1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Geschirmte Steckdosen

Diskutiere Geschirmte Steckdosen im Materialauswahl Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Geschirmte Steckdosen Hier mal einige Technische Angaben die nicht direkt mit der Installation zu tun haben jedoch mit elektrosmog....

  1. #71 Elektro, 08.06.2009
    Zuletzt bearbeitet: 08.06.2009
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.254
    Zustimmungen:
    45
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #72 o0Pascal0o, 08.06.2009
    o0Pascal0o

    o0Pascal0o Strippenzieher

    Dabei seit:
    04.06.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    AW: Geschirmte Steckdosen

    Haus ist von 1980. Ich sehe keinen Erder im Keller. Kann man so etwas nachträglich installieren lassen durch einen Elektriker? Was kostet das ca.?

    Im Prinzip reicht doch ein Metallstab in den Boden zu tun und diesen dann zum Verteilerkasten zu verbinden. Und dann eben im Verteilerkasten alle ankommenden Erdleiter an diesen zu verknüpfen.

    Und das geschirmte Kabel müsste ja sogar sepperat verbunden werden, also direkt mit dem Metallstab dann, oder?
    "Verwendung (PVC-freier) elektrisch
    abgeschirmter Leitungen, die
    Abschirmung separat verbinden und
    erden an der Potentialausgleichsschiene -
    anderes Ende offenlassen."
    Quelle: http://www.verband-baubiologie.de/pdf/Baubiologische%20Elektroinstallation%20VB.pdf

    Nur was bringt letztenendes die seperate Verbindung, wenn dann 20 Beidrähte an dem Metallstab(Potentialausgleichsschiene) enden. Dann können sie doch genausogut im Verteilerkasten enden - und von dort aus gebündelt zur Potentialausgleichsschiene(Metallstab) geleitet werden. Wo ist der Unterschied?
     
  4. #73 Elektro, 08.06.2009
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.254
    Zustimmungen:
    45
    AW: Geschirmte Steckdosen

    Ich kann nicht genau sagen, ab wann der Erder Pflicht ist.
    Ich hatte 76 in meiner Ausbildung schon in allen Neubauten einen Erder.
    Welche Netzform habt ihr bei Euch?
    Beim Versorger mal Anfragen TT oder TN.
    Hast du eine Satanlage im nicht geschützten Bereich? Diese braucht auch einen Erder
     
  5. #74 o0Pascal0o, 08.06.2009
    Zuletzt bearbeitet: 08.06.2009
    o0Pascal0o

    o0Pascal0o Strippenzieher

    Dabei seit:
    04.06.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    AW: Geschirmte Steckdosen

    Netzform ist: TN-C

    Und es bleibt folgendes Problem:
    2 Parteien(Verband-Baubiologie, Baubiologie-Berlin) sagen: Schutzleiter an Dose (Beidraht abisolieren)
    1 Partei(Kaiser) sagt: Beidraht an Dose
     
  6. #75 Elektro, 08.06.2009
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.254
    Zustimmungen:
    45
    AW: Geschirmte Steckdosen

    Anfrage an den Verband-Baubiologie ist ja raus.
    Mail wurde auch schon gelesen ...
     
  7. #76 Elektro, 10.06.2009
    Zuletzt bearbeitet: 10.06.2009
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.254
    Zustimmungen:
    45
    AW: Geschirmte Steckdosen

    Hallo zusammen,

    ich habe eine Antwort zur Fage an den Verband Baubiologie erhalten.

    Hier mal das Wesentliche aus der Mai die ich bekommen habe.



    Die Mail ist für mich einleuchtend. Andererseits ist für mich die Schirmung der Dosen eigentlich eine Erweiterung des Schirms in der Leitung. Hier steht nach meiner Meinung Elektro Sicherheit gegen die logische Fortführung der Schirmung. Dann macht Kaiser die Ader zum Schirm der Dose, zu aller Verwirrung, auch noch grün-gelb, was wieder für einen Schutzleiter spricht.

    Sehen wir uns jedoch externe Geräte an, die über eine Steckdose angeschlossen sind, da wird der Schirm dann sowieso auf den PE gelegt.

    Jeder sieht es leider von einem anderen Punkt und jeder hat etwas recht.
     
  8. #77 o0Pascal0o, 10.06.2009
    o0Pascal0o

    o0Pascal0o Strippenzieher

    Dabei seit:
    04.06.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    AW: Geschirmte Steckdosen

    Ja Moment Mal. Wie wäre es denn bei ungeschirmten Dosen? Dann käme der Schutzleiter der Stromleitung woran? Dann gibt es doch gar keine gelbgrüne Ader in ungeschirmten Dosen, oder?

    Somit wäre dann die logische Fortführung der Schirmung ala´ Kaiser wiederum richtig. Die metallene Oberfläche der Dosen ist ja gleichzusetzen mit der metallenen Ummantelung der Stromleitung. Die gelbgrüne Ader sollte besser grau sein und dient der Verknüpfung des Beidrahtes mit der metallenen Beschichtung der Dose.
     
  9. #78 Elektro, 10.06.2009
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.254
    Zustimmungen:
    45
    AW: Geschirmte Steckdosen

    Der Verband sagt
    geschirmte Dose ist also nichts anderes wie ein Gehäuse einer Metall Leuchtstofflampe mit PE.

    Bei nicht geschirmten Dosen ist es wie bei einer Kunststoff Leuchte ohne PE

    Ich denke hier ist mehr der Sicherheit wie der logischen Fortführung des Schirms zu folgen.

    o0Pascal0o ich habe dir auch eine PN gesendet
     
  10. #79 o0Pascal0o, 10.06.2009
    o0Pascal0o

    o0Pascal0o Strippenzieher

    Dabei seit:
    04.06.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    AW: Geschirmte Steckdosen

    Achso. Na dann wäre es doch sinnvoll Die Dose von Außen mit Metall zu überziehen und von innen. Von außen dann einen PE-Leiter(gelbgrün an gelbgrün von Stromleitung) verbinden und von innen den Beidraht.
     
  11. #80 Elektro, 10.06.2009
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.254
    Zustimmungen:
    45
    AW: Geschirmte Steckdosen

    Auch Intern währe es ein SK 1 Gehäuse, also PE

    Außerdem, wie soll das ohne Verbindung gehen? Dann musste eine Isolierschicht innen und außen Trennen, auch bei den Rändern.

    Da die logische Fortführung des Schirms sowieso an der Steckdose endet, was Solls? Schirm der Geräte geht ja auch auf PE
     
Thema:

Geschirmte Steckdosen

Die Seite wird geladen...

Geschirmte Steckdosen - Ähnliche Themen

  1. Geschirmtes Kabel mit Trennstelle

    Geschirmtes Kabel mit Trennstelle: Moin moin, ich habe mal eine Frage zum Thema Kabelschirm. Ich habe gerade das Problem, daß ein geschirmtes Kabel von einem FU betriebenen Motor...
  2. Frequenzumrichter ohne geschirmte Leitung zum Motor

    Frequenzumrichter ohne geschirmte Leitung zum Motor: [FONT=&quot]Hallo, hier hat eine Brunnenpumpe (Bj. ca. 2000) zuviel Leistung und soll per FU in der Leistung reduziert werden. Der...
  3. Abgeschirmtes NYM-J 3x1,5 ((N)YMST-J 3X1,5/1,5)

    Abgeschirmtes NYM-J 3x1,5 ((N)YMST-J 3X1,5/1,5): Hallo, Was haltet ihr von den Abgeschrimten NYM Leitungen ( (N)YMST-J 3X1,5/1,5 wäre die Bezeichnung )? Bringt das wirklich was oder ist das...
  4. geschirmte (N)YM(St)-Kabel ohne VDE-Prüfg u. ohne Gutachten mit Fertigungsüberwachung

    geschirmte (N)YM(St)-Kabel ohne VDE-Prüfg u. ohne Gutachten mit Fertigungsüberwachung: Hallo zusammen, für die Elektroinstallation in einem EFH möchte ich (N)YM(St)-Kabel verwenden. Bei einem Hersteller habe ich angefragt, ob...
  5. geschirmte (N)YM(St)-Kabel ohne VDE-Prüfg u. ohne Gutachten mit Fertigungsüberwachung

    geschirmte (N)YM(St)-Kabel ohne VDE-Prüfg u. ohne Gutachten mit Fertigungsüberwachung: Hallo zusammen, für die Elektroinstallation in einem EFH möchte ich (N)YM(St)-Kabel verwenden. Bei einem Hersteller habe ich angefragt, ob seine...