1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

FI-Schutzschalter

Diskutiere FI-Schutzschalter im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, nachdem ich mir heute an einer nicht ausreichend isolierten Steckdose ordentlich einen gefangen habe, frage ich mich gerade warum da kein...

  1. Jtb

    Jtb Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nachdem ich mir heute an einer nicht ausreichend isolierten Steckdose ordentlich einen gefangen habe, frage ich mich gerade warum da kein FI-Schutzschalter aktiv geworden ist. Sollten die bei neu gebauten, öffentlichen Gebäuden nicht Pflicht sein?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. elo22

    elo22 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    19
    AW: FI-Schutzschalter

    Was soll das sein?

    IMHO schon wobei RCDs nicht immer schützen wie z.B. bei L-N Kontakt.

    Lutz
     
  4. #3 DanielB, 28.01.2009
    DanielB

    DanielB Strippenzieher

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    AW: FI-Schutzschalter

    Hallo

    Was heißt das? Fehlte die Abdekung, oder gar die ganze Steckdose?
    Dann frage ich mich, was hast Du mit deinen Händen darin zu suchen?

    Im übrigen hat Lutz recht, wenn Du beide Aktivern Leiter berührt ( L und N ), dann wird auch ein FI - nicht immer schützen.

    Gruß
    Daniel
     
  5. Jtb

    Jtb Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: FI-Schutzschalter

    Siehe angehängtes Bild.

    Ich habe nur die braune Ader berührt...
     

    Anhänge:

  6. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.450
    Zustimmungen:
    76
    AW: FI-Schutzschalter

    Respekt...

    und das bei einem neu gebauten öffentlichen Gebäude
     
  7. Tim

    Tim Hülsenpresser

    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    4
    AW: FI-Schutzschalter

    Wiedermal der klassische Fall von Pfusch. Normalerweise sollte da kein Kupfer mehr zu sehen sein. Ich hoffe du hast ein EKG machen lassen.
    Die Steckdose ist rot, kann es sein das das extra ne Sicherheitssteckdose ohne FI für Server, oder sonstwelche Geräte die nicht einfach so abgeschaltet werden müssen??
     
  8. #7 DanielB, 28.01.2009
    DanielB

    DanielB Strippenzieher

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    AW: FI-Schutzschalter

    Hallo

    Du willst doch nicht ernsthaft sagen, das die Steckdosen, ohne das sie befestigt waren im Fußbodentank lagen? Diese hätten normalerweise, mit Schrauben an den schwarzen Dosen befestigt sein müssen.
    Wenn, dann immer daran gezogen wird, dann ist es kein Wunder, das Adern abreißen, und möglicherweise einen Kurzschluß auslösen, oder eine Gefahr für den Menschen sind.

    In diesem Fall, Hausmeister oder zuständigen Sicherheitsbeauftragten benachrichtigen, der ruft den zuständigen Elektriker an, der diese wieder vernüftig einsetzt!

    Im Übrigen sollte man sich nicht, zu sehr darauf verlassen, das ein vorrangestellter FI immer auslöst, es gibt Situationen, in den er kein Fehler erkennt!
    Es kann aber auch sein, wie wahrscheinlich in deinem Fall, gar keiner eingebaut wurde.

    Ich halte Dir mal zu gute, das Du ausversehn einen gewischt bekommen, hast weil Du nicht gesehen hast, das ein Draht ab ist ........ Oder???
    Ansonnst hast Du ohne vorher den Stromkreis abzuschalten nichts daran zu suchen!

    Gruß
    Daniel
     
  9. Jtb

    Jtb Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: FI-Schutzschalter

    Nein, wenn ich mich richtig erinnere, hatte ich die andere Hand am Stecker den ich eigentlich einstecken sollte und Turnschuhe mit Gummisohle an.
    Meinst du das macht trotzdem Sinn? Wenn ja, muss das sofort danach sein oder kann man das "nachholen"?
     
  10. Jtb

    Jtb Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: FI-Schutzschalter

    Der Haustechniker hat nachdem er mit mir und dem Foto zur technischen Leitung gegangen ist, die Steckdosen komplett abgeknipst und die Kabel per Klemme isoliert.. Er war auch nicht begeistert davon...


    Das Jahr davor war ich am selben Bodentank und habe mich damals schon beschwert, da der Bodentankdeckel damals unser Stromkabel sauber aufgeschlitzt hat (siehe Bilder). Damals ist die Sicherung für die rote Steckdose rausgeflogen. Da die Haustechnik über zwei Stunden nicht erschienen ist, habe ich damals mir selbst das Problem angeguckt und habe mit neuem Kabel, der weißen Steckdose und den auf dem Bild sichtbaren Workaround mit Pappe und Klebeband wieder dafür gesorgt, dass wir Strom hatten.

    Na ja, so lebensmüde bin ich nicht. Habe erst danach die Steckdose wie auf den Bild gesehen hochgezogen. Bin vorher einfach seitlich mit dem Finger drangekommen, als ich einen Stecker einstecken wollte... Man geht ja nicht unbedingt davon aus, dass irgendwo eine Ader blank liegt.
     

    Anhänge:

  11. #10 DanielB, 28.01.2009
    DanielB

    DanielB Strippenzieher

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    AW: FI-Schutzschalter

    Das sieht ja grauenhaft darin aus!!!
    Wurde das ernsthaft so abgenommen? .......... Oh Gott!!!

    Das mit dem Kabel und dem Klebeband, war so wie ich es auf dem Bild beurteilen kann, als vorübergehende Maßnahme sich O.K.
    Aber der Hausmeister hat schon richtig gehandelt, das er die Steckdose ersmal Stillgelegt hat!

    Wie und warum kann das Kabel aufgeschlizt wurde, kann ich durch die Bilder nicht erklären. Es könnte aber sein, das der Deckel nicht zum Kabelauslass geeignet ist. Diese habe alle ein kleines Feld im Deckel, dass sich mittel eines Schaniers oder Gelenk nach oben aufklappen läßt. Ist der Deckel durchgehen Starr, dann war diese Dose im Fußbodenkanal nur als Zugdose vorgesehen! D.h. an dieser Stelle war niemals ein Arbeitsplatz vorgesehen.
    Oder der Installateur war schlicht zu Dumm die Deckel richtig zu verteilen!

    Fakt ist jedoch dieser Fußbodentank sollte schnellsten aufgeäumt werden, und die Steckdosen Richtig montiert werden! Inkl. Aller Abdeckungen und Rahmen die auf die Steckdosen gehören!

    Gruß
    Daniel
     
Thema:

FI-Schutzschalter

Die Seite wird geladen...

FI-Schutzschalter - Ähnliche Themen

  1. FI-Schutzschalter 30mA / 40A

    FI-Schutzschalter 30mA / 40A: Hallo Ich habe eine Frage.. Kann ein FI 30mA / 40A auch dur kurzfristigen Überlast auslösen?? Mfg
  2. Wie viele FI-Schutzschalter in Wohnung?

    Wie viele FI-Schutzschalter in Wohnung?: Ich bin gerade dabei meine Wohnung (82m²) neu zu verkabeln (von 2-pol auf 3-pol). Ich glaube gelesen zu haben dass zumindest das Bad einen...
  3. FI-Schutzschalter NPFI 25.010.2 im Bad fliegt bei Anschalten von Waschmaschine oder Trockner

    FI-Schutzschalter NPFI 25.010.2 im Bad fliegt bei Anschalten von Waschmaschine oder Trockner: Hallo liebe Elektriker, Ich: Grunderfahrung in Elektrik-Installation, weitergehende Erfahrung in Elektronik. Ich habe ein Problem mit der Elektrik...
  4. Fi-Schutzschalter löst oft aus

    Fi-Schutzschalter löst oft aus: Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit dem Fi-Schutzschalter im Haus meiner Mutter, da ich allein mit dem Problem nicht weiter komme, versuche...
  5. FI-Schutzschalter fliegt raus obwohl Sicherung raus ist

    FI-Schutzschalter fliegt raus obwohl Sicherung raus ist: Hallo, ich hatte gestern eine Metall-Deckenlampe angeschlossen und vorerst natürlich erstmal die Sicherung raus genommen. Habe 2 Sicherungen für...