1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erdgasleitung und Stromleitung kommen in's Haus; dürfen die sich kreuzen?

Diskutiere Erdgasleitung und Stromleitung kommen in's Haus; dürfen die sich kreuzen? im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, ich bin Manfred und neu hier. Ich bin Endanwender, kein Elektrotechniker, habe aber trotzdem eine Installationsfrage, die mir auf den...

  1. #1 ManfredP, 06.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 06.08.2013
    ManfredP

    ManfredP Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin Manfred und neu hier. Ich bin Endanwender, kein Elektrotechniker, habe aber trotzdem eine Installationsfrage, die mir auf den Nägeln brennt. Ich stelle zunächst mal die Frage, um das Folgende zu motivieren: Wenn eine Erdgasleitung im Haus und die Stomeinspeiseleitung im Haus (vor der ersten Hauptsicherung) sich kreuzen sollen, welche Mindestabstände sind dann einzuhalten? Kann man diese Mindestanforderungen reduzieren, wenn man zusätzliche Hilfsmittel (wie etwa Installationsrohre für die Elektroleitung) verwendet?

    Warum stelle ich diese eigenartigen Fragen? Ich wohne in einer Mittelgebirgsregion und hier werden Häuser logischerweise anders gebaut als im Flachland. Im vorliegenden Fall so: Unterste Etage, Straßenniveau; Eine Garage, ca. 5,5m breit, etwa 7,5m lang; am Rand des Gebäudes gelegen (gebäudetragende Außenwand links), natürlich vorne. Darüber Einliegerwohnung mit Keller dahinter, ca. 9,5m breit, 12,5m lang. Das bedeutet, dass diese Etage die Garage rechts und hinten überragt. Die tragende Mittelwand dieser Etage liegt genau über der rechten Außenwand der Garage. In dieser Wand befindet sich der
    Zählerkasten, etwa 6m von der Vorderfront entfernt. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, also:
    Hausaufbau_Zeichnung.jpg
    Das Besondere nun: Wir haben hier in meiner Stadt noch Dacheinspeisung. Das bedeutet: Auf jedem Hausdach steht ein Mast, an dem in der Regel sechs Leitungen hängen (unisolierte Leitungen), die die Hausversorgung bewirken. Direkt am Mast befindet sich ein erster Sicherungskasten mit speziellen Sicherungspatronen (hier umgangssprachlich als Panzersicherungen bezeichnet), der verplompt ist.

    Nun allerdings führt der örtliche Energieversorger (Süwag) eine Umstellung durch, allerdings ohne detailiertere Informationen vorab. Hauseigentümer werden von den Vertretern der Firma urplötzlich darüber informiert, das jetzt bei ihnen umgebaut wird. Es wird nicht gefragt, es gibt keinen langen Vorlauf. Das hat zum Beispiel dazu geführt, dass in einem Fall in der Nachbarschaft die Arbeiten erschwert wurden durch das Fehlen von Bewohnern. Es war in der kurzen Zeit nicht gelungen, hier zu einer Zusammenarbeit zu kommen (einen Besitzer gibt es natürlich; der aber konnte so schnell nicht reagieren, da er noch nicht hier wohnt). Die Umstellung erfolgt zudem extrem unsystematisch, sodass man aus beobachteten Arbeiten keine Rückschlüsse auf die Planung ziehen kann.

    Durch die Baulichkeiten ist eine Einspeisung von der Straße aus nur durch die Garage möglich (daneben befindet sich Erdreich, in dem zudem die Fundamente der darüberliegenden, überragenden Gebäudeteile verankert sind. Ein Aufgraben hier wäre kaum zu machen (rechts ist die Zugangstreppe, sodass das Erdreich auch dort verdeckt ist) und zudem wegen der Statik nicht ganz ungefährlich).

    Allerdings haben wir die Heizung vor Jahren auf Erdgas umgestellt und die Einspeisung davon geschieht selbstverständlich ebenfalls durch die Garage. Die Leitung wurde direkt an der Vorderfront nach oben unter die Decke und nach rechts direkt an die Wand der Garage gezogen und verläuft nun durch die komplette Garage (der Länge nach) an der rechten Wand entlang nach hinten, da sich die Heizungsanlage natürlich dort (im Keller im hinteren Teil der darüber liegenden Etage) befindet.

    Egal, wo (rechts oder links) die Elektrospeiseleitung verlegt wird, sie muss an den Zählerkasten geführt werden (den Zählerkasten zu verlagern wäre keine Option. Wohin? Links liegt die Einliegerwohnung bis etwa 9m von der Vorderfront). Damit muss sie irgendwie an dieser Gasleitung vorbei und damit auch ziemlich nah an sie heran. Wir reden hier von ca. 10 cm. Auch hier ein Bild. Es zeigt einen Querschnitt einige Meter von der Vorderfront nach hinten. Die genaue Stelle spielt keine Rolle, da die vorhandenen Teile überall gleich aussehen.
    Hausaufbau_Zeichnung_2.jpg
    Meine Befürchtung nun: Irgendwann stehen die Ingenieure der Süwag in der Tür, teilen uns mit, dass sie binnen vier Wochen (so um den Dreh;genau kenne ich die Zeitspanne nicht; scheint auch je nach Gebäude oder was auch immer unterschiedlich zu sein, soweit ich gehört habe) die Einspeiseleitung 'vom Dach holen' werden. Dann wollen sie sich die Gegebenheiten anschauen, kommen in die Garage, sehen die Gasleitung und erklären einfach: Die muss in drei Wochen da weg sein. Punkt. Ende der Durchsage. Keine Alternativen (darüber werden die sich kaum Gedanken machen, die haben andere Sorgen und Stress), keine Fristverlängerung möglich. Dann suchen wir für einen Abschluss der Arbeiten innerhalb drei Wochen einen Gasinstallateur, der die Leitung umbaut. Die Einen werden gar nicht wissen, wie sie das machen sollen,die Anderen haben keine Zeit. Im Ergebnis müssen wir dann einen Installateur von sonstwo (teure Anfahrt!) nehmen, der praktisch jeden Preis verlangen kann und laufen auch noch Gefahr, einen schlechten Installateur zu erwischen (die Guten haben im Zeitalter von Internetbewertungen gut zu tun; das erhöht dieses Risiko).

    Meine Lösung: Ich erkundige mich vorher, was gebraucht wird. Wenn ein Installationsleerrohr (nur so als Beispiel) bereits verlegt wurde, in dass das Einspeisekabel hieingelegt werden kann und dann mit dem Leerrohr darum die Gasleitung kreuzt, wird der geringe Abstand eventuell akzeptiert. Eventuell ist meine Sorge ja auch unbegründet und der Abstand ist überhaupt kein Problem. Das Gegenteil erst herauszufinden, wenn die Herrschaften bauen wollen, ist allerdings etwas spät, so meine ich.

    Deshalb die Fragen. Wenn jemand die Antworten in Bezug auf Süwag (RWE-Tochter) kennt, immer her damit. Energieversorger haben ja oft auch eigene Ideen. Wenn aber schon die VDE da Regeln vorgibt, können die der Süwag allenfalls noch strenger sein, deren Kenntnis wäre also schon eine Hilfe.

    Natürlich wäre es am Einfachsten, die Süwag zu fragen ... sollte man denken. Doch Die antworten schlicht nicht, wenn man sie fragt. An die Techniker kommt man so direkt nicht heran (die haben üblicherweise nur Kundenkontakt, wenn sie sowas bauen; und dann stehen sie unter Zeitdruck und haben kein Interesse daran, jemandem dumme Fragen zu beantworten) und alle Anderen haben von sowas (ist ja doch etwas spezieller) keine blasse Ahnung. Bittet man sie, die Frage an die Techniker weiterzuleiten, passiert .... gar nichts.

    Also: Kann mir jemand helfen?

    Tschüß

    Manfred
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.872
    Zustimmungen:
    88
    AW: Erdgasleitung und Stromleitung kommen in's Haus; dürfen die sich kreuzen?

    Normalerweise kommt direkt nach der Hauseinführung eine Hausanschlußsicherung, genau wie am Dachständer. Die Leitung bis zu dieser Sicherung muss normalerweise abbrandsicher verlegt sein. Deshalb macht man die möglichst kurz, nicht auf brennbaren Oberflächen und mit Abstand zur Gasleitung. Bei der Hauptleitung vom Hausanschlusskasten zum Zählerschrank gibt es normalerweise keine Probleme mit der Gasleitung.
     
  4. #3 Lötauge35, 06.08.2013
    Lötauge35

    Lötauge35 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.638
    Zustimmungen:
    7
    AW: Erdgasleitung und Stromleitung kommen in's Haus; dürfen die sich kreuzen?

    Normalerweise wird bei Erdkabelanschluss von Wohngebäuden der Hausanschlußkasten außerhalb am Gebäude montiert.
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.872
    Zustimmungen:
    88
    AW: Erdgasleitung und Stromleitung kommen in's Haus; dürfen die sich kreuzen?

    Dann sind unsere Stadtwerke unnormal, bei uns sitzen die im Keller oder Hausflur.
     
  6. #5 Pavel Chekov, 06.08.2013
    Pavel Chekov

    Pavel Chekov Hülsenpresser

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    3
    AW: Erdgasleitung und Stromleitung kommen in's Haus; dürfen die sich kreuzen?

    Wo das denn? Ich hab sowas noch nie gesehen. Hier im S-H und Hamburg sitzen die im Keller oder Flur. Aber nie außerhalb des Gebäudes.
     
  7. Sato

    Sato Strippenstrolch

    Dabei seit:
    13.06.2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    AW: Erdgasleitung und Stromleitung kommen in's Haus; dürfen die sich kreuzen?

    Bei uns werden die seit einiger Zeit, am Grundstücksrand gesetzt, wenn man nicht mit Nachdruck dagegen protestiert.
     
  8. #7 AC DC Master, 06.08.2013
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    7
    AW: Erdgasleitung und Stromleitung kommen in's Haus; dürfen die sich kreuzen?

    oder in Dänemark ! also das höre ich auch zum ersten mal das HAks an der Außenwand montiert werden. dem energieversorger werde ich eins husten mir sein ollen grauen kasten auf meine Außenwand zu nageln. der spinnt wohl ( WIE die römer ).

    Sachen gibt es!
     
  9. #8 Kaffeeruler, 07.08.2013
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.352
    Zustimmungen:
    92
    AW: Erdgasleitung und Stromleitung kommen in's Haus; dürfen die sich kreuzen?

    Sicherlich auch eine der Konsequenzen säumiger Zahlungen..

    So kommen sie wenigstens an die Sicherungen um zu sperren

    Mfg Dierk
     
  10. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.872
    Zustimmungen:
    88
    AW: Erdgasleitung und Stromleitung kommen in's Haus; dürfen die sich kreuzen?

    Hab ich auch schon mal gesehen, allerdings in Kombination mit Zähler. Beides in einem Schrank an der Grundstücksgrenze. Sieht dann sehr schön aus, wenn die Dinger dann alle mit Farbe besprüht wurden von solchen Grafittischmierern. Mag ja an Ein und Zweifamilienhäusern auch gehen, aber wenn es mehr Wohnungen sind, und du dann z.B. 6x Hauptleitung + 6x Steuerleitung + evtl. 6x Netzwerkleitung + Potentialausgleich legen musst und das Haus steht 50m von der Grundstücksgrenze weg, wird es Mist
    Ebenso wenn bei einem EFH mal noch eine Einliegerwohnung rein soll oder Photovoltaik aufs Dach, dann buddelst du wieder auf.
     
  11. #10 Kaffeeruler, 07.08.2013
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.352
    Zustimmungen:
    92
    AW: Erdgasleitung und Stromleitung kommen in's Haus; dürfen die sich kreuzen?

    Selbiges hast ja auch in Feriensiedlungen und gegenden wo net viel los ist.. da wird gern mal bissel abgezwackt.

    Ich halte von den dingen net viel.
    Wenn sie unbedingt ran kommen wollen, dann sollen sie generell EVU Schließung und Technikraum vorgeben mit Aussentür.
    Läuft in der Industrie / großen Gebäuden wunderbar und sollte auch bei jedem Neubau möglich sein


    Mfg Dierk
     
Thema:

Erdgasleitung und Stromleitung kommen in's Haus; dürfen die sich kreuzen?

Die Seite wird geladen...

Erdgasleitung und Stromleitung kommen in's Haus; dürfen die sich kreuzen? - Ähnliche Themen

  1. Schaltkreise und ersatzspannung

    Schaltkreise und ersatzspannung: Hallo zusammen, Ich hoffe ich bin hier richtig und ihr könnt mir helfen studiere zurzeit witschaftsingenieurwesen im 3Semester und habe eine...
  2. Warum sind zwei unabhängige Lichtschalter miteinander verbunden?

    Warum sind zwei unabhängige Lichtschalter miteinander verbunden?: Hallo zusammen, nach langem Suchen im Internet versuche ich mein Glück nun hier: Zuvor die folgende Anmerkung: Ich bin kein Fachmann. Ich weiß,...
  3. Sat Splitter und dann weiter?

    Sat Splitter und dann weiter?: Guten Abend, Ich als "leihe" hätte da mal eine Frage, und zwar: Ich bin in einen neue Wohnung gezogen und in der Wohnung befindet sich keine sat...
  4. Speedport und Splitter

    Speedport und Splitter: Hallo, wegen Neuanschaffung biete ich einen Speedport W 920V, Netzteil, Splitter und Kabelsatz an. Ist normal gebraucht und funktionsfähig bis zum...
  5. Frage was LED-Lichterketten und Trafos angeht

    Frage was LED-Lichterketten und Trafos angeht: Hallo liebe Forengemeinde… es Weihnachtet wieder sehr :-) Passend dazu habe ich eine… bzw. zwei Fragen. Ausgangslage: verschiedene LED...