1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Halbleiterdiode

Diskutiere Halbleiterdiode im Lehrling und Studi Forum Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; AW: Halbleiterdiode Ich sach dazu mal: Der Theoretiker weiß, wie es geht, aber es geht nicht. Der Praktiker weiß nicht, wie es geht, aber es...

  1. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.613
    Zustimmungen:
    24
    AW: Halbleiterdiode

    Ich sach dazu mal:

    Der Theoretiker weiß, wie es geht, aber es geht nicht.

    Der Praktiker weiß nicht, wie es geht, aber es geht.

    Das hat sich in meiner etwa 35-jährigen Berufszeit als Praktiker immer wieder bewahrheitet.


    Gruß Gert
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 MarkusAntonius, 21.09.2011
    MarkusAntonius

    MarkusAntonius Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: Halbleiterdiode

    Hallo,

    Also schönen Abend nochmals....
    Ich hätte da noch ne Frage nur noch eine einzige bitte:)
    Für die Beleuchtung einer Gartenanlage ist ein Erdkabel Cu 3*4mm² verlegt. Zwischen zwei Leuchten, die l=10m voneinander entfernt sind, hat eine Ader Erdschluss. Zur Bestimmung des Fehlerorts wird der gestörte Kabelabschnitt beiderseits abgeklemmt und Entsprechend der angegebenen Schaltung zu einer Brückenschaltung ergänzt. Bei Abgleich der Brücke steht der Abgriff des Spannungsteilers oft auf 72 Skt. Wie weit ist der Fehler von der Leuchte 1 entfernt. Gartenanlage Beleuchtung.JPG Hier das Bild ::::
     
  4. #23 rnowotny, 21.09.2011
    rnowotny

    rnowotny Strippenstrolch

    Dabei seit:
    06.09.2011
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    AW: Halbleiterdiode

    Der gute Intschenör weiß wie es geht und es geht. Und er weiß vielleicht auch noch wie es besser und/oder billiger geht. Im Idealfall ;-)
    "Irgendwie" gehts bei mir meistens. Natürlich kann man nicht bei allen Themen fit sein dazu ist das Sachgebiet zu groß. Dazu bin ich
    ja in einem Forum um von der Erfahrung anderer zu profitieren und mich auszutauschen. Nicht um die Länge des Spannungsprüfers zu vergleichen.
    Ich habe kein Problem damit zu sagen "ich weiß es nicht".
    Ich glaube fast mein Abspann ist zu provokant jeder versucht mich zu pisaken ;-)
     
  5. #24 rnowotny, 21.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 21.09.2011
    rnowotny

    rnowotny Strippenstrolch

    Dabei seit:
    06.09.2011
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    AW: Halbleiterdiode

    Das ist eine H-Brücke. Die Brücke wird durch verdrehen des Potentiometers abgeglichen bis das Voltmeter Null anzeigt.
    Das Voltmeter zeigt dann Null an, wenn sich die Widerstände der Brücke proportional verhalten.
    Zeichne die Schaltung so um bis Du eine Typische Brückenschaltung vor dir hast und bennene die Widerstände (R1/R2/R3/R4).

    Die Brücke ist dann abgeglichen wenn beispielsweise R1/R2 = R3/R4 (je nachdem wie Du die Widerstände einzeichnest).

    Das Poti zerfällt ja schon mal in zwei Widerstände im Verhältnis 28:72 ....

    An dieser kleinen Formel oben sieht man das der Widerstand an sich nicht so wichtig ist, sondern das Verhältnis der Widerstände.
    Und dieses Verhältnis ist bei der Leitung eben gleichzeitig das Verhältnis der Kabellängen.
    Die Lampen sind lt. Zeichnung nicht eingeschraubt.
     
  6. #25 MarkusAntonius, 21.09.2011
    MarkusAntonius

    MarkusAntonius Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: Halbleiterdiode

    Vielen dank Herr Robert Nowotny,

    wären sie soooooooooooooooo nett und würden mir einfach die Lösung + Lösungsweg aufschreiben, dass ist bestimmt nur ne minuten Arbeit für sie :) Ich verstehe da nur Bahnhof weil ich zurzeit Krise habe. Meine freundin hat mich verlassen wissen sie :( Bitte ich brauch hilfe

    Ich weiß sie sind ein netter Mensch sie helfen mir bestimmt. Danke im Vorraus.

    Grüße
     
  7. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.434
    Zustimmungen:
    62
    AW: Halbleiterdiode

    So sinds, die Ingeneure, noch nicht mal gemerkt, das in der Brücke Wheatstonesche Messbrücke irgendwo noch eine Spannungsquelle fehlt.:D
    Die sollte bestimmt zwichen den Potischleifer und Erde.
    Für den Praktiker stellt sich dann noch die Frage nach den Messfehlern 20m 4mm² hat keinen großen widerstand, sodas kleinste Übergangswiderstände gefordert sind zumindest an der Stelle, wo die Leitung bei Lampe 2 kurzgeschlossen wird.
    Desweiteren bleibt die Fehlerstelle selbst. Erdkabel gehen in der Regel nicht von selbst kaputt, ist die defekte Ader dabei getrennt worden und hat nur noch Verbindung über die Nässe im Erdreich, kann bei der Messung alles mögliche herauskommen.
    Und wenn man die Theorie mal ganz weg lässt, sucht man in dem Garten die Stelle, wo zuletzt gebuddelt wurde oder irgendwas in den Boden gerammt und hat zu 90% die Fehlerstelle oder man gräbt die 10m auf und legt neues Kabel, ist wahrscheinlich billiger als die 2 Schrumpfmuffen, die man sonst braucht.

    Hat dem Schüler jetzt bestimmt nicht bei den Hausaufgaben geholfen, aber er kann seinen Lehrer ja mal fragen ob er so einen Blödsinn auch bei sich zu Hause machen würde:confused:
     
  8. #27 rnowotny, 21.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2011
    rnowotny

    rnowotny Strippenstrolch

    Dabei seit:
    06.09.2011
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    AW: Halbleiterdiode

    Alter Verwalter ...

    a/(l+y) = b/x - das habe ich oben schon erklärt.
    l=x+y
    y=l-x
    a=72
    b=28
    l=10

    a/(l+l-x)=b/x
    72/(10+10-x)=28/x

    Diese Formel gib mal ein in : Gleichung auflsen - Gleichung nach beliebiger Variable freistellen

    somit ist x = 5,6 Meter.

    Wenn Du das Ergebnis ganz oben in die erste Formel einsetzt kommt auch das richtige raus - also stimmt .....

    @bigdie : hast schon recht, es fehlt die Spannungsquelle aber ich weiß auch so was der Lehrer meint ;-)
    @bigdie : "hat nur noch Verbindung über die Nässe im Erdreich" dies hat jedoch keinen Einfluss, das macht die Spannungsquelle nur hochohmiger. (wenn die Ader nicht getrennt ist wie hier eingezeichnet). Wurde die Ader getrennt hast Du natürlich recht.

    Es gibt noch mehr Möglichkeiten :

    - Frequenzgenerator ran und die Laufzeit des Signales / Reflexion messen.
    - oder wir legen an die Leitung Spannung gegen Erde an, und erfassen mit einer Meßsonde den Erdungstrichter (Schrittspannung).
    - oder wir schliessen nur bei einer Leitung an, schicken Strom durch und schauen uns die Erwärmung auf der Wärmebildkamera an.
    Nach dem Erdschluß bleibt die Leitung ja kalt. (das geht aber nur wenn die Leitung nicht tief verbuddelt ist)
    Oder wir schicken Hochspannungsimpule aus einer Zündspule in die Leitung und hoffen das sich beim Erdschluss ein Geräusch einstellt
    welches wir detektieren können.
    Mir fallen da sicher noch ein paar Sachen ein wenn ich Nachdenke ;-)
     
  9. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.613
    Zustimmungen:
    24
    AW: Halbleiterdiode

    Wegen 10 m so´n Geschisse!

    Das hätt ich schon längst aufbuddeln lassen!

    zum Anmuffen / Reparieren muß der Graben eh schon knapp 2m lang und 0,6m breit offen sein!

    Ich sach ja: Lasst doch die Praktiker ran!


    Gruß Gert
     
  10. #29 MarkusAntonius, 22.09.2011
    MarkusAntonius

    MarkusAntonius Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: Halbleiterdiode

    Vielen dank erstmal

    Wie kommen sie auf die Zahlen 78 und 22 usw? Ich möchte es ja auch verstehen wissen sie :)

    Danke

    MarkusAntonius
     
  11. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.613
    Zustimmungen:
    24
    AW: Halbleiterdiode

    Da sonst keiner mehr online ist:

    72 ( und nicht 78) war die Poti- Einstellung. Von 100%. 100% minus 72 % ergibt dann 28%, oder?

    Gruß und gut´s Nächtle, Gert
     
Thema:

Halbleiterdiode