1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Haus aus den 60ern - klassische Nullung - Potentialausgleich nachrüsten

Diskutiere Haus aus den 60ern - klassische Nullung - Potentialausgleich nachrüsten im Blitzschutz, Erdung, Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Haus aus den 60ern - klassische Nullung - Potentialausgleich nachrüsten Und wenn du den Dachstuhl ausbaust, und deine kinder schlafen dort,...

  1. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.736
    Zustimmungen:
    80
    AW: Haus aus den 60ern - klassische Nullung - Potentialausgleich nachrüsten

    Und wenn du den Dachstuhl ausbaust, und deine kinder schlafen dort, umgeben von Stromleitungen, Netzwerkleitungen und Heizungsrohren, wo ist da der Unterschied. Der Dachziegel ist doch kein Hindernis für den Blitz. Von daher ist so ein Kamin, der bis in den Keller geht und mit dem PA verbunden ist doch eher das kleinere Übel. Der Blitz geht direkt durch und selbst, wenn sich der 6mm² PA auflöst, hat er zu dem Zeitpunkt schon jede Menge Energie verbraten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 dieomer, 02.03.2015
    dieomer

    dieomer Strippenzieher

    Dabei seit:
    15.03.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    AW: Haus aus den 60ern - klassische Nullung - Potentialausgleich nachrüsten

    9m TE (mit Schlagpitze) 620 151
    Anschluss TE 620 015 (Mit Korrosionsschutzbinde isoliert)
    V4A 10mm Anschlussfahne 860 115 (Hier wohl das Namensproblem "Erdeinführungsstange")
    mit 2 Wandhalter

    Uni-Trennklemme

    ....und dann 8mm Alu....

    oder hab ich da was falsch gedacht? (Alles außen)

    Bei der doppel HES - Geschichte geht es mir
    1. um den Übergang vom Erder zu Kupfer (Wegen der Verarbeitung)
    2. Könnte ich an dem Punkt den PA für KDG machen, weil die dort ihren "Eingang" haben.

    Wenn ich (Zukunftsplanung) einen Überspannungsschutz installieren lassen würde... ist es dann nötig PA und Erder nahe beieinander zu haben?

    Denke das eine Firma eher an meine Verteilung geht und ein (vermutlich) DehnVentiel (vermutlich 900 390) auf den noch freien Platz neben dem SLS auf die Verteilerschienen setzten wird?
    Da würde der "Umweg" vom Verteiler in den Keller zum HAK+HES2 und dann zur HES1/Erder doch nicht ins Gewicht fallen, oder?
    Verteiler - HES2 ca. 8m (wobei hier auch der PEN ist)
    HES2-HES1 ca. 14m
     
  4. Dipol

    Dipol Hülsenpresser

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    22
    AW: Haus aus den 60ern - klassische Nullung - Potentialausgleich nachrüsten

    Jetzt ist es klar, du willst den Erdspieß aus St/tZn ohne den Sollabstand von 1 m zur Wand eintreiben und an die NIRO-Einführungsstange direkt verbinden. Erder vom Typ A sind zwar in St/tZn normativ zulässig, durch die Kombination mit einer Erdeinführungsstange (oder einem NIRO Erdleiter mit 8 bis 10 mm Durchmesser) hält der aber natürlich nicht länger.

    Dass es keine Cupalhülsen gibt um 16 mm² Cu an Blitzschuitzbauteile mit 8 bis 10 mm Standarddurchmesser blitzstromtragfähig anzudocken hatten wir doch schon ausgiebig an anderer Stelle erörtert. Die Verbindung muss über zwei PAS/HES mit "Fahrstuhlklemmen erfolgen.

    Je weiter der Erder weg umso schlechter.

    Bei Stoßstrom 10/350 µs ergibt sich ein Spannungsabfall von ~ 1 kV/m, das ist ebensowenig ein Klacks wie mögliche induktive Einkopplungen.
     
  5. #24 dieomer, 02.03.2015
    dieomer

    dieomer Strippenzieher

    Dabei seit:
    15.03.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    AW: Haus aus den 60ern - klassische Nullung - Potentialausgleich nachrüsten

    Ja Kacke... wie kam ich denn auf die Idee...?:stupid:


    Also 3m Stange besorgen...
     
  6. Dipol

    Dipol Hülsenpresser

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    22
    AW: Haus aus den 60ern - klassische Nullung - Potentialausgleich nachrüsten

    Nein! Warum einfach, wenn es umständlich geht? Die Lösung steht doch schon unübersehbar da:

    Wenn schon gespart werden muss, würde ich einen kürzeren Erdspieß aus NIRO vorziehen, Mindestlänge für Antennenerdung 2,5 m, Kopf in 0,5 m Tiefe.
     
  7. #26 dieomer, 03.03.2015
    dieomer

    dieomer Strippenzieher

    Dabei seit:
    15.03.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    AW: Haus aus den 60ern - klassische Nullung - Potentialausgleich nachrüsten

    Entweder steh ich auf der Leitung, oder ich bezeichne Bauteile falsch... und wir schreibe aneinander vorbei.

    Also wenn man den Erder, der 0,5m unter Grund ist, aus der Erde herraus verbinden will, benötige ich doch einen Rundleiter von 10mm, oder?

    Und wenn man die 1m Sollabstand zur Hauswand einhalten will und die Trennstelle ja etwa auf 0,8m sein soll, muss der Rundleiter 1m+0,5m+0,8m= 2,3M (Wandabstand + Kopftiefe + Fußboden bis Trenstelle) sein. Also 2,5 im besten Fall.

    Die Dehn Erdeinführungsstange die ich als Verbindung Erder zur Trennstelle nehmen wollte, gibt es doch nur in 1m 1,5m und 3m.

    Dein Vorschlag mit dem kürzerem NIRO Erder ist angekommen, bleibt nur die Verwirrung um die Frage, womit verbinde ich den wenn er 1m weg von der Wand ist und 0,5m tief.
     
  8. #27 Strippe-HH, 03.03.2015
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.259
    Zustimmungen:
    43
    AW: Haus aus den 60ern - klassische Nullung - Potentialausgleich nachrüsten

    An besten ist, man macht mal eine Zeichnung :D
     
  9. #28 dieomer, 03.03.2015
    dieomer

    dieomer Strippenzieher

    Dabei seit:
    15.03.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    AW: Haus aus den 60ern - klassische Nullung - Potentialausgleich nachrüsten

    Bitte schön.
    Erdeinführungsstnage.jpg
    In meiner Teileliste weiter oben ist eine 1,5m lange Erdeinführungsstange aufgelistet und Dipol mahnte den fehlenden Wandabstand an (und den Verzinkten Erder)
    Darauf schrieb ich... 3m Stange besorgen. ...damit ich den Wandabstand richtig herstelle.

    Ist jetzt die Bezeichnung Erdeinführungsstange falsch? - ich denke doch nicht?

    Ich hoffe jetzt für Klarheit gesorgt zu haben?
     
  10. Dipol

    Dipol Hülsenpresser

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    22
    AW: Haus aus den 60ern - klassische Nullung - Potentialausgleich nachrüsten

    Du hast einen ausgeprägten Hang einfache Sachverhalte unnötig zu komplizieren. Nimm statt Erdeinführungsstange(n) mit 16 mm Durchmesser NIRO-Ringerderdraht mit 8 oder 10 mm und eine zu diesem Durchmessern passende Trenn-/Verbindungsstelle und fertig.
     
  11. #30 dieomer, 04.03.2015
    dieomer

    dieomer Strippenzieher

    Dabei seit:
    15.03.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    AW: Haus aus den 60ern - klassische Nullung - Potentialausgleich nachrüsten

    ...andere nennen es auch Begriffsstutzig...:kopfstrei

    Das ich die falsche UTK habe, ist mir auch schon aufgefallen...

    Da ich nicht mehr als 3m benötige, war es mir naheliegend, eine 3m Stange (10mm) zu nehmen.


    Was den ausgeprägten Hang einfache Sachverhalte unnötig zu komplizieren betrifft.... sehen das viele um mich herum auch so. Das fängt allerdinst schon mit der Frage (von Freunden und Kollegen): "Wozu brauch in denn da ein PA, und wieso Blitzschutz?" leider schon an. :rolleyes: Alle Firmen die angefrag habe,wollten keinen Blitzschutz, bzw. teilweise nicht mal ein PA bei einer 4-Teilnehmeranlage einbauen.

    Nein im Ernst. Ich danke euch allen für eure Geduld.

    Kleine Anekdote Kompliziert...
    Bekannter fand leider das Falsche Kabel vom HAK zum Verteiler vor. Machte aus dem 4 Adrigen 16mm² den PE mit Schrumpfschlauch blau... Ende vom Lied...er musste das Kabel wechseln... soviel zu einfach...:D
     
Thema:

Haus aus den 60ern - klassische Nullung - Potentialausgleich nachrüsten

Die Seite wird geladen...

Haus aus den 60ern - klassische Nullung - Potentialausgleich nachrüsten - Ähnliche Themen

  1. Haus am Durchdrehen

    Haus am Durchdrehen: Also.... ich weiß nicht, was gerade passiert, weil ich keine Ahnung von ELektronik habe, aber am besten beschreibe ich es: In der Küche ist eine...
  2. Neuer Hausverteilungskasten,

    Neuer Hausverteilungskasten,: Guten Tag, wir sind gerade am überlegen ob ein neuer Sicherungskasten an der Reihe wäre, weil der Sicherungskasten den Kontaktschutz nicht...
  3. Gartenhaus bestromen

    Gartenhaus bestromen: Guten Abend, Ich habe folgendes Anliegen, ich möchte mein Gartenhaus elektrifizieren. In unserem Einfamilienhaus (Baujahr 2015) wurden leider aus...
  4. Treppenhausschaltung

    Treppenhausschaltung: Bitte entschuldigt die fachlich wenig fundierte Frage aber was kann es für Ursachen haben wenn bei einer Treppenhauschaltung das Licht nur geht...
  5. Sicherungsautomat im Haus funktioniert nicht

    Sicherungsautomat im Haus funktioniert nicht: Hallo zusammen, ich habe ein Problem und hoffe dass ihr mir helfen könnt. Bei mir haut ab und an die Sicherung raus diesmal war wahrscheinlich...