1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Herdanschluss / Umrüstung Verteilerkasten

Diskutiere Herdanschluss / Umrüstung Verteilerkasten im Hausgeräte Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; Moin! Nachdem gestern unser Herd in die ewigen Jagdgründe eingegangen ist (keine Ahnung wieso, war allerdings auch nicht mehr der neuste), habe...

  1. #1 Svenson, 09.06.2011
    Svenson

    Svenson Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Moin!
    Nachdem gestern unser Herd in die ewigen Jagdgründe eingegangen ist (keine Ahnung wieso, war allerdings auch nicht mehr der neuste), habe ich mich heute dran gemacht ihn abzuklemmen um platz für einen neuen zu schaffen.

    Bevor hier jetzt schreie der Empörung kommen: Bin gelernter Elektriker, allerdings seit 10 Jahren nicht mehr am praktizieren, also habt bitte nachsicht ;)

    Das erste was mir aufgefallen ist: Der Neutralleiter wurde als Phase misbraucht da die Leitung zur Herdanschlussdose nur 4-Aderig (4 x 1,5) ist. Desweiteren sind die 3 Phasen nur mit jeweils 10 A abgesichert.
    Der Herdanschluss hat eine klassische Nullung.

    Leider konnte ich die Spannung zwischen den Phasen nicht messen, da ich keinen Duspol hier habe.
    Aber: Wenn ich mit dem "Lügenstift" gemessen habe (immer nur eine Sicherung reingemacht und gemessen) hat das Lämpchen bei Phase 1 und 2 bei jeweils 2 Phasen geleuchtet, bei Phase 3 sogar bei allen 3. (Die "nichtangeschaltete Phase" hat dabei schwächer geleuchtet.)

    Kann man hier ohne grösseren Aufwand eine normale Null nachrüsten ? (Würde ich dann vom Fachmann machen lassen) Oder den neuen Herd wieder genau so anschliessen ? Ist das noch zulässig?

    Der Verteilerkasten bei uns hat auch noch Drehsicherungen, allesamt 10 A. Es fliegt immer die Sicherung raus, wenn die Spülmaschine und der Wasserkocher zusammen an sind. Wenn die Verteilung komplett auf Kippautomaten umgerüstet wird, muss das der Vermieter übernehmen oder müssten wir das selber bezahlen? Kennt sich jemand da aus?

    Besten Dank schonmal,
    Svenson
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jörg67, 09.06.2011
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Herdanschluss / Umrüstung Verteilerkasten

    Da wurde nichts "mißbraucht", im 4adrigen war eine Phase blau. Völlig normal, und das wurde erst vor ein paar Jahren per neuer Farbnorm geändert.

    Warum der Phasenprüfer an den abgeschalteten Leitern schwächer leuchtet sollte dir klar sein. Weil da nur eine eingekoppelte Spannung ist, die unter Last sofort zusammenbricht.

    Besorge dir vorsichtshalber wenigstens ein Multimeter, um zu messen ob zwischen den Phasen wirklich 400V anliegen.

    Dann kannst Du den neuen Herd wieder so anschließen, oder eine neue 5adrige Leitung ziehen. Eine Umrüstpflicht besteht nicht.

    Solange die Anlage dem technischen Stand bei Errichtung entspricht und keine Mängel aufweist, besteht im Grunde keine Verpflichtung zur Modernisierung, solange ein Mindestmaß an Ausstattung gegeben ist.

    In Fällen, wo die ganze Bude an zwei Sicherungen hängt, kann der Vermieter wohl in der Pflicht sein heutigen Standart herzustellen.
     
  4. #3 Kaffeeruler, 09.06.2011
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.351
    Zustimmungen:
    92
    AW: Herdanschluss / Umrüstung Verteilerkasten

    Einkopplungen

    ja, und ? Ist die Sicherung jemals gefallen ? Außerdem

    - scheint es ne Altanlage zu sein ( 4*xx Zuleitung )
    - gibt die Messung vor welche Sicherung ok ist

    :D da du nie einen hattest dürfte es nicht ins Gewicht fallen

    Wenn also die VDE Messung sagt das du ne 16A Sicherung nutzen kannst

    Das kann dir auch mit 16A LS passieren, solltest du als ehm. Eli aber auch selbst wissen. GS hat ca. 3KW, dein WK sicherlich 1500Kw.. das ist ein wenig mehr als 3,6KW bei 16A ;)

    Solang die Anlage keine techn. Mängel hat muss er zunächst nix machen. Die 10A Schraubsicherung ist sicher kein Mangel, auch das 1,5mm² zum Herd nicht sondern zum Zeitpkt. der Errichtung stand der Technik ( geh ich erst einmal von aus, da du kein Erstellungsdatum angegeben hast )

    Wenn er es umrüsten lässt kann es sein das du es zahlst, da er die Miete erhöhen kann aufgrund Sanierung u bessere Ausstattung der Mietwhng.

    Mfg Dierk
     
  5. #4 Strippentod, 09.06.2011
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Herdanschluss / Umrüstung Verteilerkasten

    Tscha, hier scheint alles gesagt zu sein. Genau so.
     
  6. #5 alterlich, 10.06.2011
    alterlich

    alterlich Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    5
    AW: Herdanschluss / Umrüstung Verteilerkasten

    leute ich will ja nicht unken, aber hier haben wir wieder so einen fall...:D

    laien, die hier anfragen und den herd selber anschließen wollen, werden regelmäßig mit warnungen, gefahrenhinweisen, "lass das eine efk machen", "finger weg" zugetextet...und....
    hier der beweis, dass es überhaupt nichts heißen muss, wenn sich jemand EFK nennen darf. sorry, aber auch wenn es 10 jahre her ist, hier fehlen ja sämtliche grundlagen.


    wir hatten doch gerade parallel im "DIN Forum" eine diskussion zur abnahme von anlagen etc. , wo jemand angemerkt hat, dass es schwierig ist als efk eine berufsunfähigkeits- oder gar lebensversicherung zu bekommen. hier habt ihr den grund. es liegt jedenfalls garantiert nicht am überhöhten gefahrenpotential des elektrischen stroms...

    gruss
     
  7. #6 Svenson, 10.06.2011
    Svenson

    Svenson Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: Herdanschluss / Umrüstung Verteilerkasten

    Moin!
    Danke für die Antworten.
    Ich will hier allerdings noch betonen, dass ich ausser ab und zu mal ne Lampe oder nen Herd anzuschliessen nix mehr an elektrischen Anlagen mache. Dafür bin ich doch zu lange raus und man vergisst ja doch was nach 10 Jahren. Wenn andere Sachen anstehen lasse ich doch lieber nen Fachmann ran. Ich selber halte auch nichts von Laien, die meinen an ihren Verteilungen rumschrauben zu müssen. Da habe ich früher schon abenteuerliches gesehen. (Verdrahtung a la Kabel ist Kabel, egal welche Farbe es hat etc.)
    Ich wollte hier nur mal nachfragen, ob die klassische Nullung noch zulässig ist oder nicht. Und das wurde ja freundlich beantwortet.

    Besten Gruß,
    Svenson
     
Thema:

Herdanschluss / Umrüstung Verteilerkasten

Die Seite wird geladen...

Herdanschluss / Umrüstung Verteilerkasten - Ähnliche Themen

  1. Herdanschluss VDE Prüfung Zertifikat

    Herdanschluss VDE Prüfung Zertifikat: Gibt es eine VDE Prüfung für einen Herdanschluss? Wen kann ich dafür beauftragen?
  2. Herdanschluss ohne Drehstrom

    Herdanschluss ohne Drehstrom: Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich habe eine Wohnung ohne Drehstrom. Umstellung auf Drehstrom ist nicht möglich, da das etwas 10000€ kosten...
  3. Probleme Herdanschluss

    Probleme Herdanschluss: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem. In meiner neuen Mietwohnung habe ich eine Küche samt Elektrogeräten und Herd übernommen. Jetzt ist...
  4. Herdanschluss nun durch Elektriker-offene Fragen

    Herdanschluss nun durch Elektriker-offene Fragen: Hallo! Ich bin neu hier und hab in den letzten 2 Tagen hier mehrere Themen/Beiträge zu HERDANSCHLUSS gelesen. Inzwischen bin ich völlig konfus...
  5. Herdanschluss und Backofenanschluss an eine Anschlussdose

    Herdanschluss und Backofenanschluss an eine Anschlussdose: Hallo, bei uns wurde vor kurzen unser Herd und Backofen (2 einzelne Geräte) von einer Elektrofirma angeschlossen, nun habe ich mir mal das, von...