1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

FI nachrüsten?

Diskutiere FI nachrüsten? im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: FI nachrüsten? Das ist richtig @ Lobotomie aber (manchmal leider) müssen wir uns als E-Meister halt an die Vorschriften wie DIN 18015, VDE...

  1. #21 JoeWolli, 09.01.2009
    JoeWolli

    JoeWolli Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    12.10.2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    AW: FI nachrüsten?

    Das ist richtig @ Lobotomie

    aber (manchmal leider) müssen wir uns als E-Meister halt an die Vorschriften wie DIN 18015, VDE 011-410, TAB und einige andere halten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ego

    ego Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    11
    AW: FI nachrüsten?

    Und die Vorschriften besagen eindeutig das Betriebsmittel vor Überlastung zu schützen sind. Der FI ist auch ein Betriebsmittel, sogar ein sehr wichtiges.

    Solltest du recht haben, so frage ich mich wozu überhaupt 63A FI gefertigt werden, wenn die 40A teile das auch problemlos aushalten, bzw. wieso da "40A" drauf steht wenn auch mehr geht.:confused:

    Deshalb ist Lobotomie 100% recht zu geben.

    In den TAB der RNG ist mir keine Stelle bekannt, in der behauptet wird das 40A FI mit mehr belastet werden dürfe.
    Wie du den überlastschutz deines FI sicherstellst ist nicht sache der RNG. Möchtest du auch eine weitere Sicherung verzichten, muss halt ein 63A Modell genommen werden, wenn die Summe der nachgeschalteten Sicherungen 40A überschreitet.
     
  4. #23 AC DC Master, 10.01.2009
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.2009
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.094
    Zustimmungen:
    6
    AW: FI nachrüsten?

    moin männers! bei herrn doepke steht: " Bitte beachten Sie,dass mit dem Kurzschlussssicherung nicht automatisch der Überlastungsschutz gewährleistet ist.
    eine Überlasung muss durch die Anlagenplanung unter Einbeziehung von Gleichzeitigkeitsfaktoren ausgeschlossen werden." Zittat Doepke Hauptkatalog Netzschutztechnik Seite 1.09

    selbst bei hager findet man bei den technischen informationsblatt keine eindeutige information. auch die darstellungen für den gebrauch für RCD´s sind keine weiteren Sicherungen für überlastung eingezeichnet.

    ich denke bei abb findet man auch noch was brauchbares. auf seite 3/46 berechnung für die sicherung.
    also www.abb.de rubrik niederspannunstechnik => Installationsgeräte => Fehlerstrom... Hautkatalog 0,18 MB
     
  5. #24 feelfree, 10.01.2009
    feelfree

    feelfree Strippenstrolch

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    AW: FI nachrüsten?

    Ganz wichtig hierbei erscheint mir die "Einbeziehung von Gleichzeitigkeitsfaktoren" zu sein, die die Hardliner in diesem Thread eigentlich immer unter den Tisch fallen lassen.

    Noch besser, in der gleichen Rubrik: Fehlerstromschutzschaltung - Einsatz, Anwendungen und Normen", Kapitel 9 "Schutz der Fehlerstromschutzschalter"

    Bei (in meinem Fall geplanten) 3 Stromkreisen pro Phase am FI mit je 16A ergibt sich mit dem Gleichzeitigkeitsfaktor 0,8: 3x16*0.8 = 38.4A, ein 40A-FI ist also genau richtig.
    Im schon installierten Fall mit 2 16A-Stromkreisen und dem 25A-FI gilt: 2x16x0.8 = 25.6A, der 25A ist also gaaanz knapp über der Richtlinie, aber für mich geht das schon in Ordnung.
     
  6. #25 Elektro, 10.01.2009
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.188
    Zustimmungen:
    34
    AW: FI nachrüsten?

    Hallo feelfree,

    die Angaben von Siemens mit Hinweiß auf die Gleichzeitigkeitsfaktoren wurde auch von mir Verlinkt.
    Die Anwendung von Gleichzeitigkeitsfaktoren ist hier erst mal eine Angabe von Siemens für die Siemens RCD.

    Ob andere Hersteller das genau so sehen ist nicht klar.

    Es gibt Beiträge in Fachzeitschriften zu diesem Thema.
    Hier gibt es mal Antworten mit Faktor und mal den Hinweiß auf keinen fall mit Faktoren zu Rechnen.

    Die Anwendung der Faktoren für gleichzeitige Belastung ist unter Fachleuten umstritten.
     
  7. #26 AC DC Master, 11.01.2009
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.094
    Zustimmungen:
    6
    AW: FI nachrüsten?

    moin. ja es stimmt, das hersteller sich auf den gleichzeitigkeitsfaktor heran ziehen und andere eben nicht. z.b. hager. zumindest habe ich nichts dort gefunden. fakt ist doch dieser das es selbst in der vde nicht verlangt wird und es einige hersteller gibt die gerne so ihre rcd´s gegen überlastung schützen wollen. schließlich ist die geschichte mit dem gleichzeitigkeitsfaktor kein unbekanntes thema. wobei doch auch hier im forum es einige gibt, die es anscheinend nicht kennen oder es mit absicht nicht in ihren antworten berücksichtigen oder akzeptieren. aber das ist was anderes.
     
  8. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.218
    Zustimmungen:
    56
    AW: FI nachrüsten?

    Den Gleichzeitigsfaktor sollte man immer berücksichtigen. Nur halte ich den Faktor von 0,8 persönlich aber für zu hoch.
     
  9. #28 Lobotomie, 17.01.2009
    Lobotomie

    Lobotomie Guest

    AW: FI nachrüsten?

    Nur noch ein Nachtrag:

    Normenkommentar 140 (VDE) zur 0100-410:
    1. Überlastschutz durch vor- oder nachgeschaltete Sicherungen <= Nennstrom
    2. Kein Gleichzeitigkeitsfaktor!

    Anmerkung: Ein Gleichzeitigkeitsfaktor kommt natürlich trotzdem zur Awendung. Denn die Summe der nachgeschalteten Nennströme (z.B. 6 x 16A) ist in der Regel größer als der Nennstrom der notwendigen Vorsicherung (hier 40A). Das Gleichzeitigkeitskonzept ist sehr wohl zulässig für die Abstufung von Sicherungen, nicht aber von FIs.

    Definitiv:
    A: Vorsicherung oder Nachsicherung = max. Nennstrom / 1,45 (großer Prüfstrom)
    D: Vorsicherung oder Nachsicherung = max. Nennstrom
    CH. Vorsicherung unter bestimmten Randbedingungen, die ich nicht kenne, entbehrlich

    Herstellerangaben sind hier nachrangig.
     
  10. #29 AC DC Master, 20.01.2009
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.094
    Zustimmungen:
    6
    AW: FI nachrüsten?

    moin. hersteller hin oder her. die einen möchten ganz gerne für ihre RCD´s die rechnung mit dem gleichzeitigkeitsfaktor rechnen und andere nicht. aber egal wie man es dreht, bei planung und rechnung sollte man immer den gleichzeitigkeitsfakot mit einrechnen. wäre doch echt doof, wenn plötzlich das licht aus geht, wenn familie müller, schulze und meier gleichzeitig duschen gehen und der 21KW dhe schalten tut bei zu geringer absichrung usw..

    frage: warum schreiben das bitte schön die hersteller davon? die werden sich sowas ja nicht aus den fingern saugen!

    am ende steht jeder selbst da und muß entscheiden wie er seine elt.inst zu bewerkstelligen hat und zu verantworten.
     
  11. #30 feelfree, 20.01.2009
    feelfree

    feelfree Strippenstrolch

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    AW: FI nachrüsten?

    Haeh? Wenn Du einen Gleichzeitigkeitsfaktor berücksichtigst, dann besteht die theoretische Gefahr, dass der FI überlastet wird, wenn doch alle gleichzeitig die max. Last abrufen. Ohne Gleichzeitigkeitsfaktor besteht diese Gefahr eben nicht. Also irgendwas an deiner Aussage ist falsch, oder Du hast noch nicht verstanden, wofür der Faktor gut ist.
     
Thema:

FI nachrüsten?

Die Seite wird geladen...

FI nachrüsten? - Ähnliche Themen

  1. Sprechanlage mit Funkgong nachrüsten

    Sprechanlage mit Funkgong nachrüsten: Hallo, ich möchte eine LT Terraneo Sprechanlage mit einem Funkgong nachrüsten. leider weiß ich nicht an welche Klemmen ich den Sender des...
  2. Kaltzonen Friteuse hat keinen Ein / Aus Schalter nachrüsten ?

    Kaltzonen Friteuse hat keinen Ein / Aus Schalter nachrüsten ?: Hallo mal eine frage ich habe hier eine Kaltzonen Fritteuse die hat keinen Ein / Aus Schalter Heist um sie komplett aus zu machen muss ich den...
  3. Wandstromverteiler nachrüsten im Flur, Fluchtweg und öffentlich, vielen Dank

    Wandstromverteiler nachrüsten im Flur, Fluchtweg und öffentlich, vielen Dank: Hallo liebe Gemeinde, Wir sind gerade etwas auf der Suche nach Antworten und finden leider nicht die passenden Vorschriften, vielleicht kann uns...
  4. Kreuzerder nachrüsten im TT-Netz zulässig?

    Kreuzerder nachrüsten im TT-Netz zulässig?: Bei der Elektroanlage handelt es sich um eine freistehende Hütte auf einem Feld. In der Hütte befindet sich eine kleine UV. Der HAK, Zähler,...
  5. SLS Nachrüsten in bestehenden Zählerkasten möglich?

    SLS Nachrüsten in bestehenden Zählerkasten möglich?: Hallo zusammen! Wir möchten in unserem EFH Bj. 97 eine neue UV für Garage/Garten installieren lassen. Dazu ist auch schon soweit alles mit...