1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Garagenbeleuchtung

Diskutiere Garagenbeleuchtung im Lichttechnik Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; hallo ich hab nochmal eine frage.... Ich habe an der Garage zwei Halogenstrahler mit jeweils 75 watt... Nun würde ich das gerne so machen, dass...

  1. #1 karodrom, 26.10.2008
    karodrom

    karodrom Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    12.10.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    ich hab nochmal eine frage....

    Ich habe an der Garage zwei Halogenstrahler mit jeweils 75 watt...
    Nun würde ich das gerne so machen, dass die Strahler immer auf einer "Grundhelligkeit" laufen, wenn das Garagentor oben ist, auf volle Helligkeit schalten. Der Endlagenschalter ist schon vorhanden, da dieser auch die Beleuchtung in der Garage anschaltet... nun ist nur die frage, wie man das mit der Grundhelligkeit hinbekommt....

    ich hatte schon gedacht, dass man einem wechsel nimmt, auf den einen Kanal den dimmer und auf den anderen die regulären 230V... nur dann wäre der dimmer ja für den Zeitraum, wo die Beleuchtung auf volle Helligkeit geschaltet ist, ohne Last... das geht ja auch nicht.

    wie könnte man das realisieren? hat jemand eine idee oder gibt es vielleicht ein fertiges bauteil, was sowas kann?

    mfg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ego

    ego Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    23
    AW: Garagenbeleuchtung

    Man könnte die Strahler abwechselnd in Reihe(halbe Last) oder Parralel(volle Last schalten).

    Allerdings erschliesst sich mir der Sinn noch nicht ganz? Was versprichst du dir davon?
     
  4. #3 karodrom, 26.10.2008
    karodrom

    karodrom Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    12.10.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Garagenbeleuchtung

    Das eben eine Dauerbeleuchtung da ist, eine Grundbeleuchtung, als Orientierung zum Beispiel, die immer an ist, und wenn man jetzt das Tor aufmacht, d.h. in die Garage will dass man "richtiges" Licht hat... Außerdem sieht es gut aus...
    von Steinel gibt es sensor-leuchten, die eben auch immer in einer einstellbaren Helligkeit an sind und wenn man in den Erfassungsbereich des BW kommt, schalten sie auf volle Helligkeit... das ist einfach genial... Aber leider gibt es das da nur als fertige leuchte und nicht als einzelnes "Bauteil"...

    mfg
     
  5. elo22

    elo22 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    19
    AW: Garagenbeleuchtung


    Schwachsinn kostet nur unötig Energie.

    Lutz
     
  6. #5 Wuschel, 27.10.2008
    Wuschel

    Wuschel Strippenstrolch

    Dabei seit:
    17.08.2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    2
    AW: Garagenbeleuchtung

    Hallo Karodrom,

    willst du ein elektrisches Problem beheben, oder nur günstig einen :" Boah Eayh-Effekt" erzeugen?

    Wenn es um Sicherheit geht, nimm eine 25W Lampe (mit Dämmerungsschalter) als Grundbeleuchtung und zusätzlich separat dazu deine "Tor auf Beleuchtung".

    Habe ich etwas falsch verstanden :confused: sorry,...dann bitte nochmal posten.
     
  7. Tim

    Tim Hülsenpresser

    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    4
    AW: Garagenbeleuchtung

    Warum machst du als Grundbeleuchtung nicht eine Lampe und bei offenem Tor mehrere??
     
  8. mopp

    mopp Strippenzieher

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    AW: Garagenbeleuchtung

    moin,

    so einfach ist das leider nicht. Es würde zwar gehen, mit einem Wechsel, aber damit bekommt man keine "fließenden Übergänge" hin. Wenn du einen (Einbau)dimmer benutzt, zum Beispiel von Eltako, hast du das Problem, dass du ihn, wenn das Tor oben ist, hochdimmst, er aber wenn du das Tor wieder runter machst, in der vollen Leistung verbleibt wegen dem Endlagenschalter.
    Eine Alternative wäre, dass du das über einen Bewegungsmelder realisiert, weil die gibt es, wie du schon gesagt hast von Steinel, mit einstellbarer Grundhelligkeit, und über ein zusätzlich einbaubares Modul mit soft-dimmen, allerdings geht das nur bis maximal 100 Watt.

    Was du auch alternativ machen kannst, wäre eine Grundbeleuchtung mit einem LED-Leuchtmittel, das ist langlebig, energiesparend und für eine "Orientierung" völlig ausreichend, außerdem kannst du zwischen vielen Farben auswählen, die bei LED weitaus kräftiger und satter sind, als wenn du entsprehcende Halogenleuchtmittel verwenden würdest.
     
  9. #8 Lötauge35, 27.10.2008
    Lötauge35

    Lötauge35 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    7
    AW: Garagenbeleuchtung

    Dimmen von Glühlampen ist immer Energieverschwendung.
    Bei halber Leistung ist die Lichtausbeute zBsp. nur noch 25%.
    Dafür "heizen" die Lampen nur noch, haben aber dann eine höhere Lebensdauer.
     
Thema:

Garagenbeleuchtung

Die Seite wird geladen...

Garagenbeleuchtung - Ähnliche Themen

  1. Tiefgaragenbeleuchtung

    Tiefgaragenbeleuchtung: Hallo zusammen, in einer nunmehr 18 Jahre alten Wohnanlage gab es von Anfang an Probleme mit einer hohen Ausfallrate von LS-Röhren. Montiert sind...