1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Funktionsweise eines alten Treppenhausautomaten?

Diskutiere Funktionsweise eines alten Treppenhausautomaten? im Lichttechnik Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hi, ich weiß nicht ganz ob dieses das richtige Forum für mein anliegen ist, aber ich probiere es mal. Ich habe im Sicherungskasten im...

  1. jack32

    jack32 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich weiß nicht ganz ob dieses das richtige Forum für mein anliegen ist, aber ich probiere es mal.

    Ich habe im Sicherungskasten im Treppenhaus noch eine recht alte Zeitschaltuhr
    (Treppenhausautomat?) für das Treppenhauslicht.
    Es handelt sich um ein altes Modell mit Quecksilberschalter und 3 Anschlüssen.

    Mir geht es nicht um die Funktion des Gerätes an sich (die ist mir klar) sondern
    ehr um die Beschaltung. Ich habe schon viel zu dem Thema gelesen und auch
    herrausgefunden das es heutzutage Schalter/Systeme mit 3 Leitungen gibt,
    diese habe ich auch verstanden. Nur habe diese Schalter 4 Anschlüsse (3 + Nullleiter).

    Mein Schalter sieht wie folgt aus: (Bild siehe Anhang)
    linker Anschluss: rotes Kabel, kleines Lampen/Licht Symbol am Gehäuse
    mittlerer Anschluss: schwarzes Kabel, am Gehäuse mit + gekennzeichnet
    rechter Anschluss: blaues Kabel, am Gehäuse mit 110/220 gekennzeichnet

    wenn das Licht aus ist liegt auf schwarz und blau Phase
    und wenn das Licht an ist liegt auf schwarz und rot Phase

    was für mich offensichtlich ist:
    am roten Kabel sind die Lampen angeschlossen
    am schwarzen liegt immer Phase an
    ABER wie wird mit dem 3. Anschluss geschaltet?
    Wie sind die Taster angeschlossen?

    Ich könnte jetzt ein paar meiner Theorien aufzählen, aber da die alle nicht
    funktionieren lass ich das lieber und warte auf eure Vorschläge.

    Grüße
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jörg67, 26.12.2009
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Funktionsweise eines alten Treppenhausautomaten?

    Der blaue wird ein getasteter N sein.

    Den roten halte ich für braun :D
     
  4. jack32

    jack32 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Funktionsweise eines alten Treppenhausautomaten?

    Würde das nicht in einem permanenten Kurzschluss resultieren?
    bzw. einem konstantem Stromverbrauch über einen Widerstand.

    Edit: Als ich davor stand war das Kabel noch rot.
     
  5. #4 Jörg67, 26.12.2009
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Funktionsweise eines alten Treppenhausautomaten?

    Nö... der N liegt ja nur an wenn Du auf den Taster drückst, dann zieht die Spule an.
     
  6. brue

    brue Lasteinschalter

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    1.987
    Zustimmungen:
    4
    AW: Funktionsweise eines alten Treppenhausautomaten?

    Sind in den Tastern Glimmlaempchen verbaut? Wenn ja kanns auch der L sein der geschaltet wird. Das wuerde Erklaeren warum dein Phasenpruefer da glimmt ;)

    gruss
     
  7. #6 viktor12v, 27.12.2009
    viktor12v

    viktor12v Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    AW: Funktionsweise eines alten Treppenhausautomaten?

    Schließe mich der Meinung vom Jörg67 an.
    Wurde früher oft so angeschlossen, mit getasteten Nulleiter.

    Der Lügenstift (Phasenprüfer) leuchtet beim blauen Draht auch wenn keine Glimmlampen bei den Tastern eingebaut sind.

    jack32
    Kannst du mal deinen Lügenstift an den blauen Draht halten.
    Eine 2. Person soll dann einen Taster drücken,
    wenn der Phasenprüfer aufhört zum Leuchten, in der Zeit wo der Taster betätigt wird, ist es so.
    Es handelt sich hier um einen Nulleitergetasteten Treppenhausautomaten.

    So Dinger sieht man nur noch selten.
    Faszinierend finde ich die Treppenhausautomaten im fast gleichen Gehäuse,
    die im Inneren so eine Art Pendel haben, wo durch das Höher od. Niedriger Stellen des Gewichtes die Pendelgeschwindigkeit geregelt wird.

    Gibt einen eigenen Fachausdruck für dieses Pendel.
    In der Musik wird sowas auch verwendet um den Takt anzuzeigen.

    Viktor
     
  8. jack32

    jack32 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Funktionsweise eines alten Treppenhausautomaten?

    nö es sind keine Glühlämpchen in den Tastern.
    zumindest keine die angeschlossen sind.

    nachdem der Taster gedrückt wurde ist, sind die Lampen schon an.
    und wenn die Lampen an sind liegt der blaue auf N.
    Von daher macht es recht wenig Sinn nochmal zu gucken was anliegt,
    wenn einer der Taster gedrückt ist.

    Aber ich denke ich verstehe die Schaltung jetzt.

    Taster betätigen -> N liegt an Blau an -> Die Spule zieht an ->
    Phase liegt nach umlegen des Quecksilberschalters an den Lampen an und nicht mehr an der Spule.

    War doch gar nicht so schwer...

    Wenn ich jetzt den Schalter durch einen moderneren ersetzen wollte, dann
    bräuchte ich einen zusätzlichen konstanten Nullleiter zur Versorgung der Elektronik?
     
  9. ego

    ego Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    23
    AW: Funktionsweise eines alten Treppenhausautomaten?

    Fast genau so ist es.
    Du brauchst einen Neutralleiter.
     
  10. #9 viktor12v, 27.12.2009
    viktor12v

    viktor12v Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    AW: Funktionsweise eines alten Treppenhausautomaten?

    Es gibt aber auch noch Treppenhausautomaten,
    die keinen N-Leiter benötigen!

    Viktor
     
  11. #10 viktor12v, 27.12.2009
    viktor12v

    viktor12v Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    AW: Funktionsweise eines alten Treppenhausautomaten?

    Sorry muß korrigieren!
    Bei den neuen Treppenhausautomaten braucht man den N-Leiter.
    Nur bei den Stromstoßschaltern geht´s noch ohne.

    Ich würde den alten aber lassen, solange er geht.
    Die sind fast unkapputbar.

    Viktor
     
Thema:

Funktionsweise eines alten Treppenhausautomaten?

Die Seite wird geladen...

Funktionsweise eines alten Treppenhausautomaten? - Ähnliche Themen

  1. Funktionsweise eines Unterspannungsauslösers

    Funktionsweise eines Unterspannungsauslösers: Moin Moin Freunde, wir sind momentan etwas am debattieren: Wie funktioniert eine Unterspannungsauslösung? Hört sich eigentlich banal an, ist es...
  2. Aufbau und Funktionsweise eines Kondensatormotors

    Aufbau und Funktionsweise eines Kondensatormotors: Hallo, ich bin gerade in der Vorbereitung auf die Meisterschule und benötige eine PDF oder einen Link zum Thema Kondensatormotor. Die...
  3. Funktionsweise und Aufbau eines SH-Schalters

    Funktionsweise und Aufbau eines SH-Schalters: Hallo, ich bin gerade in der Vorbereitung auf die Meisterschule und benötige eine PDF oder einen Link zum Thema SH Schalter. Die Beschreibung...
  4. Induktionskochfeld Funktionsweise

    Induktionskochfeld Funktionsweise: Hallo, wie funktioniert eigentlich ein Induktionskochfeld? Soweit ich das verstanden habe wird erst eine Gleichspannung erzeugt, daraus dann die...
  5. Die Funktionsweise der Reizstrompads

    Die Funktionsweise der Reizstrompads: Hallo Forum! Ich hoffe dass ich in diesem Bereich hier richtig bin, ansonsten bitte verschieben:) Meine Frage: Kann mir Jemand die...