1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich Vertraue Elektroanlage im Haus nicht!!

Diskutiere Ich Vertraue Elektroanlage im Haus nicht!! im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo,ich bin mit meinen Eltern sind im November 2012 in ein Mietshaus (130m² und Teilunterkellert, Altbau).Das Haus steht direkt an einer...

  1. #1 holzklopfer91, 17.09.2013
    holzklopfer91

    holzklopfer91 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    17.09.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,ich bin mit meinen Eltern sind im November 2012 in ein Mietshaus (130m² und Teilunterkellert, Altbau).Das Haus steht direkt an einer Hauptverkehrsstraße.Folgende Probleme: November 2012:Nach unseren Einzug haben wir das erste mal festgestellt das wenn wir im Wohnzimmer den Staubsauger (2400 Watt) benutzen grundsätzlich die Sicherung raus fliegt. Haben das den Vermieter gemeldet aber er sagt er müsste mal seinen Elektriker bescheid sagen. Dieser kam dann nach 2 Wochen (älterer Herr, ca. 65 Jahre alt und denke mal Rentner). Hat aber nichts gefunden, unser Staubsauger ist kaputt hat er gesagt. Nur KOmisch woanders ging der Staubsauger. Dabei blieb es denn.April 2013:Totalausfall sämtlicher Steckdosen im Wohnzimmer und Teil der Küche.Wieder Bescheid gesagt Vermieter. Dann kam der "Elektriker"´. Er hat dann mit dem Vermieter die Verteilerdosen gesucht ca. 2 Std. Vermieter keine Ahnung wo was wie verlegt wurde.Schlussendlich defekte Steckdose gefunden nur die dazugehörige Verteilerdose nicht. Der "Elektriker" hat dann einfach ein neues Stromkabel von einer Verteilerdose aus unserem Keller gelegt und im Wohnzimmer ne neu Steckdose angebracht. Jetzt hängt die Steckdose krumm und schief da an der Wand zum Glück ist sie ziemlich Versteckt.Einige Wochen Später sitze ich mit mein Schwager und Laptop im Wohnzimmer und es relativ ruhig. Ich hörte es in der Wand knistern über der einen Steckdose und der darüber liegenden Verteilerdose.Wieder Vermieter Bescheid gesagt. "Elektriker" kam und hat in Verteilerdose das Verschmorte Kabel neu abgesetzt und neu verbunden und hat im Sicherungskasten für die Steckdose einen neuen stärkeren Sicherungsautomat reingemacht. Ich Ihn gefragt warum er das gemacht hat: Die Steckdose soll für Große Strombelastung (z.b. Bügeleisen, Staubsauger sein). Aha.Endlich geht der Staubsauger im Wohnzimmer.Juni 2013In der Küche fielen auf einmal 1 Unterbaulampe und 2 Steckdosen aus. "Elektriker" kam und hat wieder in der Verteilerdose wieder Kabel abgesetzt und es ging wieder.September 2013Wieder fielen die Steckdosen und die Unterbaulampe aus.Was komisch war !!! letzte Woche ging die Steckdosen wieder in der Küche für 3 Tage und seitdem sind sie wieder tot. Bis heute war noch kein Elektriker wieder da ´dieser im Urlaub sei laut aussage Vermieter.Und es kann doch nicht sein das andauernd irgendwas mit der Elektrik ist und unser Vermieter geht das am Arsch vorbei und es dauert ewig bis er den Elektriker mal bescheid sagt.Der Elektriker muss ein Freund vom Vermieter sein. Da wird keine Rechnung ausgestellt nichts.Ich wollte schon ne Firma mit einem E-Check zu beauftragen. Aber wer bezahlt den? Ich würde den für meine Eltern bezahlen, weil ich finde mit Elektrik ist nicht zu Spaßen.Was kann ich noch machen? Was würdet Ihr empfehlen?Ich mache morgen ein paar Bilder von Verkabelungen im Keller und im Haus. Aber nicht erschrecken morgen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ego

    ego Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.828
    Zustimmungen:
    23
    AW: Ich Vertraue Elektroanlage im Haus nicht!!

    Ja, bitte gerne.
     
  4. #3 servicetechniker, 18.09.2013
    servicetechniker

    servicetechniker Spannungstauglich

    Dabei seit:
    16.09.2007
    Beiträge:
    963
    Zustimmungen:
    5
    AW: Ich Vertraue Elektroanlage im Haus nicht!!

    Auf Bilder bin ich auch mal gespannt. Was den e check an geht gute idee jedoch wirst du zumindest erstmal zahlen müssen wenn du den auftrag erteilst kannst aber evtl zumindest ein teil vom Vermieter zurück bekommen bin aber kein rechts experte
     
  5. #4 holzklopfer91, 18.09.2013
    holzklopfer91

    holzklopfer91 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    17.09.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ich Vertraue Elektroanlage im Haus nicht!!

    IMG_20130918_070722.jpg IMG_20130918_070635.jpg IMG_20130918_070715.jpg IMG_20130918_064256.jpg IMG_20130918_064458.jpg IMG_20130918_064224.jpg IMG_20130918_064420.jpg IMG_20130918_064322.jpg IMG_20130918_064420.jpg IMG_20130918_064322.jpg IMG_20130918_071935.jpg IMG_20130918_071907.jpg IMG_20130918_065729.jpg IMG_20130918_065616.jpg IMG_20130918_065717.jpg IMG_20130918_065633.jpg IMG_20130918_065640.jpg IMG_20130918_065607.jpg IMG_20130918_065521.jpg IMG_20130918_065514.jpg IMG_20130918_065502.jpg IMG_20130918_065030.jpg IMG_20130918_065051.jpg IMG_20130918_065012.jpg IMG_20130918_065000.jpg
     
  6. #5 isi1, 18.09.2013
    Zuletzt bearbeitet: 18.09.2013
    isi1

    isi1 Strippenstrolch

    Dabei seit:
    27.03.2009
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ich Vertraue Elektroanlage im Haus nicht!!

    Sehr ordentlich fotografiert, holzklopfer91!

    Also das sieht eigentlich ganz gut aus - bis auf einige Kleinigkeiten.
    Dass der Potentialausgleich so ordentlich ausgeführt ist, spricht für den alten Elektriker.
    So gewissenhaft ist das in Altbauten sonst nicht immer ausgeführt.
    Das macht wahrscheinlich, dass auch der RCD (FI-Schalter, F für Fehler, I für Strom) gut ausgeführt ist. Das ist übrigens auch selten bei Altbauten, denn die Vorschrift gewährt den sogen. Bestandsschutz. Dass überhaupt einer eingebaut ist, spricht sehr für die Anlage. Nach meiner Beobachtung in München ist so ein FI nur bei 25% der Anlagen ergänzt worden.
    Der zu Deinem zuverlässigen Schutz gegen Stromunfälle eingebaute Fehlerstromschalter lässt sich übrigens leicht prüfen (z.B. mit dem Duspol).
    Natürlich sollte bei der Heizungspumpe der Deckel auf dem Anschlusskasten sein. Auch sollten wirklich keine Steckdosen ohne den Deckel gelassen werden - oder hast Du ihn abmontiert für die Fotografie?

    Dass in Altbauten oft noch Aluleitungen mit zerbröselter Isolierung zu finden sind, ist normal.
    Man kann einfach alle Leitungen neu legen, hat dann aber ziemlich viel Dreck in der Wohnung.
    Ich finde, Du kannst der Elektroanlage ruhig trauen, insbesondere, da Dir ja - wie Du schreibst - die möglichen Fehler meist schnell behoben werden.

    Ach noch zu den Sicherungsautomaten und dem Staubsauger:
    Die Automaten sind 16A-Automaten mit mittlerer Auslösekennlinie - bis auf den (nachträglich eingebauten ?) C16, der verträgt größere Einschaltstromstöße. Heute werden für die 1,5mm² Cu-Leitungen meist nur B13 eingebaut, da die PVC-Isolierung bei den hochbelasteten Leitungen nach 10 Jahren zerbröselt.

    Info als Ergänzung:

    Bei den B16-Automaten sollte bei 2400W wirklich kein Automat auslösen, es sei denn, der Staubsauger zieht beim Anlauf deutlich zuviel Strom. Hat der denn keinen Drehzahlregler, den man langsam hochdreht? Es gibt heute wirklich gute Staubsauger für wenig Geld, die mit 1200W mit höherer Saugleistung und vor allem leiser saugen als die alten 2,5 kW-Geräte.

    Und das was da seitlich an einem Schrank angebracht ist (mit fliegender Lüsterklemme) hat sicher kein Fachmann angebracht, also bitte nachbessern.
     
  7. #6 holzklopfer91, 18.09.2013
    holzklopfer91

    holzklopfer91 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    17.09.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ich Vertraue Elektroanlage im Haus nicht!!

    Also der nachträgliche C16 ist so weit ich das weiß nur für die eine Steckdose im Wohnzimmer. Da sollen Staubsauger und so weiter angeschlossen werden. unser Staubsauger hat eine Drehzahl Regelung aber die Sicherung ist auch bei niedriger Drehzahl gekommen (und neue Staubsauger ist eh bald fällig). Die fliegende Lüsterklemme ist vom Vermieter und hängt unter einen küchenoberschrank und daran ist eine halogenunterbaulampe dran und ein Kabel zu einer Verteilerdose. und die Steckdose ohne Abdeckung befindet sich oben an der Wand über küchenoberschränke (ca. 6 Steckdosen ohne Abdeckung)
     
  8. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.872
    Zustimmungen:
    88
    AW: Ich Vertraue Elektroanlage im Haus nicht!!

    Das Haus ist in den neuen Bundesländern und wahrscheinlich in Thüringen oder?
     
  9. elo22

    elo22 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    19
    AW: Ich Vertraue Elektroanlage im Haus nicht!!

    Ja, ich vermisse aber die Verbindung zwischen den beiden Schienen.

    Das ist noch mehr z.B. doppelte Leitungseinführung.

    @TE: Die Wasserinstallation ist auch nicht überall fachmannisch installatiert, da fehlt ab und an der Korosionsschutz.

    Lutz
     
  10. isi1

    isi1 Strippenstrolch

    Dabei seit:
    27.03.2009
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ich Vertraue Elektroanlage im Haus nicht!!

    Ach ja, ich sehe es, holzklopfer91,
    Der Küchenschrank deckt die Steckdose z.T. ab, so dass die Abdeckung nicht mehr genügend Platz hatte. Falls Du sie noch hast (oder neue besorgst): schneide einfach mit der Säge das Stück von der Abdeckung ab, so dass sie sich wieder anschrauben lässt. So offen ist es doch etwas gefährlich - jedenfalls solange kein Schukostecker eingesteckt ist. Stell Dir vor, Du stehst auf der Leiter und kommst an die Steckdose und fliegst von der Leiter. Oder eine Katze (wahlweise Kanarienvogel) kommt an die Kontakte - die wird auch nicht zufrieden sein.
     
  11. #10 Strippentod, 18.09.2013
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Ich Vertraue Elektroanlage im Haus nicht!!

    Eine zweifelhafte Aussage, wenn man sich den Eingangspost durchliest. Nur anhand der Bilder kann man von der Ferne keine wirkliche Einschätzung über die Sicherheit der Anlage abgeben. Und wenn, dann geht die Tendenz eher ins Negative.
    Ich hätte längst einen E-Check empfohlen als Eli vor Ort.

    @ Frank: Das es sich um den Osten handelt hab ich ja auch gleich erkannt, aber woran machst du Thüringen fest ?
     
Thema:

Ich Vertraue Elektroanlage im Haus nicht!!

Die Seite wird geladen...

Ich Vertraue Elektroanlage im Haus nicht!! - Ähnliche Themen

  1. Notlicht nach Auslösung des Sicherungsautomaten

    Notlicht nach Auslösung des Sicherungsautomaten: Ich grüße alle Forenteilnehmer und habe folgende Frage: Im Falle einer Auslösung eines Sicherungsautomaten besteht die Möglichkeit, je nach...
  2. Türsummer klackt, aber Tür öffnet nicht

    Türsummer klackt, aber Tür öffnet nicht: Hallo zusammen! Habe folgendes Problem: Mein Türsummer (12 V) klackt beim Betätigen der Türöffnertaste (über Monitor) öffnet aber die Tür nicht....
  3. Lichtschalter Montieren

    Lichtschalter Montieren: Guten Tag, ich habe mich jetzt schon durch einige Seiten hier gelesen, komme aber leider nicht weiter. Soeben habe ich meinen nicht...
  4. Gleichstrommaschine

    Gleichstrommaschine: Hallo, ich habe ein Problem mit einer Aufgabe bezüglich der Gleichstrommaschine (studiere Maschinenbau) und zwar sind gegeben : ein fremderregter...
  5. Maschinenrichtlinie Prüfen nach VDE 0113-1 / EN 60204-1

    Maschinenrichtlinie Prüfen nach VDE 0113-1 / EN 60204-1: Hallo zusammen, ich will nach VDE 0113-1 / EN 60204-1 eine Maschine zur Inbetriebnahme prüfen (Drehstrom 16A und 32A). Ich habe viele Fragen die...