Hochspannungsgenerator/Netzteil für Kondensator

Diskutiere Hochspannungsgenerator/Netzteil für Kondensator im Hochspannung Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo, ein Bekannter von mir züchtet Fische, und er ist auf einen Artikel gestoßen, in dem Forscher mit einem elektro-stat. Feld "positive...

  1. #1 Vitador, 08.05.2016
    Vitador

    Vitador Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ein Bekannter von mir züchtet Fische, und er ist auf einen Artikel gestoßen, in dem Forscher mit einem elektro-stat. Feld "positive Effekte" erzielt haben.

    Dabei ging es um Feldstärken von etwa 3kV/cm.

    Einen Plattenkondensator, ja das weiß man ja generell wie das Teil gebaut wird. Die Platten sollen im Prinzip Vertikal angeordnet werden, Abstand ca. 5-10cm. Die Fläche ist noch nicht so ganz raus, der Bekannte sucht noch nach passenden Gefäßen, die er in entsprechender Anzahl besorgen kann, und die eben für Fischzucht geeignet sind. Ich tippe mal auf etwas etwas zw. 0,0625m²-0,5m² (~ DINA4 bis DINA2)

    Das ergibt mal grob überschlagen eine anzulegende Spannung von bis zu 30kV.
    Im Unterricht früher und im Studium kamen die meist aus der "idealen Spannungsquelle". Aber in der Realität weiß ich nicht recht was genau ich brauche.

    Einen Hochspannungsgenerator? Idealerweise soll die Spannung auch noch grob einstellbar sein. Auch wünscht sich der Kollege "Sicherheit". Alle "elektrischen" Teile werden in Ein Gehäuse verbaut, und die "Behälter" werden auch nur gewechselt wenn alles aus ist. (-> Kontrolleinrichtung, dass die Kondensatoren entladen sind => Eine Lampe + Widerstand als Entladekreis ?).

    Bevor das aufgebaut wird, werden wir uns auch noch qualifizierte Hilfe suchen, aber im Moment hätte ich gerne ein paar Tipps oder Produkthinweise, zum Recherchieren, was in etwa ich denn dafür brauche.

    Das wäre mein Anliegen, falls irgendetwas nicht klar wurde, gerne Nachfragen. Ich hab es leider nicht geschafft das Ganze in einen konkreten Satz zu packen.

    Gruß
    Vitador
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    5.738
    Zustimmungen:
    138
    AW: Hochspannungsgenerator/Netzteil für Kondensator

    Evtl. mal den Artikel hochladen oder verlinken.


    Gruß Gert
     
  4. #3 Vitador, 10.05.2016
    Vitador

    Vitador Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hochspannungsgenerator/Netzteil für Kondensator

    Mhh, ich glaube er hat in einer Doku davon gehört, und dann ein Buch/ne Publikation relativ alt.
    Aber in diesem Patent geht es praktisch um das selbe: Patent EP0351357B1 - Verbessertes Fischzuchtverfahren - Google Patents

    Aber die eigentliche Frage war ja, wie realisiere ich die (regelbare) Spannungsquelle für den Kondensator im Aufbau?
    Was sich da jetzt genetisch tut, und ob überhaupt ist für mich eigentlich nebensächlich (wenn auch interessant).

    Ich habe noch ein wenig rumgesucht, und Schaltungen wie diese: (Link) gefunden. Dazu bräuchte ich noch eine (regelbare) Gleichspannungsquelle. Am besten ja mti einem Prinzip inkl. galvanischer Trennnung.
    Außerdem große Schutzwiderstände.

    Ich habe auch mal grob versucht den Kondensator zu berechnen:
    U~27kV; A~0,5m²; d=7,5cm; einfachheitshalber habe ich im Vakuum gerechnet, Wasser hat ja eine relative Permittivität von ~2,7
    Ich kam auf etwa auf: C=50pF, Q= 1,3 müC, Gespeicherte Energie ca 18mJ,

    Was ich nochmal nachschauen muss ist ob die Feldstärke irgendwo zu groß wird (und ab wieviel zu groß ist ^^), Wie die Widerstände zu Dimensionieren sind (in Anbetracht des maximalen Strom von 100müA den der HV-Generator liefert usw....

    Aber bin ich dabei grob auf dem richtigen Weg, oder ist das totaler Quatsch?
     
  5. #4 gert, 10.05.2016
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.2016
    gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    5.738
    Zustimmungen:
    138
    AW: Hochspannungsgenerator/Netzteil für Kondensator

    Moin Vitador,

    In der Patentrecherche des Patentamtes DPMA - Startseite findest Du das Originaldokument. Da ist auch ein Versuchsaufbau enthalten, ebenso ein Hochspannungsgerät FUG HCN 14-12500 der Firma Weter, Pfaffhausen CH genannt. (Seite 6 der Patentschrift)

    Allein die googel-suche nach "FUG HCN" bringt schon Ergebnisse.

    An die Patentschrift kommst Du so:

    https://depatisnet.dpma.de/DepatisNet/depatisnet?window=1&space=menu&content=index&action=index

    Recherchemodus "Einsteiger" anklicken,

    Bei "Recherche formulieren" die Veröffentlichungsnummer " EP0351357A1 " eingeben,
    bei "Trefferlistenkonfiguration ausblenden" Häkchen bei "Veröffentlichungsnummer" setzen, dann Recherche starten.

    auf der "Trefferliste Einsteigerrecherche" klickst du "Originaldokument pdf" an, nun kannst Du die Seiten 1 bis 9 einzeln als pdf öffnen.
    Oder :" Angezeigte Treffer herunterladen (PDF)" anklicken für das Gesamtdokument.


    Gruß Gert
     
  6. #5 Vitador, 10.05.2016
    Vitador

    Vitador Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hochspannungsgenerator/Netzteil für Kondensator

    Hi Gert,

    wow Danke, so hab ich das Internet bisher nicht genutzt, Google findet doch nicht alles so genau.
    Bei der Firma gibt es praktisch schon "Fertiglösungen", sogar extra als solche ausgezeichnete Kondensatorhochspannungsnetzteile (wobei damit natürlich nicht meine Anwendung gemeint ist :D). Damit könnte man sich ein Gerät in entsprechender Leistungsklasse aussuchen, ein Kabel auf den maximalen Strom auslegen und basteln.
    Wie würde man den Kondensator entladen? - Langt es dabei die Spannung langsam runterzudrehen? Was ist wenn man das Netzgerät ausschaltet?


    Die Geräte sind allerdings auch recht teuer. Deshalb, und weil es mich interessiert, würde ich gerne auch an der Idee mit den Hochspannungsgeneratoren/-Modulen weiterdenken.
    Ein Netzteil im Bereich 0-15V / 45W kostet ja nur um die 80-120€. (z.B.). Das wären dann bei 27kV nur etwa 1,6mA ~Verluste ~ 1mA.
    Berechne ich mir mit dem Wert als max. Strom nen passenden Widerstand, R= U/I = 30kV/1mA = 30MOhm; und stelle damit dann mal die Zeitkonstante auf tao=C*R=50pF*30MOhm = 1,5ms

    Dann geht das (Auf)laden ja doch recht fix.

    Wo würde man bei beiden Varianten noch "Sicherheitsschaltungen" einbauen können? Also z.B. ein Taster/Kurzschluss unterbrochen ob eine Tür geöffnet wurde.
     
  7. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    5.738
    Zustimmungen:
    138
    AW: Hochspannungsgenerator/Netzteil für Kondensator

    Keine Ahnung, vielleicht meldet sich hier noch jemand, oder Du postest das mal in einem Radio/TV Forum, ich hab von Spannung, resp. Hochspannung, NULL AHNUNG:


    Gruß Gert
     
  8. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Hochspannungsgenerator/Netzteil für Kondensator

Die Seite wird geladen...

Hochspannungsgenerator/Netzteil für Kondensator - Ähnliche Themen

  1. Umbau Türsprechstelle von 123D12 auf a/b- für Fritzbox

    Umbau Türsprechstelle von 123D12 auf a/b- für Fritzbox: Hallo, ich habe Kenntnisse, bin aber kein Fachmann und ich habe bei euch bisher perfekte Lösungen bekommen. Nun mein Problem 1: Ich habe ein...
  2. Funkschalter für Garagenlicht bei Annäherung

    Funkschalter für Garagenlicht bei Annäherung: Hallo zusammen, ich habe eine dunkle Einfahrt die ich beleuchten möchte, wenn ich im Dunklen komme, aber wegen Katzen usw. möchte ich das Licht...
  3. Außensteckdose fürs Gartenhaus

    Außensteckdose fürs Gartenhaus: Hey, ich möchte für meine Hue Beleuchtung eine außensteckdose am Gartenhaus anbringen. Oder sollte ich diese drin anbringen? Dann wäre aber ein...
  4. was ist das für eine Funktion im Heizungsnotausschalter?

    was ist das für eine Funktion im Heizungsnotausschalter?: Ich hab hier einen Heizungsnotausschalter den ich für einen Warmwasserboiler verwenden möchte zum ein- und ausschalten. Kann mir jemand erklären,...
  5. Steuerung für Fußbodenheizung

    Steuerung für Fußbodenheizung: Hallo miteinenader, ich habe im Bad eine el. Fußbodenheizung, die Regelung dazu befindet sich im Keller im Sicherungskasten. Leider ist dieses...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden