1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hifi-Anlage an 3 Phasen

Diskutiere Hifi-Anlage an 3 Phasen im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, ist es sinnvoll Hifi-Anlagen an mehreren Phasen zu betreiben? Im neuen Hörraum gibt es einen alten Herdanschluss mit 5x2,5mm², Drehstrom...

  1. mabu

    mabu Hülsenpresser

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ist es sinnvoll Hifi-Anlagen an mehreren Phasen zu betreiben? Im neuen Hörraum gibt es einen alten Herdanschluss mit 5x2,5mm², Drehstrom und 3 Sicherungen von jeweils 16A Bemessungsstrom. Diesen könnte ich in 3 Stromkreise aufteilen.
    Im Grunde ahne ich schon, dass dies bei Schutzklasse 2 Geräten eigentlich zu Ausgleichströmen führen müsste. Spannung, die auf Gehäuse induziert werden wären dann auch phasenungleich und es würde Strom auf den Masseverbindungen fließen.

    Den Hifi-Fans traue ich in Fragen Elektrik nicht richtig, daher stelle ich diese Frage mal hier im Elektrikforum. Man liest im Hifi-Bereich nämlich unterschiedliches:

    vor-und-nachteile-von-aktivlautsprecherboxen: Hier wird gesagt, verschiedene Phasen für analoge und digitale Geräte seien sinnvoll

    netzleitungen-ohne-schutzkontakt: Hier wird zwar von schädlichen Potentialausgleichströmen gesprochen, es wird aber nicht auf die Phase der Spannungsversorgung eingegangen.

    hifituning.htm: Hier widerspricht man sich völlig, indem an einer Stelle von der "Hifi-Anlage möglichst an einer Phase" gesprochen wird (Strom und Spannung, Punkt 2), an anderer Stelle von der Drehstromleiste von Treidler gesprochen wird (Punkt 16).
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.859
    Zustimmungen:
    86
    AW: Hifi-Anlage an 3 Phasen

    Bei Schutzklasse 2 eigentlich uninteressant. Problem sind eigentlich nur Masseschleifen, da ist das aber unabhängig ob eine oder mehrere Phasen.. Soweit die Theorie. In der Praxis ist das ganz einfach nicht zu sagen, aufgrund dessen, das man die Art der Netzteile nicht kennt, bzw. die Art der Entstörglieder. Wenn man ganz sicher alle Probleme umgehen will, hilft nur galvanische Trennung der Tonleitungen also entweder optische Leitungen oder sowas
    http://www.***.de/output/controller.aspx?cid=74&detail=10&detail2=39200
    Die 3 *** im Link musst du durch e l v ersetzen.
    oder ein Trenntrafo vor jedem Gerät.
     
  4. #3 Strippe-HH, 12.03.2014
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.329
    Zustimmungen:
    46
    AW: Hifi-Anlage an 3 Phasen

    Das Aufteilen einer Drehstromleitung in mehreren Wechselstromkreisen mit einem gemeinsamen Nullleiter ist nicht zulässig.
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.859
    Zustimmungen:
    86
  6. elo22

    elo22 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    19
    AW: Hifi-Anlage an 3 Phasen

    Da rollen sich mir wieder die Fussnägel hoch. Mann wir sind in einem Fachforum.

    Lutz
     
  7. mabu

    mabu Hülsenpresser

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hifi-Anlage an 3 Phasen

    Also das Aufteilen eines Drehstomanschlusses in 3 verschiedene Wechselstromkreise möchte ich nicht nochmal diskutieren. Ich dachte, das wurde oft genug diskutiert, dass es erlaubt sei, wenn es eine gemeinsame Abschaltung gibt, die mit einem gemeinsamen RCD oder einem 3-fach LS-Schalter gegeben ist. Der gemeinsame Null-Leiter würde auch nur Probleme machen bei sehr unterschiedlichen Lastarten, wie es beim Herd auch nicht auftritt. In dem Fall wäre der Null-Leiter nochmal abzusichern.

    Zum Thema. bigdie, ich dachte, gerade bei Schutzklasse 2, wo die Gehäuse nicht geerdet sind, wären Potentialausgleichströme bei unterschiedlichen Phasen gefährlich und würden zum Masse-Brumm führen, oder? Ein bisschen Spannung gegenüber Masse haben die Gehäuse ja immer. Auch wenn man die Netzteile nun nicht kennt, in so einer Hifi-Kette kommen so ziemlich alle Netzteilarten in hoher Anzahl vor, von Ringkern-Trafos über elektronische, bis zu Wechselstrom-Motoren.

    Klar, bei optischer Verbindung macht es keine Probleme. Um die soll es aber auch nicht gehen. Ich hätte am ehesten die Leistungselektronik von feineren Geräten wie DA-Wandlern getrennt, und dazwischen besteht nunmal keine galvanische Trennung, sondern eine Masseverbindung.

    Warum würde eigentlich ein Trenntrafo vor jedem Gerät helfen? Die einzelnen Geräte würden doch weiterhin mit unterschiedlichen Phasen versorgt und unterschiedliche Phasen auf das Gehäuse abstrahlen, trotz der galvanischen Trennung der Spannungsversorgung, oder?

    Ich sehe schon, mit 3 Phasen mache ich mir keinen Gefallen. Also werde ich entweder eine etwas unbelastete Phase für die Hifi-Anlage einzeln absichern, oder von dieser Phase 3 LS-Schalter spendieren, am Preis für die Leitung und Sicherung soll es nicht liegen. Ob ich dem glaube, dass Schmelzsicherungen für Hifi "musikalischer" sind wegen der kleinen Induktivität der Automaten, weiß ich noch nicht. Zur Not tausche ich irgendwann später die Automaten gegen Schmelzsicherungen, wenn der Baustress etwas nachgelassen hat...

    PS.: Warum hast du den Link versteckt, sind Markenbezeichnungen hier nicht erlaubt? Dachte dieses Forum wäre da sehr liberal, wird ja auch konkret über Schalterprograme diskutiert.
     
  8. #7 Kaffeeruler, 13.03.2014
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.349
    Zustimmungen:
    92
    AW: Hifi-Anlage an 3 Phasen

    Einige Links / Seiten sind aus gründen die wir nicht weiter Diskutieren müssen nicht möglich.

    Mfg Dierk
     
  9. #8 süddeutshland_elektriker, 13.03.2014
    süddeutshland_elektriker

    süddeutshland_elektriker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hifi-Anlage an 3 Phasen


    Tja, aber was nutzt es das wir da sind...

    scnr.
     
  10. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.859
    Zustimmungen:
    86
    AW: Hifi-Anlage an 3 Phasen

    Gefährlich wird es bei 2 oder mehreren SKI Geräten. weil du dann die berühmte brummschleife bekommst. Grob gesagt, der Ableitstrom auch von anderen Geräten, welcher über den Schutzleiter fließt kann sich dann aufteilen und auch über die Masseverbindung der Audiokabel fließen.
    Bei SKII Geräten besteht ein Problem eigentlich nur dann, wenn Entstörkondensatoren von L und N jeweils zur Gerätemasse geschaltet sind. Das hat man z.B. oft bei modernen Fernsehern. Praktisch hast du dadurch auf Masse 115V gegen Erde. Das macht solange nichts, wie das bei allen Geräten so ist. Wenn aber eins auf einer anderen Phase ist mit gleicher Entstörung, sind die 115V natürlich phasenverschoben und es fließt wieder ein Strom über die Masseverbindung. Genauso wird es auch wenn eine Masse dann geerdet ist. dann fließt ein Ausgleichsstrom von der 115V Masse zur geerdeten Masse. Diese Ströme hörst du dann in Form von brummen (außer bei symetrischer Audioübertragung, da spielt das kaum eine Rolle )
    Weil nach einem Trenntrafo jeglicher Erdbezug der Spannung fehlt. wenn du also vor jedem Gerät einen einzelnen Trenntrafo hast, kann zwischen den Geräten über Masse kein Strom fließen. ist dann praktisch wie Geräte mit Batteriebetrieb zusammenschalten.
    Ich weis ja nicht, was für Hifi geräte du dir anschaffen willst, aber 16A sind 3 KW. Ich hab zwar schon mal einen 12KW High End Röhrenverstärker für glaub ich 150000€ irgendwann auf der IFA gesehen Wohnzimmertauglich mit CEE Stecker aber Standard wird das wohl eher nicht in deutschen Wohnzimmern sein. Selbst einen mittelgroßen Saal kann man mit einer Schukosteckdose problemlos beschallen.
     
  11. #10 Strippe-HH, 13.03.2014
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.329
    Zustimmungen:
    46
    AW: Hifi-Anlage an 3 Phasen

    @ bigie.
    Von deinen Stromverteilern rede ich nicht. die sind klar wegen ortsveränderlicher Stecker fertiger Versorgung.
    Aber wenn von einem Drehstromanschluss, fest verlegte weitergehende Installationen im 230-Volt Bereich vorgenommen werden, das ist nicht zulässig, und so erkenne ich auch das Thema zur zeit. Das Gusto ist immerhin die Überlastung des Nullleiters, was auch hier schon erwähnt wurde.
     
Thema:

Hifi-Anlage an 3 Phasen

Die Seite wird geladen...

Hifi-Anlage an 3 Phasen - Ähnliche Themen

  1. Fehlersuche _ Einphasen-Außenläufermotor (BLAUBERG)

    Fehlersuche _ Einphasen-Außenläufermotor (BLAUBERG): Blauberg einphasen Außenläufermotor aus radiallüftungs Ventilator mit Thermo control läuft nocht nicht mehr... Temperatur Steuerung zeigt via...
  2. Schaltuhr 400V für 3-Phasen-Speicherheizung?

    Schaltuhr 400V für 3-Phasen-Speicherheizung?: Habe in zwei Zimmern meines Mietshauses zwei Speicherheizungen, die ich gerne z.Bsp. von 04.00 - 06.00 Uhr laden lassen möchte, resp. dann in der...
  3. Unterschiedliche Phasen für EDV Stromkreise?

    Unterschiedliche Phasen für EDV Stromkreise?: Hallo, für die EDV plane ich einen separaten RCD und überlege gerade, ob ich hier 2 oder 4 pol brauche. Sollte man überhaupt verschiedene Phasen...
  4. 3 phasen / 400V Motor: 2 Geschwindigkeiten, 9 kabel?? Anschluss?

    3 phasen / 400V Motor: 2 Geschwindigkeiten, 9 kabel?? Anschluss?: Hallo Ich habe in meiner metallwerkstatt seit kurzem eine zweite bohmaschine bekommen... Das gute teil hat einen 400V Motor, Siemens, 3...
  5. Einphasenmotor korrekt in Betrieb nehmen und wenn möglich Drehzahl regeln

    Einphasenmotor korrekt in Betrieb nehmen und wenn möglich Drehzahl regeln: Guten Tag, der Einphasenmotor benötigt laut Typenschild (siehe imgur.com/a/SFdGp ) 220V, 8,8A und hat eine Leistung von 1,8KW. In meinem Studium...