1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe zu Unterspannungsversorgung für Autoradio mit Bleigelakku

Diskutiere Hilfe zu Unterspannungsversorgung für Autoradio mit Bleigelakku im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Im Lupo 3l meiner Freundin geht bei aktivierter Start/Stopp der Motor nach 4s aus. Startet er dann...

  1. #1 latinho, 02.03.2010
    latinho

    latinho Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.03.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich habe folgendes Problem:
    Im Lupo 3l meiner Freundin geht bei aktivierter Start/Stopp der Motor nach 4s aus. Startet er dann neu, dann geht das Radio aus und rebootet was ca 20s dauert (hat Bluetooth, iPod Funktion).
    Kaum dass Musik da ist, kann es sein, dass gerade bei kurzen "Etappen" zwischen den Ampeln das Radio kaum an ist, bevor es gleich wieder ausgeht.
    Das ganze liegt an der Spannungsunterversorgung des Radios von der Autobatterie beim Starten - das habe ich bereits ausgemessen.

    Abhilfe muss her!
    Also habe ich mir einen kleinen (1,2Ah) Bleigel Akku sowie Sicherungshalter und eine Sperrdiode von Reichelt besorgt.

    Das ganze wird wohl morgen geliefert.

    Plan ist es, das Radio während des Startens über den Akku zu speisen.

    Jetzt habe ich in verschiedenen Foren mitbekommen, dass der Bleiakku nicht unbedingt direkt an das Bordnetz darf weil er dann u.U. zu hohe Spannungen und vielleicht zu hohen Strom abbekommt.

    Die Meinungen gehen dabei aber auseinander und nun bräuchte ich bitte eure Hilfe! Das wäre echt klasse, wenn ihr mir helfen könntet!

    Frage:
    Kann der Akku direkt ins Bordnetz oder nicht?

    Meine Zweifelpunkte:
    - Das Autoradio wird doch mit einer konstanten Spannung versorgt oder schwankt diese auch so wie die Ladespannung der Hauptbatterie (mein Multimeter hat mir zumindest keine Schwankungen angezeigt - vielleicht ist es zu "lahm")?
    - Liegt die Spannung des Bordnetzes mit so 13,8-14,4V zu weit über der Spannung, die für den Bleigel "gut" ist?
    - Wird ein Widerstand benötigt zum Laden des Bleigelakkus wo doch die Spannungswerte von Akku (Bleigelvoll = 13,8V laut Foren) und Bordspannung sehr nahe beianander liegen?


    Ziel ist ja, dass das Konstrukt nicht nur funktioniert sondern auch lange hält!

    Deshalb sage ich schon einmal VIELEN DANK!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.867
    Zustimmungen:
    88
    AW: Hilfe zu Unterspannungsversorgung für Autoradio mit Bleigelakku

    Hallo
    Das Problem ist die Ladung. Im Prinzip brauchst du die gleiche Spannung, die das Bordnetz hat, wenn der Akku voll sein soll. Wenn du ihn aber direkt ans Bordnetz klemmst, bricht die Spannung genauso zusammen. Machst du eine Diode dazwichen, wird die Ladeschlußspannung 0,7V niedriger d.h. der Akku wird nicht ganz voll. Das nächste Problem ist, wie geht das Radio dann aus, wenn du den Motor ausschaltest? Dudelt es dann bis der Akku leer ist? Radios haben in der Regel einen Dauerplus und einen geschaltenen. Welchen willst du puffern bzw. welcher ist überhaupt schuld, das das Radio ausgeht? Früher war der Dauerplus nur zum Speichererhalt der Sender und über den geschaltenen ist der Hauptstrom geflossen, heute ist das bei vielen Radios umgekehrt, der Hauptstrom fließt über den Dauerplus und der geschaltene wird nur zur Steuerung benutzt. Es kann sein, das dein Radio nur ausgeht, weil die Spannung an diesem Steuereingang zu niedrig wird. In diesem Fall reicht unter Umständen schon eine Diode und ein Elko um die Spannung 20sec. zu puffern. Du siehst, das Thema ist komplex und ich bin dabei noch nicht mal bei solchen Sachen wie Can-Bus angekommen. Als erstes mußt du mal herausfinden, welcher + die Pufferung braucht, dann können wir uns weiter den Kopf zerbrechen.
     
  4. #3 latinho, 02.03.2010
    latinho

    latinho Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.03.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe zu Unterspannungsversorgung für Autoradio mit Bleigelakku

    Hi...ne arme Maus hast du fotofiert;)

    also die Diode soll den Bleigelakku vom Bordnetz während des Startvorganges trennen. Selbst wenn der Akku dann 0,7V weniger drauf hat, hat er immer noch genug um das Radio nicht ausgehen zu lassen denk ich mal (denn theoretisch sollten es dann ja immer noch über 12 V sein).

    Das Radio wird über das Zündplus gesteuert. Das heißt, es bricht Dauerplus zusammen und unterschreitet damit die benötigte Spannung für den Radiobetrieb. Ein Zündplussignal ist immer da. Woher ich das weiß: vorher war ein anderes Radio drin, und das ging nicht immer aus weil offensichtlich manchmal die vorhandenen Spannung noch ausreichte. Würde da das Zündplus unterbrochen werden, dann wäre es immer ausgegangen.
    Ob die Spannung am Zündplus aber zu weit einsackt, kann ich endgültig erst sagen, wenn ich den Akku verbaut habe und es trotzdem ausgeht. Ich seh zumindest keine Technik, es vorher zu testen.

    Ich bin aber überzeugt, dass das Dauerplus gepuffert werden muss!

    Und wenn es doch das Zündplus ist, dann muss ich eben das so machen wie du sagst, selbst wenn es dann ein paar Sekunden nachläuft...

    Can Bus hat nur mein Auto - die BlackPearl aus Tschechien ;)
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.867
    Zustimmungen:
    88
    AW: Hilfe zu Unterspannungsversorgung für Autoradio mit Bleigelakku

    Ich tippe auf den Zündplus. Bevor du dir einen Platz für den Akku suchst, klemme ihn provisorisch mal an den geschalteten + des Radios und unterbreche die Leitung zur Zündung. Wenn du dann ein paar mal startest, und das Radio bleibt an, kannst du dir den Einbau des Akkus sparen.
     
  6. #5 latinho, 02.03.2010
    latinho

    latinho Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.03.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe zu Unterspannungsversorgung für Autoradio mit Bleigelakku

    Mach ich!

    Wie sieht denn deine angesprochene Elektrolytkondensatorlösung aus?

    Was mir grad eingefallen ist: es kann es aber immer noch sein, dass beide (also Dauer- und Zündplus) zu weit einbrechen, dann muss Akku und dein angesprochenes rein....oder?

    Hauptsache es ist nur eins von beiden, ist ja ein kleines Auto mit ganz wenig Platz!!
     
  7. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.867
    Zustimmungen:
    88
    AW: Hilfe zu Unterspannungsversorgung für Autoradio mit Bleigelakku

    Du kannst auch den geschalteten+ vom Fahrzeug auf eine Relaisspule klemmen und der Relaiskontakt schaltet den + deiner Batterie auf den geschalteten + Eingang des Radios. Wenn du dafür ein KFZ Relais nimmst, wird das sicher funktionieren, das fällt bestimmt erst unter 5-6V ab.
     
  8. #7 latinho, 02.03.2010
    latinho

    latinho Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.03.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe zu Unterspannungsversorgung für Autoradio mit Bleigelakku

    Hmmm, nen Relais wollte ich eigentlich umgehen aber eine sehr gute Alternative!
    Aber wenn das gesamte Bordnetz runterbricht, bringt das nix.

    Bleibt immer noch die Frage ob der 12v Bleigelakku direkt ans Auto darf wegen dem Laden oder nicht?

    Die Lösung mit den Kondensator geht nich oder? Da bräucht man nen riesigen Kondensator glaub ich...

    Hoffentlich liegts am Dauerplus so dass ich meinen Akku einbauen kann ;)
     
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.867
    Zustimmungen:
    88
    AW: Hilfe zu Unterspannungsversorgung für Autoradio mit Bleigelakku

    Ich glaube nicht, dass das soweit zusammenbricht, das ein KFZ-Relais abfällt.

    Das würde ich probieren + Diode Radio und zwichen Diode und Radio eine Leitung mit Sicherung zum Akku + . Der Ladestrom könnte zu hoch werden, wenn der Akku ganz leer ist. Das dürfte normal aber nie passieren. Wenn es mal soweit kommt z.B. Akku defekt, dann löst die Sicherung aus.

    Der Elko ist unkomplizierter kleiner und hält ein paar Jahre länger und den Akku kannst du auch noch zu anderen Sachen gebrauchen z.B. Handy laden beim Camping.
     
  10. #9 latinho, 03.03.2010
    latinho

    latinho Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    02.03.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe zu Unterspannungsversorgung für Autoradio mit Bleigelakku

    Guten morgen und gleich mal DANKE für deine Geduldigkeit und den Antworten!

    Das mit dem Relais meine ich so, dass es beim Starten schon noch geschaltet sein wird. Aber wenn es mir dann 10v oder weniger durschaltet weil das gesamte Netz kurz soweit runtergeht, dann hab ich nix gewonnen.

    Wie groß müsste der Kondensator sein? Hab mir mal was mit 20F ausgerechnet - hab ich da nen Denkfehler?
     
  11. ThG

    ThG Strippenzieher

    Dabei seit:
    25.02.2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe zu Unterspannungsversorgung für Autoradio mit Bleigelakku

    Wer hat das Radio eingebaut? Du musst Dir nur den richtigen 12V-Anschkuss suchen der nicht bei STOP abgeschaltet wird.
     
Thema:

Hilfe zu Unterspannungsversorgung für Autoradio mit Bleigelakku

Die Seite wird geladen...

Hilfe zu Unterspannungsversorgung für Autoradio mit Bleigelakku - Ähnliche Themen

  1. Video sprechanlage( 2fam haus) funktioniert in der oberen Wohnung nicht mehr richtig,bitte um hilfe!

    Video sprechanlage( 2fam haus) funktioniert in der oberen Wohnung nicht mehr richtig,bitte um hilfe!: Hallo Leut Ich bin nue hier im forum und bitte um eure hilfe Unzwar gehts um meine Video Türsprechanlage Smartwares VD62sw Hab sie letztes jahr...
  2. Brauche Hilfe bei parallelschaltung

    Brauche Hilfe bei parallelschaltung: Hallo zusammen Brauche hilfe bei parallelschaltung von 2 Druckschalter. Also dass entweder 1 oder 2 betätigt werden kann um die Funktion zu...
  3. Hilfe! :-) Verdrahtung Wippschalter -> Thyristor -> Lüfter

    Hilfe! :-) Verdrahtung Wippschalter -> Thyristor -> Lüfter: Hallo zusammen, ich hab ein Problem...ich verstehe nicht, was ich falsch gemacht habe...und hoffe daher auf fachkundigen Rat. Wie auf der Skizze...
  4. Hilfe Muss der LS Schalter vor dem FI entfernt werden?

    Hilfe Muss der LS Schalter vor dem FI entfernt werden?: Moin Moin an alle Elektroniker - Kollegen/innen. Ich benötige mal eure Hilfe bzw. einen Rat von euch. Stehe irgendwie bei diesem Thema auf dem...
  5. OPV Schaltungen HILFE

    OPV Schaltungen HILFE: Hallo müssen das als Hausübung rechnen, kann wer helfen? bringe nichts brauchbares raus [IMG] [IMG]