Erdspieß bei Notstromaggregat??

Diskutiere Erdspieß bei Notstromaggregat?? im Blitzschutz, Erdung, Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, mich würde interessieren, ob ich bei meinem Notstromaggregat einen Erdspieß verwenden muss. Es hat folgende Daten: 1 Phase, 230V...

  1. #1 homer15, 13.05.2008
    homer15

    homer15 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    mich würde interessieren, ob ich bei meinem Notstromaggregat einen Erdspieß verwenden muss.
    Es hat folgende Daten:
    1 Phase, 230V
    Nennleistung 2200 Watt, Kurzzeitig 2600Watt
    2 Schuko Steckdosen
    keine Sicherung, kein FI

    Besten Dank im voraus, Gruß homer15
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tim

    Tim Hülsenpresser

    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    4
    AW: Erdspieß bei Notstromaggregat??

    Hat das Aggregat eine Isolationsüberwachung??
     
  4. #3 homer15, 13.05.2008
    homer15

    homer15 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Erdspieß bei Notstromaggregat??

    hi Tim,
    ich weiß zwar nicht wie eine Überwachung an einem Aggregat aussehen würde, aber mir wäre es nicht bewusst, dass es das hat. Ist ein Generac Aggregat (amerikaner), ca. 6 Jahre alt. Dabei war kein Spieß, in der Anleitung steht auch nichts von....

    Gruß
     
  5. Tim

    Tim Hülsenpresser

    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    4
    AW: Erdspieß bei Notstromaggregat??

    Das an dem Aggregat keine Sicherung und keinen FI ist aber Schuko-Steckdosen ist eigentlich nicht zulässig. Steckdosen an transportabelen Stromaggregaten müssen mit einem 30mA FI gesichert sein. Ausnahmen bilden halt nur ungeeredete Systeme mit Iso-überwachung... Ist irgendwo dem Gerät eine Erdungsschraube zum Anschließen der Erde vorgesehen????
    Ich würde dir raten FI und Sicherungen nachzusetzen oder eine Art Mini-Baustromverteiler fest anzuschließen.
    Grüße T.
     
  6. #5 homer15, 14.05.2008
    homer15

    homer15 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Erdspieß bei Notstromaggregat??

    Hi,
    der Genratos ist mit dem Gestell gerdet.... das Gestell hat 4 Gummifüsse.... seit wann braucht man einen FI bei den Geretoren?, denn wie gesagt es ist mindestens schon 6 Jahre alt. Meinst du einen FI nachzusetzten einfach zwischen der Steckdose am Generator und Gerät oder fest zu installieren??

    Gruß
     
  7. Tim

    Tim Hülsenpresser

    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    4
    AW: Erdspieß bei Notstromaggregat??

    Steckdosen an denen Verbraucher im freien betrieben werden (können) müssen immer mit 30mA abgesichert werden. Seit wann weiß ich nicht genau aber bestimt schon 10 Jahre..Das ist sogar bei Generatoren so die über die Zapfwelle eines Treckers angetrieben werden..
    Empfehle dir die BGI 628 und 867 (Elektrische Betriebsmittel auf Bau- und Montagestellen) Ich weiß ja nicht wofür du das Aggregat brauchst.
    Außerdem rate ich DRINGEND davon ab einen elektrischen Verbraucher ohne Sicherung und Fehlerstromschutschalter anzuschließen, das kann tödlich enden. Wenn nicht für dich dann für den Verbraucher
    Entweder baust du den FI und die LS Schalter zwischen Generator und Steckdosen oder du baust die Steckdose ab und schließt einen Baustromverteiler mit FI und LS an..
    Bzw. wenn du lässt das eine Fachkraft machen wenn du das nicht selbst bis.
     
  8. #7 homer15, 14.05.2008
    homer15

    homer15 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Erdspieß bei Notstromaggregat??

    Hi Tim,
    ich habe jetzt dem Hersteller mal eine e-mail geschrieben mit der Frage, ob der Generator irgendwelche Sicherheiten gegen Isolationsfehler hat. Falls nicht, mache ich einen FI rein. Habe mir das gerade mal angeschaut, ist gut machbar. Ich bin gelernter Elektroniker, habe aber meistens mit 12 oder 24 Volt zu tun, deswegen kenne ich mich mit Richtlinien was Erdung usw. angeht nicht so gut aus.

    Gruß homer
     
  9. #8 homer15, 14.05.2008
    homer15

    homer15 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Erdspieß bei Notstromaggregat??

    Hi,
    also ich habe jetzt Antwort von Generac bzw. Briggs & Stratton erhalten. Das Gerät hat keine besonderen Schutzvorrichtungen was den Personenschutz angeht. Der einzigste Schutz ist, dass bei Überlast (Kurzschluss usw.) der Generator abgeschalten wird.
    Ich schaue jetzt mal bei Brennenstuhl was die an steckbaren FIs haben, dann würde ich einfach so einen (bzw. 2) in meine Steckdosen stecken.
    Gegen einen evtl. Isolationsfehler des Aggregates kann ich nichts machen, so könnte ich aber alles was dahinter kommt schützen.
    Außerdem klopfe ich dann noch einen Erdspieß in den Boden und verbinden die Erde des Aggregates damit, denn ich denke, dass sonst der FI andauernt auslöst weil keine ,,gescheite" Erde vorhanden ist....

    PS: Eine Sicherung hat meine Kabeltrommel, die immer in Verbindung mit dem Aggregat gebraucht wird.
    Gruß
     
  10. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Tim

    Tim Hülsenpresser

    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    4
    AW: Erdspieß bei Notstromaggregat??

    Okay dann mit FI und Erdung. Aber nur noch als Tip ich würde Sicherungen und FI fest einbauen. Habe die Erfahrung gemacht das alles Steckbare verloren geht oder nicht immer verwendet wird weil es "ja nur mal eben ganz kurz ist". Ob man sich auf die Sicherung der Kabeltrommel verlassen will ist auch fraglich... Vielleicht baut man einfach einen kleinen Schaltkasten an das Aggregat mit Sicherungen und ein paar lustigen Messgeräten (Strom Spannung Frequenz)???
     
  12. #10 DaManny, 15.05.2008
    DaManny

    DaManny Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    AW: Erdspieß bei Notstromaggregat??

    Da gebe ich Tim mal recht, das mit dem kleinen Schaltkasten wäre echt sinnvoll.
    mich würde aber jetzt mal interessieren wozu du das agregat benutzt, hört sich soweit ganz interessant an ;)

    MFG DaManny
     
Thema:

Erdspieß bei Notstromaggregat??

Die Seite wird geladen...

Erdspieß bei Notstromaggregat?? - Ähnliche Themen

  1. Altbaufrage - Potentialausgleich - Erdung über Erdspieß

    Altbaufrage - Potentialausgleich - Erdung über Erdspieß: Hallo Experten, in unserem Altbaukeller haben wir noch einen gestampften Lehmboden. Darin verschwindet die Erdung der Potentialausgleichschiene...
  2. Senderproblem: es geht nur eine von beiden Türen auf

    Senderproblem: es geht nur eine von beiden Türen auf: Hi Elektronikfreakz, ich habe eine Frage. Über mein Grundstück geht ein Wegerecht meines Nachbarn, mit dem ich (wie üblich in solchen Fällen) im...
  3. Kleines Problem beim tausch von Siedle 411-02 durch 811-0

    Kleines Problem beim tausch von Siedle 411-02 durch 811-0: Da ich neu bin, erst einmal ein Hallo an Euch alle! :) Wie der Titel schon sagt, will ich die Türsprechanlage tauschen. Da die alte 1. Hässlich...
  4. Bitte um Hilfe bei Auswahl und Einbau eines Schalters

    Bitte um Hilfe bei Auswahl und Einbau eines Schalters: Ich habe im Auto ein Radio, dass manchmal spinnt. Um einen Reset zu machen, muss ich immer mal wieder Zündungsplus trennen und mit dem Dauerplus...
  5. Fi löst aus beim Starkregen

    Fi löst aus beim Starkregen: Hallo zusammen ich habe ne Farge an Sie ich habe eine Problem am einem Fi in einem Gebäude, das 2 Jahre alt ist also das Problem ist so das Fi...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden