1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Handlanger-Arbeiten

Diskutiere Handlanger-Arbeiten im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Guten Abend! eines Vorab - ich bin, was Hausinstallationen angeht, Laie. Ich habe in den letzten Tagen viel hier im Forum geblättert und auch...

  1. #1 Tosi, 26.11.2007
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.2007
    Tosi

    Tosi Strippenzieher

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    2
    Guten Abend!
    eines Vorab - ich bin, was Hausinstallationen angeht, Laie. Ich habe in den letzten Tagen viel hier im Forum geblättert und auch schon die eine und andere Hilfestellung gefunden. Danke dafür!
    Zur Situation: Wir sind dabei, unser Wohnzimmer 35-40 m² (offenes Erdgeschoss) nach Umbau Renovierung und Dämmung neu zu verdrahten.
    Wir haben das Glück, dass unser Nachbar zu viel Material gekauft hatte und die Reste vom NYM-Kabel bekommen wir. Somit wollen wir den Elektriker erst für die Endarbeiten kommen lassen - also für das Anklemmen/ Verdrahten in den extratiefen Schalterdosen, sowie für den Verteilerschrank(Sika). Der Sika befindet sich im Obergeschoss.
    Wir haben folgendes vor: vorhanden sind aus der Zeit vor der Renovierung ca. 28 - 35 Schukosteckdosen, 2 Dimmer (1x für NV, 1x für normale Glühlampen), 2 Serienschalter, 8 Aus/Wechselschalter, 2 Drei-Loch-Antennendosen alles Merten :rolleyes:, NYM 3x1,5 und NYM 5x1,5 je ca. 50 bis 100m - Rest wird dazu gekauft
    Neu hinzu kommen soll für Flurweg ein Bewegungsmelder UP, Bewegungsmelder für draußen AP und Telefon.
    Des weiteren soll so verlegt werden, dass wir später einen noch zu montierenden Motor über die Haustür montieren und dann die Haustür mittels Schalter öffnen, (also nicht mehr die Klinke in die Hand nehmen).
    Klingel ist mittels Funkgong da
    In Anbetracht der vielen Steckdosen an 3 der 4 Wände ist je ein eigenes Kabel zum SiKa im OG vorgesehen, das Licht wird in vier Zonen: Sitzbereich links und rechts, Verkehrsweg links, Verkehrsweg rechts aufgeteilt und auch getrennt nach oben geführt. Somit habe ich 8 Strippen oben.
    Auf jeden Fall wird nicht Steckdose und Licht an einem Kabel nach oben geführt!
    So nun zu meinen Fragen:
    1. Wechselschaltung: NYM vom Sika mit 3x1,5 zu Schalter 1-> von dort zu Schalter 2 mit 5x1,5 -> weiter zur Lampe mit 3x 1,5. Korrekt?
    1a) Steckdosen je 8- 10 Stück (an 3 Wänden + 4. Wand 4 Stück) mit NYM 3x 1,5 von einer Steckdose nach oben zum SiKa mit 3x1,5 . Korrekt?
    2. Lt meinem Elektriker sollten die Dimmer auch für eine Wechselschaltung vorgesehen sein - kann ich die dann wie in Pos. 1 verkabeln?
    3. Statt Wechselschalter soll jetzt ein neu anzuschaffender BWM im Flurbereich eingesetzt werden. Wir wollen dann natürlich auch UP Merten nehmen. Eine ganz einfache Ausführung reicht, es geht lediglich darum, dass man mit vollen Händen nicht noch den passenden Lichtschalter treffen braucht. Welcher ist das? Octocolor titan oder Merten alufarbig. bitte mit Art.Nummern, damit ich den auch finde. Rahmen und Zierrahmen kenne ich ja schon. Aber Relais - oder elektronic??
    Der zweite Schalter der Wechselschaltung muss bleiben, weil wir sonst auf dem Sofa sitzend dauern im Erfassungsbereich wären.
    4. Dieser BWM kommt statt des 2. Lichtschalters (Wechselschaltung), Verkabelung wie 1?
    5. Telefonkabel: was brauchen wir? bisher hatten wir die schnurlose Telefonstation im Büro und der Empfang im Wohnzimmer ist nach Dämmmung noch schlechter geworden. Von daher wollen wir eine Leitung reinlegen.
    6. wir wollen später einen Motor über die Haustür montieren und dann die Haustür mittels Schalter öffnen, (also nicht mehr die Klinke in die Hand nehmen). Welches Material benötigen wir (2 Schalter einer drinnen einer draußen)?
    7. Welches Antennenkabel sollte ich für eine Schüssel auf dem Dach verlegen?
    Wir hatten bisher analog (heißt das so?) einen Twin-Receiver. Wird ja wohl jetzt alles digital...
    8. machen Lautsprecherdosen Sinn?
    9. Der Funkgong war eigentlich nur als Übergangslösung im Betrieb - funktioniert aber prima. Macht es Sinn, dennoch Klingelleitung zu verlegen? Wie gehe ich dann vor?
    10. woran habe ich überhaupt nicht gedacht?
    viele Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 PatBonner, 26.11.2007
    PatBonner

    PatBonner Guest

    AW: Handlanger-Arbeiten

    Hallo Tosi und Willkommen im Forum!

    zu1:

    Ja, kann man so machen. Du kannst auch unter Schalter 1 sogar eine Steckdose installieren.

    Die Schaltung findest du hier:
    http://www.elektrikforen.de/benutze...haeufig-benoetigte-schaltungen.html#post16304

    zu 1a.
    Das kann so Pauschal nicht gesagt werden, da der benötigte Querschnitt von mehreren Faktoren wie: Leitungslänge, Verlegeart ect. Abhängt.

    zu2.
    Dimmer mit Wechselkontakt können verwendet werden und wie in 1 verdrahtet werden.

    zu4.
    Das wird so nicht funktionieren, da der BWM einen N und eine Dauerspannung benötigt.

    zu5.
    Da stellen sich mir neue Fragen.
    Habt ihr auch DSL und sollen auch Netzwerkleitungen gelegt werden? Soll auch eine Telefonanlage gesetzt werden ?

    zu 7:
    Wieviele Dosen werden denn in der Wohnung gesetzt?

    zu8:
    Klar macht sowas sinn.

    zu9:
    Soll es eine Sprechanlage werden? Oder eine normale Klingel. Kommt ein Türöffner hinzu?
    von wo soll der Motor aus Frage 6 geschaltet werden ?

    zu10:
    An vieles.

    Wieviele Räume sind zu installieren ? Habt Ihr Dreh oder Wechselstrom in der Wohnung ? wird auch eine Küche installiert? Macht im Flurbereich nicht eine Tasterschaltung mehr Sinn ? Bitte Licht und Steckdosenkreise wenn möglich auftrennen (extra Zuleitungen) auch ist der Querschnitt zu beachten, und nicht einfach 1,5mm² zu legen.


    Grüsse
    Paddy
     
  4. #3 Tosi, 26.11.2007
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2007
    Tosi

    Tosi Strippenzieher

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    2
    AW: Handlanger-Arbeiten

    Hallo Paddy!
    Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Hier nun die Erläuterungen zu deinen Fragen: das Wohnzimmer wurde wegen Dämmung und Vergrößerung abgebaut (Wir haben den Flur miteinbezogen). Alle anderen Räume sind soweit fertig (geblieben).
    1a) Steckdosen werden als 2 oder3fach Dosen installiert und miteinander verkoppelt. Längste Distanz von Wandecke zur Schuko sind 5m + Leitung nach oben. Beispiel: Wand im Wohnbereich 5m lang Ecke 2 fach Schuko (30cm OKFF), Fenster 1fach Schuko (110cm OKFF), Mitte 3 fach Schuko (30cm OKFF), Fenster 2 Fach Schuko (110cm OKFF) Ende 2 fach Schuko 30cm (OKFF). Von dort geht es nach oben Deckenhöhe 2,60 + Decke + Weg zum Sicherungskasten 3,5m
    zu 4) was mache ich dann? Im Eingangsbereich von der Küche wäre BWM sinnvoll. Möglich wäre es statt dem verbleibenden Wechselschalter einen 2. BWM zu installieren, wenn wir eine Brüstung aufstellen und damit den Sitzbereich abschirmen.
    Zu 5) Büro mit DSL bleibt. Hier im WZ soll ein ganz einfacher extra Hausanschluss hin. Ungenutzter Telekomkasten liegt draußen unter dem Wohnzimmerfenster. Unser Büro befindet sich am anderen Hausende im OG (dazwischen liegt noch Bad und Schlafzimmer) - dort (anderes Hausende) hatte die Telekom auch einen Telefonkasten hingesetzt
    zu 6) Der Motor hat ja die Bauweise wie ein Türrückholer. Der Motor soll über die beiden Schalter drinnen und draußen die Tür öffnen und schließen.
    zu 7 ) Im Wohnzimmer brauchen wir 2 Ecken für Antenne (ich stelle gern Möbel um) :rolleyes:
    zu 9) Da hätten wir das Problem, nochmal Kabelage und damit Stemmen quer durchs ganze Haus verlegen zu müssen - schön wäre eine Sprechanlage schon. Und wenn wir nun das Kabel bis zur Küche legen und bei einer späteren Renovierung derselben weiter installieren?
    zu 10) meinst du mit auftrennen etwas anderes als ich mit separaten Leitungen für Steckdosen und Licht? ich hatte geschrieben, dass 8 Strippen nach oben gehen?
    viele Grüße
     
  5. #4 AC DC Master, 28.11.2007
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    7
    AW: Handlanger-Arbeiten

    also moin erst mal! Tosi bei deinem text muß ich noch durchsteigen aber hilfe naht. deine geschichte mit den antennendosen ist doch ganz einfach bzw. mach es dir einfach! es gibt ( name darf nicht verwendet werden, glaube ich ) da ist die eine leitung ein koaxial/antenne und das andere eine fernmeldeleitung mit cat 5 kabel eigenschaften. diese legst du sternförmig zum anschlußpunkt des übergabekastens der telekom und der antennengeschichte. habt ihr kabel oder sat?
    bei den dosen am ende zum installieren, kannste dir aus suchen was für ein anschluß haben willst. ob tae antenne oder doch lieber lan anschluß oder kombiniert.
     
  6. Tosi

    Tosi Strippenzieher

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    2
    AW: Handlanger-Arbeiten

    Guten Morgen und einen fleißigen Nikolaus:)
    Wollte uns nur noch mal in Erinnerung bringen.
    @ ACDC: Wir haben eine 10 Jahre alte Schüssel auf dem Dach. Den alten Anschluss des Wohnzimmers im Verteiler haben wir mit je einem Kabel aus dem Kinderzimmer und Gästezimmer (weil ein Platz noch frei) belegt. Somit ist der 4fach-Anschluss voll und muss erneuert werden - dann mit Digital.
    Im alten Wohnzimmer hatten wir einen Twin-Receiver - und dafür zwei Antennendosen, so dass es möglich war, auf dem einen Kanal zu gucken und den anderen aufzunehmen.
    Muss das heute bei Digital noch genauso gemacht werden?
    Viele Grüße
     
  7. #6 Heimwerker, 06.12.2007
    Heimwerker

    Heimwerker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    6
    AW: Handlanger-Arbeiten

    Ja, aber sollte man wowieso legen. Dann kann man auch so tolle Sachen wie Festplattenreciever kaufen :)
     
  8. Tosi

    Tosi Strippenzieher

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    2
    AW: Handlanger-Arbeiten

    Nochmal möchte ich Euch fragen, ob das Problem der Kombination von Wechselschalter und Bewegungsmelder gelöst werden kann, wenn ich den Wechselschalter gegen einen zweiten Bewegungsmelder austausche.
    Schönen 3. Advent
     
  9. #8 PatBonner, 16.12.2007
    PatBonner

    PatBonner Guest

    AW: Handlanger-Arbeiten

    Hallo Jungs !

    Tosi hat mir eine PN Geschickt inder er sein Problem mit dem BM nochmals beschreibt.

    Seine PN und meine Antwort in den folgenden 2. Beiträgen:
     
  10. #9 PatBonner, 16.12.2007
    PatBonner

    PatBonner Guest

    AW: Handlanger-Arbeiten

    Tosi´s Frage:

    Hallo Paddy!
    habe schon versucht, über das Forum antwort zu bekommen - vielleicht kannst du mir ja schneller antworten:
    Inb meinem Thread "Handlangerarbeiten" hatte ich u.a. die Frage gestellt, ob ich Wechselschalter und Bewegungsmelder miteinander nutzen kann. Dies wurde verneint.
    Kann ich denn zwei BWM miteinander koppeln oder gibt es da auch Probleme?
    viele Grüße
     
  11. #10 PatBonner, 16.12.2007
    PatBonner

    PatBonner Guest

    AW: Handlanger-Arbeiten

    Hallo Tosi !

    Das wird leider auch nicht funktionieren.

    Eine Wechselschaltung läuft immer über einen WECHSEL kontakt. beide Schalter
    sind untereinander so beschaltet, dass sie gegenseitig immer die Leuchte von einem Zustand in den nächsten schalten.
    Wenn also der eine BM die lampe einschaltet, und im ereich des anderen BM was passiert, und der dann auch schaltet, gehts lich wieder aus :-(

    Was du aber machen kannst ist, ein Treppenhausautomat mit einem Taster, und einem BM zu schalten.


    Grüsse
    Paddy
     
Thema:

Handlanger-Arbeiten