1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frequenzumrichter parametrieren mit Problemen

Diskutiere Frequenzumrichter parametrieren mit Problemen im Motoren, Schütze und Schaltungen Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo! ich habe mir einen kleinen Aufzug gebaut. Ja, richtig ein kleines aber verrücktes und schönes Teil. jetzt noch die Steuerung gebaut und...

  1. _gm

    _gm Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    ich habe mir einen kleinen Aufzug gebaut. Ja, richtig ein kleines aber verrücktes und schönes Teil. jetzt noch die Steuerung gebaut und fertig aber.....

    Ich bekomme den Siemens MMV220 nicht ordentlich parametriert um eine Hydraulikpumpe anfahren zu lassen.

    Erstmal zum Umrichter:
    Siemens Micromaster Vector MMV220. Hier der Link zum pdf
    Die wichtigen seiten sind die ab seite 35, die Parametereinstellungen.

    Der Motor:
    Ein Drehstrommotor mit Stern oder Dreieckschaltung
    Leistung 1,5 kw
    Max Strom 3,6/6,3A (je nach Schaltung)
    cos 0,79
    1420 U/min
    Angeschlossen an eine Hydraulikpumpe


    Was möchte ich erreichen?
    -ich möchte, dass der FU mit einer rampe von mir aus mit 3 Secunden auf 50 Hz fährt und anschliessend wieder runterfährt. Mehr nicht!
    Ansteuern über die Klemmen ist schon erledigt.



    Was passiert bei meinen Einstellungen?
    Alles eingestellt, siehe Parameter ab Seite 35 vom pdf

    Der FU läuft, wenn ich P002 (Hochlaufzeit) auf 0 setze. Setze ich die Zeit rauf, so kommt ein Hochfrequenzpfeifen und der Motor hat Mühe anzufahren, der Motorstrom steigt auf 9-12 A an nichts geht. Bei mehrmaligem Drücken, kommt er auch in Fahrt aber mit einem etwas zu hohem Strom.


    Meine derzeitigen Parameter:

    gerät in Auslieferungszustand gesetzt (kleine zahlen in Klammern) und diese Parameter geändert auf:

    P002: 3 Hochlaufzeit
    P003: 0 Rücklaufzeit
    P004: 20 Vorrundung in sec.
    P005: 50 Frequenzsollwert
    P006: 3 Frequenzsollwertauswahl
    P012: 10 minimale Motorfrequenz (wegen Dremoment)
    P071: 30 Schlupfkompensation
    P072: 250 Standard
    P076: 4 Pulsfrequenz
    P077: 2 Regelungsprinziep (auf quadratisch-Pumpenetc)
    P078 150% kontinuierliche Stromanhebung
    P079: 120 Losbrechmoment
    P080: 079 Motornennleistungsfaktor lt Typenschild
    P081: 50 Motornennfrequenz
    P082: 1420 Drehzahl lt. Typensch.
    P083: 3,6 (Stern) 6,2 (Dreieck) Motornennstrom lt Typenschild
    P084: 230 (Stern) 400 (Dreieck) Spannung lt Typensch.
    P085: 1,5 M.Nennleistung
    P086: 150% Motrostrombegrenzung
    P088: auch getestet -Autokalibrierung
    P089: 4,3 Ohm Slatorwiederstand (gemessen)


    meine Eindrücke:

    Die heftigste Änderung kommt bei P002 Hochlaufzeit. Steht sie auf 0, so geht es sofort und ohne Verzögerung ruckartig hoch. Strom 4-5 A

    Bei P71, der Schlupfkompensation passiert auch was aber ich komme nicht auf ein Ergebnis.
    Der Strom geht einfach auf max und das heisst 9-12A und der Motor dreht fast gar nicht. Geht halt in Überlast, wird sehr schnell warm.

    Anfangs habe ich gedacht, da blockiert was, der lauf stimmt nicht, also FU abgeklemmt und ein Schütz aufgeschaltet und eine gute Stromzange angelegt.
    Folge: 3,1-4 A und ohne zu mucken.

    Da mit FU der Motor auch nicht ganz sauber läuft, habe ich den verdacht, dass da was böse faul ist. Je mehr belastung, um so schlimmer wird das ganze.

    Die Autokalibrierung geht auch, jedoch kommt sehr schnell der Überstrom und der Motor hält nachdem er sich gequält hat.


    Ich bin mal gespannt, ob mir jemand helfen kann. Ich zweifel schon und das ist jetzt echt kurz vor dem Ziel!!!


    Vielen dank
    Gruss
    Frank

    Habe auch ein Video von dem teil, poste ich evtl :-)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 jürgen, 05.07.2008
    jürgen

    jürgen Hülsenpresser

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    2
    AW: Frequenzumrichter parametrieren mit Problemen

    Hey Frank,

    erster Versuch: Setze P 077 auf 0, ich verstehe die Beschreibung so, daß du die 2 nur bei einem angeschlossenen Synchronmotor einstellen sollst. Da es sich bei deinem Motor um einen Asynchronmotor handelt, ändere diesen Parameter in 0 und schaue, was passiert.

    Gruß Jürgen

    P.S. Und nochmal für mich: Du hast einen FU mit einphasigem Eingang und dreiphasigem Ausgang ? Netzfilter montiert ? Abgeschirmte Leitung verwendet ?
     
  4. _gm

    _gm Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Frequenzumrichter parametrieren mit Problemen

    danke für deine Hilfe!


    es ist ein FU, der einphasig angesteuert wird, 220V und 20A abgesichert.
    ausgang 3 Phasen, wahlweise 400V oder auch 220V, je nach Verwendung.

    Anschlussleitungen zum Motor sind Abgeschirmt und mit Gehäuse und Motorgehäuse verbunden.
    Das Schaltungsgehäuse ist aber noch ohne Tür, da ich sonst nicht an der FU komme.
    Ich habe sehr genau auf Erdung geachtet!

    Einen Netzfilter habe ich nicht angeschlossen.



    So, Parameter P077 auf 0 gesetzt: keine Auswirkung, eher schlechter.
    Der Motor drecht sich ganz leicht an, der Strom geht auf über 11A und der Umrichter bricht ab. Oder auch der Motorschutzschalter macht dicht.

    Stell ich die rampe auf 0, also die Rampe von 0 Hz auf 50 Hz, so geht alles ganz gut. Nur man hört, dass der motor auch nicht sauber läuft, stottert ab und an. Motorstrom hier bei ca 4,1 A



    zu P077 steht auf Seite 32 im .pdf unter Punkt 5.7 Steuerung, was zur Einstellung "Quadratische Spannungs/Frequenzbezeichnung, die für Pumpen und Gebläse dient."

    Ich verstehe das nicht. Da muss ich irgendwo einen Bock geschossen haben.
     
  5. Anni

    Anni Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    10
    AW: Frequenzumrichter parametrieren mit Problemen

    Hallo,

    wenn der Umrichter eine Eingangsspannung von 230 V hat kann er auch nur 3x230 V wieder rausbringen.
    Motor ist also in Dreieck zu schalten ( wenn es ein 230/400 V Motor ist) . Der Motorstrom ist entsprechend des Dreieickstromes in den Umrichter einzugeben !
    Hast du das so gemacht ?
     
  6. _gm

    _gm Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Frequenzumrichter parametrieren mit Problemen

    Ich denke, er kann auch 400V ausgeben aber an die Option mit der Dreieckschaltung habe ich gedacht und
    220 Volt und als Strom 6,3 A vorgegeben.

    Beide Varianten (auch die Sternsch. 400V und 3,2A) liefen gleich (schlecht)
    Man hört richtig, wie sich das teil Quält. Die Drehrichtung habe ich übrigens auch kontrolliert, wie auch die Ausgänge des umrichters. Alle Phasen geben Saft.
     
  7. #6 jürgen, 07.07.2008
    jürgen

    jürgen Hülsenpresser

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    2
    AW: Frequenzumrichter parametrieren mit Problemen

    Hallo Frank,

    wie steuerst du deinen FU an, damit er beginnt zu arbeiten ?
    Wenn Überstrom angezeigt wird, kann deine Hochlaufzeit zu gering eingestellt sein.

    Gruß Jürgen
     
  8. _gm

    _gm Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Frequenzumrichter parametrieren mit Problemen

    Es gibt 2 Möglichkeiten, die ich nutze (beide mit gleichem Effekt)

    Einmal über P007 (Tastaturfreigabe): Hier kann ich wahlweise über die Frontbedienelemente am Umrichter direkt oder über die Eingänge am Umrichter ansteueren.
    Bei P007 auf 1, kann ich über die grüne Ein-taste starten und über die rote Taste ausschalten.

    Ich wähle aber jetzt die 24V auf ich glaube es war Eingang 5 am FU. Ist wie schon gesagt beides gleich.

    Stell ich die rampe oder auch Hochlaufzeit von P002 auf 0 Sekunden, fährt er mit einem Ruck auf die voreingestellten 50Hz, aber die meistert er sehr gut, ok er läuft irgendwie nicht ganz so sauber wie ohne Umrichter.
    Stell ich P002 aber auf 3 sec, oder auch 10 sec, so geht der Verbrauchsstrom auf 9-12 A. Man hört ein hochfreqentes Pfeifen, der Motor dreht richtig herum aber sehr langsam. Kommt er auf Touren, geht der FU in Überstrom (weil ja über 150% der voreingestellten 6,3A) oder der Motorschutz fliegt raus.

    Ab und an fährt er an aber quält sich sehr!
    Zur erinnerung, ohne FU habe ich mit einem Zangenamperemeter 3,1-4,1 A gemessen- Phase vom Motor- will heissen die Mechanik ist ohne Fehler. Drehrichtung auch ok.
     
  9. #8 jürgen, 09.07.2008
    jürgen

    jürgen Hülsenpresser

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    2
    AW: Frequenzumrichter parametrieren mit Problemen

    Hey Frank,

    wenn ich dich richtig verstehe, steuerst du den FU mit den 24V am Eingang 5 an. Gehe lieber auf Klemme 16, dieser ist schon als Festfrequenz 1 voreingestellt. Dann mußt du noch P 005 von den voreingestellten 5 Hz auf 50 Hz erhöhen und P006 von 0 auf 2 ändern. Nun noch P 051 von 5 Hz auf 50 Hz verändern und die Hochlaufzeit in P 002 einstellen. Jetzt bin ich auf deinen Bericht gespannt !!!

    Viel Erfolg Jürgen
     
  10. _gm

    _gm Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Frequenzumrichter parametrieren mit Problemen

    Ja, danke, werde Euch berichten!

    Frank
     
  11. _gm

    _gm Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Frequenzumrichter parametrieren mit Problemen

    ich verstehe das hier nicht:
    "Nun noch P 051 von 5 Hz auf 50 Hz verändern"

    Wenn ich auf Klemme 16 gehe, passiert gar nichts. Ich weiss momentan auch nicht, wo ich die Funktion für Klemme 16 einstellen kann. Nur weiss ich dass mit Klemme 5 der Digitaleingang Ein reagiert.

    Bei Parameter 51 hast Du Dich bestimmt verschrieben, oder?
    VORSICHT: Hie muss man aufpassen, die tabelle ist falsch formatiert und um eine Zeile verrutscht, auch im Siemens Original pdf!

    1=ein rechts
    2=ein lionks
    .....
    11=Frequenz erhöhen?

    Zu P006 (Frequenzsollwert) hatte ihn auf 3
    -> ich soll ihn auf 2 stellen (Festfrequenz ist nur gewählt, wenn der Wert von mindestens einem binärem Eingang P51-P55= 6 [voreingestellter Sollwert] oder 17 ist.

    ich habe
    P51 auf 1
    P52 auf 2
    P53 auf 6
    P54 auf 6
    P55 auf 6
    P356 auf 6

    also gilt die Sollfrequenz und keine Änderung wenn ich P006 auf 3 habe wie zuvor oder auf 2 wie von Dir vorgeschlagen.

    Ich denke, wir sollten von dem binären Eingängen ganz weg. ich bin ja extra auf die Festfrequenzen gegangen aber so richtig sehe ich zu deinen settings keinen unterschied ausser das mit Klemme 16, die ich gerne nochmal antesten möchte nur nicht weiss warum es nicht ging.

    Glaubst Du der Fehler liegt in der Ansteuerung?

    Mit der Klemme 16 nochmal: Parameter P055 scheint da wichtig zu sein.
    Was müsste da stehn?
     
Thema:

Frequenzumrichter parametrieren mit Problemen

Die Seite wird geladen...

Frequenzumrichter parametrieren mit Problemen - Ähnliche Themen

  1. Frequenzumrichter parametrieren

    Frequenzumrichter parametrieren: Hallo, Ich bin neu hier. Ich bitte um Nachsicht, ich bin kein Techniker sondern Völkerkundler, aber eigentlich ein guter Physiker (hätte ich...
  2. Hilfe: Frequenzumrichter

    Hilfe: Frequenzumrichter: Hallo liebe Elektrik / Elktronik-Spezis! :-) Ich habe mir vom Elektriker einen FU (teil-)verkabeln lassen (für einen e-Motor) - da er sagte, er...
  3. Motoranschluss am Frequenzumrichter.

    Motoranschluss am Frequenzumrichter.: Hey, ich habe einen Motor: 230/400 Dreieck/Stern Den ich an einem danfoss umrichtet abklemme. Motor würde ich in Stern klemmen, aber was sage...
  4. Funktion eines Frequenzumrichters?

    Funktion eines Frequenzumrichters?: Hallo, mal eine grundsätzliche Frage von einem (Elektro-)Laien: Wie funktionier ein Frequenzumricher mit einer 0-10V Ansteuerung? Ist es so, dass...
  5. Frequenzumrichter Einstellung, was ist falsch?

    Frequenzumrichter Einstellung, was ist falsch?: Hallo, Ich habe einen Frequenzumrichter vor meine Wärmepumpe geschaltet. Die Ansteuerung erfolgt über einen 0-10V Anschluß von einer UVR1611 in...