1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fragen Hausanschluss...

Diskutiere Fragen Hausanschluss... im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo erstma an alle... hoffentlich kann mir hier jemand weiterhelfen. Folgendes: 1.Wir haben am Haus einen Wechselstromanschluss.Das ganze...

  1. #1 SaschaDausL, 05.05.2010
    SaschaDausL

    SaschaDausL Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    05.05.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstma an alle...
    hoffentlich kann mir hier jemand weiterhelfen.

    Folgendes:
    1.Wir haben am Haus einen Wechselstromanschluss.Das ganze Haus ist mit einer 35A sicherung abgesichert.
    Die phase und der nullleiter gehen dann zur unterverteilung auf den geschossen.

    nun wollen wir einen zählerkasten und neue unterverteilungen montieren.und neue verkabelung soll auch installiert werden. und natürlich dann alles auf 3-phasen.

    ist das möglich mit einem wechselstromanschluss??
    folgendes soll dann gemacht werden.neue leitung vom panzerkasten auf zählerschrank.und dann neue steigleitungen zu den unterverteilungen auf die etagen.alles mit 3 phasen.

    2.meine bedenken sind halt das das haus nur mit einer sicherung abgesichert ist und ich gerne noch neue leitungen im haus und garten verlegen möchte,ohne das es mir ständig die sicherung raushaut.oder geht das trotzdem??
    muss ich etwa keine bedenken haben,wenn ich weiterhin neue leitungn lege??

    achja eine etage habe ich schon neu verkabelt und einfach von einer phase mit brücken auf 3 phasen gegangen.

    3. woran ich garnicht denken mag ist,das unsere neten leute von den stadtwerken nen neuen hausanschluss legen muss!! NOTWENDIG???

    danke im vorraus!!!Help
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Patao

    Patao Strippenzieher

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    AW: Fragen Hausanschluss...

    Hallo.

    1.
    Also aus einem Wechselstromhausanschluss ein Drehstromanschluss zu machen geht nicht, dazu brauchst du schon 3 Außenleiter.
    Das heißt du brauchst einen neuen Hausanschluss.
    Dann wohl auch neue Steigleitungen zum Zählerschrank und den UV's, es sei denn die sind schon 5 Adrig.

    2.
    Neue Leitungen kannst du verlegen, wenn du Leitungsart, Querschnitt, Spannungsfall und sämltliche Vorschriften einhälst.

    3.
    Bei unserem Energieversorger ist es so das Schachtarbeiten auf dem eigenem Grundstück auch selbst vorgenommen werden können.
    Die Leitung verlegen und Anschließen werden die Leute von den Stadtwerken bzw. Ihr Subunternehmen auf jedenfall.
     
  4. #3 SaschaDausL, 05.05.2010
    SaschaDausL

    SaschaDausL Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    05.05.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Fragen Hausanschluss...

    danke schonmal,

    1.d.h. mein wechselstromanschluss bleibt:D
    ist es trotzdem möglich trotz wechselstromanschluss vom panzerkasten auf einen zählerschrank zugehen und dann durch brücken legen von 1Phasen auf 3 Phasen zugehen oder ist das egal??
    und dann vom zählerschrank zu den unterverteilungen.
    gibt noch keine steigleitungen...geht vom panzerkasten direkt zu den alten uv´s.

    2.und ich brauch also keine bedenken zu haben,weiterhin leitungen zu legen,da im garten ja nur steckdosen und licht hin soll.

    neue frage:
    wie stark darf ich denn meinen anschluss belasten,da nur eine 35A sicherung vorhanden ist,fürs ganze haus natürlich oder ich setze einfach ne 16A sicherung davor und es dürfte ja rein theoretisch nichts passiern,oder???
     
  5. Patao

    Patao Strippenzieher

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    AW: Fragen Hausanschluss...

    Das bringt nichts, du hast dann trotzdem nur 230V gegen Erde, untereinander 0 V.
    Also Drehstromverbraucher kannste da nicht anschließen.

    Ja machen kannst du das, wie gesagt unter Einhaltung genannter Dinge.
    Wenn du zuviel dranhängst werden irgendwann, wie deine befürchtungen schon sind, die Sicherungen auslösen.

    Wenn du ne 16A sicherung vor den Stromkreis machst wäre das Richtig laut Selektivität.
    Jedoch wenn du etliche Stromkreise hast (und jeden mit 16A absicherst) fließen irgendwann vllt mehr als 35 A.
    Ist schwer, aber denkbar. Je nach dem wieviel du da anschließen / betreiben willst.

    Am besten wäre es du nimmst dir ne Elektrofirma die das ganze macht, dann brauchst du dich nicht zu kümmern. ;-)
     
  6. #5 SaschaDausL, 05.05.2010
    SaschaDausL

    SaschaDausL Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    05.05.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Fragen Hausanschluss...

    danke danke,für die schnellen antworten.

    jetzt weiß ich was ich zu tun habe...
     
  7. #6 Strippenlump, 05.05.2010
    Strippenlump

    Strippenlump Strippenstrolch

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    AW: Fragen Hausanschluss...

    Hallo Sacha:) Bist Du denn eine Elektrofachkraft? Von wem läßt Du denn die Elektro-Anlage auf Ihre Schutzfunktion etc. durchmessen?


    Lg
    Strippenlump
     
  8. #7 Kaffeeruler, 05.05.2010
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.352
    Zustimmungen:
    92
    AW: Fragen Hausanschluss...

    Ich behaupte einfach mal, wenn du neuen Zählerschrank baust wirste auch ne umstellung auf DS bekommen müssen... bei unserer EVU ist dann die gnadenfrist abgelaufen und ne Umstellung erfolgt.

    Da du für den Zählerschrank eh einen Fachmann benötigst der den Zählerantrag stellt usw. würde ich mich als erstes darum kümmern, der kann dir auch sagen was eure EVU in solchen fällen sagt.

    Mfg Dierk
     
  9. #8 SaschaDausL, 05.05.2010
    SaschaDausL

    SaschaDausL Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    05.05.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Fragen Hausanschluss...


    quasi bin ich eine ausgebildete elektrofachkraft...durchmessen etc. werde ich es von daher selber.is alles schon ein bissl her,als ich das gelernt habe,aber wird schon.
     
  10. #9 SaschaDausL, 05.05.2010
    SaschaDausL

    SaschaDausL Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    05.05.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Fragen Hausanschluss...


    gut das zu wissen, das kann aber noch ein paar jahre warten.vielen dank.
     
  11. #10 Kaffeeruler, 05.05.2010
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.352
    Zustimmungen:
    92
    AW: Fragen Hausanschluss...


    :confused:
     
Thema:

Fragen Hausanschluss...

Die Seite wird geladen...

Fragen Hausanschluss... - Ähnliche Themen

  1. Fragen zur Projektierung Mehrfamilienhaus Hausanschluss etc.

    Fragen zur Projektierung Mehrfamilienhaus Hausanschluss etc.: Hallo, zur Vorab- Projektierung möchte ich euch um etwas Hilfe bzw. Ratschläge bitten. Eine genaue Projektierung soll später durch eine...
  2. Hausanschluss - offene Fragen

    Hausanschluss - offene Fragen: Hallo an alle! Nächste Woche werden in meinem Haus die Elektroinstallationen gemacht. Jetzt hätte ich folgende Frage: Kann mir jemand sagen...
  3. Fragen zum richtigen Hausanschluss

    Fragen zum richtigen Hausanschluss: Hallo Leute Ich habe mal mehrere Fragen zum Hausanschluss ? Also 1. Die NH Sicherungen welche größe müssen die haben. Ich denke mal 3 mal 63 A...
  4. Gossen Metrawatt SECUTEST 4 Fragen

    Gossen Metrawatt SECUTEST 4 Fragen: Guten Abend, wer benutzt das Secutest 4 (Base) und kann mir ein paar Fragen beantworten? Gruß SU
  5. Fragen zur DGUV V3

    Fragen zur DGUV V3: Kaffeeruler (dierk), ich kann Dir ja keine private Nachricht schreiben...? gelöscht.....hier einige Sachen nachträglich. Danke für Eure Hilfe...