1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hauptverteilung betriebssicher?

Diskutiere Hauptverteilung betriebssicher? im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Hauptverteilung betriebssicher? Nachforschungen haben ergeben, das ursprünglich mal nach den 20A Vorsicherungen überall 10A Automaten und 10A...

  1. le.man

    le.man Strippenzieher

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hauptverteilung betriebssicher?

    Nachforschungen haben ergeben, das ursprünglich mal nach den 20A Vorsicherungen überall 10A Automaten und 10A Neozed waren, diese jedoch irgendwie gegen 16A getauscht wurden. Der obere Verteiler wurde im Zuge einer Erweiterung aufgebaut. Also früher fand Vorsicherung, Herd, Boiler und Wohnung alles über dem Zähler Platz, wo heute noch der Herd (3x16A neben den 20A) und ein Küchenstromkreis ist. Der ganz rechte Schraubsockel ist ungenutzt. Im oberen Verteiler ist von links an: Wohnungssicherung (WZ, Kü, Flur, Bad, B16), Stromstossrelais für Licht, 3 Schraubsockel (16A) für Boiler, Heizung+Beleuchtung des Raums und Waschmaschine) und der ABB B16 ganz rechts versorgt zwei obere Zimmer. Dieser LS klaut sich da auch über den gn/ge vor der Vorsicherung seine Zuleitung.
    Der Rest der Anlage ist soweit i.o. Sauber verdrahtetes Merten AP-Programm, alles dreiadrig in Kabelkanälen, Abzweigdosen sind mit Schraubklemmen. Kein Aderfarben-Missbrauch oder abgerauchte Klemmstellen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12 Kaffeeruler, 13.02.2012
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    8.625
    Zustimmungen:
    35
    AW: Hauptverteilung betriebssicher?

    Hast du mal Bilder davon ?
    Eine gut ausgeführte AP Inst einer Whng. fehlt mir noch in der Sammlung, sieht man auch nur seltenst


    mfg Dierk
     
  4. le.man

    le.man Strippenzieher

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hauptverteilung betriebssicher?

    Kann ich dir mitbringen, wenn es wieder hell wird ;-)
     
  5. #14 süddeutshland_elektriker, 14.02.2012
    süddeutshland_elektriker

    süddeutshland_elektriker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hauptverteilung betriebssicher?

    Klasse, der war gut.

    YMMD.
     
  6. #15 le.man, 16.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2012
    le.man

    le.man Strippenzieher

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hauptverteilung betriebssicher?

    Also mal eine kleine Planung meinerseits:

    Ich würde, wenn die Zählertafel bleiben kann, einen 3-Reihigen AP-Verteiler installieren wollen. Diese soll neben die Tafel, also quasi an Stelle des Spiegels hin. Ist dies zulässig?
    Die aus der Wand kommenden Leitungen müssten dann allerdings verlängert werden. Gibt es UP-Dosen, welche etwa so breit wie die Zählertafel sind? Gäbe mindestens fünf 3x1,5mm² die man nach links unten verlängern müsste. Alternativ dann ein großer Schrank mit Zählerplatz und Verteiler an alter Stelle.
    Die Zuleitung vom HAK dürfte 4-6mm² sein, vielleicht könnte man mit 32A vorsichern. Ich würde mindestens zwei 3x40A RCDs installieren, und dann die Räume und Geräte auf die Außenleiter verteilen wollen. Rein informativ: Gibts bei Hager es zusätzliche N-Schienen für die einzelnen RCDs? Wie wird das realisiert?

    [​IMG]
     

    Anhänge:

  7. #16 süddeutshland_elektriker, 16.02.2012
    süddeutshland_elektriker

    süddeutshland_elektriker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hauptverteilung betriebssicher?

    Antworten:

    1.) vom aufbau ja.
    2.) kann ich Dir nix zu sagen .-)
    3.) wäre die bessere das "als eine Einheit" optisch auftretende Lösung.
    4.) sollte eigentlich bereits vorgesichert sein bei dem Querschnitt.
    5.) klingt für mich vernünftig.
    6.) klar gibt es diese, schau mal unter "N-Böckchen" N-Klemme" etc. Sieht im Prinzip so aus wie der einsam im allerersten Posting "fliegend" plazierte blaue Klemmenteil.
     
  8. #17 Kaffeeruler, 16.02.2012
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    8.625
    Zustimmungen:
    35
    AW: Hauptverteilung betriebssicher?

    2) Bei einer Abzweigdose/kasten haste nur 1 Problem, die Trennung der Stromkreise mit z.B Trennwänden. Mir ist keine bekannt wo i 4 Trennwäde reinbekomme und es zugelassen ist vom Hersteller..
    Alternative,
    UP verteilung mit Reihenklemmen als Durchgangsverteiler nutzen mit einezelnen Blöcken für jede leitung + Warnhinweise
    Anmuffen

    Müsste der jenige Entscheiden der den Umbau vor Ort macht


    PS: Danke dir, passt gut in meine kleine Sammlung


    Mfg Dierk
     
  9. le.man

    le.man Strippenzieher

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hauptverteilung betriebssicher?

    So wirklich sicher bin ich da nicht. Am Straßenrand steht ein kleiner Schrank, wo vermutlich NH-Sicherungen drin sind. Dort geht dann die Zuleitung Richtung Haus, an der Wand nach oben aufs Dach und innen ist ein kleiner Verteiler wo die Leitung für zwei Haushälften aufgeteilt wird. Ich denke nicht, das da eine Vorsicherung drin ist. Und dann kommts unten beim Zähler wieder raus, und nach dem Zähler dann die 3x20A Sicherungen.

    In Abzweig/Schalterdosen dürfen nicht mehrere Stromkreise geklemmt werden? Das ist mir neu. Da würde ich dann vielleicht 5 Schalterdosen in Reihe setzen lassen und Deckel drauf. Würde mir optisch mehr gefallen als ein Verteiler mit Reihenklemmen.

    Darf man die Zuleitung an der Eingangsklemme des RCD zum nächsten RCD durchschleifen? Ich will dem Eli auf die Finger kloppen falls er da noch mehr Klemmen als nötig reinfummelt, oder auf die Idee kommt, da was mit Wagos oder LüKlemmen was zu basteln.
     
  10. #19 Kaffeeruler, 16.02.2012
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    8.625
    Zustimmungen:
    35
    AW: Hauptverteilung betriebssicher?

    da sproblem ist
    1) rechnet niemand damit
    2) man kann u.u. nicht mehr klar ersehen welcher PE / N usw. zu welchen Stromkreis gehört, kann übel werden wenn man mal den falschen N aus der Klemme zieht.. Thema Sternpkt.

    Deshalb gibt es die Forderung in Abzweigdosen Trennwände od. ähnliches zu verbauen. In einer Verteilung sieht es anders aus, da geht man davon aus das diese vor Laien sicher sind



    Ja ( wenn der Hersteller dies erlaubt das man 2 Adern bzw. ne zwillingsaderendhülse verwenden darf ), kann man aber auch mit ner Verdrahtungsschiene machen wsa einem u.u. viel Zeit, gefummel und bei AT eines FI das kompl. Freischalten erspart


    Mfg Dierk
     
  11. le.man

    le.man Strippenzieher

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hauptverteilung betriebssicher?

    Soweit ich weiß erlaubt Hager zwei Adern gleichen Querschnitts unter der Klemme, aber wie oft tauscht man schon seine RCDs aus?
    Ich bevorzuge dann eine Handvoll UP-Dosen mit Blindabdeckungen, wo die Leitungen verlängert werden. Da kann man dann auch später mal ein Stück Tapete drüber machen, soo oft wird man da ja auch nicht ran müssen.
    Eine Leitung fällt mir noch auf: etwa 7m 5x2,5mm² hängt an 3 Sicherungen, welche 3 eigenständige Stromkreise bilden. Sind zwar auf alle drei Außenleiter aufgeteilt, aber nicht mit einem 3-poligen LS gesichert. Zulässig?
     
Thema:

Hauptverteilung betriebssicher?

Die Seite wird geladen...

Hauptverteilung betriebssicher? - Ähnliche Themen

  1. Zählerschrank/Hauptverteilung erweitern um 2 RCD etc.

    Zählerschrank/Hauptverteilung erweitern um 2 RCD etc.: Hallo, nachdem ich hier...
  2. Anschluss Hauptverteilung

    Anschluss Hauptverteilung: Hallo, ich bin vor kurzem bei einem neuen Hausanschluss auf folgendes, zumindest mir neues Problem, gestoßen. In der Hauptverteilung wird die...
  3. Wie neue Unterverteilung an Hauptverteilung anschliessen?

    Wie neue Unterverteilung an Hauptverteilung anschliessen?: Hallo, ich bin am planen der Dimensionierung einer neuen Unterverteilung für einen Werkstattraum im Keller meines Einfamilienhauses. In diesem...
  4. Hauptverteilung (Zählerschrank) auf Holz schrauben (OSB-Platte)

    Hauptverteilung (Zählerschrank) auf Holz schrauben (OSB-Platte): Hi,wi e schon im Titel zu lesen geht es um die Frage ist es zulässig einen Zähllerschrank auf eine OSB platte zu schrauben?
  5. PV-Anlage an Hauptverteilung Erden?

    PV-Anlage an Hauptverteilung Erden?: Hallo, ich habe eine frage zum Thema PV-Anlagen Erdung, diese müssen ab 2011 mit mindestens 6qmm geerdet werden. Normaler weise Erde ich diese,...