entladungslampe