Halten Stromleitungen im Haus 8kWh E-Radiatoren aus?

Diskutiere Halten Stromleitungen im Haus 8kWh E-Radiatoren aus? im Flächenheizung-Frostschutzsysteme Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; Ich habe ein Ferienhaus mit etwa 100qm Fläche. Ist viel ich weiss :) Heizung existiert nicht. Statt zehntausende euro in Heizung zu investieren...

  1. #1 master123, 28.10.2017
    master123

    master123 Strippenzieher

    Dabei seit:
    09.03.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe ein Ferienhaus mit etwa 100qm Fläche. Ist viel ich weiss :)
    Heizung existiert nicht. Statt zehntausende euro in Heizung zu investieren wollte ich mir ein paar der E-Radiatoren kaufen, die man an die Wand befestigt und in die Steckdose steckt. z.B. im Schlafzimmer, Küche die kleineren Modelle 800W und Wohnzimmer und Flur 2000W. Alles zusammen würde mich weniger kosten als in z.B. eine Pelletheizung zu investieren, wo ich jährlich nur etwa 3-4Woche im Winter dort bin. Ausserdem wäre die Installation zu teuer und viel zu aufwendig. Radiatoren kann ich selber montieren.

    Alle Radiatoren hätten im Vollbetrieb eine Leistungsaufnahme von max. 8000W. Ich nehme nicht an, dass die 24h so viel leisten, weil sie eine smart Steuerung und Thermostat besitzen, die nachts sowie bei warmen Zimmern die Heizung drosseln.

    Nun die Frage. Es ist ein etwa 25 Jahre altes Haus. Können die Stromleitungen eine Leistung von 8kWh aushalten oder brennt das durch?
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.487
    Zustimmungen:
    81
    Sage uns erstmal woher kommst du? Deutschland, Österreich oder Schweiz?
     
  4. #3 master123, 28.10.2017
    master123

    master123 Strippenzieher

    Dabei seit:
    09.03.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Schweiz aber das Haus liiegt in Italien.
     
  5. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.487
    Zustimmungen:
    81
    Deine Frage ist sehr schwierig zu beantworten. Ich kenne auch keine Vorschriften aus Italien. Deine Anlage sollte von einem Elektriker Vorort angeschaut werden. Eins kann ich dir so sagen 8 kW mit Direktheizung zu betreiben im Winter ist verrückt.
     
  6. #5 master123, 28.10.2017
    master123

    master123 Strippenzieher

    Dabei seit:
    09.03.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    8kw sind auch nur für ein paar Wochen und nicht den ganzne Winter. Im Süden sinken die Temperaturen normalerweise nicht unter den Gefrierpunkt. Der Strompreis wo das Haus steht ist bei etwa 7cent / kwh also nicht so teuer. Sagen wir im Extremfall ist die Heizung 24/7 auf 100%. Stromkosten wären für 3 Wochen 282euro.

    Ich habe mir mal testweise einen billigen Ölradiator 1600W gekauft und ihn die ganze Nacht laufen lassen. Er hat das Zimmer sehr schön warm bekommen.

    Was meinst du? Wieso findest du das verrückt? Heizen die E-Radis schlecht?
     
  7. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.098
    Zustimmungen:
    198
    Also im Prinzip sollte erst mal jeder Heizkörper einen eigenen Stromkreis haben. Ob das in Italien aber überhaupt funktioniert ist zweifelhaft. Viele Anschlüsse sind dort auf 4 oder 6kW limmitiert.
     
  8. #7 master123, 28.10.2017
    master123

    master123 Strippenzieher

    Dabei seit:
    09.03.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Also jede Steckdose muss ein eigener Stromkreis sein. Das heisst wenn jede der vom Radiator angeschlossene Steckdose eine andere Sicherung hat ist es ein eigener Stromkreis?

    Was kann im schlimmsten Fall passieren wenn ich 3 x 2000W Radiatoren an einen Stromkreis schalte? Sicherung springt raus? Oder Leitung brennt durch?
    Sicherungskasten wurde vor ein paar Jahren erneuert. Leitungen sind aber noch die gleichen wie vor 25 Jahren. Sollten hochwertiges Kupfer sein, hat mir mal ein Elektriker gesagt, der mir eine Deckenleuchte installiert hat.

    Ich habe vergessen zu erwähnen dass ich doch noch einen sehr alten elektrischen Heizkörper habe. Das ist so ein riesen Ding, wo man sogar draufsitzen kann mit Rollen. Wärmespeicher oder wie das Teil auch genannt wird. Er hat aber einen anderen Stecker. Ich glaub 400V Steckdose benötigt der. Das Teil verbraucht dann aber definitiv über 8000W. Da ich dieses alte hässliche Ungetüm, welches nur das Wohnzimmer erwärmen kann abschaffen will wollte ich eben kleine E-Radiatoren in jedem Zimmer testen. Alle zusammen würden dann etwa so viel verbrauchen wie der grosse Heizskörperblock.
     
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.098
    Zustimmungen:
    198
    In der Regel sind Sicherungen 16A zumindest in DE verbaut. Das kann aber durchaus auch 10A sein. und 10A sind 2300W., 16A sind 3680W
    Das ist aber nur die eine Seite der Medallie. Alte Anlagen haben oft viele Abzweigdosen, also viele Klemmstellen. Und diese werden über die Jahre nicht besser. Kann also durchaus auch schon bei 2000W passieren, das dir so eine Abzweigdose abfackelt und wenn du Pech hast die ganze Hütte.
     
  10. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 _Martin_, 28.10.2017
    _Martin_

    _Martin_ Leitungssucher

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    15
    Da ist nicht nur das Material der Leitung wichtig sondern auch der Querschnitt (Dicke) der Leitung.

    Auch ist es interessant wie stark der Hausanschluss abgesichert ist und mit wie vielen Adern die Wohnung versorgt wird.

    Bei einem Drehstromanschluss der Wohnung ist auch wichtig wie die Stromkreise aufgeteilt wurden.
     
  12. #10 _Martin_, 28.10.2017
    _Martin_

    _Martin_ Leitungssucher

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    15
    Selbst wenn die Heizungen über unterschiedliche Sicherungen laufen könnte die "Hauptsicherung" der Zuleitung auslösen und diese wirst du voraussichtlich nicht als Ersatz haben.
     
Thema:

Halten Stromleitungen im Haus 8kWh E-Radiatoren aus?

Die Seite wird geladen...

Halten Stromleitungen im Haus 8kWh E-Radiatoren aus? - Ähnliche Themen

  1. Geräte einzeln einschalten

    Geräte einzeln einschalten: Hallo Forumgemeinde, ich habe ein ganz normalen Ein/Aus-Lichtschalter mit dem man eine Lampe einschalten kann. Nun wollte ich an diesem Kabel...
  2. Werkstattkeller: Drehbank + Fräse (2 x FU) wie verschalten?

    Werkstattkeller: Drehbank + Fräse (2 x FU) wie verschalten?: Moin Moin Leute, Habe mir schon viele Tipps und Tricks aus dem hiesigen Forum herausgelesen. Nun ist es doch soweit für meinen eigenen...
  3. Dauerklingeln nach Stummschalten

    Dauerklingeln nach Stummschalten: Hallo an alle, ich habe folgende Siedle Konfiguration. Netztrafo NG 602-01 TLM 612 TM 611 HTS 811 vorher HTS 711 Seit einiger Zeit habe ich...
  4. Steinmetzschaltung an Kreissäge seltsames Verhalten

    Steinmetzschaltung an Kreissäge seltsames Verhalten: Hallo Community, Ich bin gerade an einer Säge (Bj. 1988 ) mit Steinmetzschaltung (denke ich jedenfalls) am Verzweifeln. Hoffentlich kann jemand...
  5. DeckenLEDs als Stroboskop schalten

    DeckenLEDs als Stroboskop schalten: Hallo, wie schon im Titel steh würde ich gerne meine LED-Spots mit einem Stroboskop effekt "erweitern". Ich denke das hört sich erstmal ziemlich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden