1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gleichspannungsgegekopplung

Diskutiere Gleichspannungsgegekopplung im Lehrling und Studi Forum Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Grüße. Ich habe nächste Woche meine Abschlussprüfung in Elektronik und befasse mich gerade mit der Gleichspannungsgegenkopplung. Ich tüftle...

  1. mereck

    mereck Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Grüße.

    Ich habe nächste Woche meine Abschlussprüfung in Elektronik und befasse mich gerade mit der Gleichspannungsgegenkopplung.

    Ich tüftle gerade an dem Prinzip wie diese Gegenkopplung funktioniert und bin zu diesem Ergebnis gekommen:

    Wenn du Umgebungstemperatur steigt, sinkt die Ausgangsspannung. In weiterer Folge steigt die Spannung am Kollektorwiderstand, die dann die Spannung am Basiswiderstand sinken lässt. Dadurch sinkt der Basisstrom und darauf auch der Kollektorstrom. Die Basis Emitter Spannung sinkt und die Spannung am Kollektorwiderstand steigt wieder an. Der Kreislauf schließt sich dann wieder in dem die Ausgangsspannung wieder steigt.

    Ich wäre sehr dankbar wenn mir jemand ein feedback auf mein Prinzip geben könnte, also ob ich damit richtig liege oder ob es kompletter Nonsens ist.

    mfg René
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Günther, 13.09.2009
    Günther

    Günther Spannungstauglich

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    7
    AW: Gleichspannungsgegekopplung

    ... stell doch mal die Schaltung rein. Normalerweise erfolgt die Gegenkopplung zur thermischen Arbeitspunktstabilisierung über einen Emitterwiderstand . . .
     
Thema:

Gleichspannungsgegekopplung