1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe

Diskutiere Hilfe im Sonstiges Forum im Bereich OFF TOPIC; Hallo. Erstmal sorry für den Titel und evtl falsches Forum. Ich weiß echt nicht mehr weiter. Es geht um folgendes. Ich habe damals vor 6 Jahren...

  1. IHA

    IHA Strippenstrolch

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Hallo. Erstmal sorry für den Titel und evtl falsches Forum.

    Ich weiß echt nicht mehr weiter. Es geht um folgendes. Ich habe damals vor 6 Jahren eine ausbildung zum Elektroinstallateur gemacht und bis heute nicht viel in dem Bereich gearbeitet.
    Habe in der Ausbildung leider auch hauptsächlich veranstaltungstechnik. Danach habe ich hauptsächlich in der Produktion(Spritguß) gearbeitet bei Leihfirmen. Nachdem ich bis vor kurzem arbeitslos war(zwei Jahre lang etwa) bin ich Jetzt bei einer Leihfirma eingestellt seit Juli. Ich arbeite zur Zeit mit Mitarbeiter einer Elektrofirma an einer Großbaustelle in Köln als elektrohelfer. Ich habe mich Extra als Elektrohelfer einstellen lassen und nicht als Elektroinstallateur trotz abgeschlossener Ausbildung. Um erfahrung zu sammeln weil ich wie gesagt im baustellenbereich fast nie was gemacht habe.

    War auch froh endlich wieder arbeit zu haben. Bis der Voarbeiter anfingen aus meiner sicht rumzumurzen bzw das mir aufgetragen hat. Ich habe z.B: durch eine Betondecke gebort(hatte er vorher angezeichnet) und aus versehen ein Kabel getroffen und die Ummantelund und auch die Einzeldrahtisolierung beschädigt. Habe dem Vorbeiter das auch direkt gezeigt der daraufhin meinte er macht da was isolierband drauf. Das ging aus meiner sicht gar nicht. Deshalb bin ich am nächsten morgen extra früher hingefahren und habe das kabel begonnen neuzuziehen. Hatte es auch fast fertig ausgetauscht. dann kamm der Vorarbeiter und hat mich angemotzt, wie ich doch einfach das kabel austauschen könnte er hätte doch gesagt das er sich drum kümmert.
    habe bei gelegenheit dann mit einem Meister der Elektrofirma gesprochen der dann veranlaßt hat das das kabel zuende neugelegt wurde, weil er auch der meihnung was das es zu stark beschädigt sei.

    Dannach sollte ich auf ner dachterasse an einer mauer Lampenkabel verlegen. Allerdings war vor der letzten lampe eine längsfuge und ich war mir überhaupt nicht sicher ob man über eine Dehnungsfuge mit dem Kabel gehen darf bzw was man da beachten muß. Der vorbeiter meinte nur es sei egal und ließ sich danach auch gar nicht mehr auf eine unterhaltung ein. Er meint er erklährt mir einam wo die sachen hinkommen und dann hat er keine lust mir das nochmal zu sagen. Mit der fuge meinte er halt hauptsache man sieht das kabel nachher nicht. aber mir ließ das thema keine ruhe und deshalb habe ich im forum nachgefragt:
    http://www.elektrikforen.de/grundlagen-der-elektroinstallation/4981-kabelverlegung-dehnungsfuge.html

    Ich habe den meister(einen anderen wie wegem dem beschädigten kabel. Weil nicht immer der gleiche kommt.) 3 Mal drum gebeten sich die sache anzugucken. Er sagte dann er schaut sich das gleich mit mir an. Ist aber nie erschienen. Am Donnerstag hats mir gereicht und ich habe das Kabel soweit zurückgezogen das es nichtmehr weiter als zur fuge ging und hab das dem meister gesagt das ich das nicht machen möchte. Weil ich mir bei der sache nicht sicher bin. Weiß nicht ob das damit was zu tun hatte aber noch am gleichen tage sollte ich auf der terasse die Lampenpositionen so ändern das die letzte Lampe vor der fuge kommt. Mir fiehl ein stein vom herzen da miir diese sache keine ruhe ließ. Bis dann kurz vor feierabend.

    Der vorarbeiter ging auf eine ander terasse mit mir wo ich wieder Lampenkabel verlegen sollte. und wieder muß das kabel über eine dehnungsfuge verlegt werde.
    Außerdem soll ich ein kabel was an außenfassade des hauses(daruber kommt noch demmung und steinplatten) grade runtergeht. Diagonal über die wand führen weil es ansonsten zu kurz wäre um den ausgangspunkt zu erreichen.Ist für irgendeine Elektronische mischanlage eines außenwasserhans.

    Ich habe tierische angst das wenn ich das kabel über die Dehnungsfuge lege und der beton das kabel beim "Arbeiten" beschädigt oder eine elastische fuge gemacht wird und die arbeiter die später mal die fuge erneuern das kabel treffen. Das halt irgenwas passiert und jemand zu schaden kommt oder gar stirbt. Abgesehen davon wie man damit dann leben könnte will ich wegen sowas nicht ins gefängnis.

    Ich weiß nicht was ich machen soll. Habe am Freitag "Krank gemacht" weil mich das total fertig macht. Dadurch verschiebt sich das problem aber lediglich auf montag.
    Mir läßt das keine ruhe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.922
    Zustimmungen:
    48
    AW: Hilfe

    Moin IHA!

    Ich kann da gut mitfühlen, wie es dir in dieser Situation zumute ist, und dich das krankmacht.

    Ich habe einige Jahre als Leiharbeiter gearbeitet, da ist man oftmals der letze A...., als Helfer sowieso.

    Ich schlage Dir vor, mit deinem Arbeitgeber (Leihfirma) zu sprechen, den Sachverhalt kurz schildern und um Versetzung an eine andere Baustelle bitten.
    Das würde ich gleich montag früh machen, und garnicht mehr zu der Baustelle fahren. Wenn dein AG für dich kein Verständnis hat, würde ich mir eine andere Firma suchen, als überqualifizierter Elektrohelfer wirst Du im Raum Köln nicht lange suchen müssen. Also, Kopf hoch, den Mut zusammennehmen und so handeln, dass du ein gutes Gefühl hast und nicht länger krank sein musst.

    Gruß Gert
     
  4. #3 trekmann, 23.08.2008
    trekmann

    trekmann Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    10
    AW: Hilfe

    Hallo,

    hab das ganze mal ins Sonstige geschoben. Also ein besserer Titel als Hilfe ist mir aber auch nicht eingefallen :D.

    Ist natürich Hart, aber sowas gibt es halt. Ich habe auch mal als Zeitarbeiter gaearbeitet, dort ist man wirklich das hinterletzte.

    Lass dich nicht unterkriegen, notfalshalber versetzten lassen. Du musst denen einfach die Stirn bieten, äußere ihnen deine Sicherheitsbedenken!

    Obwohl das neuziehen, na ja da hätte es einfachere Möglichkeiten gegeben ;). Im Einfachsten Fall Abzweigdose + Wagos. Aber auch feste Verbintungen zum schützen der Leitung. Aber Isoband? Dazu kann ich nur sagen, Lebensgefährlicher Pfusch! Einfach gleich sagen das du dies nicht machen wirst!

    MFg MArcell
     
  5. #4 Kaffeeruler, 23.08.2008
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.351
    Zustimmungen:
    92
    AW: Hilfe

    Also erstmal muss ich sagen das dein Post schon mehr als Mutig ist. Ich kann nur meinen Hut ziehen
    Ich stelle mir gerade die Frage

    1) warum macht´s net einfach jemand anders?

    2) Hast du den Meister einfach mal gefragt ob er dir den Auftrag schriftlich geben würde mit Aufnahme deiner Bedenken? Ich tippe mal da kommt max. ein anpfiff aber kein Papier
    Was meinen denn deine Kollegen?

    Gert hat es ja schon gesagt, da kann ich nur zustimmen.

    Es ist es net wert sich krankmachen zu lassen, das Gewissen ist die letzte Hürde vor dem Pfusch
     
  6. ego

    ego Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    23
    AW: Hilfe

    Trotzdem: Du als Leiharbeiter hast eigentlich deiner Pflicht genüge getan dem Bauleiter auf das beschädigte Kabel hinzuweisen, wenn du magst schriftlich mit gegenzeichnen.

    Wie er die Reperatur durchführt, bleibt sein Problem. Ich an seiner Stelle wäre über dein eigenmächtiges Handeln alles andere als erfreut, wenn ich ausdrücklich gesagt hätte das ich mich selber um die Reparatur kümmere.

    Was die Leitungsverlegung angeht: Du als Leiharbeiter haftest nicht für deine Arbeiten, das steht ausdrücklich in euren Verleihbedingungen. Auch hier kannst du dich mit einem schriftlichen Hinweis absichern. Ob dies dem Betriebsklima zuträglich ist, ist eine andere Frage.
     
  7. IHA

    IHA Strippenstrolch

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe

    Also das mit der leitung neuziehen war auch nicht böse gemeint. Ich war einfach der meinung das ich meine Fehler(ins kabel gebohrt) wohlgemerkt in meiner Freizeit so wieder gutmache und da dies die sicherste lösung für mich schien hab ichs gemacht. hätte er das nicht mit dem isolierband gesagt hätte ichs ja einfach dabei belassen das er jetzt bescheid weiß. Ok, ich hätte auch nach dem motto er hat das kabel repariert handeln können wenn was passiert. aber schlaf mal ruhig mit dem gedanken ,da unten hängt jetzt ein zerfetztes kabel mit nem stück isolierband drum.


    Ich habe heute mit meinem Onkel geredet. Der war ne ganze weile bei RWE und hat schon einige Jahre erfahrung. Er meinte wenn mir das so gesagt würde das ich das kabel so verlegen soll dann handel ich quasi in dem auftrag der firma . Er emeinte das es schön sein das ich mir das thema sicherheit so wichtig sei. aber ich bräuchte mir da keine kopf machen.
    naja, es ist wahrlich nicht schön wenn man sich über solche sachen sorgen machen muß.:(

    Und dabei hab ich ja grade als Elektrohelfer angefangen um was zu lernen und nicht um die ganze zeit sich sorgen zu machen.

    Ich danke schonmal für die Ratschläge die bisher kammen. Ich kann mir leider gut vorstellen das sie mein Beschäftigungsverhältnis beenden würden wenn ich um eine versetzung bitte, vorallem da ich erst 7 wochen bei der leihfirma und daher in der probezeit bin.
     
  8. Sharif

    Sharif Leitungssucher

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe

    Ich find das ganze schon etwas seltsam.
    Erst mal möchte ich betonen, das man als Leiharbeiter nur sehr selten als "der letzte Dreck" behandelt wird.
    Ich habe in meiner Berufslaufbahn öfters und lange bei Leihfirmen (als Elektroinstallateur) gearbeitet und habe fast immer positive Erfahrungen gemacht. Man bekam immer pünktlich Geld und wenn man nach Hause geschickt wurde, kam man in die nächste Firma. Auch bekam ich Verantwortung übertragen und auf meinen Rat hat man gehört.
    Aber ich bin nie zum Chef oder Meister gegangen, um mich über einen Mitarbeiter oder eine Anweisung zu beschweren.
    Ein Vorarbeiter ist nicht umsonst ein Vorarbeiter. Wenn er mir eine Arbeit auf trägt, dann mach ich die auch, so wie er es will. Natürlich nicht, wenn dadurch Gefährdungen entstehen würden. Aber das beschädigte Kabel wollte er selbst reparieren und muss er dann auch selbst verantworten.
    Und durch ein Kabel in der Dehnungsfuge geht mit Sicherheit keine Gefahr aus.
     
  9. IHA

    IHA Strippenstrolch

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe

    Ich habe auch nicht behauptet das ich wie der letzte dreck bahandelt werde.
    Und beschwert habe ich auch nicht. Ich wollte nur das der meister der aus meiner sicht etwas qualifizierter ist sich die sache mal anguckt.

    Ein kabel in einer dehnungfuge kann aber zu einer gefahrenquelle werden. Wenn das kabel durch das "arbeiten" des betons beschädigt wird. Zumindest ist es aus meiner sicht möglich das das kabel dadurch reissen könnte. Ich weiß jetzt nicht genau ob eine elastische silikonfuge gemacht wird oder ob das einfach mit glaswolle und putz verkleidet wird. wenn allerdings eine silikonfuge gemacht wird und die ausgetausch wird nach jahren denkt bestimm bei altfugenrauschneiden keiner daran das darunter ein kabel laufen könnte. Ich habe jetzt nie behauptet das es verboten sei über eine fuge ein kabel zu legen. vielmehr würde ich gerne wissen ob man es darf. bzw ob dafür vorschriften gibt.
     
  10. Sharif

    Sharif Leitungssucher

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe

    Dem wollte ich nur wiedersprechen.


    Sharif
     
  11. Tim

    Tim Hülsenpresser

    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    4
    AW: Hilfe

    Wenn du im Auftag handelst kann dir keiner was. Evtl die Bedenken schriftlich fest halten und gegenzeichnen lassen. Auch in der Probezeit kann man sich vielleicht von der Baustelle versetzen lassen. Rede einfach mal mit deinem Vorgesetzten. Nach dem Motto nichts sehen, nichts hören, nichts sagen soltest du nicht arbeiten.
    Ich finde es gut das du dir Gedanken machst über das was du tust. Ich kenne einige Leiher die nicht mitdenken.
    Im allgemeinen kann man Leiher nicht über einen Kamm scheren. Hatte z.B. einen der war in der Hausinstallation absolut perfekt. Leider war er im Schaltschrankbau total fehl am Platz.
    Es kommt aber immer darauf an wie sehr die Leute mitarbeiten und nicht sich einsetzen. Wenn der Leiher aber weiß das er sowieso nach dieser Baustelle wieder geht ist die Motivation anders als wenn die Chance zur übernahme besteht..
    Grüße Tim
     
Thema:

Hilfe

Die Seite wird geladen...

Hilfe - Ähnliche Themen

  1. Video sprechanlage( 2fam haus) funktioniert in der oberen Wohnung nicht mehr richtig,bitte um hilfe!

    Video sprechanlage( 2fam haus) funktioniert in der oberen Wohnung nicht mehr richtig,bitte um hilfe!: Hallo Leut Ich bin nue hier im forum und bitte um eure hilfe Unzwar gehts um meine Video Türsprechanlage Smartwares VD62sw Hab sie letztes jahr...
  2. Brauche Hilfe bei parallelschaltung

    Brauche Hilfe bei parallelschaltung: Hallo zusammen Brauche hilfe bei parallelschaltung von 2 Druckschalter. Also dass entweder 1 oder 2 betätigt werden kann um die Funktion zu...
  3. Hilfe! :-) Verdrahtung Wippschalter -> Thyristor -> Lüfter

    Hilfe! :-) Verdrahtung Wippschalter -> Thyristor -> Lüfter: Hallo zusammen, ich hab ein Problem...ich verstehe nicht, was ich falsch gemacht habe...und hoffe daher auf fachkundigen Rat. Wie auf der Skizze...
  4. Hilfe Muss der LS Schalter vor dem FI entfernt werden?

    Hilfe Muss der LS Schalter vor dem FI entfernt werden?: Moin Moin an alle Elektroniker - Kollegen/innen. Ich benötige mal eure Hilfe bzw. einen Rat von euch. Stehe irgendwie bei diesem Thema auf dem...
  5. OPV Schaltungen HILFE

    OPV Schaltungen HILFE: Hallo müssen das als Hausübung rechnen, kann wer helfen? bringe nichts brauchbares raus [IMG] [IMG]