1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zur Abnahme einer E-Installation

Diskutiere Frage zur Abnahme einer E-Installation im DIN / VDE Richtlinien Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Frage zur Abnahme einer E-Installation Was mir persönlich immer ein entspanntes Gefühl bereitet ist die möglichst lückenlose fotographische...

  1. #11 Zelmani, 31.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 31.05.2011
    Zelmani

    Zelmani Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    AW: Frage zur Abnahme einer E-Installation

    Was mir persönlich immer ein entspanntes Gefühl bereitet ist die möglichst lückenlose fotographische Dokumentation meiner bescheidenen Elektro-Basteleien. Ich knipse gern jede Dose - am besten im Makromodus, so dass man die Einstecktiefe der Adern in den Wagos erkennen kann :D

    Wenn man bei einem Neubau oder einer Renovierung selber Leitungen verlegt: warum nicht systematisch Wand für Wand ablichten, bevor's ans Verputzen geht? So kann man einfach dokumentieren, dass Verlegezonen und Biegeradien eingehalten worden sind. Und wenn man in ein paar Jahren aus irgend einem Grund mal wissen muss, wie eine Leitung verläuft oder wo überhaupt welche liegen, braucht man nicht lang mit dem Leitungssucher die Wände entlang irren - stattdessen wirft man nur schnell mal einen Blick auf die Fotos und ist sofort im Bilde.

    Ich bin selbst kein Elektriker, aber wenn ich einer wäre und sollte eine bereits verputzte und fertig installierte Anlage abnehmen, die ich nicht selbst errichtet hätte, dann hätte ich keine Probleme damit, alles nur durchzumessen - wenn ich denn anhand von Fotos den Eindruck gewinnen könnte, dass hier ordentlich und normgerecht gearbeitet wurde...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. elo22

    elo22 Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    2.552
    Zustimmungen:
    9
    AW: Frage zur Abnahme einer E-Installation

    Yepp, man kann nicht genug Bilder haben. Lieber 100e zuviel als 1 zuwenig. Ich spreche da aus Erfahrung.

    Dosen kann man kontrollieren. Da braucht es keine Bilder.

    Genau! Dieses Problem hatte ich schon.

    Lutz
     
  4. #13 Zelmani, 31.05.2011
    Zelmani

    Zelmani Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    AW: Frage zur Abnahme einer E-Installation

    Yep. Allerdings kostet es halt viel Zeit im Rahmen einer Abnahme alle Schalter- und Steckdosen zu öffnen, um beispielsweise zu kontrollieren, ob die Anzahl Klemmen pro Dose eingehalten wurde oder nicht etwa verbotenerweise in einer flachen Dose verklemmt wurde. Und wenn ich als abnehmender Fachmann dafür gerade stehen sollte, würde ich mich da ungern nur auf die Messwerte und die Funktionsprüfung verlassen...
     
  5. #14 dwarslöper, 31.05.2011
    dwarslöper

    dwarslöper Strippenzieher

    Dabei seit:
    27.11.2010
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    AW: Frage zur Abnahme einer E-Installation


    Ich nicht.
    Auf Grund von Erfahrungen, auch bei s.g. Fachbetrieben, kann ich dem nicht zustimmen.

    Hobbyelektriker:
    "Die (flexible) Leitung läßt sich viel besser verlegen" ist das häufigste Argument auf die
    Frage, warum die falsche Leitung verwendet wurde. Wenn´s dann an´s Wände aufreißen geht, ist das Gejammer groß.
     
  6. #15 Zelmani, 31.05.2011
    Zelmani

    Zelmani Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    AW: Frage zur Abnahme einer E-Installation

    Ich hielt das immer für ein Gerücht, dass flexible Leitungen grundsätzlich nicht für feste Verlegung zugelassen sind. Wo soll das stehen? Und warum denn nicht flexibel, wenn Schalter und Klemmen zur Aufnahme von flexiblen Adern mit oder ohne AEH vorgesehen sind? Der Preis von flexiblen Leitungen ist zwar höher und die Verarbeitung beim Verklemmen ist aufwendiger, so dass letztlich nicht wirklich etwas für flexible Leitungen in der festen Installation spricht - aber ein Sicherheitsrisiko kann ich dabei beim besten Willen nicht erkennen...
     
  7. bigdie

    bigdie Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.049
    Zustimmungen:
    25
    AW: Frage zur Abnahme einer E-Installation

    Wie willst du das anhand von Fotos kontrollieren? Ich kann dir auch 5 Bilder einer ordentlichen Dose geben, und sagen, das ist Dose 1-5.
     
  8. #17 Utoquai, 31.05.2011
    Utoquai

    Utoquai Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Frage zur Abnahme einer E-Installation

    Erlaubt mir ein paar Anmerkungen zu dem Thema.

    Die aktuelle VDE für die Erstprüfung ist die VDE0100-600(2008-06)
    Diese fordert
    - Besichtigen
    - Erproben
    - Messen

    Wie soll den besichtigt werden, wenn alle Leitungswege wieder verschlossen sind?
    Es kann höchstens noch die Auswahl der Betriebsmittel besichtigt werden.

    Ferner ist die VDE kein Gesetzt sondern eine DIN. Die DIN ist ein privater Verein und die Einhaltung dieser ist in keinem Gesetzt gefordert.

    Solltet ihr mit Verlegezonen nicht auf die 700 Reihe anspielen sondern auf die DIN 18015 muss diese explizit vertraglich vereinbart sein. (DIN -> privater Verein, siehe auch hier) Sonst kann ich die Leitugen auf der Höhe legen wie es mir ergonomisch am einfachsten erscheint.

    Wie eine flexible Leitung verlegt werden darf, sagt einem das Produktdatenblatt des Herstellers.
    Ein H05VVF ist nicht für die UP Verlegung zugelassen, ein (N)HMH-J hingegen schon.


    Gruß

    Stefan
     
  9. #18 Kaffeeruler, 31.05.2011
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    8.626
    Zustimmungen:
    35
    AW: Frage zur Abnahme einer E-Installation

    stimmt

    ja,nur was willst du uns damit sagen ??

    Wenn man sich net an die DIN hält geht man trotzdem net leer aus, es gelten noch immer die anerkannten Regeln der Technik im streitfall. Wenn du also der Meinung bist dein Kabel verlegen zu müssen wie du willst nur weil die 18015 net Vereinbart wurde kann es trotzdem ein Bummerang werden da die Normen immer mit berücksichtigt werden im Streitfall auch wenn sie kein Gesetz sind..


    Das ist auch ein gerücht. Wie bei jeder Leitung/ Kabel gibt´s hald unterschiede und es gibt weitaus mehr als NYM und H03VV-f


    mfg Dierk
     
  10. iDD

    iDD Strippenstrolch

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    AW: Frage zur Abnahme einer E-Installation

    Ich würde als "Meister" garnicht erst auf die Idee kommen sowas abzunehmen. Entweder mach ich etwas selber und trage dann auch die Verantwortung dafür oder ich laß es bleiben.
     
  11. bigdie

    bigdie Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.049
    Zustimmungen:
    25
    AW: Frage zur Abnahme einer E-Installation

    Kommt immer darauf an, wer es installiert, wenn ich Meister bin, und ein Elektriker, den ich kenne, und von dem ich weis, das er weis was er tut, irgend ein Haus installiert, hab ich damit überhaupt kein Problem.
     
Thema:

Frage zur Abnahme einer E-Installation

Die Seite wird geladen...

Frage zur Abnahme einer E-Installation - Ähnliche Themen

  1. Fragen zur Projektierung Mehrfamilienhaus Hausanschluss etc.

    Fragen zur Projektierung Mehrfamilienhaus Hausanschluss etc.: Hallo, zur Vorab- Projektierung möchte ich euch um etwas Hilfe bzw. Ratschläge bitten. Eine genaue Projektierung soll später durch eine...
  2. Frage zur Belastbarkeit Stromstärke

    Frage zur Belastbarkeit Stromstärke: Hallo, ich habe einen Test vorgenommen wo ich 2 Kupferkabel an einen Endverbraucher mit 2800Watt auf 220 Volt (Wechselstrom) angeschlossen habe....
  3. Grundfragen zur Elektroinstallation

    Grundfragen zur Elektroinstallation: Schönen guten Tag, ich habe in mehreren foren nach antworten meiner fragen gesucht, doch habe nie das entsprechende gefunden. Nun da das ja ein...
  4. Frage zur Parallelschaltung einer Verbraucherreihe

    Frage zur Parallelschaltung einer Verbraucherreihe: Hallo Gemeinde, zur Vorgeschichte: Wir haben uns in den Kopf gesetzt am Außenbereich unserers Hauses die Straße entlang eine Beleuchtungskette...
  5. Frage zur Arbeit

    Frage zur Arbeit: Hallo zusammen. Ich habe ja vorhin schon einmal geschrieben, dass ich nach einem Beruf als Elektroniker suche. Dazu habe ich auf ne Seite [ ]...