Frage zu einer "abgesetzten" Hausnetzeinspeisung

Diskutiere Frage zu einer "abgesetzten" Hausnetzeinspeisung im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, ich habe schon eine Frage zur Nachrüstung eines Netzwechselschalters gestellt, habe aber noch eine weitere zur Verkabelung eines...

  1. Jens_F

    Jens_F Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe schon eine Frage zur Nachrüstung eines Netzwechselschalters gestellt, habe aber noch eine weitere zur Verkabelung eines Wechselrichters / Generators.

    Von unserem Zählerkasten führt ein 5x10mm² Kabel, abgesichert mit 3x 25A Schraubsicherung <24m Länge in die Garage zu einem Schaltkasten.
    scanner_30082019_192351.jpg
    Da ich die vorhandene Kraftstromsteckdose in der Garage die letzten 12 Jahre noch nicht benötigt habe und erstmal keine weiteren Kabel ziehe, hier meine Frage:
    Ich werde den vorhandenen "gordischen Knoten" lösen und eine neue Unterverteilung einphasig über das alte Kabel anschließen.
    Über die frei werdenden Adern (2x 10mm²) soll mit einem akkugestützten PV-Wechselrichter einen Teil der Hausnetzversorgung realisiert werden.

    Wäre das grundsätzlich in Ordnung, oder muss zwingend ein getrenntes Kabel verwendet werden?

    Absichern wollte ich
    • im Haus Richtung Garage mit FI/LS 30mA/25A
    • in der Garage vom Wechselrichter in Richtung Haus mit FI/LS 30mA/20A (oder auch 25A ? )
    Was mir nicht klar ist
    • vom Haus kommt PE / N / L
    • zum Haus geht N / L
    Am Wechselrichter (PIP2424) ist PE "IN" und "OUT" gebrückt

    Reicht es, für die Hausversorgung PE vom Zählerkasten im Haus zu verwenden oder könnte das Probleme mit dem FI geben?

    Ich hoffe, die Infos sind soweit ausreichend?

    Gruß
    Jens
     
  2. Anzeige

  3. ego

    ego Freiluftschalter

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    4.278
    Zustimmungen:
    437
    Verstehe den Sinn des ganzen nicht?
    Warum wird die PV-Anlage nicht einfach mit einem separaten Stromkreis an eine neue mit Drehstrom versorgte UV in der Garage angeschloßen?
     
  4. Jens_F

    Jens_F Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Moin,
    der Strom der PV soll im Haus verbraucht werden, Ø Last sind 200-300W, Peak 2kW.
    Der Wechselrichter ist nur einphasig.
    Es soll nicht in das Versorgernetz eingespeist werden, daher dieser Ansatz.
    Gruß
    Jens
     
  5. #4 Galileo, 31.08.2019
    Galileo

    Galileo Strippenstrolch

    Dabei seit:
    29.06.2018
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Jens,

    Nein, das geht garnicht,

    Ja.
     
    elo22 gefällt das.
Thema:

Frage zu einer "abgesetzten" Hausnetzeinspeisung

Die Seite wird geladen...

Frage zu einer "abgesetzten" Hausnetzeinspeisung - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Absicherung einer UV für die Werkstatt

    Frage zu Absicherung einer UV für die Werkstatt: Hallo erstmal! Ich möchte die Holzwerkstatt in meinem Keller im laufe der Zeit etwas aufrüsten und u. a. ein paar Holzbearbeitungsmaschinen...
  2. Frage zum Anschluss einer Bosch Induktionskochplatte

    Frage zum Anschluss einer Bosch Induktionskochplatte: Laut Anschlussdiagramm von meiner Bosch Kochplatte (2x230 Volt) soll der nicht benutzte Leiter (bei mir braun / L1) am Gerät als zweiter Nulleiter...
  3. Frage nach Zeitbedarf (Hausnummer) für Fertigstellung einer Elektroinstallation

    Frage nach Zeitbedarf (Hausnummer) für Fertigstellung einer Elektroinstallation: Hallo zusammen, ich bin Käufer einer Eigentumswohnung die gerade gebaut wird, deren Fertigstellung schon über die Maßen (> 1 jahr) verzögert ist...
  4. Fragen zur Erdung/Blitzschutz einer SatAnlage / 100 kA Verbinder

    Fragen zur Erdung/Blitzschutz einer SatAnlage / 100 kA Verbinder: Hallo zusammen, ich versuche eine normgerechte Erdung meiner Satanlage zu planen, insbesondere scheitere ich hier meistens daran, dass ein...
  5. Umbau einer LED maglite auf Netzbetrieb - Frage zu den Widerständen

    Umbau einer LED maglite auf Netzbetrieb - Frage zu den Widerständen: Hallo, ich habe eine LED maglite (3x 1,5 V Monozellen) mit einem Netzteil versehen. Zum Einsatz kommt ein handelsübliches 5V /1A. Steckernetzteil,...