1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Grundsatzfrage: Leitungen mit verschiedenen Querschnitten zusammengeklemmt

Diskutiere Grundsatzfrage: Leitungen mit verschiedenen Querschnitten zusammengeklemmt im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Grundsatzfrage: Leitungen mit verschiedenen Querschnitten zusammengeklemmt Ok, danke für die Antworten. Und zu meiner oben genannten Frage,...

  1. #11 süddeutshland_elektriker, 09.02.2012
    süddeutshland_elektriker

    süddeutshland_elektriker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    0
    AW: Grundsatzfrage: Leitungen mit verschiedenen Querschnitten zusammengeklemmt

    Wir kennen nicht die Absicherung der Hauptzuleitung.
    Wenn diese z.b. mit B20 /Neozed 20 A abgesichert ist: Dann ist alles okay.


    Bei 16mm2 denke ich aber eher an Absicherung 63 bzw. 80A. Wenn diese Annahme korrekt ist, wird (z.B Kurzschluß unmittelbar VOR den LSS B16) die 1,5 mm2 Leitung überlastet.

    Ich denke die Folgen kennst Du, muß man daher wohl nicht weiter hier ausführen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fuchsi

    fuchsi Hülsenpresser

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    AW: Grundsatzfrage: Leitungen mit verschiedenen Querschnitten zusammengeklemmt

    Darum gibts ja im Schaltschrankbau die Ausnahme, wenn die Leitung Kurzschlussfest verlegt ist, übernimtm die NACHGELAGERTE SIcherung den Kurzschlussscutz.

    Sehr oft bei Kupfersammelschienen, für die Schrankbeleuchtung oder ähnliches. Man geht dirket von der Sammelschiene mit 1.5mm² auf den LS B10A
     
  4. #13 süddeutshland_elektriker, 09.02.2012
    süddeutshland_elektriker

    süddeutshland_elektriker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    0
    AW: Grundsatzfrage: Leitungen mit verschiedenen Querschnitten zusammengeklemmt


    So einfach ist es leider nicht.

    Also erstens muss die Leitung ERDSCHLUSSSICHER verlegt sein. Kurzschlußfest ist hier (1.5 mm2 @ 80A) eh nicht gegeben.

    BTW: Dein Beispiel könnte man leicht ad absurdum treiben, z.b. von der 240A Sammelschiene direkt auf den B10 LSS. Und das mit 1m 1.5 mm2.

    Wäre nach Deiner Logik machbar.

    Elektrisch sicher ist es aber nicht.
     
  5. fuchsi

    fuchsi Hülsenpresser

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    AW: Grundsatzfrage: Leitungen mit verschiedenen Querschnitten zusammengeklemmt

    Kopfschüttel.

    Das ist Gang und Gebe und erlaubt.
    Unter Kurzschlussfester Verlegung versteht man eben genau das. Dass aufgrund des verwendeten Materials, aufgrund der getrennten Verlegung weder eine Schluss der Leiter untereinander noch zu benachbarten Leitern noch ein Erdschluss entstehen kann. Und wenn man nun einen Schluss ausschliessen kann, muss die vorgelagerte Sicherung eben NICHT den Kurzschlussschutz übernehmen.

    Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, ob tatsächlich ein Querschitt von 1.5mm² dabei erlaubt ist, und nicht doch eine Mindestqueschnitt gefordert ist. Ich kann mich erinnern, dass wir kurzschlussfest verlegte Leitungen immer mit 4mm² ausgeführt hatten.
     
  6. #15 süddeutshland_elektriker, 09.02.2012
    süddeutshland_elektriker

    süddeutshland_elektriker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    0
    AW: Grundsatzfrage: Leitungen mit verschiedenen Querschnitten zusammengeklemmt

    Da kannst Du ruhig den Kopf schütteln.

    Denn "aufgrund des verwendenten Materials" sagt es doch bereits: FALSCHES Material verwendet, denn 1,5 mm2 ist zu dünn.

    Da kann die Isolation beliebig dick sein, es nutzt nichts wenn der Leiter den Strom nicht trägt.

    Merke: Es genügt nicht das nur EIN Kriterium (Erdschlussicherheit z.B.) erfüllt ist. Es sind ALLE zu berücksichtigen.

    Bye.
     
  7. fuchsi

    fuchsi Hülsenpresser

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    AW: Grundsatzfrage: Leitungen mit verschiedenen Querschnitten zusammengeklemmt

    Wie gesagt, beid en 1.5mm² bin ich mir nicht sicher.

    Aber wenn man einen Kurzschluss ausschliessen kann, muss ich den nicht berücksichtigen. Den Überlastschutz übernimmt ja eh der nachfogende Leitungsschutzschalter, indem er bei Überlast die Last abschaltet.

    Darum ist der Querschnitt nun mal egal. Von einer 240A Sammelschiene darf man genaus mit diesen kleinen Querschnitten abgehen, wenn man die Entstehung eines Schlusses ausschliessen kann, und die Bedingungend er kurzschlussfesten Verlegun einhält. Ein H07V-R im gemeinsamen Kanal tut das allerdings nicht.

    Wie gesagt, ich bin mir nur wegen der 1.5mm² nicht sicher. Aber im Prinzip egal, ob das 2.5mm² oder 4mm² wären.
     
  8. fuchsi

    fuchsi Hülsenpresser

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    AW: Grundsatzfrage: Leitungen mit verschiedenen Querschnitten zusammengeklemmt

    Welchen Strom ???

    Es kann ja kein Kurzschlusstrom vor dem Leitungsschutzschalter entstehen, da ja kurzschlussfest verlegt wurde.
    Und bei einem Kurzschluss NACH dem LS begrentz jka eh der LS den Kurzschluss.
     
  9. #18 süddeutshland_elektriker, 09.02.2012
    süddeutshland_elektriker

    süddeutshland_elektriker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    0
    AW: Grundsatzfrage: Leitungen mit verschiedenen Querschnitten zusammengeklemmt

    Aha.

    Dann lies.

    Siehe oben. Das Szenario das ich beschreibe ist Kurzschluß VOR dem LSS, aber nach der (..m langen) 1.5 mm2.
    Da übernimmt der LSS auf den Du dich beziehst: gar nix.


    WENN immer alles exakt vorhersehbar WÄRE, dann WÜRDEN wir hier DIES nicht diskutieren.

    Und Schulz.
     
  10. fuchsi

    fuchsi Hülsenpresser

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    AW: Grundsatzfrage: Leitungen mit verschiedenen Querschnitten zusammengeklemmt

    Das kapier ich jetzt nicht. Wo ist den nu der Kurzschluss. Wenn die 1.5mm² vom Hauptschalter zum LS gehen.

    Vorm LS aber nach der 1.5mm² ? Funkenstrecke??
     
  11. #20 süddeutshland_elektriker, 09.02.2012
    süddeutshland_elektriker

    süddeutshland_elektriker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    0
Thema:

Grundsatzfrage: Leitungen mit verschiedenen Querschnitten zusammengeklemmt

Die Seite wird geladen...

Grundsatzfrage: Leitungen mit verschiedenen Querschnitten zusammengeklemmt - Ähnliche Themen

  1. Grundsatzfrage Motor - Generator

    Grundsatzfrage Motor - Generator: Hallo ihr, habe mal eine Grundsätzliche Frage auf dessen Antwort ich momentan absolut nicht komme :) steinigt mich bitte nicht aber mir fehlt...
  2. Wandlermessung - Wofür sind die Spannungsleitungen? (siehe Zeichnung)

    Wandlermessung - Wofür sind die Spannungsleitungen? (siehe Zeichnung): Hallo, Bitte zur Frage auch die Zeichnung im Anhang ansehen. kann mir jemand erklären , warum bei einer Wandlermessung auch Leitungen direkt...
  3. Wandleuchten Auslassdose, Deckenauslass, Leitungen zu den Verbrauchern

    Wandleuchten Auslassdose, Deckenauslass, Leitungen zu den Verbrauchern: Hallo Leute, ich bin mir die ganze Zeit am überlegen wie eine vollkommen Richtige Installation einer Auslassdose für eine Spiegelschrank aussehen...
  4. Alte Leitungen Dachgeschoss

    Alte Leitungen Dachgeschoss: Hallo zusammen, ich habe in der Vergangenheit hier schon öfters gestöbert, hatte aber noch keinen Grund mich hier anzumelden. Das ändert sich...
  5. Unterschiede bei den Leitungen und Steckverbindern

    Unterschiede bei den Leitungen und Steckverbindern: Hallo, Ich hoffe, dass ich hier im Forum eine Antwort bekomme. Wie kann ich an den Maschinenanlagen anhand der Leitungen und Steckverbinder...