Kabel für Sprechanlage verlegen

Diskutiere Kabel für Sprechanlage verlegen im Türsprechanlagen Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; Hallo! Es geht um folgendes: Ein Haus welches bereits fertiggestellt ist, allerdings nur mit einfacher Klingel (Klingeltaster an der Haustür +...

  1. #1 homer092, 07.01.2012
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    Es geht um folgendes: Ein Haus welches bereits fertiggestellt ist, allerdings nur mit einfacher Klingel (Klingeltaster an der Haustür + Gong).

    An dem Haus angrenzend sind noch zwei Wohnungen die renoviert werden sollen und hierfür auch Leitungen für Klingeln vorgesehen werden. Eventuell soll hier mal eine Sprechanlage rein später. Daher wollte ich mal fragen wie sowas am sinnvollsten verkabelt wird.

    Es soll später mal eine Außenstelle am Hoftor geben. Und dann an der einen Haustür einen "Etagenruftaster" und an den beiden Wohnungen auch Etagentaster. Habe jetzt überlegt je von den Wohnungen ein 8-Adriges für die spätere Sprechstelle an einen zentralen Punkt zu ziehen. Die Etagenruftaster zieht man in die Wohnung wo die Sprechstelle hin soll oder? Oder ziehe ich den Etagenruf auch zum zentralen Punkt?

    Und reichen 8 Adern? Normal schon oder? Kenne es auch, dass man von Etage zu Etage durchschleift statt sternförmig zu verlegen aber bei dem kleinen Projekt macht das ein paar Meter Leitung mehr aus zum zentralen Punkt wo alles zusammenläuft.
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 snobi, 07.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2012
    snobi

    snobi Leitungssucher

    Dabei seit:
    03.11.2010
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kabel für Sprechanlage verlegen

    Nu ja, da bei ner Neuinst wohl ein Bussystem zum Einsatz kommt, kommst Du intern mit J-Y(ST)Y 4x2x0,8 aus. Im Innenbereich (wo keine stromfressenden Türöffner dran hängen) langt (u.U.) auch J-Y(ST)Y 4x2x0,6.
    Eigentlich langen bei nem Bussystem sogar weniger Adern, aber manches lässt sich halt net über den Bus machen und da ist man froh, wenn man noch ein paar Adern mehr hat.

    Nur mal so als Beispiel bei den Wohntelefonen.
    Zwei Adern brauchste immer für den Bus.
    Aus irgendeinem Grund denkst Du dran, dass Du vielleicht an den Telefonen auch ein externes Läutwerk betreiben willst und da wär's doch schön, wenn man noch zwei Adern mit 12V~ hat, so dass man net überall nen eigenen Trafo braucht.
    Dann fällt's Dir ein, dass irgend eine Steuerung (z.B. Extra-Lichtdrücker) willst und kein schweineteures Steuergerät kaufen willst - Also sind nochmal 2 Adern weg - Sind wir also schon mal intern bei nem J-Y(ST)Y 3x2x0,x - Das gibt's net, also nimmt man J-Y(ST)Y 4x2x0,x. Wenn's irgend geht, nimm keine 0,6mm, sondern gleich 0,8mm!

    Bei den Türstationen sieht's etwas anders aus.
    Ganz klar, zwei Adern braucht man wieder für den Bus.
    Die 12V~ Dauerspannung sind z.B. für irgendwelchen Beleuchtungskram sinnvoll.
    Zwei Adern sollt man für den Türdrücker haben und zwei Adern für eventuellen Extrakram. Damit ist dann ein 4x2x0,8 schon voll!

    Weil's oft auch noch im Außenbereich ist, nimmt man dort lieber A-2Y(L)2Y (ob längswasserdicht oder net, muss man im Einzelfall entscheiden).

    Bei ner Neuinst unbedingt Reserven einplanen! Da ein paar Cent sparen wollen wäre grottenfalsch!

    Im Innenbereich also mindestens J-Y(ST)Y 4x2x0,8, für die Türstationen entweder J-Y(ST)Y 6x2x0,8 oderA-2Y(L)2Y 6x2x0,8 (je nach Verlegung). Man braucht auch bei Bussystem oft mehr Adern als man anfangs denkt! Na ja, zumindest kann mich sich mit Reserveadern so manchen bösen Umweg oder Trick ersparen.

    Die alte Mehrdrahttechnik ist eigentlich out und obwohl es sie noch gibt, für ne Neuinst würd ich damit net planen. Damals hat man für die Verdrahtung gern YR genommen (weil's so schön bunt ist ;)). Fernmeldestrippen gingen aber auch da!

    Tja und wenn Du nun schon Strippen planen willst, dann würd ich mir gleich ne sinnvolle Topologie überlegen, so dass Du z.B. ne Zentrale im Keller hast und so die Leitungslängen klein halten kannst - Da sollten wir vielleicht nochmal drüber reden.

    Viele Grüße,

    Uli
     
  4. #3 homer092, 07.01.2012
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kabel für Sprechanlage verlegen

    naja das mit der zentrale ist so, dass es zwischen Haus und den 2 Wohnungen einen Heizungsraum gibt im EG und darüber das Bad einer der Wohnungen. Ist also alles 3 im prinzip ein zusammenhängendes Gebäude, und der Heizungsraum liegt dazwischen, eignet sich also ideal als zentraler Punkt um alles zusammenzuführen. Sind von den Türen zu den Häusern auch je keine 2 meter weg also wenig Leitungsumweg.
     
  5. snobi

    snobi Leitungssucher

    Dabei seit:
    03.11.2010
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kabel für Sprechanlage verlegen

    Okay, das hört sich doch jetzt schon gar nicht mal so schlecht an. Das wär tatsächlich ein schönes Plätzchen und 230V~ für die Anlage müssten auch irgendwo abzuzwacken sein ...
     
  6. elo22

    elo22 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    3.009
    Zustimmungen:
    42
    AW: Kabel für Sprechanlage verlegen

    Ich kann es mir nicht verkeifen: Was lernst Du eigentlich? Sowas gehört in Rohr.

    Lutz
     
  7. snobi

    snobi Leitungssucher

    Dabei seit:
    03.11.2010
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kabel für Sprechanlage verlegen

    Schon richtig - So man den Platz hat! Natürlich wär's ideal und nach Norm. Aber ich kenn genug Neubauten, wo Putz nur vorbei getragen wurde ...

    Alternative (wenn's im Putz net geht)? Kabelkanäle und die sehen (richtig gemacht) nicht mal unbedingt übel aus.
     
  8. #7 homer092, 08.01.2012
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kabel für Sprechanlage verlegen

    darum ging es doch garnicht oder? habe nie was davon gesagt ob es in Rohr kommt oder nicht....
     
  9. #8 Strippentod, 08.01.2012
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Kabel für Sprechanlage verlegen

    Langsam gehen mir diese Rohrfetischisten hier aufm Keks. So ein Dünnschiss. Hab bisher kaum ne Anlage gesehen, in der von vorne bis hinten alles "auswechselbar" installiert worden ist. Wenn Homer da für irgendwelche Freunde/Bekannte/Verwannte nen Häuschen installiert und was vorbereitet was es eigentlich noch gar nicht gibt, so finde ich alleine diese Vorplanung schon recht löblich.

    Kurzum: Wie Ulli schon schrieb: Von nem zentralen Punkt (am besten in der Nähe vom Allgemeinverteiler, wo man nen separaten SK abgreifen kann) sternförmig mit nem 4x2x0,8 JySTy zu den späteren Wohntelefonen (in UP-Dose enden lassen) und von da jeweils noch nen Stich zum Etagenruftaster. Von der Zentrale nen 6x2x0,8 A2Y rausgeschmissen, entweder an die Haustür oder davor wenns ne Briefkastenanlage werden soll) Da biste auf der sicheren Seite. Ob nun in Rohr oder nicht, ist dir überlassen. Wenn nicht grad mit dem Bauträger explizit die 18015 vereinbart wurde...
     
  10. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 homer092, 08.01.2012
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kabel für Sprechanlage verlegen

    also ich muss sagen ich habe bisher noch nicht eine Anlage gesehen, in der Telefon, Klingel & Co. in Rohr verlegt wurde. Ok ich arbeite nicht im Neubau und habe wenig mit solchen Installationen zu tun aber auch so habe ich es noch nicht gesehen.
    Ich hatte es aber dennnoch vor, allein schon weil ein Teil über den Fußboden gelegt wird, es in Rohr zu machen.
    Habe bisher einmal an ner Klingelanlage gearbeitet in einem ähnlichen Umfang, 4 Wohneinheiten auf 2 Gebäude verteilt. Spätestens nachdem ich dieses Chaos gesehen habe weiß ich, dass man sowas besser vorher sinnvoll planen sollte :D
     
  12. snobi

    snobi Leitungssucher

    Dabei seit:
    03.11.2010
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kabel für Sprechanlage verlegen

    So sieht's nämlich leider aus - Oft geht's einfach nimmer. Bei richtigen Altbauten gibt es zwar oft noch Rohre, aber die führen net immer unbedingt dort hin, wo man die Sache brauchen kann. Ab den 60er Baujahren hatte man (in der DE) wohl den kompletten Rohverzicht propagiert. Mittlerweile kommt man wieder drauf, dass Rohre ne feine Sache sind und der Eli fummelt Riesenpläne, wo er seine Rohre haben will - Allerdings nur um oft feststellen zu müssen, dass er sich den Plan gleich hätte sparen können, weil sich die Betonbauer nen Dreck drum geschert haben. Wenn überhaupt Rohre liegen, dann oft net da wo man sie wollte. Interessanterweise hat man dann bestenfalls auch grad noch bestenfalls 15mm Putz und kriegt man kein Rohr mehr rein. Ja und jetzt? Beton ausfräsen und Streit mit dem Statiker anfangen? Dann beißt man halt doch in den sauren Apfel und legt's doch UP. Tja, z.B. bei Telefonstrippen bin ich da immer vorsichtig und hatte kürzlich so nen Fall, wo ein Treppenhaus saniert wurde. Die Telekom hatte ihren Mist da halt AP hin genagelt. Ich hab die Leitungen halt weggezogen und sagte zum Maler, dass er halt drum rum schaffen sollte. Ich würd dann Kabelkanäle legen, so dass man noch ran kann.
    Ein fleißiger Mensch, denn als ich wieder kam, hatte ER das schon alles UP gelegt - Und jetzt? Nen Aufstand machen? Wird schon schief gehen - Also Maul halten ...

    Die 18015 ist ne feine Sache, der harte Alltag (auch als ganz normaler Wahnsinn bekannt) sieht aber anders aus.

    Viele Grüße,

    Uli
     
Thema:

Kabel für Sprechanlage verlegen

Die Seite wird geladen...

Kabel für Sprechanlage verlegen - Ähnliche Themen

  1. Kabelsicherung für selbstkonfektionierte Mehrfachsteckdosen

    Kabelsicherung für selbstkonfektionierte Mehrfachsteckdosen: [ATTACH] Hi zusammen, mein 9jähriger Sohn hat nun ein tolles Hochbett. Natürlich sind auf dieser Raumhöhe initial keine Steckdosen für Lampe und...
  2. Telefonkabel für Netzwerkaufbau

    Telefonkabel für Netzwerkaufbau: Hallo ihr Lieben, vorab habe mich jetzt schon durch einige Beiträge hier gefuxt und bin zur Erkenntnis gekommen, das mein Problem im Eigenheim...
  3. robustes Kabel für Tischgrill

    robustes Kabel für Tischgrill: Hallo, welches Ersatzkabel würdet ihr für einen alten Tischgrill verwenden? Es handelt sich um ein altes Gerät von Rowenta mit 1600 W. Das...
  4. Welches Kabel für Lautsprecher feste Verlegung (UP/Hohlwand)

    Welches Kabel für Lautsprecher feste Verlegung (UP/Hohlwand): Hallo, in einem Neubauprojekt sollen in jedem Raum 2 Lautsprecher montiert werden, zu einer zentrale verlegt mit 2,5mm². Was würdet ihr hier für...
  5. 12V-Batterie-zu-230V: Messgerät für Last, Verbrauch, mit Display am Kabel zum Einbau? Auch für 12V?

    12V-Batterie-zu-230V: Messgerät für Last, Verbrauch, mit Display am Kabel zum Einbau? Auch für 12V?: Hallo. Ich will einen Sinus-Wandler an einen Bleigel-Akku anschließen, und daran z.B. einen Beamer und ein Notebook betreiben. Jetzt überlege Ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden