1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

FI und LS wegen Schuko hinter USV

Diskutiere FI und LS wegen Schuko hinter USV im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Liebe Gemeinde, wir setzen USV-Geräte (vom Hersteller APC) von 750VA bis 3000VA ein. Alle Geräte mit Kaltgeräteanschluss werden direkt über...

  1. #1 lordmike1503, 14.08.2015
    lordmike1503

    lordmike1503 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.08.2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Gemeinde,

    wir setzen USV-Geräte (vom Hersteller APC) von 750VA bis 3000VA ein. Alle Geräte mit Kaltgeräteanschluss werden direkt über C13-C14-Anschlusskabel angeschlossen.

    Nun gibt es aber so gut wie immer Geräte die nur an "normale" Steckdosen, sprich Schuko, angeschlossen werden können. Dafür nutzen wir dann Adapter von C14 auf Schuko und dann ggf. eine Steckdosenleiste.

    Mir ist bei dieser Adaptierung aber mulmig zumute bezüglich der Vorschrift, dass laienbedienbare Steckdosen (wozu ja C13/C14 nicht zählt, Schuko aber schon) mit einem FI geschützt werden müssen. Auch müsste ja die Steckdosenleiste anscheinend eigentlich (?) mit einer Sicherung geschützt werden (darum bauen wohl viele Hersteller Feinsicherungen in die "USV-Leisten" mit ein).

    Da der LS und der FI vor der USV hinter der USV nichts ausrichtet habe mir nun gedacht, dass ich alle bisherigen Lösungen durch eigens gefertigte Leisten (von Kopp oder Bachmann) ersetze, die eine FI/LS-Kombi mit eingebaut und statt Schuko-Stecker gleich einen C14-Stecker haben. Die FI/LS-Kombi hätte 0,03/10A.

    Nun meine Fragen:

    Sind 0,03/10A ok, auch wenn z.B. eine 750VA selbst ja wesentlich weniger als 10A verträgt (die USV-Geräte haben aber offenbar einen inneren Überlastschutz, zumindest gibt es Rücksteller an den Geräterückseiten) ? Es gäbe auch 0,03/6A aber 6A wären ja immer noch zu viel. Auf 10A bin ich wegen der 10A-Feinsicherungen in den "USV-Leisten" gekommen.

    Wie löst ihr dieses "Problem" mit der Notwendigkeit von Schukosteckdosen nach USV-Geräten bei euch ?

    Warum setzen die Hersteller normalerweise auf Feinsicherungen und nicht auf LS ? Haben Feinsicherungen technische Vorteile gegenüber LS oder sind LS hinter USV-Geräten nicht erlaubt ?

    Was könnte man an der Lösung die ich mir überlegt habe verbessern oder ändern bzw. verstößt "meine" Lösung gegen Vorschriften ?

    Ich finde leider keine wirklich nützlichen Infos zu diesem Thema, möchte aber in Zukunft auf der sicheren Seite sein.

    Vielen Dank schon einmal fürs Lesen und für eure Antworten!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Horst 155, 14.08.2015
    Horst 155

    Horst 155 Strippenstrolch

    Dabei seit:
    12.08.2015
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    AW: FI und LS wegen Schuko hinter USV

    Hallo

    Zuerst einmal Grundlage ist wie immer die VDE 0100 , der Schutz vor einen Elektrischen Schlag .
    Um einen Elektrischen Schlag zu bekommen muss ein Potenzialunterschied vorhanden sein .
    Ich vertrete erst einmal die Meinung eine USV ist wie ein Trenntrafo zu bewerten .
    So lange nur 1 Verbraucher angeschlossen ist ist eigentlich die Schutzmaßnahme Schutztrennung hir anzuwenden .
    Wird jetzt hinter der USV ein RCD angeschlossen wird dieser nicht auslösen wenn ein Körperschluss ensteht weil zur Erde eigentlich kein Potenzialunterschied besteht .
    Ohne USV ist der Potenzialunterschied durch die Sternpunkterdung gegeben .
    Werden jetz mehrere Geräte an einem Trenntrafo angeschlossen besteht ja die Gefahr darin das 2 unterschiedliche Geräte unterschiedliche Körperschlüsse haben und somit bei berühren von beiden Körper eine gefärliche Durchströmung entstehen kann .
    Das Problem lässt sich aber durch die Schutzmaßnahme Nullung mit seperaten Schutzleiter abstellen .
    Das die Hersteller überwiegend Feinsicherungen verbauen liegt wohl an geringer Baugrösse und geringeren Aufwand .
    Dieses ist meine Ansicht zu dem genannten Problem . diese Anwort muss nicht unbedingt richtig sein aber wer andere Lösungen hat darf sie ja auch posten . Ich bin für konstruktive und begründete verbesserungen immer offen .
    Horst
     
  4. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.867
    Zustimmungen:
    88
    AW: FI und LS wegen Schuko hinter USV

    Die USV kannst du im allgemeinen aber nicht so ansehen. Es sei denn es sind reine Online USVs. Und selbst dort ist der Schutzleiter durchverbunden, was bei Schutztrennung auch nicht erlaubt ist. Wenn du also Schutztrennung oder ein IT-Netz bauen willst, dann bräuchtest du vor der USV noch einen Schutztrenntrafo oder auch nach der USV.
     
  5. #4 Horst 155, 14.08.2015
    Horst 155

    Horst 155 Strippenstrolch

    Dabei seit:
    12.08.2015
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    AW: FI und LS wegen Schuko hinter USV

    Hallo zusammen
    Wieder was dazu gelernt wenn der Pe durchverbunden ist sprich ja nichts gegen den Einsatz des RCD den ich persönlich noch für die Sicherste Metode halte .
    Ich habe bis lang nur diese Geräte ( USV ) Gesehen aber noch nie zerlegt . Danke für den Hinweis
    Horst
     
  6. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.867
    Zustimmungen:
    88
    AW: FI und LS wegen Schuko hinter USV

    Der PE ist durchverbunden, der N zumindest bei Stromausfall sicher nicht. In dem Fall löst aber ein FI nicht aus. Beim 1.Fehler passiert gar nichts, bei einem weiteren wird die 10A Sicherung nicht auslösen, weil die USV gar nicht den nötigen Strom liefern kann. Je nach Widerstand wird die Spannung mehr oder Weniger zusammenbrechen.
    Bei Netzbetrieb (Bypass) wiederum wird der vorgeschaltete FI bzw. Sicherung das Ganze schützen. Die zusätzlichen Feinsicherungen helfen dann evtl beim Eingrenzen des Fehlers. So ist es zumindest bei kleineren USVs. Ob das bei großen anders ist und da evtl der N immer Verbindung hat, weis ich nicht, wenn, dann würde das aber gegen die Tab für Erzeugungsanlagen verstoßen, die eine allpolige Trennung verlangt.
     
Thema:

FI und LS wegen Schuko hinter USV

Die Seite wird geladen...

FI und LS wegen Schuko hinter USV - Ähnliche Themen

  1. Schaltkreise und ersatzspannung

    Schaltkreise und ersatzspannung: Hallo zusammen, Ich hoffe ich bin hier richtig und ihr könnt mir helfen studiere zurzeit witschaftsingenieurwesen im 3Semester und habe eine...
  2. Warum sind zwei unabhängige Lichtschalter miteinander verbunden?

    Warum sind zwei unabhängige Lichtschalter miteinander verbunden?: Hallo zusammen, nach langem Suchen im Internet versuche ich mein Glück nun hier: Zuvor die folgende Anmerkung: Ich bin kein Fachmann. Ich weiß,...
  3. Sat Splitter und dann weiter?

    Sat Splitter und dann weiter?: Guten Abend, Ich als "leihe" hätte da mal eine Frage, und zwar: Ich bin in einen neue Wohnung gezogen und in der Wohnung befindet sich keine sat...
  4. Speedport und Splitter

    Speedport und Splitter: Hallo, wegen Neuanschaffung biete ich einen Speedport W 920V, Netzteil, Splitter und Kabelsatz an. Ist normal gebraucht und funktionsfähig bis zum...
  5. Frage was LED-Lichterketten und Trafos angeht

    Frage was LED-Lichterketten und Trafos angeht: Hallo liebe Forengemeinde… es Weihnachtet wieder sehr :-) Passend dazu habe ich eine… bzw. zwei Fragen. Ausgangslage: verschiedene LED...