1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Handyschaltung / Standheizung

Diskutiere Handyschaltung / Standheizung im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; AW: Handyschaltung / Standheizung :confused: :confused: :confused: Hallo nochmals zusammen, also ich hab die Schaltung nun aufgebaut, einmal...

  1. Luigii

    Luigii Guest

    AW: Handyschaltung / Standheizung

    :confused: :confused: :confused:


    Hallo nochmals zusammen, also ich hab die Schaltung nun aufgebaut, einmal auf Platine und nachdem sie da nicht funktionierte nochmals mit neuen Bauteilen als "fliegende" Schaltung.
    Also ohne Platine, nur mit Kabeln verbunden.​

    Was soll ich sagen, sie funktioniert NICHT ....

    Keine Ahnung an was es liegen könnte, aber eingebaut hab ich alles richtig soweit ich sehen konnte...​

    Ergo werd ich mir mal überlegen wie ich das mit der Luxen LED und dem Fotowiederstand hin bekomme.​

    Bisher hab ich also die Schaltung die nicht funktionieren tut (warum auch immer)​

    und jene, ​

    wo ich mit dem 2,1Volt (max) Ausgang vom Handy auf ne Luxeon LED geh, welche wiederum auf einen Fotowiederstand leuchtet.​

    Mit dem Durchgangsprüfer (Voltcraft VC220) funktioniert es, also wenn dunkel ist zeigt er 1 an, wenn LED leuchtet, dann piept er, aber wenn ich die Fernbedienung ansteck dann leuchtet dort sofort die Kontroll LED (als ob man den "ON" Knopf gedrückt hat), danach reagiert die Fernbedienung nicht.
    Meine Schlussfolgerung ist nun, dass der Fotowiderstand halt doch etwas durchlassen tut, auch wenns komplett dunkel ist.​

    Hat nun einer ne Idee wie ich das in den Griff bekomme? ​

    Hab anbei mal die Zeichnung meiner bisherigen LED Schaltung...​

    Gruß Luigii :confused:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #32 Lötauge35, 06.12.2007
    Lötauge35

    Lötauge35 Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.615
    Zustimmungen:
    5
    AW: Handyschaltung / Standheizung

    bei den Außentemperaturen brauchst du keine Standheizung:D

    und wenn sich das klima weiter erwärmen sollte,
    ist doch auch gut ..;)
     
  4. gert

    gert Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.439
    Zustimmungen:
    10
    AW: Handyschaltung / Standheizung

    Hallo Luigii!
    Warum deine Schaltung nicht funktioniert hat, kann mehrere Ursachen haben. Vielleicht ein, zwei Bauteile verpolt? Oder den Optokoppler zerschossen, weil vielleicht doch ohne Vorwiderstand betrieben? Oder Vorwiderstand nicht abgeglichen? Oder die 12 VDC vergessen? Freilaufdiode vergessen oder verpolt eingelötet? Dann raucht der Transistor unmerklich ab.

    Zu deiner LED- LDR Variante:
    Ein LDR ist kein Schalter, der definiert EIN oder AUS macht. Der LDR hat einen unterschiedlich grossen Widerstand je Beleuchtung. Viel Licht = kleiner Widerstand, wenig Licht= grosser Widerstand. Zum Schalten, wie z.B. in deiner ON- Tasten- Einschaltung braucht es aber definierte Schaltpunkte.

    Deine Fernbedienung ist sehr hochohmig, weil batteriebetrieben, da reicht schon der "Dunkelwiderstand" des LDR, um ein Dauer- ON zu erzeugen.

    In der Grafik ist die Beschriftung falsch.

    Gruß Gert
     
  5. Luigii

    Luigii Guest

    AW: Handyschaltung / Standheizung

    Also, ich hab die Schaltung mehrere male durchgesehen und richtig angeschlossen, aber vielleicht hab ich doch irgendwo nen Hund rein gebaut. Werde das ganze nochmals mit neuen Bauteilen probieren, weil wer kämpft kann verlieren .... grins....

    Danke aber mal fürs Feedback.

    Was ist an der Zeichung falsch beschrieben?
    Ok Schreibfehler sind drinne aber :-/ Nobody is perfect....


    Gruß Luigii
     
  6. gert

    gert Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.439
    Zustimmungen:
    10
    AW: Handyschaltung / Standheizung

    Alternativ könnte man vorher mal messen.
     
  7. #36 kalledom, 09.12.2007
    kalledom

    kalledom Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Handyschaltung / Standheizung

    Hallo,
    baue die Schaltung im Anhang mit der rechten Eingangs-Beschaltung auf und lege eine Gleichpannung z.B. von einer 9V-Batterie an die Eingänge + und -; das Relais muß dann anziehen.

    Wenn das funktioniert hat, lege die "2,1V" vom Handy an die Eingangs-Pins der Schaltung.
    Wenn das Relais dann nicht anzieht, kommt entweder nicht genug Spannung, zu wenig Leistung / Strom oder Wechselspannung aus dem Handy.
    Wechselspannung muß mit einer Diode gleichgerichtet und mit einem Kondensator geglättet werden (linke Eingangs-Beschaltung). Da die Spannung aus dem Handy gering ist, darf nur eine Shottky-Diode BA... verwendet werden, weil an der nur 0,3V abfallen. An einer normalen Diode fallen 0,7V ab.

    Das Relais ist ok; es hat 960 Ohm, wo bei 12V ca. 12mA fließen. Das kann der Optokoppler direkt schalten.
    Evtl. den Eingangs-Widerstand (470 Ohm) etwas höher auslegen, damit der Handy-Ruf-Teil nicht unnötig belastet wird.

    Wenn 'Lautsprecher' und 'Piepser' das Gleiche sind, liegt dort NF = Wechselspannung an.
     

    Anhänge:

  8. gert

    gert Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.439
    Zustimmungen:
    10
    AW: Handyschaltung / Standheizung

    Hallo kalledom!

    gute Idee! Ich denke aber, der Vorwiderstand ist mit 470 Ohm zu groß.
    Bei 2,1 Volt würde ich für IF = 20mA etwa 82 bis 100 Ohm wählen. :confused:
     
  9. #38 kalledom, 09.12.2007
    kalledom

    kalledom Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Handyschaltung / Standheizung

    Hallo,
    es soll zuerst einmal an 9...12V getestet werden, ob das Relais anzieht. Dafür ist 470 Ohm ganz gut, um auch gleich zu testen, ob der Transfer Ratio bei dem Optokoppler ausreicht; 82 Ohm an 9...12V wären zu viel. Das Handy sollte maximal mit 1...4mA belastet werden, damit die zusätzliche Last die 'Endstufe' nicht zerstört.
    Bei den gemessenen 2,1V ist mir noch unklar, um was für eine Spannung es sich handelt, denn 'Pieper' und Hörer ist bei mir das Gleiche, sonst könnte der Pieper nur piepen und keine 'Klingeltöne' und 'Klingelsongs' von sich geben. Deshalb glaube ich, daß es sich um NF / Wechselspannung handelt, wo es einen virtuellen GND in der Mitte der Versorgungsspannung gibt oder kapazitiv ausgekoppelt wird.
     
  10. gert

    gert Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.439
    Zustimmungen:
    10
    AW: Handyschaltung / Standheizung

    4N27 hat ein CTR von ca. 50%. Für IC = 12mA bedeutet das IF ca 24mA sein sollte.

    Hab grad mal ein altes Schätzchen ausgegraben: CQY80N. Tranfer Ratio 100% bei IF = 12mA! Der wär doch wohl passend.
    obwohl bei IF 1 bis 4mA....Aber wenn luigii am "handyausgang" eine LED zum strahlen bringt???
     
  11. #40 kalledom, 09.12.2007
    kalledom

    kalledom Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Handyschaltung / Standheizung

    Wie wäre es z.B. mit einem TIL157 ?
    Mit Darlington, Transfer Ratio 300%, UF = 1,5V, ...
    Es sollte noch bessere geben.
     
Thema:

Handyschaltung / Standheizung

Die Seite wird geladen...

Handyschaltung / Standheizung - Ähnliche Themen

  1. KFZ Standheizung 220V Ministecker/kupplung?!?!

    KFZ Standheizung 220V Ministecker/kupplung?!?!: Hallo liebe Elektronikcommunity, ich bin gerade in der Planung mit einer 220V Standheizung für mein PKW. Ich bin mir noch nicht sicher ob eine...