1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

FI Auslösestrom 30ma mit Frequenzumrichter

Diskutiere FI Auslösestrom 30ma mit Frequenzumrichter im Motoren, Schütze und Schaltungen Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Liebe Leute, jetzt wird es kompliziert. Ich bin im Begriff 8 Motorwinden in einem System ans laufen zu bringen. Die Motorwinden laufen mit...

  1. Iron_M

    Iron_M Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Leute,

    jetzt wird es kompliziert. Ich bin im Begriff 8 Motorwinden in einem System ans laufen zu bringen.
    Die Motorwinden laufen mit REXROTH HCS02 1E-0054-A03-LNNN Frequenzumrichtern denen ein NFD03.1-480-030 Netzfilter vorgeschaltet ist.
    Mein Problem ist die FI Absicherung der Geräte. Einen Möller X-pole 63/4/003 B haben wir schon eingabut, da es mit der hier in der Halle verbauten A Version schon bei zwei parallel angeschlossenen Winden zu FI Auslösung kam.
    Mit der B Version gehen jetzt 3 (manchmal 4) FU`s auf einmal. Grundsätzlich wollten wir aber alle 8 FU`s auf einen FI legen, denn der Gesamtstrom reicht uns mit der 63A Leitung aus.
    Die FI Auslösung erfolgt beim Systemreset (wenn alle FU`s gleichzeitig hochfahren), ich denke dort liegen die Fehlerströme am höchsten, oder?
    Meine Theorie ist, das die Summe der einzelnen FU Fehlerströme beim Start die 30mA des FI`s übersteigen?
    Bei der A Variante löst er auch bei 2 Winden schon aus weil er die FU`s garnicht erkennt, oder?
    Leider ist das hier kein Festeinbau und ich kann auch keine 300mA Fi`s verbauen.
    Ich Frage mich warum sich die "made in Germany" Rexroth FU`s von Bosch denn nicht an den VDE vorgeschriebenen 30mA FI`s betreiben lassen. Kann doch wohl nicht sein, das man pro FU einen seperaten FI braucht, oder?
    Meint ihr man kann die FU´s trimmen oder irgendwas noch einbauen das den Fehlerstrom senkt? Vielleicht eine U Verion des FI`s? (kann halt nur nicht auf gut Glück dauernd loslaufen und teure FI`s kaufen)

    I know, this is not an easy task, aber ich wäre überaus dankbar für konstruktive Vorschläge!

    Lieben Dank
    Marc
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kabelmafia, 01.07.2010
    kabelmafia

    kabelmafia Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    4
    AW: FI Auslösestrom 30ma mit Frequenzumrichter

    Moin,

    zu Anfang mal ein paar grundsätzliche Fragen bevor es ans eingemachte geht.

    ist der Netzfilter auf den FU abgestimmt?
    Sind die FUs EMV-mäßig RICHTIG angeschlossen?
    Sind die Leitungslängen, Leitungsarten und Querschnitte eingehalten?
    Auf welcher Taktfrequenz werden die FUs betrieben?
    Wie verhält sich die Kennlinie des RCD im Bereich der Taktfrequenz?
    Hast du Zugriff auf einen Netzanalysator?
    Welcher Ableitstrom wird denn vom Hersteller aus angegeben?
     
  4. #3 Bewusstseinsspalter, 01.07.2010
    Bewusstseinsspalter

    Bewusstseinsspalter Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    3
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.872
    Zustimmungen:
    88
    AW: FI Auslösestrom 30ma mit Frequenzumrichter

    Bei einem 63A Stecker musst du keinen 30mA FI einbauen.
    Der Typ B FI toleriert keine höheren Fehlerströme wie der A Typ, er schützt nur auch vor Gleichfehlerströmen.
    Abhilfe schafft evtl. ein FI, der kurzzeitverzögert ist.
     
  6. Iron_M

    Iron_M Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: FI Auslösestrom 30ma mit Frequenzumrichter

    Laut Rexroth PDF Katalog sind Filter / Drossel und FU für einander abgestimmt.
    Die geschirmte Motorzuleitung ist nicht einmal 10m lang.
    Taktfrequenz kann ich gerade nicht einsehen, erörtere ich aber um sie ggf. zu erhöhen.
    Die Kennlinie des x-pole 63/4/003 B finde ich im Netz nicht.
    Ist der Netzanalysator etwas das mir fer FU ausgibt?
    Rexroth gibt auf die Frage nach dem Ableitstrom keine Auskunft, da es von zu vielen Variabeln abhängt.

    Gibt es eine Möglichkeit den Ableitsrom "einfach" zu messen?
     
  7. Iron_M

    Iron_M Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: FI Auslösestrom 30ma mit Frequenzumrichter

    Das hört soch interessant an! Nach meiner Information des Hallentechnikers. dürfen sie in dieser Filmstudio Halle, wo es 63 Steckdosen "frei" zugänglich an den Wänden verbaut gibt, keine FI`s mit mehr als 30mA Auslösestrom verbauen.

    Ist dem nicht so?... bin ich der Lösung meiner Probleme vielleicht ein Stück näher.

    Lieben Dank
     
  8. Iron_M

    Iron_M Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: FI Auslösestrom 30ma mit Frequenzumrichter

    Wohnt eigentlich eine Forummitglied das sich speziell mit diesem Thema sehr gut auskennt in München... und könnte sich gegen Endgeld die Anlage einmal anschauen?

    Lieben Gruß

    Marc
     
  9. Iron_M

    Iron_M Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: FI Auslösestrom 30ma mit Frequenzumrichter

    Ich komme leider nicht weiter. Wie gehe ich am besten vor um jemand zu unserer Anlage zu bekommen der sich auch mit der Thematik Frequenzumrichter auskennt? Einfach einen Elektriker aus den gelben Seiten, wird ja wohl nicht unbedingt hilfreich sein. Soll ich nen Bosch Dienst anrufen, oder wie sieht eine Spezifikation FU geschult aus?

    Wer einen Fachmann in München empfehlen Kann, bitte schreibt mir.

    Lieben Dank!
     
  10. #9 Kaffeeruler, 05.07.2010
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.352
    Zustimmungen:
    92
    AW: FI Auslösestrom 30ma mit Frequenzumrichter

    Na, den Hersteller der FU´s anhauen..
    1)waren die bestimmt net preiswert
    und
    2) würde ich zuerst einmal die Ableitströme messen
    und
    3) evtl Möller / ABB usw. mit ins Boot nehmen für den RCD bzw. Alternativen

    Wenn du sicher bist das die Verdrahtung ok ist wären das die nächsten Schritte
     
  11. -V-

    -V- Leitungssucher

    Dabei seit:
    20.07.2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    1
    AW: FI Auslösestrom 30ma mit Frequenzumrichter

    Handelt es sich um eine neue Maschine (die Motorwinden meine ich ) oder um eine gebrauchte.

    Wenn es sich um eine neue Maschine handelt, würde ich mal den Hersteller kontaktieren.
     
Thema:

FI Auslösestrom 30ma mit Frequenzumrichter

Die Seite wird geladen...

FI Auslösestrom 30ma mit Frequenzumrichter - Ähnliche Themen

  1. FI-Schutzschalter 30mA / 40A

    FI-Schutzschalter 30mA / 40A: Hallo Ich habe eine Frage.. Kann ein FI 30mA / 40A auch dur kurzfristigen Überlast auslösen?? Mfg
  2. Fehlerstromschutz mit 10mA oder 30mA

    Fehlerstromschutz mit 10mA oder 30mA: Hallo, aktuell gibt das Gesetz bei 16A Stromkreisen Typ A mit 30mA Fehlerstrom vor. In einem Prospekt aus Österreich [1] lese ist, dass neben...
  3. 2 Baustromverteiler hintereinander mit Fi 30mA ? Was tun ?

    2 Baustromverteiler hintereinander mit Fi 30mA ? Was tun ?: Hallo, ich habe derzeit eine größere Baustelle mit Baustromverteilern (Bauseitig beigestellt bekommen) Es gibt einen Hauptverteiler in den...
  4. Baustromverteiler 30mA bzw. Allstromsensitiv

    Baustromverteiler 30mA bzw. Allstromsensitiv: Moin Kolleg(innen)! Auf einer Baustelle habe ich heute einen Baustromverteiler entdeckt, mit Delta 0,5 A. (mit 16 A Steckdosen.) Vermutlich...