Frage zur Blitz-"unkritischsten" Verlegung von Sat-Kabeln auf Spitzboden

Diskutiere Frage zur Blitz-"unkritischsten" Verlegung von Sat-Kabeln auf Spitzboden im Blitzschutz, Erdung, Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Nachtrag Per PM habe ich noch zwei Fotos gesendet, zu denen ich gern ebenfalls Fragen stellen würde: Foto 1 zeigt einen 4 m langen "Mast" mit...

  1. #11 Stefan Martens, 23.07.2021
    Stefan Martens

    Stefan Martens Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    20.07.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Nachtrag

    Per PM habe ich noch zwei Fotos gesendet, zu denen ich gern ebenfalls Fragen stellen würde:

    Foto 1 zeigt einen 4 m langen "Mast" mit Unterdachantennen, der fast bis zum Giebel reicht. Damit ist er deutlich höher als der Sat-Antennen-Mast. Er ist nicht an die PA-Schiene angeschlossen.

    Wie kritisch ist er im Vergleich zum Sat-Antennen.Mast?

    Foto 2 zeigt den Sat-Antennen-Mast, der sich zu ca. 1,60 m unter Dach befindet. Er ist zurzeit am unteren Ende über eine ca. 30² mm-Cu-Leitung an die PA-Schiene angeschlossen.
    Wäre es besser, den Anschluss direkt unter der Dachhaut auszuführen und dann in dieser Höhe die Leitung waagerecht Richtung Firstwand zu führen?

    Link zu den Fotos: siehe PM
     
  2. Anzeige

  3. Dipol

    Dipol Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    657
    Zustimmungen:
    84
    Nein, aber um ein Haar wäre ich es geworden, wenn man mich als unbedarfter Teen (ist auch schon lange her) in einem Morsekurs im OV Augsburg nicht so veräppelt hätte.

    Ich saß dort im Kurs u. a. neben ehemaligen Wehrmachtsfunkern, die kein Problem damit hatten Morsezeichen von einer mit 45 Umdrehungen abgespielten 33er Schallplatte zu erkennen. Die ersten Buchstaben A und B konnte ich noch entziffern und als hinterher klar war, dass das Alphabet abgespielt worden ist, hatte ich mit Funken fertig.

    Dann sollte man aber auch statt über "Wäscheleinen" über Schutz nach dem Stand der Technik mit getrennter Fangeinrichtung nachdenken. Wenn die dafür anfallenden Kosten den Etat übersteigen muss man die Antenne wenigstens nach den anerkannten Regeln der Technik (= Norm-Minimum) gemäß IEC 60728-11 mit 16 mm² Cu oder 8 mm Blitzableiterdraht UND zertifizierten Verbindern einschließlich PAS und HES blitzstromtragfähig nach Klasse H erden. Mit Blitzschutzverstand leitet man Blitzströme weitestgehend über das Dach und die Fassade ab und sieht von eigenwilligen Abweichungen beim PA ab.

    Folie112.JPG
    Bei einem Quad-LNB muss man sich die Multischalter wegdenken.

    Zur Frage was mit mastnahem Potentialausgleich gemeint ist, ertrinkt man bei der Google-Suche in Infos!

    Folie117.JPG

    Schäden oder Probleme an Sat.-Antennen wegen unterlassenem PA bis hin zu tragischen Todesfällen sind dokumentiert, dass ein normkonformer PA an an einem Quad-LNB schädlich sein kann ist ein unzutreffendes Gerücht.

    Wie können denn galvanische Trennglieder an Satellitenanlagen mit 13/18-V-Marconi-Steuerung funktionieren? :rolleyes:

    Zur Verlegung der Koaxkabel fange ich nicht nochmals bei Adam und Eva an.

    Mit dem bisherigen Input ohne Bilder der Erdungsleiterverbindungen einschließlich der örtlichen PAS auf Dachebene (oder HES wegen Freileitungsanschluss?) ohne Abdeckung sowie Infos zum Gebäudeerder kann die Normkonformität und Güte der Antennenerdung nicht beurteilt werden. Die Klemmen von Tradionsbauteilen wie der WISI-Mastschelle oder auch an Mastfüßen sind weder für massive noch mehrdrähtige Erdungsleiter mit früher üblichen mind. 10 und aktuell 16 mm² Cu zertifiziert. Das gilt auch für einen unsinnig überdimensionierten 30 mm² Kupferdraht, der nur mit Einzeladern mit mind. 1,7 mm Durchmesser normkonform wäre.
     
Thema:

Frage zur Blitz-"unkritischsten" Verlegung von Sat-Kabeln auf Spitzboden

Die Seite wird geladen...

Frage zur Blitz-"unkritischsten" Verlegung von Sat-Kabeln auf Spitzboden - Ähnliche Themen

  1. Grundsätzliche Frage zur Belegung von Hauptleitungsabzweigklemmen

    Grundsätzliche Frage zur Belegung von Hauptleitungsabzweigklemmen: Hallo, ich hab mich frisch hier angemeldet, weil ich neugierige Fragen habe. Vorweg: Ich bin keine Elektrofachkraft. Nein. ich werde nicht selbst...
  2. Fragen zur Erdung/Blitzschutz einer SatAnlage / 100 kA Verbinder

    Fragen zur Erdung/Blitzschutz einer SatAnlage / 100 kA Verbinder: Hallo zusammen, ich versuche eine normgerechte Erdung meiner Satanlage zu planen, insbesondere scheitere ich hier meistens daran, dass ein...
  3. Frage zur Elektroinstallation

    Frage zur Elektroinstallation: Moin, ich versuche mich kurz zu fassen. Wir bauen gerade unser Mehrfamilienhaus um dort sind 3 Wohnungen. In Wohnung 1 ziehen wir ein. Wohnung 2...
  4. Detailfragen zur IEC 60598

    Detailfragen zur IEC 60598: Hallo Zusammen, ich bein gerade dabei eine Kleinserie Wandleuchten zu entwickeln und kümmere mich gerade um die Anforderungen der IEC 60598....
  5. Frage zur Gleichrichterdiode (?)

    Frage zur Gleichrichterdiode (?): Hallo, bin Elektronik-Laie, Dennoch mag ich es manche Geräte von Batteriebetrieb auf Li-Ion-Akkubetrieb oder manche Geräte von Akku- auf...