Erneuerung Elektroverteilung

Diskutiere Erneuerung Elektroverteilung im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo zusammen. Da hier ja gerne diskutiert wird und nicht unbedingt die Frage beantwortet, möchte ich gerne eine offene Frage stellen. Beigelegt...

  1. e4ch

    e4ch Strippenstrolch

    Dabei seit:
    31.12.2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen. Da hier ja gerne diskutiert wird und nicht unbedingt die Frage beantwortet, möchte ich gerne eine offene Frage stellen. Beigelegt ein paar Bilder der aktuellen Hausverteilung und eine Zeichnung von mir. Es gibt keine weiteren Elektroverteiler im Haus. Es ist ein Einfamilienhaus mit Keller, EG, OG und Terasse, Baujahr 1997, Schweiz.

    Was ich ändern möchte:
    • neue Aderfarben (für den Teil der ändert)
    • alle LS auf FI/LS umrüsten, inkl. diejenigen, die nicht vorgeschrieben sind (Herd, Heizung, usw.)
    • Einzel-FI Schalter pro Kreis. In der jetztigen Verkabelung gibt es z.T. einen FI für zwei Kreise.
    • Entfernen der Nullleitertrenner (dürfte bei Einsatz von FI ja kein Problem sein)
    • die 3 einzelnen LS durch dreiphasen LS (also FI-LS) ersetzen, sofern sinnvoll
    • In der Waschküche hängt alles an einem dreiphasen-Kreis, aber es gibt keine dreiphasen-Geräte dort. Einzig die Waschmaschine benötigt zwei Phasen (vermutlich wegen dem Strombedarf). Daher vermutlich dort auch auf drei einzelne FI-LS umstellen.
    • Ich plane die Ölheizung zu entfernen und durch eine Grundwasserwärmepumpe zu ersetzen. Ich weiss noch nicht welches Modell, aber es sollte der richtige Anschluss möglich sein.
    • Die Schalter sollten alle vom gleichen Typ sein (optisch), also wie die zwei Hager ADA913C, bzw. ADA916C in der Mitte des jetztigen Kastens und nicht wie der FI/LS der darunter liegt.
    • Da durch die neue Heizung der Öltankraum frei wird, soll dorthin ein neuer Kreis angeschlossen werden. Der Raum liegt gleich daneben, also sollte das Aufputz kein Problem sein. Das Licht von dem Raum hängt aber bereits am Allgemeinstrom Keller.
    • Für den Server-Tower würde ich gerne eine eigene Leitung legen. Am besten für die vollen 3x25A, auch wenn ich aktuell nicht soviel brauche. Das ginge in den Raum dahinter. Welche Kabel müsste ich da am besten legen (Unterputz in Leichtbauwand im Elektrorohr)? Da ich momentan keine Dreiphasengeräte habe, vermutlich auch 3 einzelne einphasige FI/LS, oder? Vielleicht macht es aber Sinn einen dreiphasen-FI/LS zu nehmen, damit auch eine Dreiphasendose montiert werden kann, das geht ja sonst nicht.
    • Allenfalls ein modernes Schienensystem? Empfehlungen Typ und Aufbau?
    • Platz für zukünftige Erweiterungen.
    • Den inneren Blitzschutz (siehe Gerät im Bild 1129, nicht angeschlossen) müsste eingezogen werden.
    • Die Eingangsleitung von der Strasse kommt von unten (3x25A) und der ganze untere Teil des Kastens inkl. Elektrozähler darf nicht verändert werden (ist plombiert).
    • Die Kosten spielen fast keine Rolle, es soll richtig gemacht werden. Allerdings möchte ich keinen neuen Kasten setzen, wenn irgendwie möglich.
    • weitere Kommentare?
    Fröhliches Diskutieren!

    IMG_1127.JPG IMG_1128.JPG IMG_1129.JPG IMG_1131.JPG IMG_1133.JPG IMG_1134.JPG
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. e4ch

    e4ch Strippenstrolch

    Dabei seit:
    31.12.2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    3
    Wirklich keine Kommentare, was man hier sonst noch verbessern sollte / könnte?
     
  4. #3 Elektro, 18.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2019
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.628
    Zustimmungen:
    105
    Das geht nicht bei der Waschmaschine mit 2 FI-LS. Gesehen habe ich eine Waschmaschine mit 2 Sicherungen noch nicht. RCD löst aus wenn beide den gleichen N verwenden ... Also 4 Pol. RCD einbauen.

    Sollte da nicht heute ein Schutzisolierter Verteiler sein? Sieht nach Metall aus?
    Das sieht nach Keller aus. Sollte da nicht ein Verteiler mit Tür und einem gewissen Staubschutz / Wasserschutz Installiert werden.


    Ja, bei Anschluss über Schukosteckdosen jedoch nicht mehr als 16 A Absichern.
    Ich lese gerade Schweiz. Was habt ihr für ein Steckersystem? Sicher nicht über 16 A oder Sogar nur 10 A?

    Welche Aufgenommene Leistung / Strom wird die Grundwasserwärmepumpe haben?
     
    Monique gefällt das.
  5. e4ch

    e4ch Strippenstrolch

    Dabei seit:
    31.12.2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    3
    Waschmaschine 2 Phasen, FI löst aus: Wegen des unterschiedlichen Stroms des Nulleiters vom anderen Kreis? Ok, das geht dann halt nur als dreiphasiger RCD. Schade. Ich hätte gerne die Kühltruhe separat gehabt.

    Schutzisolierter Verteiler: Das Gehäuse ist Metall und geerdet. Oder was meinst du genau? Die Erdschiene?

    Keller, Staubschutz / Wasserschutz: Ja, ist Keller. Die Elektroverteiler sind normalerweise im Keller. Ich weiss nicht, was du mit Staubschutz / Wasserschutz meinst. Ich habe in Italiern in Hotels schon so Zimmer-Elektroverteiler gesehen, die einen Deckel davorhaben. Meinst du sowas? Das habe ich hier noch nie gesehen. Will aber nichts heissen.

    Ja, Schuko haben wir hier nicht. Üblicherweise hat eine Steckdose Platz für drei Stecker vom Typ T13:
    http://www.myschalter24.ch/de/feller-up-steckdose-3xt13-feller-edizio.html
    Das ist aber trotzdem nur einphasig. Nennstrom ist 10A. Für grössere Lasten gäbe es noch die Dose vom Typ T23 mit 16A (gibts auch in 3-fach Ausführung):
    https://www.bauundhobby.ch/maschine...teckdosen-schalter/up-steckdose-t23/p/4001987
    Die ist aber extrem selten und wird kaum verwendet. Eher noch die Dreiphasen-Steckdose vom Typ T15 (3x10A):
    https://www.bauundhobby.ch/maschine.../p/4023067?template=productpage1_new&box=box1
    (gibts auch als T25 Variante für 16A)
    Die Leitungen sind normalerweise 1.5mm² und 13A, obwohl die Steckdose nur 10A verträgt. Umgekehrt gibt es ja aber auch keine Geräte mit einem T13 Stecker, die mehr als 10A brauchen.
    Gibt es irgend eine Vorschrift, dass es eine Sicherung braucht, die auf die Steckdose abgestimmt ist? Ich dachte immer, dies sei nur der Leitungsschutz?
    Ich hätte jetzt nicht vor gehabt, nochmal irgendwo eine Sicherung für 10A einzubauen, nur weil das der Maximalstrom pro Steckdose ist. Wenn ein Gerät maximal 6A braucht, dann ist das Netzanschlusskabel ja auch nur für 6A ausgelegt. Wenn dann das Gerät defekt ist, könnte das Kabel theoretisch ja auch überlastet werden.

    Die Leistung der Wärmepumpe ist noch nicht bekannt. Mir ist aber gerade noch eingefallen, dass es ja auch noch eine Pumpe im Schacht braucht, die vermutlich separat gespiesen wird. Der Schacht ("Brunnen") ist ja dann im Garten. Ich weiss nicht, ob das normalerweise zusammen mit der Leitung zur Wärmepumpe geht oder ob es da eine separate Leitung braucht.
     
  6. #5 Elektro, 21.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 21.04.2019
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.628
    Zustimmungen:
    105
    Hallo e4ch,

    bei uns in Deutschland wird im Keller ein Verteiler mit erhöhter Schutzart eingebaut.
    Im Keller kann Staub oder auch Wasserschutz nötig sein.
    Die Verteiler und auch die Schalter undLeuchten werden mit einem IP Code versehen.
    http://www.mobotix-schweiz.ch/contents/de-ch/d241.html

    Genauso ist es bei uns üblich, die Installation bis zum Verteiler Schutzisoliert SK2 auszuführen. Also keine Metall Verteiler die geerdet werden müssen.
    Die für 16 A Zugelassenen Steckdosen dürfen bei uns auch nur mit max. 16 A Abgesichert werden. Auch hier sollte das bei euch mit 10 A Steckdosen mit 10 A Sicherungen genauso sein.
    Was dann an Querschnitt an den Geräten angeschlossen wird, hat nichts mit der Norm für die feste Installation zu tun.
    Es ist bei der verlinkten Steckdose möglich 3 Geräte mit je 10 A einzustecken ....
    Dazu bitte eine Fachkraft befragen, die die Vorschriften für die Schweiz kennt.

    Die nötige Leistung für die Pumpen kann ich nicht abschätzen.
    Reichen da die 25 A auch noch für den Rest der Anlage aus?

    Edit habe das bei Wiki gefunden.
    https://de.wikipedia.org/wiki/SEV_1011
    Ist mir Technisch nicht erklärbar. Bitte weitere Quellen suchen.

    Ps. welche Netzform wird in deiner Anlage angewendet? TT oder TN?

    Gibt es hier andere Steckdosen als die 10 A Version?
     
  7. e4ch

    e4ch Strippenstrolch

    Dabei seit:
    31.12.2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    3
    Ich kenne die IP-Codes, aber mir wäre nicht bekannt, ob die Verteilung neuerdings so geschützt sein müsste.

    Installation bis zum Verteiler: Welche Installation denn? Die Hauseinführung ist ja isoliert und plombiert im unteren Teil.

    Netzform: Ist mir auch nicht ganz klar und konnte mir bisher niemand beantworten. Aber aus dem plombierten Teil kommen nur vier Leiter (3xL+N) heraus.

    Andere Steckdosen: Nein, es gibt hier nur 10A Dosen und üblicherweise werden die 3er Dosen (3xT13) wie im ersten Link oben verwendet. Man könnte natürlich 16A Dosen verwenden, aber pro Gerät braucht üblicherweise keines mehr als 10A. Es geht eher um die Menge an Geräten, also braucht es auch viele Dosen, die kumuliert viel Strom brauchen. Deshalb hatte ich an eine 25A Leitung gedacht. Aber das bedeutet dann wohl, dass ich die Dosen einzeln separate nochmal mit 13A (oder 10A) absichern muss. Das macht natürlich nicht so Sinn, da ich nicht nochmal einen zweiten Elektroverteiler neben dem Server einrichten will. Also keine 3x25A Leitung, sondern mehrere Einzelleitungen à 13A, falls nötig.
     
  8. #7 Elektro, 22.04.2019
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.628
    Zustimmungen:
    105
    Dann TT
    Oder 4 Leiter 3*L + PEN dann TN.

    Dein Versorger kann Dir sagen was geliefert wird.
    Aus einem TN kann vor Ort ein TT gemacht worden sein. Umgekehrt nicht.
    Schutzklasse 2 bedeutet das der Verteiler extra Isoliert ist. Du schreibst das der geerdet wurde, dann keine SK2.
     
  9. e4ch

    e4ch Strippenstrolch

    Dabei seit:
    31.12.2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe gerade die Netzform noch abgeklärt. Nach erster Fehlinformation vom Versorger wurde mir nun aber mitgeteilt, dass wir TNC am Hauseingang haben (also PEN kombiniert). Im plombierten HAK (im unteren Teil zu sehen) wird dann auf TNS aufgeteilt. Ich sehe dort allerdings keine Erdleitung herauskommen, warum auch immer. Vielleicht läuft die über das Gehäuse des Elektroverteilers?
     
  10. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.034
    Zustimmungen:
    185
    Doch es gibt 3-fach, 5-fach oder auch noch größere Verteiler die du in eine Steckdose stecken kannst und dann kannst du 5 Geräte anschließen, die im Ernstfall 50A zihen oder auch 13A und damit die Steckdose überlasten
    Nö, Keller kann genauso ein Wohnraum sein. Ob du dort einen feuchten oder staubigen Raum oder brandgefährdeten Raum hast, bestimmt am Ende der Betreiber. Bei uns gibt es nur keine Zählerschränke mehr ohne Tür, aber das hat wohl eher optische Gründe.
     
  11. #10 Elektro, 26.04.2019
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.628
    Zustimmungen:
    105
    https://www.bauhaus.ch/de/content/a...umen-bad-heizungsraum-keller-oder-garage.html
     
Thema:

Erneuerung Elektroverteilung

Die Seite wird geladen...

Erneuerung Elektroverteilung - Ähnliche Themen

  1. O2 Routererneuerung - Splitter fällt weg - Steckerproblem

    O2 Routererneuerung - Splitter fällt weg - Steckerproblem: Tag, werte Telkoprofis, wäre schön, wenn jemand Spass beim Helfen hätte wäre das echt super (wir sind seit gestern ohne Telefon und ohne Inet):...
  2. Fragen zur Erneuerung vom Zählerschrank

    Fragen zur Erneuerung vom Zählerschrank: Guten Mogen, Erstmal kurz zu mir, da ich ganz neu hier bin. Ich habe vor 15 Jahren eine Ausbildung zum Prozessleitelektroniker abgeschlossen,...
  3. Netz Erneuerung in Wohnung Bj ca 1961

    Netz Erneuerung in Wohnung Bj ca 1961: Hallo, ich hab mir zwei Wohnungen im DG (=3. OG) eines MFH gekauft, Baujahr ist ca 1961. In den Wohnugnen wurde anscheinend nie was renoviert....
  4. Erneuerung Zählertafel, wer darf was wann wo wie und wer muss was wann wo wie ?

    Erneuerung Zählertafel, wer darf was wann wo wie und wer muss was wann wo wie ?: Hallo zusammen, ich versuche gerade schlau zu werden, wer im Vorschriften-Dschungel was machen darf. Situation: Freunde von uns haben ein Haus...
  5. Verteilungs-Erneuerung: Ein paar Fragen

    Verteilungs-Erneuerung: Ein paar Fragen: Hallo! Ich will einen Hager System 80SL Schrank "erneuern". Also die alten Automaten (L16er) rauswerfen, B16er rein, RCD nachrüsten, ein paar...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden