1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erdgasleitung und Stromleitung kommen in's Haus; dürfen die sich kreuzen?

Diskutiere Erdgasleitung und Stromleitung kommen in's Haus; dürfen die sich kreuzen? im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Erdgasleitung und Stromleitung kommen in's Haus; dürfen die sich kreuzen? Wenn jemand die Antworten in Bezug auf Süwag (RWE-Tochter) kennt,...

  1. #11 Strippentod, 07.08.2013
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Erdgasleitung und Stromleitung kommen in's Haus; dürfen die sich kreuzen?

    Schau halt mal in den Technischen Anschlussbedingungen (TAB) deines Energieversorgers nach, welche Anforderungen diesbezüglich getroffen werden. Die TAB´s sind i.d.R. frei zugänglich im Netz.

    Bei uns hier in Sachsen auch zu 90% aussen, an der Grundstücksgrenze. Aber das scheint wohl EVU- abhängig zu sein.

    Quatsch. Und wenn es 160 Wohnungen sind,z.B. in nem Hochhaus gibt es trotzdem nur eine Hauptleitung vom HAK, drinnen dann entsprechend über Hauptleitungsabzweige / NSHV aufgeteilt auf die jeweiligen Zählerschränke.
    Oder es gibt auch für manche Platten sogenannte I-Gänge, das sind unterirdische Versorgungsschächte hinter den Kellerräumen in denen alle Medien langlaufen, auch das dicke EVU-Kabel und für jeden Hauseingang gibt es dann analog einen HAK.
    Steuerleitung und Netzwerkleitung haben zudem in einem HAK auch nichts zu suchen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.434
    Zustimmungen:
    62
    AW: Erdgasleitung und Stromleitung kommen in's Haus; dürfen die sich kreuzen?

    Nicht aus dem Zusammenhang heraus zitieren bitte. Ich sprach davon, das auch die Zähler an der Grundstücksgrenze sind.
    Zitat.
    Und dann hast du nicht eine Hauptleitung. Und wenn nur die Sicherung außen sitzt, wo ist da der Sinn in einem Mehrfamilienhaus? Drehst du dem Haus den Strom ab, wenn ein Mieter nicht bezahlt?
    Bezog sich auch auf außen liegenden Zähler
     
  4. #13 ManfredP, 08.08.2013
    ManfredP

    ManfredP Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: Erdgasleitung und Stromleitung kommen in's Haus; dürfen die sich kreuzen?

    Hallo,
    ich weis das noch nicht so genau, welche Regeln da gelten. Ich habe allerdings diese Kästen schon gesehen und regensicher sind die nicht. Das sind im Grunde abschließbare UP-Elektroschaltkästen (verplompt waren die Mastkästen, da die noch zugeschraubt wurden, keine Tür dran), die können nur nach drinnen. 'An der Grundstücksgrenze' ginge hier überhaupt nicht (oder nur mit massiven Umbauten). Denn rechts liegt ein kleiner Garten, dann die Treppe. Mittig ein hochgelegter Steingarten, da ragt im Grunde das Erdreich neben der Garage nach vorne aus dem Haus heraus. Die Frontmauer liegt auf der Grundstücksgrenze. Dann die Garagenzufahrt und ein weiterer Garten mit Mauer davor ... auch auf der Grundstücksgrenze. Ich kenne die von der Süwag verwendeteten Schaltkästen an der Straße. Die können nicht in eine Mauer gestellt werden, sondern nur davor. Der Aufwand wäre gigantisch. An der Außenwand neben dem Garagentor ist zu wenig Platz. Da die Kästen, wie erwähnt, regengeschützt angebracht werden müssen, bietet sich die Wand in der Garage an. Bis dahin kann man durch den Garagenboden (ärgerlich, da dann kaputt, aber machbar) und ist damit von dem Gasrohr, dass links an der Innenseite des schmalen Pfostens neben dem Garagentor aus dem Boden kommt, weit genug weg. Doch hinter der Garagenmitte geht im 45°-Winkel von hinten oben kommend das Hauptabflussrohr in den Boden. Wegen der Schräge kann man zwar hinter dem Rohr hoch (sodass man im Boden nicht daran vorbei muss), dass darf aber nicht zu weit hinten geschehen, da sonst durch das Rohr kein Platz an der Wand ist ... wofür auch immer.

    Die Idee war nun: die Leitung (der öffentliche Teil; vor der Hauptsicherung) hinter dem Punkt, wo das Abflussrohr im Boden verschwindet, zur Wand ziehen (vorher in der Gragenmitte oder so). Dabei darauf achten, dass das Ablussrohr an dieser Stelle maximal so 1 m von Boden entfernt ist. Hinter dem Abflussrohr durch einen Schlitz in die Wand stemmen (schwer ranzukommen, aber machbar) und dann den Schaltkasten für die Hauptsicherung setzen. Von da aus dann einen Schlitz nach oben (und nach hinten; da fehlt noch ein wenig) zum Zählerkasten. Dabei kreuze ich eben die Gasleitung hinter dem Gaszähler (und dem Sicherheitsventil) im Schlitz im Mauerwerk (alles in Allem vielleicht 10 cm entfernt). Natürlich ist das auch schon hinter dem Schaltkasten der Hauptsicherung ('Panzersicherung'), gehört aber noch zu dem Teil, auf dem die Süwag die Hand drauf hat (weil vor dem Zähler).

    Ach ja, wo da der Unterschied herkommen soll, der da an einer Stelle erwähnt wurde (vor oder nach der Hauptsicherung), kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Die Spannung ist die Gleiche, der Strom im Prinzip auch (bis die Panzersicherung durchbrennt, muss es schon sehr schlimm kommen) ... aus dem Sicherheitsblickwinkel betrachtet sollte da also kein Unterschied vorliegen.

    Dieser erste Kasten enthält in dieser Stadt nur eben diese Hauptsicherung ('Panzersicherung'). Was das Abklemmen angeht: Wenn der einzelne Mieter nicht bezahlt, ist in der Regel der Hauseigentümer erreichbar. Nur, wenn das Problem das ganze Haus betrifft (die Bude ist leer und der Vermieter muss alles, was anfällt -Heizung, Flurlicht etc. - selbst tragen und zahlt nicht), wäre eventuell die Schaltung im Inneren für das EVU nicht zu erreichen. Dann würden die die Panzersicherung ziehen wollen. So gesehen war der Einwand also schon richtig. Zähler auf der Straße habe ich hier aber trotzdem noch nie gesehen. Die sind immer im Haus.

    Auch darf man nicht übersehen: Es geht hier um den Umbau, nicht um Neubau. Bei Neubauten mag die Süwag es auch wieder anders machen, das interessiert mich aber nicht.

    Genau auf solche Antworten (wie in Bezug auf die TAB's) habe ich gehofft. Denn da die von Süwag ja schlicht gar nicht geantwortet haben und ich ja -ich glaube, ich hatte es erwähnt- nicht vom Fach bin, wusste ich von Denen nicht mal den Namen. Dann ist es etwas blöd, etwas im Netz zu finden.

    Ich werd' dann mal nachsehen. Hoffentlich ist meine Frage nicht so speziell, dass es nicht mal da drin steht.

    Tschüß

    Manfred
     
Thema:

Erdgasleitung und Stromleitung kommen in's Haus; dürfen die sich kreuzen?

Die Seite wird geladen...

Erdgasleitung und Stromleitung kommen in's Haus; dürfen die sich kreuzen? - Ähnliche Themen

  1. RCD-, Notlampen- und Sicherheitslampenprüfung

    RCD-, Notlampen- und Sicherheitslampenprüfung: Moin Moin, wie läuft es bei euch in den Betrieben ab, wie oft werden tatsächlich die Prüfungen gemacht. Nach Vorschrift müsste ein halber...
  2. Modellhaus mit Sensor und Timer?

    Modellhaus mit Sensor und Timer?: Hallo liebes Forum, ich bin im Bereich der Elektrotechnik nicht zuhause, deshalb bitte ich um Entschuldigung, wenn meine Frage für dieses Forum...
  3. E-Öffner und Klingeltrafo

    E-Öffner und Klingeltrafo: Hallo, wir haben einen Assa Abloy 118E130, Spannung 10-24V AC/DC. Um zu testen, dass er funktioniert, hab ich mal eine 9V Batterie genommen, das...
  4. Amazon und OnlineTV App auf Telefunken A50U445A

    Amazon und OnlineTV App auf Telefunken A50U445A: Guten Morgen allerseits an diesem sonnigen Morgen, ich beschäftige mich immer noch damit, eine Amazon App oder auch die Online TV Recorder App...
  5. Steuertrafo Sekundärseite sichern

    Steuertrafo Sekundärseite sichern: Ein Hallo an die Community, bin neu hier. Ich hoffe, ich hab das richtige Subforum gefunden. Es geht darum, einen Trafo, der 24V Gleichstrom...