Frage zum PA und Erdung Sat Anlage

Diskutiere Frage zum PA und Erdung Sat Anlage im Blitzschutz, Erdung, Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo Zusammen, In ein Haus von 1967 hat der Servicetechniker von Kabeldeutschland Kehrt gemacht weil der Potentialausgleich fehlt und dies ist...

  1. #1 Sonny80, 20.01.2013
    Sonny80

    Sonny80 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    19.01.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    In ein Haus von 1967 hat der Servicetechniker von Kabeldeutschland Kehrt gemacht weil der Potentialausgleich fehlt und dies ist zwingend für sein Verstärker nötig. Leider war nur meine Frau vor Ort und Sie haben im Keller nicht den Hausanschlusskasten für Stromversorgung gefunden.
    http://img577.imageshack.us/img577/4571/imageomo.jpg

    Hier ein Bild vom Anschlusskasten dort geht ein dickes Flachkabel aus den Mauerwerk ran.
    Das wird das Masseband sein vom Fundament.Oben das andere dicke Kabel kommt vom Heizungsraum wo die Rohleitungen geerdet sind.


    jetzt habe ich den Potentialausgleich zwischengesetzt mit einer dicken NYM Leitung.
    Kann man das so anschließen, oder haut der Servicetechniker der am Mittwoch wieder kommt gleich wieder ab ? Anbei ein Bild
    http://img823.imageshack.us/img823/7973/imageiapc.jpg

    Jetzt habe ich noch eine Frage zur Erdung der Sat Anlage, eine Blitzableitersystem ist auf den Dach installiert kann ich mit einer Schelle das gelb grüne 16mm2 Kabel von der Sat Schüssel unten am Blitzableiter befestigen ?
    http://img715.imageshack.us/img715/3193/imageosi.jpg


    Greetz
    sonny80

    Von meinem iPad gesendet
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Strippentod, 20.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2013
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Frage zum PA und Erdung Sat Anlage

    Naja ich sag mal so, mit der Potischiene tritt nun beim Fernsehtechniker zumindest der "AHA"-Effekt ein, und er weiß wo er seinen PA anschliessen kann.
    Warum jedoch hast du die Erder-Anschlussfahne nicht gleich direkt auf die PA-Schiene geführt? Bzw. Welchen Querschnitt hat die Einleiterverbindung?
    Bei Gebäuden mit Blitzschutzanlage ist der Mast (wenn er denn im ungeschützten Bereich sitzt) direkt mit dieser blitzstromtragfähig zu verbinden.
    Wobei man immer wieder betonen muß, das eine getrennte Fangstange die bessere Wahl ist. (Stand der Technik)
    Das 16² von dem du redest geht sicherlich durchs Haus und ist dann als PA-Leiter zu verwenden.
    Handelt es sich eigentlich bei dem Erderanschluss am HAK und dem Erder der Blitzschutzanlage um ein-und denselben Erder oder um 2 verschienene ?

    PS: Ewentuell ist auch der Trennungsabstand zu dem parallel verlaufenden Fallrohr zu gering, welches dann mit an den Ableiter anzuschliessen ist.
     
  4. #3 Sonny80, 20.01.2013
    Sonny80

    Sonny80 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    19.01.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    AW: Frage zum PA und Erdung Sat Anlage

    Das Massekabel ist am Bagallitkasten am Stehbolzen befestigt.Was da intern im Kasten evt. Am Massepunkt rangeht kann nicht sehen. Deshalb habe ich das Flachbandeisen nicht umgesetzt.
    Der Durchmesser vom Verlegten Kabel beträgt beim reinen Kupfer 3,5mm.

    Ich gehe hier von zwei verschiedene Erder aus, Widerstand hat mein Multimeter nicht angezeigt.

    Etwas weiter oben ist das Fallrohr mit den Blitzableiter verbunden.

    Kann ich die PA Schiene so lassen bzw. Welches Kabel brauche ich um die Schüssel zu Erden ?

    Greetz
    Sonny80
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.098
    Zustimmungen:
    197
    AW: Frage zum PA und Erdung Sat Anlage

    Die Schüssel besser nicht mit dem Blitzschutz verbinden sondern eine Fangstange daneben. Und am allerbesten von einer Fachkraft machen lassen, der kann dann auch den Trennungsabstand ausrechnen. Blitzschutzerder und Potentialausgleich müssen Verbindung haben, das kann er auch überprüfen.
     
  6. #5 Strippentod, 20.01.2013
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Frage zum PA und Erdung Sat Anlage

    Was hätte dich dran gehindert, diesen Bolzen wieder mit anzuschliessen?
    Das wäre rein rechnerisch noch nichtmal ein 10mm² und somit zu wenig.
    Wenn dein Messgerät keinen Widerstand angezeigt hat, ist ja zumindest eine niederohmige Verbindung zwischen beiden da, oder es ist ein-und der selbe Erder.
    Zumal man solche Messungen nicht mit einem Multimeter durchführt.
    Wie gesagt, ich würd die Fahne direkt auf die Schiene führen und dann reicht auch er Querschnitt des NYM´s als PA zum PEN im HAK.
    Wenn Kupfer, dann 16² Einzelmasivleiter. Bei konventioneller Direkterdung, dann auf kürzestem Weg vom Mast zum LPS. Eine Fangstange ist jedoch immernoch vorzuziehen.
     
  7. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.098
    Zustimmungen:
    197
    AW: Frage zum PA und Erdung Sat Anlage

    Das ist 10mm²
     
  8. elo22

    elo22 Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    2.949
    Zustimmungen:
    35
    AW: Frage zum PA und Erdung Sat Anlage

    Da wir nicht sehen können wo das Bandeisen herkommt könnte es im TN Netz auch von EVU/VNB sein. Und ohne zusätzlichen Kreuzverbinder könnte das FL nie auf die HES zu klemmen sein.

    Lutz
     
  9. #8 Dipol, 21.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2013
    Dipol

    Dipol Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    39
    AW: Frage zum PA und Erdung Sat Anlage

    Und warum wurde der Kupferdraht kropfunnötig in die Bandeisenklemme einsetzt? Kupfer auf Feuerverzinkung ergibt ein galvanisches Element.

    Die umgekehrte Satzreihenfolge hätte besser gepasst. So ganz stimmt es auch dann noch nicht, daher nochmals die gesammelte Litanei:


    • Bei Gebäuden mit einer Blitzschutzanlage muss eine erdungspflichtige Antenne integriert werden
    • Antennen sollen vorzugsweise nach dem Stand der Technik im Schutzraum einer getrennten Fangeinrichtung oder im nicht erdungspflichtigen Schutzbereich der Fassade montiert werden
    • Sind die Trennungsabstände nach DIN EN 62305-3 (VDE 0185-305-3) nicht einzuhalten muss der Mast zur Vermeidung von Lichtbögen direkt mit dem LPS verbunden werden
    • Ein evtl. vorhandener Bestandsschutz der Blitzschutzanlage erlischt sowohl bei Nachrüstung einer Fangstange als auch bei Antennendirekterdung
    • In diesem Fall müssen z. B. getrennte Erdspieße mit dem Schutzpotenzialausgleich des Gebäudes blitzstromtragfähig verbunden werden
    • Arbeiten an Blitzschutzanlagen sind qualifizierten Blitzschutzfachkräften vorbehalten, diese müssen die Funktion und Normkompatibilität bestätigen
    • Erdung und PA gehören ansonsten zur Elektroanlage, Arbeiten an dieser sind im Installateurverzeichnis eingetragenen EFK vorbehalten
    • Blinde Anschlüsse an Blitzschutzanlagen unbekannter Funktion und Normkonformität sind auch für EFK unzulässig
    • Bei Antennendirekterdung an ein LPS ist der Potenzialausgleich gemäß DIN EN 60728-11 (VDE 0855-1) und DIN EN 62305 (VDE 0185-305) nicht schleifenfrei am Mast und an der HES zu erden

    Da der abgebildete Erdspieß vor einer Klinkerwand im Erdreich verschwindet, besteht voraussichtlich keine Verbindung zum Fundamenterder. Siehe ABB Merkblatt 10.

    Hier liegt ganz eindeutig eine Altlast vor: Das Regenfallrohr, Gussrohr und die Dachrinne müssen mit dem Blitzableiterdraht verbunden sein. Ob auch eine Trennstelle zum Messen nachgerüstet werden muss, kann man aus dem Bild nicht entnehmen.
     
  10. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Strippentod, 21.01.2013
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Frage zum PA und Erdung Sat Anlage

    Hallo Roland,
    Kannst du mir bitte den Unterschied zwischen folgenden beiden Aussagen erläutern?
    Ich setze mal Mast und Antenne gleich, da es sich ja um eine Parabolantenne handelt, welche an einem Mast befestigt ist und dieser wiederrum geerdet werden muß. :)
     
  12. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.098
    Zustimmungen:
    197
    AW: Frage zum PA und Erdung Sat Anlage

    Das ist keine reine Bandeisenklemme. Die ist universell verwendbar und hat für Runddraht eine Kerbe.
     
Thema:

Frage zum PA und Erdung Sat Anlage

Die Seite wird geladen...

Frage zum PA und Erdung Sat Anlage - Ähnliche Themen

  1. Laienfrage zum Anschluss eines Elektroherds

    Laienfrage zum Anschluss eines Elektroherds: Hallo zusammen, Nachdem ich dieses Forum lange durchstöbert habe, auf der Suche nach der passenden Antwort zu meiner Frage, wende ich mich nun...
  2. Frage zu Frequenzumrichtern, Erdungen, 400V Anschlüssen etc...

    Frage zu Frequenzumrichtern, Erdungen, 400V Anschlüssen etc...: Sehr geehrte Nutzer, als interessiertes Individuum im Bereich der Elektrotechnik welches gerne, neben anderen Verbrauchern, den einen oder...
  3. Wichtige Frage zum Thema Ausbildung EBT

    Wichtige Frage zum Thema Ausbildung EBT: Guten Abend, Ich bin momentan noch im 2. Lehrjahr zum Elektroniker für Betriebstechnik. Im ersten Jahr war ich in einer überbetrieblichen...
  4. Frage zum Fi

    Frage zum Fi: Hallo Woran kann es liegen , wenn ich an einer Steckdose Neutralleiter mit PE verbinde und der FI erst nach ca 3 Minuten auslößt . Selbes an...
  5. Fragen zum Patchfeld! Patchfeld nur für Lankabel (cat)?

    Fragen zum Patchfeld! Patchfeld nur für Lankabel (cat)?: Hallo Ich muss bei Euch mal wieder schnorren! Euch aushorchen! Ich baue im Moment ein Schaltschrank wo ich die Fritzbox und einen Multischalter...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden