1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Job auf Philippinen || Überspannungsschutz für Geräte?

Diskutiere Job auf Philippinen || Überspannungsschutz für Geräte? im Blitzschutz, Erdung, Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Erstmal ein herzliches Hallo, wie ihr sicher bemerkt habt, bin ich neu in diesem Forum und wie sicher der ein oder andere komme ich mit einer sehr...

  1. #1 SaschaH, 30.01.2012
    SaschaH

    SaschaH Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    30.01.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal ein herzliches Hallo, wie ihr sicher bemerkt habt, bin ich neu in diesem Forum und wie sicher der ein oder andere komme ich mit einer sehr konkreten Frage. Ich war schon im Conrad (das wäre der einzige Laden hier in Mainz, der mir halbwegs kompetent erschien), doch die konnten mir auch nicht helfen. Auch Freunde und Bekannte wussten nicht weiter, also dachte ich, ich probiere es mal hier:

    Ich bin Kameramann und Kameraassistent von Beruf und habe in 2 Wochen einen Job auf den Philippinen. Das Stromnetz dort hat 110V und 60Hz, soweit so gut. Ich habe von diversen Personen gehört, dass die Netze dort nicht die stabilsten sein sollen, außerdem bin ich mindestens eine Woche weit weg von Zivilisation und bekomme Strom evtl. nur aus irgendeinem Generator.
    Wie ihr euch sicher denken könnt, habe ich recht teures Kameraequipment, Laptop etc. dabei. Die Netzteile können zwar alle die Spannung und Frequenz auf den Philippinen, aber ich habe etwas Angst vor Spannungsspitzen etc. Außerdem weiß ich nicht, wie es dort mit Erdung und sowas aussieht. Es wäre blöd, wenn mir Akkus, Ladegeräte oder sogar Mainboard oder RAM vom Laptop durchgehauen würden.

    Daher meine Frage: Würde es Sinn machen, ne gute Überspannungsschutz Steckdosenleiste aus Deutschland mitzunehmen? Würde die mich bei den Daten dort vor Ort überhaupt schützen oder würde die gar nicht greifen? Würde sie überhaupt irgendwas bringen gegen Spitzen im Netz? Oder soll ich mir vor Ort eine kaufen (Vorteil von hier wäre ich wüsste, was ich hätte und könnte an der Leiste selber die normalen Stecker benutzen)? Brauche ich zusätzliche Erdung in irgendeiner Form evtl.? Wie würden das Profis hier im Forum einschätzen?

    Vielen Dank für eure Hilfe!
    Liebe Grüße
    Sascha
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nobody768, 30.01.2012
    Nobody768

    Nobody768 Leitungssucher

    Dabei seit:
    25.01.2012
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    AW: Job auf Philippinen || Überspannungsschutz für Geräte?

    Willkommen im Forum.

    Sieh dir mal folgenden Link an: Länderübersicht Steckertypen, Netzspannungen und -frequenzen. Noch als Hinweis, in dem Link steht, dass die Phillippinen 220V und 60Hertz haben! Früher hatten die mal 110V und 60Hertz, könnte vielleicht noch vorkommen.
     
  4. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.871
    Zustimmungen:
    88
    AW: Job auf Philippinen || Überspannungsschutz für Geräte?

    Hallo
    Wenn es für deine Geräte auch Netzteile für 12V gibt wie z.B. für einen Laptop
    NTS-120 A Kfz-Notebook-Netzteil für Zigarettenanzünder, 15/16/18/19/20/22/24 V/DC / 6.0 A (15 bis 20 V) 5.0 A (22 bis ... im Conrad Online Shop
    dann könntest du um ganz sicher zu gehen den Umweg über 12V machen z.B. mit so einem Netzteil
    VOLTCRAFT 100 - 240 V/50 - 60 Hz Netzteil 120 W (12 V / DC 10 A) im Conrad Online Shop
    Beim Laptop ist das Problem aber eh nicht vorhanden, weil eine Überspannung max. das Netzteil zerschießt, und da kannst du ja zur Not ein Ersatzgerät mitnehmen, gibt es für 30€
    Überspannungssteckdosenleisten sind eigentlich nur für kurze Impulse gut, die dann gegen den Schutzleiter abgeleitet werden. An einem Aggregat nützt das unter Umständen gar nichts, weil der Schutzleiter keine Verbindung zur Spannungsquelle hat, und weil, das unter Umständen sowieso zu viel Energie für so einen Ableiter bringen würde.
    Wie das mit dem Schutzleiter im Tailändischen Netz aussieht, weis ich nicht.
     
  5. #4 SaschaH, 31.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2012
    SaschaH

    SaschaH Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    30.01.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Job auf Philippinen || Überspannungsschutz für Geräte?

    Hi ihr Beiden,

    danke für eure Antworten!

    Nobody, du scheinst recht zu haben, es wird mir wohl passieren, dass ich während der Reise mit unterschiedlichen Netzen konfrontiert werde. Die Aussage mit den 110V kam nämlich von der Produktion, die auf der Insel nachgefragt haben, wo wir die längste Zeit sind. In Manila oder auf anderen Inseln werde ich dann wohl die 220V 60Hz finden.

    Worstcase Scenarios wären für mich
    a) ein geschrotterer Computer, da heute alles auf Speicherkarten oder SSDs aufgezeichnet wird, bin ich auf Möglichkeiten des Backups auf große externe Festplatten angewiesen
    b) kaputte Akkus

    Den Weg über 12V verstehe ich nicht so ganz - nehmen wir an, ich würde für alles passende Netzteile finden. Inwiefern kann mich das schützen bzw. was würde im Ernstfall dann kaputtgehen? Der 12V Wandler?

    Nach weiteren Googleleien habe ich noch die Empfehlung gefunden nen "Automatic Voltage Regulator" in Verbindung mit nem Überspannungsschutz (Surge Protection) zu benutzen. Wäre das auch ein sicherer Weg? Dann müsste ich nicht für jedes Gerät einzeln neue 12V Netzteile suchen und kaufen.

    -edit-
    Was würdet ihr von sowas halten?
    http://www.apc.com/products/family/index.cfm?id=449
    http://www.belkin.com/IWCatProductPage.process?Product_Id=534674
     
  6. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.871
    Zustimmungen:
    88
    AW: Job auf Philippinen || Überspannungsschutz für Geräte?

    Also am 110V Netz sollte es keine Probleme mit überspannung geben. Da die heutigen Weitspannungsnetzteile heute meißt bis 240V gehen, ist da nach oben genug luft. 230V von einem Agregat ist mitunter problematisch, wenn Lastwechsel stattfinden also wenn eine große Last abgeschaltet wird (Großer Halogenscheinwerfer oder auch Kaffeemaschine) Da hilft eigentlich nur so eine online arbeitende USV
    AEG Protect C USV 1000 VA im Conrad Online Shop
    Ist aber nicht wirklich preiswert und wiegt 15 kg, wenn man fliegt, kann das teuer werden.
     
  7. #6 SaschaH, 31.01.2012
    SaschaH

    SaschaH Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    30.01.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Job auf Philippinen || Überspannungsschutz für Geräte?

    Danke!

    Urgs ok ja, das ist nicht wirklich praktikabel sowas im Flugzeug (zusätzlich zu den sowieso schon 10-15kg Kameraausrüstung etc.) mitzuschleppen.

    Ok also du meinst, ich bin am 110V Netz sowieso mit den Deutschen Netzteilen sicher, weil die sowieso nach oben genug Luft haben. Agregat sollte ich dann wohl wenn möglich vermeiden oder darauf achten, dass zu dem Zeitpunkt nichts großartig anderes dranhängt bzw. an/abgeschaltet wird.

    Wie wäre es dann im 220V festen Netz? Macht da irgendwas halbwegs transportables Sinn?
     
  8. #7 Nobody768, 31.01.2012
    Nobody768

    Nobody768 Leitungssucher

    Dabei seit:
    25.01.2012
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    AW: Job auf Philippinen || Überspannungsschutz für Geräte?

    Wie bigdie schon geschrieben hat, würden, wie beim Laptop, als erstes die Netzteile kaputtgehen, aber mehr nicht. Nachteil ist, dass du Ersatz haben musst, falls Überspannungen auftreten.
     
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.871
    Zustimmungen:
    88
    AW: Job auf Philippinen || Überspannungsschutz für Geräte?

    Eine Steckdosenleiste wirst du eh brauchen, wegen der anderen Stecker. Dann brauchst du nur 1 Adapter und wenn die Steckdosenleiste einen Überspannungsableiter hat, wird es evtl. nichts nützen, aber es schadet auch nicht.
     
  10. #9 SaschaH, 31.01.2012
    SaschaH

    SaschaH Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    30.01.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Job auf Philippinen || Überspannungsschutz für Geräte?

    Ok also ich fasse nochmal zusammen:

    Ich kaufe mir hier in Deutschland eine gute Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz. Zusätzlich zu dieser einen Adapter auf diesen Steckertyp, den sie da haben.
    Geschützt bin ich dann evtl. im 220V Netz gegen kleinere Spannungsspitzen. Bei 110V wird vermutlich sowieso nichts passieren, weil die Netzteile für mehr ausgelegt sind. Kann ich diese Steckdosenleiste dann trotzdem auch am 110V Netz benutzen oder stellt sich dann irgendne Sicherung in der Leiste quer? Sorry, ich hab wie ihr merkt einfach gar keine Ahnung von sowas, deswegen macht es mir auch Angst... ;)
    Generatoren sollte ich wenn möglich ganz vermeiden.

    Danke schonmal!
     
  11. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.871
    Zustimmungen:
    88
    AW: Job auf Philippinen || Überspannungsschutz für Geräte?

    Die Leiste geht auch bei 110V
     
Thema:

Job auf Philippinen || Überspannungsschutz für Geräte?

Die Seite wird geladen...

Job auf Philippinen || Überspannungsschutz für Geräte? - Ähnliche Themen

  1. Job als Elektroniker

    Job als Elektroniker: Abend zusammen. Ich bin leider seit knapp 5 Monaten arbeitslos und suche jetzt nach einem Job. Würde gerne einen Beruf als Elektroniker haben...
  2. Jobsuche, aber wie?

    Jobsuche, aber wie?: Hallo ihr alle, mich würd mal brennend interessieren wie ihr auf Jobsuche geht, wenn ihr die Firma wechseln wollt oder von 0 anfangt? klassische...
  3. Traumjob: Gadgetentwickler bei getDigital

    Traumjob: Gadgetentwickler bei getDigital: Hallo liebes Forum :) wir von getDigital.de verkaufen ja alles, was Nerds nichts brauchen, aber trotzdem unbedingt haben wollen. Über USB...
  4. Manager für Arbeitssicherheit in Frankfurt ab sofort - FaSi - Job

    Manager für Arbeitssicherheit in Frankfurt ab sofort - FaSi - Job: Für unseren internationalen Kunden in Frankfurt suchen wir einen EHS-Manager (Environment, Health and Safety). Die Position ist ab sofort zu...
  5. Gibt es solche Jobs noch? Elektroniker in der Instandhaltung

    Gibt es solche Jobs noch? Elektroniker in der Instandhaltung: Hallo! Ich mache derzeit in einer öffentlichen Einrichtung meine Ausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik. Wir machen...