Hilfe bei Motorrad-Elektrik

Diskutiere Hilfe bei Motorrad-Elektrik im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo liebes Forum, ich habe ein paar Probleme mit der Verkabelung bzw. der Ansteuerung von ein paar Teilen an einem Neuaufbau/Umbau eines KRADs....

  1. #1 Arkanum, 22.06.2013
    Arkanum

    Arkanum Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Forum,
    ich habe ein paar Probleme mit der Verkabelung bzw. der Ansteuerung von ein paar Teilen an einem Neuaufbau/Umbau eines KRADs. Im Endeffekt gibt es einfach die Teile die ich gerne gehabt hätte nicht vom Orginalhersteller und nun sitze ich mit einem Puzzle aus Teilen verschiedener Hersteller und habe zwei Probleme – ein kleineres und ein größeres.
    Allgemein ist der Platz der zur Verfügung steht, da ein „Naked Bike“, sehr begrenzt.

    Das kleinere:
    Eine Kontroll-Leuchte im Original-Cockpit ist eine Glühlampe und wird über Gleichspannung parallel zum Verbraucher angesteuert (Minus geht direkt an den Rahmen als Massepunkt); diese musste einem Kombi-Anzeige-Element weichen, dieses ist leider mit LEDs bestückt und bietet für diese nur einen Eingang, nämlich (-), und das Plus läuft über einen gemeinsamen Zündungsplus. Leider bietet mein Kabelbaum an der Stelle nur einen (+)-Anschluss.
    Wie bekomme ich nun salopp gesagt aus plus nun minus? Einfachste Weg der mir eingefallen ist, wäre ein KFZ-Relais zu verwenden, ist ja beides ~12V DC…..

    Das (vielleicht?) größere:
    Beim Kauf des linken Kombielementes (Blinker, Licht, Warnblinkanlage, Hupe, Anlasser) habe ich nicht aufgepasst und eins erwischt das einen gemeinsamen Minus-Anschluß hat.
    Nur leider läuft bei diesem Motorrad, vorgegeben durch Auslegung der Lichtmaschine, das Fahrlicht (Abblendlicht/Fernlicht) auf Wechselstrom als getrennter Stromkreis.
    Wie bekomme ich das Schlamassel elegant gelöst? Kann ich problemlos AC mit DC als Steuerspannung schalten?
    Kann ich einfach die Schalter für Abblendlicht und Fernlicht mit getrennten KFZ-Relais ansteuern und damit dann die Wechselspannung (bis 14,8V) zum Scheinwerfer bringen?

    Ist der einfachste Weg einfach insgesamt drei weitere Relais und ordentlich weitere Kabel zu verbauen?

    Vielen Dank
    Arkanum
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 technikerkasse, 22.06.2013
    technikerkasse

    technikerkasse Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    08.05.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe bei Motorrad-Elektrik

    einfach über ein relais schalten und fertig :-)
     
  4. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.596
    Zustimmungen:
    281
    AW: Hilfe bei Motorrad-Elektrik

    Wobei das nicht immer ein relativ großes KFZ Relais sein muss. Für die kontrolleuchte reicht da auch irgend etwas kleines. Drähte angelötet Schrumpfschlauch drüber und dann passt das wahrscheinlich irgendwo hinter die LED.
    Für Fern und Abblendlichtumschaltung brauchst du eigentlich nur ein Relais mit einem Wechslerkontakt. Ausschalten muss man das Licht beim Motorad ja eigentlich nicht mehr, wenn es eh nur von einer Lichtspule gespeisst wird und nicht von der Batterie.
     
  5. #4 Arkanum, 25.06.2013
    Arkanum

    Arkanum Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe bei Motorrad-Elektrik

    Moin moin, danke für die Tipps! Dann geht's Richtung Kfz-Relais - ansonsten schaue ich mal ob ich etwas kleines finde fürs LED zum einschrumpfen. Auf den Wechsler würde ich eher verzichten und zwei getrennte Relais verbauen, da ich sonst wohl die Lichthupenfunktion verlieren würde, oder? Zudem - ich bin auch genug nur auf Privatgrundstück unterwegs wo die STVO nicht gilt und ich nicht dringend mit Abblendlicht tagsüber unterwegs sein muss....
     
  6. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.596
    Zustimmungen:
    281
    AW: Hilfe bei Motorrad-Elektrik

    Glaub ich nicht, auch bei Lichthupe kannst du nicht Abblendlicht und Fernlicht gleichzeitig betreiben, weil die Lichtspule das nicht schafft.
     
  7. #6 Arkanum, 25.06.2013
    Arkanum

    Arkanum Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe bei Motorrad-Elektrik

    Ich hatte die Hoffnung es würde reichen, da an der Lichtspule bei dem Modell im Orginal nicht nur der H4 - Scheinwerfer hängt, sondern an der gleichen Leitung auch die Blinker, die Hupe und das Bremslicht (und eigentlich alles andere auch an Kontroll-Lämpchen und Standlicht). Da Blinker mit 2x21W normalerweise dabei sind und das Bremslicht in einem ähnlichen Bereich und diese jetzt auf LED umgerüstet sind und auf der Batterie/Gleichstromseite liegen (sind ja nur ein paar kleine Watt) müsste die Restkapazität für Abblendlicht und Fernlicht ausreichen.... das Ganze ist natürlich auch auf jeden Fall recht drehzahlabhängig..... mit der alten Zusammenstellung war bei Blinken, Bremsen, sonstige Lämpchen und gleichzeitig Abblendlicht schon im Stand (d.h. ca. 1000 RPM) bemerkbar das man hart an der Grenze der Belastbarkeit des Systems war und der Scheinwerfer beim Blinken minimal dunkler wurde...
     
  8. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.596
    Zustimmungen:
    281
    AW: Hilfe bei Motorrad-Elektrik

    Ich kenne die orginalschaltung nicht, aber Blinkrelais welche mit Wechselstrom gehen, hab ich noch nicht gesehen. Bei DDR Mopeds gab es immer 3 Spulen, eine fürs Licht eine für Zündung eine 3. für Batterie laden Bremslicht, und die Blinker hängen an der Batterie.
     
  10. #8 kurtisane, 25.06.2013
    kurtisane

    kurtisane Guest

    AW: Hilfe bei Motorrad-Elektrik

    Ich weiss ja nicht ob u. nach welchem Schaltplan Du vorgehst?

    Solltest Du noch keinen haben, bei w.w.motelek.net wird wahrscheinlich auch was für Dein Fahrzeug dabei sein.
     
Thema:

Hilfe bei Motorrad-Elektrik

Die Seite wird geladen...

Hilfe bei Motorrad-Elektrik - Ähnliche Themen

  1. Bräuchte Hilfe bei Logo-Programm

    Bräuchte Hilfe bei Logo-Programm: Hallo an alle. Bin neu hier und hätte da ein kleines Problem mit der Programmierung einer Logo 12/24RCE. Ich möchte eigentlich nur mit I1 Q1...
  2. Drehbank neu bestücken: E-Motor 220V 0.75kW, Hilfe bei Inbetriebsetzung

    Drehbank neu bestücken: E-Motor 220V 0.75kW, Hilfe bei Inbetriebsetzung: Hallo liebe E-Gemeinde, Ich habe einen E-Motor 0.75kW mit 1400U/min ergattert (zusätzlich hinten mit el.Bremse). Diesen möchte ich mit dem...
  3. Hilfe bei Unterverteilung

    Hilfe bei Unterverteilung: Moin. Möchte vorwegschicken, daß nachfolgende Anlage NICHT in den Dach-Ländern installiert ist, nur für alle die evtl. Vorschriften geltend machen...
  4. Benötige dringend Hilfe bei der Auswahl eines Zählerschranks

    Benötige dringend Hilfe bei der Auswahl eines Zählerschranks: Hallo miteinander, ich benötige Hilfe bei der Auswahl des richtigen Zählerschranks. Ich bin im Moment dabei meine Scheune zu renovieren. Die...
  5. Hilfe bei Kreuzschaltung

    Hilfe bei Kreuzschaltung: Hallo, ich bin neu hier und brauche gleich eure Hilfe! Ich brauche für ein Schlafzimmer eine Lichtsteuerung über 3 Schalter an zwei Lampen Will...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden