1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zu Installationszonen.

Diskutiere Frage zu Installationszonen. im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, ich habe eine Frage zu Installationzonen nach DIN 18015. Wenn man nun in der oberen Installationszone (Wohnbereich) ist und eine...

  1. JJ78

    JJ78 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    07.08.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe eine Frage zu Installationzonen nach DIN 18015.


    Wenn man nun in der oberen Installationszone (Wohnbereich) ist und eine Steckdose z.b. 50 cm vom Rand oder auch in die Mitte der unteren Zone setzen will, muss man dann erst oben in die Ecke, runter und dann unten wieder waagrecht zu der Steckdose, oder darf man auch von oben direkt runter?


    Nach den Installationszonen dürfte man eigentlich nur 1. machen aber ich habe schon sehr oft die 2. Lösung gesehen.

    Zweite Frage:


    In der Küche darf man scheinbar direkt von oben bis in die mittlere Zone, auch wenn das nicht der bevorzugte weg sein sollte, ist das korrekt?


    Wäre toll, wenn mir da jemand helfen könnte.
    Grüße
    Jochen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.859
    Zustimmungen:
    86
    AW: Frage zu Installationszonen.

    Gegenfrage: Weshalb gibt es die Norm? Doch wohl deshalb, damit der Laie keine Leitung anbohrt. Wo wird aber der Laie die Leitung vermuten. 20cm seitlich der Steckdose nach oben gehend? Ich glaube das nicht. Ich kann also durchaus verstehen, wenn irgendwer diesen Haken nicht schlägt. sondern senkrecht nach oben geht bei deinem Beispiel. Zu DDR Zeiten gab es nur die Regel waagerecht und senkrecht und mindestens 15cm entfernt von Rohbauöffnungen. Und ich denke mal auch im Rest von DE hat sich das so oft geändert, das man sich am Ende eh nicht wirklich darauf verlassen kann. Das beste Mittel für den Hauseigentümer und Mieter ist meiner Meinung nach immer noch ein Satz Fotos vor dem Verputzen aufgenommen. ( Ist auch nützlich wenn man 5 Monate nach dem Verlegen der Leitung die Steckdosen einbauen will, und eine fehlt, weil sie unter dem Putz und evtl. auch noch hinter einer Fliese liegt)
     
  4. JJ78

    JJ78 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    07.08.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Frage zu Installationszonen.

    Ok, das mit den Fotos ist sicher immer eine gute Idee aber

    meine Frage zielte darauf ab, wie muss eine neue Leitung nach
    DIN und VDE verlegt werden?


    Direkt oder der Haken? Sowohl im Wohnbereich als auch in der Küche.
     
  5. #4 Strippentod, 18.01.2013
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Frage zu Installationszonen.

    Die Norm sagt, ein Betriebsmittel welches sich ausserhalb der Installationszone befindet, ist von der nächstgelegenen Installationszone lotrecht anzufahren.

    Nein, da hast du was falsch verstanden. Die einzige Ausnahme in der Küche ist die waagrechte Installation auf mittlerer Ebene. (1,15 m +- 15 cm)
     
  6. JJ78

    JJ78 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    07.08.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Frage zu Installationszonen.

    In Kombination mit 10 - 30cm von den Wandecken entferne senkrechte Installationszone bedeutet, ich muss einen Haken schlagen?



    Zu meiner Frage mit der Küche.
    Ich weiß nicht ob du das Buch "VDE 0100 und die Praxis" hast, aber dort gibt es auf Seite 793 eine Zeichnung wo es jeweils in etwa 1/3 der Wandbreite eine zusätzliche senkrechte Installationszone von der oberen zur mittleren gibt. (Küche)

    Vielen Dank.
     
  7. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.859
    Zustimmungen:
    86
    AW: Frage zu Installationszonen.

    Din und VDE sind Sachen, an die man sich halten sollte, aber nicht muss, wenn es z.B. der Bauherr anders haben will. In der Regel steht es aber im Auftrag, zumindest bei Mehrfamilienhäusern, das nach Din18015 und Vde zu errichten ist. und dann ist auch das ein Muss.
     
  8. #7 Strippentod, 21.01.2013
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Frage zu Installationszonen.

    Scan die Seite mal ein, das würde mich mal interessieren.
     
  9. #8 süddeutshland_elektriker, 22.01.2013
    süddeutshland_elektriker

    süddeutshland_elektriker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    0
    AW: Frage zu Installationszonen.

    Also vermutlich sowas hier:

    http://www.schwarz-elektrotechnik.de/Auswahlseite/Selbstmontage/Selbstmontage_Anleitung/hs_bs09.jpg

    Bild für die Kücheninstallationsbereiche ist im unteren Drittel des Beitrages.

    Aber auch hier ist die senkrechte Installationszone nicht in einem Drittel der WandBREITE.
    Denn dann ergibt sich sofort die Praxisfrage: WELCHES Drittel - rechts oder links?
    Das wird spätestens dann wichtig, wenn man vor Ort ist.

    Es gibt (Abb. m Link) rechts und links eine Verbindung zur mittleren i-Zone.
    Diese jedoch im bekanten Abstand zur nächstegelegenen Ecke des Rauems.
    Und das setzt sich (bei genügend großen Küchen ) auf jeder einbezogenen Wand so fort.
    Bei kleinen Küchen ist das sicher auch nicht nötig, rechts UND links diese Zone zwingend genutzt vorzusehen, sondern es genügt auf einer Seite.

    > Din und VDE sind Sachen, an die man sich halten sollte, aber nicht muss, wenn es z.B. der Bauherr anders haben will.

    Genau so ist es.
     
  10. #9 Strippentod, 22.01.2013
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Frage zu Installationszonen.

    Gehts auch noch etwas kleiner?
    Wo denn ?
     
  11. #10 Kaffeeruler, 22.01.2013
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.348
    Zustimmungen:
    92
    AW: Frage zu Installationszonen.

    da
    Denke mal das er dieses meint.

    Mfg Dierk
     
Thema:

Frage zu Installationszonen.

Die Seite wird geladen...

Frage zu Installationszonen. - Ähnliche Themen

  1. Frage zu einer Verkehrsampel

    Frage zu einer Verkehrsampel: Hallo an alle, ich habe mich heute hier angemeldet, weil ich mir denke, dass ich über das Forum ein paar Antworten auf meine Fragen bekomme. Es...
  2. Laienfrage: LED-KSQ für Kamera?

    Laienfrage: LED-KSQ für Kamera?: Hallo, kurze Frage eines Elektroniklaien, der vorher gründlich recherchiert und sich eingelesen hat und jetzt sichergehen möchte, daß er nicht...
  3. Frage was LED-Lichterketten und Trafos angeht

    Frage was LED-Lichterketten und Trafos angeht: Hallo liebe Forengemeinde… es Weihnachtet wieder sehr :-) Passend dazu habe ich eine… bzw. zwei Fragen. Ausgangslage: verschiedene LED...
  4. Frage zu LED Setup

    Frage zu LED Setup: Hallo zusammen, vorab... von Elektronik habe ich leider nicht viel Ahnung, deswegen vorab mal sorry wenn die Frage etwas blöd ist. Ich wollte in...
  5. Siedle 1+n Installationsfrage Siedle Classic

    Siedle 1+n Installationsfrage Siedle Classic: Hallo, bin neu hier im Forum. Ich bin gelernter Elektroinstallateur arbeite aber seit vielen Jahren im Schaltanlagenbau. Somit bin ich leider...