1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fledermausdetektor-Frequenzzähler

Diskutiere Fledermausdetektor-Frequenzzähler im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hi, bin neu hier und habe in den FAQ- keinen Eintrag zum Thema gefunden. Mein Problem: Bin Feld-Ornithologe (Beobachtung von Vögel und...

Schlagworte:
  1. #1 oldie39, 28.07.2008
    oldie39

    oldie39 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi, bin neu hier und habe in den FAQ- keinen Eintrag zum Thema gefunden.

    Mein Problem: Bin Feld-Ornithologe (Beobachtung von Vögel und Fledermäusen) und benutze zum Abhören der Fledermausstimmen/-schreie
    (Ultraschall zw. 15 und 200 kHz) einen speziellen Detektor.
    Nun senden die Fledermausarten in verschiedenen Frequenzbereichen ihre Ultraschall-Laute aus/ab.
    Gibt es eine Möglichkeit diese Ultraschalfrequenzen mit einem Frequenzzähler sichtbar -also der Spezies Zuordnungsbar- zu machen??
    Das Ganze muss auch noch "Feldtauglich" sein, also auf Batterie-/Akkubasis funktionieren.
    Für eure Überlegungen und Antworten meinen Dank.

    Winfried
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kalledom, 28.07.2008
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Fledermausdetektor-Frequenzzähler

    Hallo,
    für eine Frequenzmessung stellt sich die Frage, wie lange ein Fledermaus-Ton andauert und wie gleichmäßig er bleibt, damit er auch gemessen werden kann. Die Frequenz ist ja bekanntlich eine Anzahl Schwingungen pro Sekunde.
    Eine Sekunde lang muß nicht unbedingt gemessen werden. 15kHz entspricht jedoch 66,7ms, so daß für diesen unteren Frequenz-Bereich eine Meßzeit von mindestens 5 Schwingungen, also 5 * 66,7ms = 333,5ms erforderlich sein dürfte.

    Alternativ kann die Zeit zwischen den Schwingungen in Milli-Sekunden gemessen werden; das ergibt allerdings einen riesigen Haufen von Meßergebnissen. Wie die dann miteinander gemittelt oder sonst wie verrechnet werden, das ist dann ein Fall für den Mathematiker :rolleyes:

    Mit einem Oszilloskop können die Ultraschall-Töne sichtbar gemacht werden. Es gibt kleine Geräte, die per USB an einen Laptop angeschlossen werden und mit dem zusammen ein Speicher-Oszilloskop ergeben, wo dann auf dem Bildschirm der Signalverlauf dargestellt wird.
    Suche mal im Netz nach "USB Scope". Da mit 200kHz die Anforderung eher gering ist, reicht ein sehr preiswertes USB Scope ab 10MHz. Wenn das Signal auf dem Bildschirm "eingefroren" werden soll, wird ein Speicher-Scope gute Dienste leisten.
     
  4. #3 oldie39, 29.07.2008
    oldie39

    oldie39 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Fledermausdetektor-Frequenzzähler

    Hallo Karl-Heinz!
    Danke für die schnelle Antwort. Habe mir mal die usb-scop angesehen und festgestellt, so einfach, wie ich es mir vorgestellt hatte, ist das Ganze nicht. Aber aufgeben ist nicht mein "Dingens".


    Gruß winfried
     
  5. #4 kalledom, 29.07.2008
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Fledermausdetektor-Frequenzzähler

    Die Frage ist, ob man auf einem Scope tatsächlich Unterschiede zwischen den "Nacht-Flattermännern und -frauen" erkennen kann. Leichte Abweichungen in der Frequenz dürften damit schwer auszuwerten sein. Ein Frequenzzähler wäre da präziser, vorausgesetzt, so ein US-Piepser ist lang und gleichmäßig genug, um ihn auch zählen zu können. Wenn zwei gleichzeitig piepsen, dann wird es mit dem Zählen allerdings schwierig.

    Wie wäre es, wenn so ein Fledermaus-Piepser mit einer zweiten Frequenz gemischt wird und daraus ein Ton / eine Frequenz im hörbaren Bereich entsteht ?
     
  6. #5 oldie39, 29.07.2008
    oldie39

    oldie39 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Fledermausdetektor-Frequenzzähler

    Hi Karl-Heinz.
    1. Habe mir mal deine Seite angesehen. Ich bin sprachlos. Super auch für mich "Deppen" gut erklärt. Was ich bei den LED´s nicht gefunden habe ist: Mit einer vorgeschalteten Blink-LED eine "Normale" blinken lassen. Das habe ich so in meinen RC-Lkws eingebaut und es funktioniert gut.

    2. Aber zum Thema:
    Die Fledermaus-Detektoren, die ich kenne, nehmen die Frequenz auf, und mit einem diff-Faktor??? wird das in dem <<10kHz Hör-Bereich über Lautsprecher als Knacken hörbar gemacht.

    Ich habe mal zusammengerechnet was das mit dem Frequenzzähler ect. so Kosten könnte. VERGESSEN!!!

    3.Das war ein kurzer Ausflug in euer Forum. Ich werde aber hier bleiben, weil ich euren Umgang und die Bericht sehr gut finde. In der Modellbau-Elektrik bin ich ziemlich fit. Aber was die Haustechnik anbelangt gibt es hier gute Tipps.

    Bis "demnächst" Winfried
     
Thema:

Fledermausdetektor-Frequenzzähler