1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hausneuverkabelung -> Wieviele Dosen pro Raum

Diskutiere Hausneuverkabelung -> Wieviele Dosen pro Raum im Netzwerktechnik und Telefonanlagen Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; Hallo, wir renovieren gerade ein Haus. Es werden drei getrennte Wohnungen. Um alles zukunftssicher zu haben, sollen CAT7 Kabel verlegt werden,...

  1. Bim

    Bim Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir renovieren gerade ein Haus. Es werden drei getrennte Wohnungen. Um alles zukunftssicher zu haben, sollen CAT7 Kabel verlegt werden, die alle an einem Patchpanel im Technikraum zusammenlaufen sollen.

    Wieviele Dosen benötige ich eigentlich pro Raum? Ich habe mitgenommen, dass es Sinn macht, Doppeldosen zu verlegen. Einen Stecker für Telefon und einen fürs Datenkabel. Was ist aber z.B. mit dem PC Arbeitsplatz? Dort stehen ja normalerweise auch Drucker, externe Festplatte etc. Da komme ich mit einem Stecker für Daten ja schon nicht mehr aus. Oder kann ich an die Dose dann wiederum einen Router/Switch hängen?

    Wie sind Eure Erfahrungen damit?

    Grüße,
    Bim​
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kawa

    Kawa Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    13.12.2005
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    13
    AW: Hausneuverkabelung -> Wieviele Dosen pro Raum

    Hallo Bim Welcome

    du bist auf dem richtigen Weg!:D

    Doppeldosen in jeden Raum und fürs Arbeitszimmer zwei Doppeldosen.

    Somit dürftest du für einige Jahre Ruhe haben.

    Und der Switch kommt zum Patchpanel/ Netzwerkschrank.


    Schönen Gruß
    Kawa :)
     
  4. #3 Michael, 25.12.2007
    Michael

    Michael Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    22.07.2005
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    5
    AW: Hausneuverkabelung -> Wieviele Dosen pro Raum

    Hallo Bim,

    die Lösung mit 2 Doppeldosen ist natürlich vorzuziehen. Nichts desto trotz kannst Du bei fehlenden Anschlüssen einen kleinen Switch anbringen um die Steckplätze zu vervielfachen. Die Switche haben nur noch die Größe einer Zigarettenschachtel.

    Gruß
    Michael
     
  5. #4 Bim, 29.12.2007
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.2007
    Bim

    Bim Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hausneuverkabelung -> Wieviele Dosen pro Raum

    Hallo,

    vielen Dank für die Antworten. Alles ziemlich kompliziert.

    1. Warum denn überhaupt Doppeldosen? Ist das nicht ein wenig übertrieben? Die Bandbreite bei CAT7 sollte doch ausreichend sein, so dass ich immer mit einem Switch die Anschlüsse vervielfältigen kann. Oder sind Doppeldosen wegen verschiedener Anwendungen, hier fiele mir aber nur das Telefon ein, sinnvoll? Verstehe den Grund für die Doppeldosen und im Arbeitszimmer sogar 2 X Doppeldosen sonst nicht.
    Haeh


    2. Wie gesagt, sollen aus dem Haus 3 Eigenständige Wohnungen in einem Haus enststehen. Es wird einen gemeinsamen Technikraum (Keller) für alle drei Wohnungen geben, in dem die Anschlüsse Wasser, Gas, TV, Telefon, Internet vom Anbieter ankommen. Beim Anbieter handelt es sich nicht um die DTAG sondern um einen kleinen privaten Anbieter, die die gesamte Stadt neu verkabelt hat. Die Wohnungen sollen unabhängig voneinander nutzbar sein.

    Macht es aus Eurer Sicht Sinn, von diesem Technikraum auf eine zentrale Dose pro Wohnung zu gehen und von dieser per Router auf ein Netzwerk innerhalb dieser Wohnung zu verteilen (Möglichkeit a)) oder macht es mehr Sinn, als zentralen Verteilungspunkt den Technikraum zu nutzen und in die einzelnen Räume der einzelnen Wohnungen aus dem Technikraum heraus zu verteilen (Möglichkeit b))?

    Mir ist das nicht ganz klar. Möglichkeit b) bietet den Vorteil keine "Zwischenverteilung" in den Wohnungen aufbauen zu müssen, was ja nur mehr Kabel bzw. Verteilern führen würde (und damit geringer WAF - Wife Acceptance Faktor :D ). Aber den Nachteil, wenn etwas mit dem Router nicht stimmt, immer in den zentralen Technikraum rennen zu müssen (Reset o.ä.). Außerdem sind mehr Unterputz Verlegearbeiten notwendig (Vom Technikraum in jeden einzelnen Raum) was sicherlich teurer ist.

    Möglichkeit a) bietet den Vorteil als Wohnungsnutzer "Herr" über die Verteilung in der einzelnen Wohnung zu sein und man bräuchte für die (längere) Strecke zwichen Technikraum und Wohnung nur ein Kabel. Man müsste dann natürlich noch von der zentralen Dose in die einzelnen Wohnungsräume Unterputz-Kabel verlegen und hätte an der zentralen Stelle einen Router (oder Switch?) stehen. Die zu verlegende Strecke wäre natürlich etwas geringer.

    Habt Ihr hierzu vielleicht auch noch ein paar Tipps?
    :confused:

    Viele Grüße,
    Bim
     
  6. #5 servicetechniker, 29.12.2007
    servicetechniker

    servicetechniker Spannungstauglich

    Dabei seit:
    16.09.2007
    Beiträge:
    963
    Zustimmungen:
    5
    AW: Hausneuverkabelung -> Wieviele Dosen pro Raum

    Also ich glaube möglichkeit B ist sogar gar nicht erlaubt. bin mir aber nicht hundertprozentig sicher wegen Datenschutz meine ich. Ich würde möglichkeit a nehnem jedoch wenn die möglichkeit bestehn soll 2 Wohungen gemeinsam zu nutzen würde ich nochmals ein Leerrohr zum Technikkeller vorsehen das später auch für andere zwecke genutzt werden kann. wer weis schon wie die technik in 10Jahren aussieht.
     
  7. #6 denizjustin, 30.12.2007
    denizjustin

    denizjustin Hülsenpresser

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    1
    AW: Hausneuverkabelung -> Wieviele Dosen pro Raum

    Ob möglichkeit b nicht erlaubt ist weiß ich nicht.Aber der Vorschlag von servicetechniker,mit dem Leerrohr finde ich gut.Nach meinen Erfahrungswerten bist Du über dieses irgentwann dankbar.:) mfg denizjustin
     
  8. #7 Lötauge35, 30.12.2007
    Lötauge35

    Lötauge35 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    7
    AW: Hausneuverkabelung -> Wieviele Dosen pro Raum

    Endleitungen für Telekom-Anschlüsse enden je Wohnung immer auf einer TAE-Dose mit Prüfwiderstand.
     
  9. #8 PatBonner, 30.12.2007
    PatBonner

    PatBonner Guest

    AW: Hausneuverkabelung -> Wieviele Dosen pro Raum

    Jepp. Korrekt.

    Ich persönlich würde genau diese Dose auch immer sitzen lassen, und von da aus per TAE Stecker in meine Anlage gehen. Im Fehlerfall kann so viel besser eine Diagnose erfolgen.


    Grüsse
    Paddy
     
Thema:

Hausneuverkabelung -> Wieviele Dosen pro Raum

Die Seite wird geladen...

Hausneuverkabelung -> Wieviele Dosen pro Raum - Ähnliche Themen

  1. Wieviele Adern werde benötigt???

    Wieviele Adern werde benötigt???: Hallo zusammen, jetzt nochmal im richtigen Forum. Ich habe folgendes Problem. Ich habe mir einen Briefkasten zum Einbau eines...
  2. Wieviele Durchlauferhitzer an Hausanschluss 60 A? Gleichzeitigkeitsfaktor

    Wieviele Durchlauferhitzer an Hausanschluss 60 A? Gleichzeitigkeitsfaktor: Guten Morgen, 1...ich habe gelesen, dass hier in der Stadt an einem Hausanschluss von 60 A drei elektronische Durchlauferhitzer a 21 KW...
  3. Ab wievielen Schaltstellen macht ihr eine Stromstoßschaltung?

    Ab wievielen Schaltstellen macht ihr eine Stromstoßschaltung?: Hallo. Ab wie vielen Schaltstellen macht ihr eine Stromstoßschaltung? Sollte man bei 4 Schaltstellen noch ne Kreuzschaltung aufbauen?
  4. wieviele FI´s ???

    wieviele FI´s ???: Guten tag ! ich wollte mal fragen wieviele Stromkreise über einen FI laufen lassen kann oder is es überhaupt notwenig bei jeden stromkreislauf...
  5. Wieviele Receiver kann ich an 2 Leitungen betreiben?

    Wieviele Receiver kann ich an 2 Leitungen betreiben?: So hallo erstma WinkeWinke Ich latsch mir hier in der Stadt die Hacken wund ohne eine vernünftige Antwort zu bekommen vielleicht könnt ihr mir...